Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Manipulation oder Zensur?

ZDF unter Internet-Missbrauchsverdacht

Redaktion / 31 Antworten / Baumansicht Nickles

Beim ZDF hat sich ein diskussionswürdiger Vorfall ereignet. Auf der ZDF-Nachrichtenseite heute.de gab es bis vor wenigen Tagen eine Meinungsumfrage zum Thema Internetzensur. Gefragt wurde, ob Internetsperren ein wirksames Mittel beim Kampf gegen Kinderpornografie sind oder nicht.

Innerhalb kurzer Zeit nahmen 185.519 Leute an der Umfrage teil. 97 Prozent stimmten dafür, dass die Sperrung überhaupt nichts bringt, nur 3 Prozent empfanden sie als "richtigen Schritt". Jetzt hat das ZDF die Umfrage kommentarlos gelöscht. Markus Trapp von textundblog.de war schnell genug, den Vorfall mit einem Screenshot zu dokumentieren.

Der Blogger hat nicht lang rumgefackelt und beim ZDF nachgehakt (siehe hier), warum diese Umfrage kommentarlos gelöscht wurde. Michael Bartsch, Redaktionsleiter von heute.de hat im Blog von Markus Trapp schließlich geantwortet:

"Wir haben die Umfrage von der Homepage genommen, da wir in der Tat den Verdacht haben mussten, dass das Ergebnis manipuliert gewesen war."

Bartsch erklärt, die Klickzahlen seien so extrem hoch gewesen (bereits als die Abstimmung noch gar nicht sichtbar verlinkt war), dass man davon ausgehen muss, dass sie manipuliert waren. Der Redaktionsleiter schließt seinen Kommentar vor den "freundlichen Grüßen" mit

"Gerade weil das Thema Sperrung von Internetseiten ein umstrittenes ist, haben wir zu uns entschlossen, die Umfrage aus unserem Angebot zu nehmen."

Die Antwort von Bartsch hat im Blog zu bösen Kommentaren geführt. Blog-Teilnehmer werfen dem ZDF vor, das Internet als "Spielzeug" missbraucht zu haben und sie erheben den schlimmsten Verdacht überhaupt: dass das ZDF die Umfrage weggeschmissen hat, weil das Ergebnis nicht "zufriedenstellend" war.

Die komplette Story beziehungsweise Kommentare gibt es hier auf textundblog.de: ZDF löscht Umfrage zu Netzsperren ohne Kommentar

Michael Nickles meint: Ich gehe davon aus, dass die Antwort des Heute-Redaktionsleiters im Beitrag auf textundblog.de kein Fake ist. Sollte es ein Fake sein, hat mein Kommentar hier natürlich keine Grundlage. Wenn ein Öffentlich-rechtlicher Sender im Internet was macht, dann hat er dafür geradezustehen.

Und wenn er eine Meinungsumfrage löscht, dann hat er das gefälligst ÖFFENTLICH zu begründen - zumindest auf der Seite seines Webauftritts, wo die Umfrage gelöscht wurde. Mit seinem Satz "Gerade weil das Thema Sperrung von Internetseiten ein umstrittenes ist, haben wir zu uns entschlossen, die Umfrage aus unserem Angebot zu nehmen." bringt Heute-Redaktionsleiter Michael Bartsch die gebaute Scheiße voll auf den Punkt.

Ein Öffentlich-rechtlicher Sender beziehungsweise dessen Nachrichtenmagazin, sollte sich dazu verpflichtet fühlen, das was Menschen bewegt, sauber zu analysieren. Das ist hier nicht passiert.

Chaos3 Redaktion

„ZDF unter Internet-Missbrauchsverdacht“

Optionen
....sie erheben den schlimmsten Verdacht überhaupt: dass das ZDF die Umfrage weggeschmissen hat, weil das Ergebnis nicht "zufriedenstellend" war...

Den gleichen Verdacht habe ich auch.
Neo9998 Redaktion

„ZDF unter Internet-Missbrauchsverdacht“

Optionen

Naja sofern die Angaben des ZDF-Redakteurs stimmen, hätte die umfrage sowieso keine Relevanz. Ich finde das Ergebnis ebenfalls unrealistisch. Bei traditionellen Online-Communities würde ich so ein Ergebnis erwarten, aber doch nicht beim ZDF, welches doch gerade dafür bekannt ist ein etwas konservativeres Publikum anzuziehen.

