Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.309 Themen, 35.392 Beiträge

News: Größenwahn?

Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung

Michael Nickles / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Zeit der "mickrigen" Videoauflösungen ist bei Youtube schon längst vorbei. Der erste große Sprung zu HD-Videos erfolgte im Dezember 2008. Da führte Youtube HD-Videowiedergabe mit 720P (1280 x 720 Bildpunkte) ein (siehe Youtube aktiviert HD-Videowiedergabe offiziell).

Rund ein Jahr später wurde dann auf Full-HD 1080P hochgedreht. Das scheint Youtube allerdings noch längst nicht genug sein. Die maximal mögliche Auflösung wurde jetzt auf ein HD-Format geschraubt, für das es keine eigene Bezeichnung gibt: 4.096 x 3.072 Bildpunkte.

Wer ausreichend viel Bandbreite hat, kann die ersten fünf Videos im "Mega-Format" bereits angucken: Playlist 4k Resolution. Ob jemand die Videos in voller Qualität sehen kann ist allerdings fraglich, den kaum einer hat einen Bildschirm mit entsprechend hoher Auflösung, weil es praktisch keinen zu kaufen gibt. Hilft also nur mehrere Bildschirme zu kombinieren oder (wie im Youtube-Blog beschrieben) einen speziellen Projektor zu verwenden, der die Größe eines Kühlschranks hat.

Quelle: Playlist 4k Resolution

Mit einer baldigen Schwemme an Videos im Maximalformat ist ebenfalls kaum zu rechnen. Videokameras mit dieser Auflösung sind aktuell sozusagen noch unbezahlbar. Infos zur Sache gibt es auch im Youtube-Blog: What's bigger than 1080p? 4K video comes to YouTube

bei Antwort benachrichtigen
tarikja Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

1080p reichen doch locker. Ich gucke Videos sowieso nur auf max. 720p. Mehr bringt auch nichts bei meinem 19" Monitor.
Außerdem ruckeln diese ...öh... HD-HD-Videos bei mir wie sau. :/
CPU bei 100%. Ist mir echt ein Rätsel wie man 2*3,8GHz so ausreizen kann.

Eigentlich wäre es viel sinnvoller etwas im Bereich 3D zu ändern. Ist ja grade so angesagt... Stell ich mir auch interessanter vor alle Videos, wenn man die etsprechende Hardware hat, in 3D zu gucken.

Mein Fazit: Die Welt ist noch nicht reif für Videos in 4.096 x 3.072 Pixeln.

bei Antwort benachrichtigen
babyhübner Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen
Auflösung wurde jetzt auf ein HD-Format geschraubt, für das es keine eigene Bezeichnung gibt: 4.096 x 3.072 Bildpunkte.

Da dürfte wohl so manche Internetverbindung nicht mitspielen. Viele User haben keine gute DSL Verbindung. Hierfür wird man richtig Power brauchen...

1080p reichen doch locker.

Das sehe ich auch so...
bei Antwort benachrichtigen
Yan_B Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

was ich mich vor allem frage: Was bringt ein Video in 4k-AUflösung, wenn die Qualität dank Kompressionsartefakten schlechter ist als bei einer 1080p-BluRay.

Ist genauso ein Quatsch wie Leute (ich kenne da ein paar...) die sich BluRays leihen und diese dann (in FullHD!!) mit divX oder ähnlichem auf 4,5GB prügeln. um sie auf eine DVD brennen zu können...

Um die videos in 4K so übertragen zu können, wie ein 4K-Film aussehen sollte, bräuchte man wohl mindestens einen 100MBit-Anschluss, um nicht ewig auf den Film zu warten.

Yan

bei Antwort benachrichtigen
Hellspawn Yan_B

„was ich mich vor allem frage: Was bringt ein Video in 4k-AUflösung, wenn die...“

Optionen
Ist genauso ein Quatsch wie Leute (ich kenne da ein paar...) die sich BluRays leihen und diese dann (in FullHD!!) mit divX oder ähnlichem auf 4,5GB prügeln. um sie auf eine DVD brennen zu können...


Wieso nicht? Könnte ja was besseres als bei einer DVD Rauskommen, deren MPEG2 komprimierung eher veraltet ist.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

Hallo Forum,

die neue HD-Version heißt 4K.

Es gibt auch schon die ersten TV-Geräte für schlappe 100.000,00 Dollar und mehr.
Generell bleibt die Frage, wer 4K überhaupt braucht? Die meisten von uns benutzen keine Großbildleinwände und nur da macht 4K wirklich Sinn.


MfG.
violetta

bei Antwort benachrichtigen
chris_otto Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

Ich frage mich die ganze Zeit, wieso muss man das übers Internet machen.
Die meisten von uns haben keine schnellen oder gute Internet verbindung.
Da Fragt man sich, was das soll, ich habe eine DSL-Light vorher eine 768 bekommen, frage mich wann ich diese wieder zurück bekommen. Wenn die Telefongesellschaften solche praktiken haben, dann wird mit dem schnellen Internetverbindung wohl nicht's, vielleicht erst 2020, wenn man Glück hat.
Gruss Balduin :-)

bei Antwort benachrichtigen
Karlheinz5 chris_otto

„Ich frage mich die ganze Zeit, wieso muss man das übers Internet machen. Die...“

Optionen
Die meisten von uns haben keine schnellen oder gute Internet verbindung.

