Allgemeines 21.854 Themen, 145.902 Beiträge

Vorsicht....es wird heiß!!!

Anonym / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, ...es wird heiß...

Wer kann mir helfen beim folgenden Problem?
In del letzten Zeit (ca. seit vier Tagen) habe ich Lüfterstillstand von Prozessor beim booten meines PCs festgestellt. Anfangs beim Einschalten und noch bei der Bios Routine dreht er normal, allerdings danach, noch bevor er in das Windows umschaltet kommt er einfach zum Stillstand und geht nicht mehr. Das konnte ich nur feststellen, dank meines offenen Gehäuses.
Erstaunliche Weise beim sofortigen reseten oder wiedereinschalten kommen die Schwierigkeiten beim booten nicht mehr, der Lüfter läuft dann ohne Probleme.
Am nächsten Tag, wenn ich den PC einschalte passiert wieder das gleiche Spiel.
Den alten Prozessorlüfter habe ich auch bereits gegen neuen Papstlüfter ausgetauscht, allerdings ohne Erfolg.

Liegt das an der Spannungsverteilung im PC oder ist mein Board nicht in Ordnung?
Der Lüfter wird mit der Spannung direkt von meinem DFI – K6BV3+ Rev. A+, versorgt.
Ich habe eine Voodoo 3/200, eine ISA Soundkarte, Adaptec SCSI Controller, den ich erst vor eine Woche gemeinsam mit einem SCSI Plextorbrenner und einem SCSI CD Laufwerk, eingebaut habe. Zusätzlich benutze ich einen EIDE CD-ROM Laufwerk aber nur für die Wiedergabe der Audio CDs ohne den Bus, außerdem hängen drin noch zwei Festplatten. Mein Netzteil ist kein ATX und soll laut Aufkleber 250 W bringen.

Danke im Voraus!
Gucio


bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild Anonym

„Vorsicht....es wird heiß!!!“

Optionen

keine Ahnung ... hast du mal probiert die Stromversorgung über einen Laufwerks-Anschluß für den Lüfter zu realisieren ...

... eventuell liegt's ja am Anschluß auf dem Board ...

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
Anonym Wumpchild

„keine Ahnung ... hast du mal probiert die Stromversorgung über einen...“

Optionen

Mit dem Anschluß am Board, könnte es auch sein, allerdings das kann man kaum feststellen. Auf jeden Fall werde ich die andere Stromversorgung (HD, Floppy) ausprobieren.
Vorerst schalte ich die Stromkabel von meinen CD Laufwerken ab, um zu sehen, ob es wierklich am Netzteil liegt (250 W).

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause Anonym

„Vorsicht....es wird heiß!!!“

Optionen

hi!

könnte aber auch sein, daß beim starten aller laufwerke zuviel strom gezogen wird (250W sind nicht gerade viel für CPU, grafikkarte, UND 3 cd-laufwerke UND 2 festplatten. ich kann mir zwar nicht vorstellen, daß beim starten alle komponten genug strom kriegen, außer der lüfter! aber wenn du die möglichkeit hast, würd ich ein dickeres netzteil ausprobieren.
kann jedenfalls nicht schaden.

gruß Hausmeister Krause

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
Anonym Hausmeister Krause

„hi!könnte aber auch sein, daß beim starten aller laufwerke zuviel strom...“

Optionen

Das mit dem neuen Netzteil ich auch ein guter Gedanke, dennoch wollte ich mich vorerst informieren, ob es andere Ursachen haben kann. Denn ein guter Netzteil kostet mal wieder 50 DM und mehr.

bei Antwort benachrichtigen
Neu Anonym

„Vorsicht....es wird heiß!!!“

Optionen

Da der neue Lüfter auch nicht geht, kann der es nicht sein, sondern er bekommt nicht kontinuierlich Strom.