Dennoch ist die Löschung ohne Gründe anzugeben der falsche Weg.

Chaos3 Neo9998

„Naja sofern die Angaben des ZDF-Redakteurs stimmen, hätte die umfrage sowieso...“

Optionen

Konservatives und IT-technisch ungebildetes!

Joerg69 Chaos3

„Konservatives und IT-technisch ungebildetes!“

Optionen

Sehr, sehr süß. Und nicht wirklich überraschend. Wer regiert die Rundfunkräte? Die Parteien gemäß Proporz. Die verkaufen uns doch jeden Tag in den Nachrichten für blöd, indem davon berichtet wird, wo irgendwo in China ein Sack Reis umgefallen ist, aber nicht, was in Deutschland Gravierendes geschoben wird. Auch die Auswahl der Nachrichten ist Manipulation.

jonnyswiss Joerg69

„Sehr, sehr süß. Und nicht wirklich überraschend. Wer regiert die...“

Optionen

Hmmm, die Gedanken von Jörg69 sind nicht von der Hand zu weisen, dem kann ich so nur zustimmen!
Dies ist aber nicht nur in Deutschland so sondern in der Schweiz ebenso!
Kürzlich wurde ich bei PCtipp.ch gesperrt weil ich mich kritisch über die Bewohner eines Landes äusserte, die vor kurzem einen vernichtenden Krige gegen die Zivilbevölkerung des Nachbarlandes führten und jetzt kurz davor sind, Iran anzugreifen - ein weiterer Schritt zur Weltherrschaft....
Und da soll mal jemand sagen, dass die Zeitschriften in der Scheiz nicht auch unterwandert werden - auch wenn es sich dabei möglicherweise um eine Frau G.Sal-xoxoxox handeln kann

gerhard38 jonnyswiss

„Hmmm, die Gedanken von Jörg69 sind nicht von der Hand zu weisen, dem kann ich...“

Optionen
bei PCtipp.ch gesperrt weil ich mich kritisch über die Bewohner eines Landes äusserte
Vielleicht kannst du diesen Beitrag ja hier posten, damit auch wir uns ein Bild davon machen können, was du unter "kritisch" verstehst ;)

Gruß, Gerhard
Chaos3 Joerg69

„Sehr, sehr süß. Und nicht wirklich überraschend. Wer regiert die...“

Optionen

Ehrlich gesagt würde ich sagen, daß die privaten Sender doch noch viel mehr Schwachsinnige und populistische Berichterstattung bringen, sowas wie Kritik der Regierenden oder gar des Systems sucht man bei RTL & Co. meist vergebens. Bei ZDF gibt es zumindest einige Sendungen, die sich der einen oder anderen Sache kritisch annehmen. Ich schätze, daß nur eine Mischung aus Internet, Medien und freien Quellen (Blogs etc.) einen gewissen Schutz vor zuviel Manipulation ermöglichen. Doch Garantie dafür gebe ich nicht.

Hewal Chaos3

„Ehrlich gesagt würde ich sagen, daß die privaten Sender doch noch viel mehr...“

Optionen

Als ich möchte mal behaupten, das RTL schon als Nachrichtensender taugt. Ich schaue sehr gerne das Nachtjournal an. Und Herr Klöppel würde ich als sehr kompetent einstufen.

Grüße
Hewal

Olaf19 Hewal

„Als ich möchte mal behaupten, das RTL schon als Nachrichtensender taugt. Ich...“

Optionen

Peter Klöppel ist ja schon ewig dabei, der war schon zu meinen"aktiven TV-Zeiten" der Anchor-Mann von RTL. Sicherlich sind die RTL-News besser als die von anderen Privatsendern, gleichzeitig lockerer als die der ÖRA - aber eben auch sensationsgieriger, schon bei der Auswahl der Themen. Da merkt man schon, dass RTL zu den Kooperationspartnern der Bild-Zeitung zählt.

Ich weiß nicht, ob ich den Tag noch miterlebe, aber ich glaube und vor allem hoffe, dass die Tage des Fernsehens sowieso irgendwann gezählt sind. Ab und zu, z.B. im Urlaub im Hotelzimmer, gucke ich es noch ganz gerne, empfinde es aber als zunehmend antiquiertes Medium.

M.E. habe ich ab 2000 aufs richtige Pferd gesetzt - Fernsehen abschaffen und her mit der Internetflatrate.

CU
Olaf

Chaos3 Olaf19

„Peter Klöppel ist ja schon ewig dabei, der war schon zu meinen aktiven...“

Optionen

Eine Newssendung ist eine Newssendung. Diese unterscheiden sich hauptsächlich durch die Formulierung der Beiträge und die Wahl der Themen. Bei Sendern wie RTL wird viel Müll als "News" verbreitet. Wie die Farbe von Lindsay Lohan Unterwäsche - das ist KEINE NEWS. Doch viel wichtiger ist doch - was tut ein Sender wie RTL denn noch wertvolles, außer den News und einer, zwei anderer kritischen Sendungen? Ich behaupte - garnichts. Denn Programme wie "Das süße Leben der Superreichen" ist eher wie ein Spucken ins Gesicht der Harz IV Empfänger, aber kein wertvoller Beitrag zu einer Gesellschaft.

Hewal Chaos3

„Eine Newssendung ist eine Newssendung. Diese unterscheiden sich hauptsächlich...“

Optionen

Nunja,

ich würde jetzt mal behaupten, dass man über das Angebot außerhalb der Nachrichten streiten kann. Ich kann mit so schnulzen wie Rosamunde Pilcher oder so nem Krampf wie Der Bulle von Tölz auch nichts anfangen... :-)

Aber in Sachen Unterhaltungswert sind Geschmäcker unterschiedlich. Und die Sendung RTL Aktuell (18.45) und RTL Nachtjournal berichten nicht über tratsch und klatsch, das machen schon anderen Sendungen auf RTL.

Grüße
Hewal

Chaos3 Hewal

„Nunja, ich würde jetzt mal behaupten, dass man über das Angebot außerhalb der...“

Optionen

Also ehrlich. Du glaubst doch nicht, daß ich mir solche Sendungen wie von dir genannt anschaue? Aber wir sprechen hier von Nachrichten- bzw. Dokusendungen wo kritische Themen angesprochen werden, und nicht etwa über ein Unterhaltungsprogramm jenseits des Sarges. RTL Aktuell und Nachtjournal sind zwar ziemlich kompetent (vor allem die Mitternachtssendung), allerdings wird dort - inländisch - so gut wie garnicht kritisch berichtet. Es wird einfach so weitergegeben wie es von der Quelle kam. Von Investigatismus keine Spur. Da sieht man schon die Nähe zum Regime. Wie man es dreht - ich kann jedenfalls nicht gerade keine gehobene Qualität der Berichterstattung erkennen. Von daher - lieber auf eine Mischung aus mehreren Quellen (Internetblogs etc.) ausweichen.

Hewal Chaos3

„Also ehrlich. Du glaubst doch nicht, daß ich mir solche Sendungen wie von dir...“

Optionen

Naja, es ist ja so, dass alle Nachrichten erstmal über die Bundesnachrichtenagentur gehen. Was dort nicht durchkommt, wird auch nicht gesendet. Und ich muß dir auch recht geben, dass die tagesschau z.B. etwas mehr informationen bietet, wobei ich allerdings doch eher die Nachrichten auf RTL bevorzuge. Die ganze Tagesschau ist mir zu Bider. Manche Nachrichtensprecher sehen aus, als würde sie gleich einen Herzinfarkt bekommen.

Wie dem auch sei: Jeder wird schon für sich die richtige Nachrichtensendung finden. Zudem hast du völlig recht, dass man nicht nur auf ein informationsmedium setzen sollte. Aber genau deshalb sind wir ja hier - im Internet.

Grüße
Hewal

burhan Olaf19

„Peter Klöppel ist ja schon ewig dabei, der war schon zu meinen aktiven...“

Optionen
Olaf19:
M.E. habe ich ab 2000 aufs richtige Pferd gesetzt - Fernsehen abschaffen und her mit der Internetflatrate.


Aber dass du artig die GEZ bezahlst ;-)
Du könntest ja übers Internet heimlich TV gucken, gell.
mono Redaktion

„ZDF unter Internet-Missbrauchsverdacht“

Optionen

...ich habe mal ein wenig im Internet recherchiert und bin dabei unter anderem auch in einem Forum der Piratenpartei gelandet. In diesem Thread geht's genau um diese Umfrage beim ZDF...

...hier ein Auszug aus einem Post vom 19.06.2009 - 17:29:

*** Es ist 17:18 und es haben von 1937 Befragten nur 6% für den Sinn dieser Sperre ausgesprochen. 94% dagegen meinten, die "Die Sperrung bringt überhaupt nichts".***

*++*

Ich habe keine Ahnung, wann die Umfrage gestartet worden ist aber ich geben keine 3 Groschen auf die Aussage von Hrn. M. Bartsch, dass die Zahlen bereits bei der Verlinkung EXTREM GEPUSHT waren. Zu dem Zeitpunkt des Posts im Piratenforum gab's es noch nicht mal 2.000 Stimmen auf der ZDF-Page. Im Vergleich zu den 185.519 Stimmen bei der letzten Sichtung ist das natürlich die ausschlaggebenden Menge (genaugenommen 1,04 %), die eine Tendenz einer Umfrage wesentlich manipulieren kann...

*++*

...darf ich eigentlich Links in das Forum hier setzen???

Grüße
Frank

Joerg69 mono

„...ich habe mal ein wenig im Internet recherchiert und bin dabei unter anderem...“

Optionen

Das gibt es übrigens auch bei den Internet-Foren bestimmter Zeitungsmonopolisten und anderer Klüngelbanden und anderen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Wenn Ihr denen zu kritische Beiträge schreibt, werden die erst garnicht veröffentlicht. Könnt Ihr ja mal selbst testen.

Diablo64arc Joerg69

„Forenbeiträge in bestimmten Medien“

Optionen

Das die Bevölkerung grundsätzlich hinters Licht geführt wird ist für mich nichts neues, da es nicht erst seit gestern und auch nicht erst nur im Internet passiert.
Jörg69 hat da auch meiner Ansicht nach vollkommen recht in bezug auf die Nachrichten.

Was mich nur wundert ist, das die Leute sich so lange haben veraschen lassen bis den ersten (jetzt) gerademal auffällt was schon seit Jahren passiert und wohin das führen kann.

Viel schlimmer ist aber noch die Tatsache das es immernoch viel zu wenigen momentan klar ist in was für eine Zukunft hier gesteuert wird. Das erwachen der Bevölkerung geht immernoch recht zögerlich von statten.
Wird man wohl auch wieder sehr bei den anstehenden Wahlen erkennen können.

Es kamm zwar jetzt ein etwas größerer neuer schwung Menschen dahinter nach der Kinderporno sperrungs Gechichte und der nachfolgenden Zensuren, aber der großteil wird es wohl erst begreifen wenns schon lange zu spät ist.

Ich persönlich gehe da erhlich gesagt in ein paar Jahren von Bürgerkriegsaufständen bei uns aus. Andere Länder machen es ja vor wie sowas abläuft, bei uns wird auchnoch der Zeitpunkt kommen.

Borlander mono

„...ich habe mal ein wenig im Internet recherchiert und bin dabei unter anderem...“

Optionen
...darf ich eigentlich Links in das Forum hier setzen???
Natürlich darfst Du hier links setzen. (Sofern diese nicht auf irgendwelche rechtlich bedenklichen Inhalte verweisen.)

Gruß
Borlander
Hassashin Redaktion

„ZDF unter Internet-Missbrauchsverdacht“

Optionen

Hallo in die Runde,

die öffentlich-rechtlichen sind für mich schon lange keine unabhängige, neutrale Nachrichtenquelle mehr, vor allem nicht das ZDF. Es geht nicht darum, was gemeldet wird, es geht vor allem darum was eben nicht gesendet wird. Oder wie und in welchem Zusammenhang.

