Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.300 Themen, 35.318 Beiträge

News: Run auf Voddler

Zigtausend Filme zum Nulltarif

Michael Nickles / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Aus Sicht vieler Medienexperten ist längst klar, dass das Zeitalter von "Videos auf Datenträger" sich seinem Ende nähert, die Bluray-Scheiben vermutlich die letzten ihrer Art sein werden. Die Bandbreite im Internet nimmt beständig zu, auch das Live-Streaming hochauflösender Videoformate ist theoretisch kein Problem mehr.

Praktisch hapert es an brauchbaren kostenlosen Lösungen. Nicht jeder hat die Kohle, sich Filme in kommerziellen Online-Videotheken auszuleihen. und viele nutzen deshalb lieber illegale Tauschbörsen-Downloads. Der Versuch, das Torrent-Portal "The Pirate Bay" zu einem kommerziellen Dienst zu machen, ist kläglich gescheitert, es kamen unter anderem keine Deals mit Filmstudios zustande.

Bei einer neuen kostenlosen schwedischen Live-Streaming-Videothek scheint das besser gelaufen zu sein. Voddler.com hat laut Bericht von The Local bereits zwei Hollywood-Produzenten zum Mitmachen bewegt. Walt Disney und Paramount sollen angeblich tausende Filmtitel für Voddler bereitstellen.

Das Streaming-Portal wurde erst 2005 gegründet und verspricht "fette Bandbreite ohne Engpässe" und will sich durch Werbung in den Filmen finanzieren. Aktuell befindet sich der Dienst noch in der Beta-Phase, soll sich aber bereits enormen Zulaufs erfreuen. Seit Start der Beta-Phase vor zwei Wochen, sollen sich bereits 250.000 Schweden bei Voddler angemeldet haben.

Aktuell ist der Videodienst nur in Schweden verfügbar, 2010 soll er auch in Norwegen, Dänemark und Finnland an den Start gehen.

Michael Nickles meint: Also wieder ein "Videoportal". Anmelden kann sich dort zwar jeder, kriegt aber nur eine Email-Rückmeldung, dass er sich in der "Beta-Warteschlange" befindet. Das auch Deutsch dort gucken können ist natürlich zu bezweifeln, da Voddler wohl keine weltweite Lizenz zum Senden hat. Natürlich lässt sich das sicherlich mit den altbekannten Methoden austricksen (siehe US Spielfilme und Serien in Deutschland gucken - Lost und mehr).

Auch aus meiner Sicht gehört derlei Diensten die Zukunft, aber der Weg wird noch steinig sein. Es gibt kein Portal, das ALLES bietet und niemand hat Lust, Filme auf zig Portalen zu suchen. Auch ist der Weg ins "Wohnzimmer" noch nicht brauchbar vollzogen. Und nicht jeder hat Lust, Spielfilme am PC-Monitor anzugucken.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Zigtausend Filme zum Nulltarif“

Optionen
und will sich durch Werbung in den Filmen finanzieren.

Brrr... da kann man ja gleich Free-TV gucken :-(

Mir gefällt dieses ganze On-Demand-Konzept überhaupt nicht. Entweder, ein Film interessiert mich *wirklich*, dann will ich ihn in einem halben Jahr noch einmal sehen können und später wieder, ohne jedes Mal neu dafür bezahlen zu müssen. Das ließe sich durch Abo-Modelle vielleicht umgehen, aber so etwas mag ich mir auch nicht ans Bein binden.

Der echte Filmkenner und -liebhaber schaut sich die Werke ohnehin im Kino an.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Zigtausend Filme zum Nulltarif“

Optionen

ERP - Die Bandbreite im Internet nimmt beständig zu

Das sagst du so einfach... Fakt ist, dass die Unterseekabel zwischen z.B. Europa und den USA nach Betreiberschätzungen ca 2014 ihre Kapazitätsgrenzen erreichen werden - Und dass derzeit keine Sau daran interessiert ist, Geld für zusätzliche kabel auszugeben, für die kein Return of Investment in Sicht ist.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Michael Nickles

„Zigtausend Filme zum Nulltarif“

Optionen
Zitat von MN:
...und niemand hat Lust, Filme auf zig Portalen zu suchen...