Nur so ´n Einfall: kann es sein, daß der Lüfter temperaturgeregelt ist? Dann wäre das Ausgeschaltetbleiben beim
(im Sinne des Wortes) Kaltstart normal. Ist die CPU dann ein bißchen gelaufen, wird die Einschaltschwelle für
den Lüftereinsatz überschritten und er geht an. Allerdings, wenn das der Fall ist und diese Maschinerie funktionsfähig ist,
dann sollte er auch ohne Neustart angehen. Passiert das nicht, vergiß diesen Einwurf.

Da die CPU ohne Lüfter die Grenze zur Lebensgefahr überschritten hat, würde ich nicht lange herumexperimentieren.
Im Fachhandel gibt es Adapter für den Lüfter, die den Strom vom Stromkabel zu einer HD bzw. Floppy abzweigen.
Notfalls muß eben so ein Floppy-Stromkabel mit einem Seitenschneider durchtrennt, eine Lüsterklemme eingebaut, mit
Anschlüssen für die Floppy und für den Lüfter, damit dann der Saft ihm dann permament zur Verfügung steht. Dann
müssen alle Einstellungen im BIOS deaktiviert werden, die irgendwas mit dem Lüfter zu tun haben. Sonst könnte
es BIOS- Meckereien geben, der Lüfter geht nicht.

Vielleicht ist "nur" der Stecker vom Lüfter nicht richtig bis zum Anschlag drin. Oder ein Kabelschuh ist ein wenig
herausgerutscht.

Ich würde bis zum Beweis des Gegenteils davon ausgehen, daß die Hardware vollkommen in Ordnung ist und
somit die Schuld wieder mal bei Win liegt. In anderen Foren allhier war schon gelegentlich von ähnlichen
Vorkommnissen die Rede.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Neu

„Da der neue Lüfter auch nicht geht, kann der es nicht sein, sondern er bekommt...“

Optionen

Danke für die ausführliche Antwort.
Nun, der Papstlüfter ist nicht Temperatur geregelt. Vor allem anfangs beim booten geht er ordnungsgemäß an und kurze Zeit später bleibt er gnadenlos stehen. Geht nicht mehr an.
Natürlich habe ich mir schon die Möglichkeit der Stromabzweigung von einer HD oder Floppy überlegt, aber bevor ich das ausprobiere, da wollte ich mich vorerst vergewissern, dass keine andere Möglichkeit es gibt.

Der Stecker sitzt sehr fest in dem Steckplatz, auch die Lüfteradern sind einwandfrei.
Ich vermute eben, dass mir zuviel Strom beim einschalten durch andere Geräte weggeschnappt wird, so dass der Lüfter stehen bleibt.

Ich werde jetzt das mit der Stromabzweigung versuchen und natürlich melde ich mich wieder, unabhängig davon was dabei rauskommt.

Vorerst danke für die Ideen
Gucio

bei Antwort benachrichtigen
Neu Anonym

„Danke für die ausführliche Antwort.Nun, der Papstlüfter ist nicht Temperatur...“

Optionen

Bitte, Bitte!

bei Antwort benachrichtigen
Racingfreak Neu

„Da der neue Lüfter auch nicht geht, kann der es nicht sein, sondern er bekommt...“

Optionen

Hallo, Neu,

ist Win nun schon schuld, wenn der Lüfter nicht geht?

Heftige Behauptung, oder?

Gruß,
RF

bei Antwort benachrichtigen
macpherson Anonym

„Vorsicht....es wird heiß!!!“

Optionen

hi gucio,
es gibt lüfter, die einen grauseligen stromfluss verlangen, deine boardbeschreibung sagt dir den max.zulässigen wert.wenn der lüfter drüberliegt,gibt es anlaufprobleme bzw.stillstand,da die regelelektronik erstmal zumacht.am besten den lüfter an einen anschluss zb.f.laufwerke dranhängen.wenn er es da macht,ist doch alles paletti.oder aber einen schönen ekl-lüfter kaufen.
tschau
macpherson

bei Antwort benachrichtigen