Das ZDF hat es fertig gebracht, einen Bericht über einen der Telekomspitzelskandale zu bringen mit einer abschliessenden 7 Sekunden langen Einblendung von der Demo gegen die Vorratsdartenspeicherung, einer der grössten Demos in der Geschichte Deutschlands bisher überhaupt. Hintergrundkommentar (immer noch in Bezug auf die vorhergehende Meldung): "In Berlin demonstrierten heute mehrere Tausend für mehr Datenschutz."

Es waren mehr als 70.000 und sie protestierten eben NICHT gegen die Telekom, sondern gegen die Vorratsdatenspeicherung.

Dass das ZDF Umfragen bei unerwarteten Ergebnissen gern wieder vom Netz nimmt und das anschliessend mit Manipulationen verteidigt, ist auch nichts Neues. Das kam in den letzten Wochen und Monaten schon öfter vor. Es kann halt nicht sein, was nicht sein darf.

Auch Phoenix hat seine Unschuld verloren. Für mich ist das keine Grundversorgung mehr, sondern eine Grundverseuchung auf 28 Känalen. Fehlen nur noch die Wiedereinführung der Aktuellen Kamera und des Gegenstücks ZDF-Magazin.

Gruss
Hassashin

--
Schäuble muss weg!
von der Leyen muss weg!
Wiefelspütz muss weg!
www.onlinetrojaner.de

eiseimer Hassashin

„Staatsfernsehen“

Optionen

Ja, den "Schwarzen Kanal" gibt´s eben nicht mehr.

benjaminXVI eiseimer

„Ja, den Schwarzen Kanal gibt s eben nicht mehr.“

Optionen

Wieso nicht,

in punkto Desinformation steht FRONTAL21 Karl Eduard von Schnitz.. "klick".. in nichts nach.

Hassashin benjaminXVI

„Wieso nicht, in punkto Desinformation steht FRONTAL21 Karl Eduard von Schnitz.....“

Optionen

> in punkto Desinformation steht FRONTAL21 Karl Eduard von Schnitz.. "klick".. in nichts nach.

Ist ja auch in direkter Tradition zum ZDF-Magazin mit Gerhard Löwenthal entstanden.

Sind wir schon wieder so weit, dass wir uns nicht mehr trauen, das Kind beim Namen zu nennen? Zur Strafe für deinen "klick" schreibst du jetzt hundert mal "Karl-Eduard Richard Arthur von Schnitzler".

Und danach schreibst du hundert Mal "Ich will im Internet nur noch dann meinen Mund aufreissen, wenn ich ihn ohne Selbstzenzur und "klick" aufbekomme."

Gruss
Hassashin

--
Schäuble muss weg!
von der Leyen muss weg!
Wiefelspütz muss weg!
http://www.onlinetrojaner.de/

benjaminXVI Hassashin

„ in punkto Desinformation steht FRONTAL21 Karl Eduard von Schnitz.. klick .. in...“

Optionen

Ooch immer dieses Konkurenzdenken.

Mit
.. "klick"
meinte ich die Zeit, die nötig war, um ohne Fernbedienung entweder den Sender zu wechseln oder auszuschalten,
.. danach meinte die Zeit der Entspannung:
puuhhh, grade mal wieder geschafft, uff.

Irgendwo ist aber ein "Freiherr" verloren gegeangen.

Ich hab' jetzt meinen Computer trotzdem die Strafarbeit schreiben lassen.


Erweitere Deine Liste mal um
Schmidt muss weg

Gruss
benjamin

schuerhaken Redaktion

„ZDF unter Internet-Missbrauchsverdacht“

Optionen

.
Der Satiriker Schramm nannte Christiansen's Quasselbude einmal eine "Pissrinne der Nation". Speziell bei WILL und Illner werden ebenfalls Fäkalien abgelassen, durch deren "Genuss" die Bundesbürger völlig desorientiert werden sollen. Die dahinter verborgene Strategie beschränkt sich doch nicht auf einige Laberclubs, sondern durchwirkt bis zur Disposition von Sendezeiten für kritische Beiträge das gesamte öffentlichrechtliche System. Allein die Kunstsprache in Kommentaren und Meldungen, mit der mehr verschleiert als informiert wird, spricht schon Bände über die "Scheren im Kopf", die alles wegschneiden, was der wahren Macht im Staat mißfallen könnte.

Der jetzige Vorfall beim ZDF paßt nahtlos in die Systematik nicht nur der öffentlichrechtlichen Sendeanstalten, sich mit dem führenden Establishment nicht anzulegen und Fragen eher offen zu lassen, statt zu beantworten. Erst recht wird nicht sortiert und nicht komprimiert, so dass auch die erdrückende Masse an Information die gefällige Desinformation fördert. Dadurch bleibt der "mündige Bürger" ungefährlich, fügsam und manipulierbar.
.

Hugo20 schuerhaken

„'Pissrinne' der Nation“

Optionen

@schuerhaken: Klasse Kommentar! Trifft es auf den Punkt.

@Neo9998: >Ich finde das Ergebnis ebenfalls unrealistisch. Bei traditionellen Online-Communities würde ich so ein Ergebnis erwarten, aber doch nicht beim ZDF, welches doch gerade dafür bekannt ist ein etwas konservativeres Publikum anzuziehen.
Im Gegensatz zu Dir empfinde ich dieses Ergebnis sogar als absolut repräsentativ, alldieweil wir ja schon im Vorfeld weit über 100.000 Leute mit Kontra-Stimme auf einer Page hatten bei der man nicht nur mal eben "anonym" seine Meinung äußern konnte. Um dort seine Stimme abzugeben lief man auch Gefahr, dass durch die für eine Petition erforderlichen Personendaten eventuell irgendwann einmal von gewissen politischen Kreisen missbraucht werden, weil man sich politisch für irgendeine Sache eingesetzt hat.

Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass, hätte diese ZDF-Umfrage weiterhin stattgefunden, mit Sicherheit letztlich eher millionenzahlen erreicht worden wären.

Es ist eben doch einfacher seine Meinung anonym zum Ausdruck zu bringen. Ohne die Befürchtung im Hinterkopf zu haben mit eventuellen Repressalien deswegen rechnen zu müssen.

Dies ist eben die Vorgehensweise des "etwas konservativen Publikums" oder wie es auch immer so schön genannt wird, "der breiten Masse".

Olaf19 schuerhaken

„'Pissrinne' der Nation“

Optionen

Schuerhaken - FULL ACK.

Was mir am meisten auf den Sack geht: Es wird immer so getan, als wären die ÖRA "unabhängig" und böten somit ein Maximum an Objektivität.

Pustekuchen! So wie die Privatsender nur Marionetten der freien Wirtschaft sind, so sind die öffentlich-rechtlichen nur das Lieblingsspielzeug der Parteien, vornehmlich der großen. Beim Sender wirst du doch nicht einmal Fußbodenaufwischer, wenn du kein CDU- oder SPD-Parteibuch hast. Welches das Richtige ist, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden...

CU
Olaf

Crazy Eye Olaf19

„Schuerhaken - FULL ACK. Was mir am meisten auf den Sack geht: Es wird immer so...“

Optionen

aber die müssen ihr parteibuch doch abgeben sobald die Anfangen zu arbeiten - da sind sie dann doch wieder unparteilich ;)

Chrissi10 Crazy Eye

„aber die müssen ihr parteibuch doch abgeben sobald die Anfangen zu arbeiten -...“

Optionen

Wo bekommt man überhaupt noch unzensierte/manipulierte nachrichten erstattung her ?

Crazy Eye Chrissi10

„Wo bekommt man überhaupt noch unzensierte/manipulierte nachrichten erstattung...“

Optionen

unmanipulierte nachrichten wird es nie geben, das setzt ja ganz objektiven "allwissende" Journalisten vorraus.

Oft ist es ganz zwei drei medien zum selben thema zu überfliegen, am besten sachen von der anderen Ecke wenn du zum beispiel die FAZ und TAZ liest wird der großteil der punkte abgedeckt.

Joerg69 Crazy Eye

„unmanipulierte nachrichten wird es nie geben, das setzt ja ganz objektiven...“

Optionen

Ei, hier bei nickles.de !!

Olaf19 Crazy Eye

„aber die müssen ihr parteibuch doch abgeben sobald die Anfangen zu arbeiten -...“

Optionen

Hast du dazu eine Quelle? Das wäre mir völlig neu, und ehrlich gesagt: Das halte ich auch für ein Gerücht.

CU
Olaf