Ich frage mich wie du zu dieser Erkenntnis gelangst. Natürlich haben die wenigsten eine Verbindung die 4k überträgt aber darum geht es auch überhaupt nicht.
Du tust gerade so, als ob man jetzt alle Videos in 4k anschauen müsste, aber nein halt es gibt ja immernich alle anderen Auflösungen.
Denk ich an Gömnitz in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.
bei Antwort benachrichtigen
chris_otto Karlheinz5

„ Ich frage mich wie du zu dieser Erkenntnis gelangst. Natürlich haben die...“

Optionen

Wie ich darauf komme ist einfach, geht doch mal mit ISDN oder mit 56K Modem rein, dann ist es egal welche Auflösung mann hat. Diese Möglichkeit haben auch noch einige, die können von schnellen Internet träumen. Wieviele Menschen haben nur eine DSL-Light? Die können Live kein Film ansehen, ohne das er rüttelt oder 5 bis 10 Minuten dauert bis wieder was kommt, no way.Dann ist egal mit welche Auflösung, das du dann ansiehst. Wenn du dann ein ganzes Movie downloades, dann kann es sein das du 4 bis 5 Stunde dauert bis er downlaod ist, es geht nur um 700 MB, also nicht mal GB. Wenn du Glück hast, ich habe einige gesehen das sie nur 29 kBit/s gesurft sind und das bei einer DSL-Light.
Sowieso ist das zum Aussterben verurteilt, braucht viel zu viel Brandbreite, viel besser ist P2P.
So noch fragen?

bei Antwort benachrichtigen
Lönie Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

Hat verdammt schnell geladen bei mir. Die Framerate lässt aber noch ein wenig zu wünschen übrig, außerdem fressen diese Videos massiv RAM und CPU (4 GB DDR-3 bei 48%, AMD Phenom ebenfalls).

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

Also, nur eine Frage: Welcher Monitor packt denn so eine Auflösung bzw. profitiert gegenüber 1080p merklich? ^^

bei Antwort benachrichtigen
Weaper8842 Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

lol. da darf man ja von einer 100" Leinwand max. einen Meter weit weg sitzen um einen Nutzen aus dieser hohen Auflösung zu ziehen.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

Zur Zeit ist doch alles Stillstand. Es gibt nicht neues aufregendes in der IT Welt. Die Ideen sind ausgegangen. Somit wird jedes kleine Teil als was grosses heraus gebracht auch wenn man es nicht braucht.


Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

Im Vergleich zu der popeligen Bandbreite von DsL, ist diese Auflösung so sinnfrei wie der Versuch einen Sportwagen mit einem der Aluroller zu überholen, die mal in Mode waren.

Bisher hat keines dieser Formate auch nur annähernd die Qualität erreicht,
die mal vor vielen Jahren ein dicker Sony Monitor auf der Berliner Funkausstellung hatte!
Ein Röhrenmonitor mit doppelter Zeilenauflösung glaube ich.
Hört sich nicht viel an, aber das Teil war viel klarer als was bei den modernen HD Monitoren angeboten wird.

Man sieht wie lange HDTV schon vorher existiert hat.
Aufnahmen mit dieser Auflösung scheinen rar zu sein.
Einzig eine Vorführung von JVC auf einer Funkaustellung die nur ein paar Jahre her ist, hat gezeigt was HD eigentlich könnte..
..gäbe es Material in gebührender Auflösung.

Es war ein Projektor der ein HD Video auf eine ziemlich große Leinwand geworfen hat.
Mit Gebäuden und Bäumen mit wehenden Blüten.

Die Auflösung war phänomenal, ich konnte mit dem Auge fast direkt an die Leinwand rangehen - ohne Unschärfen zu sehen.
Das Gewebe der Leinwand war gröber als die Grenzen dieses HD Videos.


Dennoch war es real nicht besser als der Röhren Monitor mit doppelter Zeilenzahl.
-- Weil ab ein paar Zentimeter physikalisch rendern eintritt!

Eine irre Auflösung ist also verschwendet und nutzlos wenn der Monitor nicht ebenfalls irre groß ist..


bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Youtube-Videos mit 4.096 x 3.072 Pixel Auflösung“

Optionen

Vielleicht ist es keinem aufgefallen, 4096x3072 ist das Format von Kinoprojektoren.
Heutzutage bekommt ein passend ausgestattetes Kino keine Filmrolle mehr sondern eine Festplatte(!) mit dem Film, welcher übrigens nur mit einem separat geliefertem USB-Stick zum spielen zu bewegen ist und auch nur zu bestimmten Zeiten. (Größter Murks aller Zeiten, aber...)

Wieso YT das jetzt allerdings anbietet ist auch mir ein Rätsel, aber vielleicht bekommen Kinos ja bald keine Festplatten mehr sondern streamen ihre Filme demnächst übers Netz.... ganz großes Kino....

Achja, hat zufällig einer die Kotztüten gesehen? :/

bei Antwort benachrichtigen
Xdata BastetFurry

„Vielleicht ist es keinem aufgefallen, 4096x3072 ist das Format von...“

Optionen

"..Kotztüten.."
könnte man beinahe brauchen zu der Info
-- die trauen nichtmal ihren Filmvorführern.......

Alles verdongelt, der könnte ja in der Pause oder auf dem Klo
deren Blu Ray und DRM durchsetzten HD oder > kram kopieren.

Wenn der Dongel mal bockt, sehen die im Kino schwarz oder was?!

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Xdata

„ ..Kotztüten.. könnte man beinahe brauchen zu der Info -- die trauen nichtmal...“

Optionen
Wenn der Dongel mal bockt, sehen die im Kino schwarz oder was?!
Ja.
bei Antwort benachrichtigen