Dafür wird es dann über kurz oder lang auch entsprechende Suchmaschinen geben.
Ich finde die Idee nicht schlecht. Oft kommt es doch vor, dass im TV "gute" Filme/Beiträge zeitgleich laufen. Für welchen soll man sich dann entscheiden? Anderntags läuft nur Mist, da könnte man sich dann für einen anderen Film/Beitrag entscheiden. Das TV im heutigen Sinne wird irgendwann Geschichte sein. Auf Abruf das gucken wozu man Lust hat ist m. E. die Zukunft. Dazu ist es aber erforderlich die Bandbreiten überall zur Verfügung zu haben bzw. die Komprimiertechniken noch zu verfeinern - oder besser beides.

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
systemratgeber Michael Nickles

„Zigtausend Filme zum Nulltarif“

Optionen
und will sich durch Werbung in den Filmen finanzieren.

Ich war grad hier in Dortmund und hab mir 2021 angeschaut, ABER, 45 min (!!) Trailer und Werbung!!!!! Hätt ich nicht 7,20 Euro bezahlt wäre ich nach spätestens 30 minuten gegangen. Und dann soll ich verhasste Werbung im Film ertragen?
Die Filmindustrie inclusive den TV Sendern sorgen bald dafür das die Bild-Generation endlich mal wieder einen echten Wadl sieht, und zwar wenn die Menschen sich nicht mehr für blöd verkaufen lassen und mal wieder vor die Tür gehen!
Das Leben ist schön!
bei Antwort benachrichtigen
odin4 systemratgeber

„ Ich war grad hier in Dortmund und hab mir 2021 angeschaut, ABER, 45 min !!...“

Optionen

Hallo systemratgeber,

... und ich dachte, 2012 ist gerade raus. Was passiert denn 2021?
Geht die Welt da nochmal unter?

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Zigtausend Filme zum Nulltarif“

Optionen

Es gibt nach wie vor keine echten Online-Videotheken die auch nur ansatzweise das bieten was mir die Videothek um die Ecke an Filmen bietet. Alle sogenannten Online-Videotheken bieten nur alten Ramsch und FreeTV Ware und das auch noch vergleichsweise teuer.


Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Michael Nickles

„Zigtausend Filme zum Nulltarif“

Optionen

"Die Bandbreite im Internet nimmt beständig zu, auch das Live-Streaming hochauflösender Videoformate ist theoretisch kein Problem mehr."

Sicher. Ich habe hier nicht ganz DSL 2000 und kein Provider ist am Ausbau interessiert. In einer Stadt mag das seine Richtigkeit haben, aber in ländlicheren Gebieten ist noch immer oft Tote Hose. Mir reicht die Verbindung locker zum Surfen, aber TV schauen ist sicher nicht möglich... und das wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern.

Mfg
blz

bei Antwort benachrichtigen
tecxus Michael Nickles

„Zigtausend Filme zum Nulltarif“

Optionen

Wie ? Hat t-Doof nicht eine Rüge bekommen wegen fehlender "Infrastruktur" auf dem Lande ??

Die sollten doch jetzt modernisieren oder hab ich was nicht verstanden ?

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna tecxus

„Wie ? Hat t-Doof nicht eine Rüge bekommen wegen fehlender Infrastruktur auf dem...“

Optionen

Und wer hat es Ihnen befohlen? Und wer zahlt das? Soweit ich weiß, ist die TCom eine AG und da bestimmt der Staat nicht mehr wie früher.
Geredet wird immer viel, aber was dann schließlich gemacht wird, ist eine ganz andere Sache...

Mfg
blz

P.S. Allerdings muss ich zugeben, dass manche Ortschaften in der Umgebung tatsächlich modernisiert werden.

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Michael Nickles

„Zigtausend Filme zum Nulltarif“

Optionen

Mir geht es genau so wie Balzhofna.
Wir haben hier bei uns im Ort ein WLAN Netz, welches dieses Jahr von einer Firma aufgebaut wurde. Mit durchschnittlich 1 MBit muß ich mich zufrieden geben, aber besser als Modem oder ISDN auf alle Fälle.

@tecxus
Wie ? Hat t-Doof nicht eine Rüge bekommen wegen fehlender "Infrastruktur" auf dem Lande ??

Die sollten doch jetzt modernisieren oder hab ich was nicht verstanden ?


Die Telekom oder irgend ein anderer ISP interessiert das einen S***dreck.

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen