Archiv DVD, CD, Brenner 21.675 Themen, 83.329 Beiträge

News: Neue DRM-Knebel

Wucher-DVDs von Apple

Redaktion / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Steve Jobs hat DVDs vorgeschlagen, die gegen einen Aufpreis eine iTunes-kompatible Version des Films enthalten sollen.

3 oder 4 Dollar soll der Aufpreis betragen. Natürlich sind die DVDs kopiergeschützt, so dass (kostenlose) Kopier-Tools dem Gesetz nach in den USA wie auch in Deutschland illegal sind. Der Artikel bei Techdirt weist darauf hin, dass das ein Ziel von DRM ist: Den Leuten die Nutzungsrechte wegzunehmen, inzwischen per Gesetz, um sie ihnen hinterher wieder zu verkaufen.

Quelle: Techdirt

Conqueror Redaktion

„Wucher-DVDs von Apple“

Optionen

Das Thema DRM ist erledigt........

HermisDerGötterbote Conqueror

„Wird wohl so nicht funktionieren“

Optionen

Ja? Hab ich irgendwas verpasst?

Cybercrown Redaktion

„Wucher-DVDs von Apple“

Optionen

Mein Rezept zum Geld machen:
1. man nehme etwas Scheiße
2. man knebel den Konsumenten in seinen Rechten
3. nun mache man aus dieser Scheiße Geld!

Ich glaube mich recht zu erinnern das dieses Rezept in jeder Musik- und Filmgesselschaft ausgehängt wurde.


CU
Cybercrown

Olaf19 Redaktion

„Wucher-DVDs von Apple“

Optionen

...Filme auf DVD sind doch sowieso kopiergeschützt, egal ob iTunes-kompatibel oder nicht. Ob für dieses Feature ein Aufpreis von 3 oder 4 Dollar gerechtfertigt ist, muss jeder User selbst entscheiden.

Bei mir z.B. säße das Geld nicht so locker, nur sehe ich den Zusammenhang zum Kopierschutz nicht so ganz.

CU
Olaf

Conqueror Olaf19

„So ganz 100%ig verstehe ich die Aufregung nicht...“

Optionen

H.Jobs geht mir auf den Zeiger. IPhone wird nur bei T-Online exclusiv vermarktet. Nun mischt ner wieder bei DVDs mit.
Funktioniert Deine Waschmaschine auch nur mit Waschmittel von XYZ ?

Olaf19 Conqueror

„Die Vermarktungsstrategie von“

Optionen

...mit jeder Player-Software, und das nicht nur am PC, sondern auch am Mac.

Nochmal: Wozu die Aufregung? Wenn jemand iTunes nicht mag oder die 3-4 $ nicht zahlen will, soll er's halt lassen. Ich sehe das Problem nicht.

CU
Olaf

D@ve Redaktion

„Wucher-DVDs von Apple“

Optionen

Ich frage mich da nur: Wo liegt der Vorteil, wenn ich den Film mit iTunes abspielen kann???
TimmintoR 2°°4 D@ve

„ Ich frage mich da nur: Wo liegt der Vorteil, wenn ich den Film mit iTunes...“

Optionen
Ich frage mich da nur: Wo liegt der Vorteil, wenn ich den Film mit iTunes abspielen kann???
Kann iTunes eigentlich mittlerweile DVDs abspielen? Vielleicht wäre dieses Feature sinnvoller, als die Filme an ein proprietäres anzupassen....



Gruß

TimmintoR 2°°4
Andreas42 D@ve

„ Ich frage mich da nur: Wo liegt der Vorteil, wenn ich den Film mit iTunes...“

Optionen

Hi!

Es geht da sicher weniger um iTunes, sondern um die Abspielfähigkeit auf dem iPod und dem iPhone (und was sonst noch so kommt). Die iPods nutzen ja ein Sonderformat und das kann eben auch iTunes abspielen (bzw. man nutzt ja iTunes um die iPods zu befüllen oder dafür Songs/Filme im iTunes-Store zu kaufen).


Bis dann
Andreas

benjaminXVI Andreas42

„Hi! Es geht da sicher weniger um iTunes, sondern um die Abspielfähigkeit auf...“

Optionen

Genau!

selbst wenn kein i-Irgendwas genutzt/undoder/gewünscht wird, ist bei QuickTime immer dieses blöde I-.... dabei.
und das selbst beim Löschen von allen I-.. anwendungen.

Ist fast genauso wie bei MS.

Videofan benjaminXVI

„Genau! selbst wenn kein i-Irgendwas genutzt/undoder/gewünscht wird, ist bei...“

Optionen

irgendwie sollten alle Jobs-Freaks mal für ihre Linientreue bestraft werden.
Mir kann er nicht alle Jahre irgendwas neues anbieten, das um jeweils ganze
10% besser ist als das bisherige. Die Apple Jünger machen diesen Sch.....
jedesmal mit. Aber die Werbetrommel, auch von der Presse geschürt, macht da
mächtig mit und verdient wohl daran.

Aber langsam dämmert es doch vielen, dass da immer mehr geknebelt wird
als andernorts. Wenn ich mir denke, was andere Multimedia-Player schon seit
Jahren können und zig Aufzeichnungsformaten beherrschen finde ich dasjenige
was Herr Jobs macht, etwa so strafbar wie es einem Hr. Gates bereits seit
Jahren vorgeworfen wird. Z.B. Apple-TV - ist das nicht eine Namens-Verar.......ung?
Wieviele sind darauf reingefallen?

Ich habe selbst mit meiner Nikon-Kamera und seinen MOV-Filmen das Problem
dass ein vernünftiges Ansehen der Filme nur mit Quicktime funktionieren soll.
Aber ich will keine Software wo dauernd nach i* verlangt wird.

Das iPhone macht nun den endlich den Anfang, dass sich mal eine grössere
Anzahl Leute Gedanken über i* machen werden. In 4-6 Monaten wird
es ein iPhone geben, was dann genau die 10% mehr Funktionen haben wird
und alle wieder um Mitternacht vor der Kasse anstehen lässt.

Mir soll es recht sein, wenn denen allen wieder ihr teures Geld aus der Tasche
gezogen wird. Bei mir ist noch kein A* Gerät unter die Haube gekommen.
Es sind und einfach iRivers (oh, hier gibt ja auch in i*) oder Cowons und
andere gute Produkte.

Olaf19 Videofan

„irgendwie sollten alle Jobs-Freaks mal für ihre Linientreue bestraft werden....“

Optionen

Mac OS X 10 ist das benutzerfreundlichste und beste Betriebssystem, das mir je begegnet ist - die Hardware dazu, mein PowerMac G5 von 2005 das stärkste und edelste an Hardware, was ich bis jetzt im Hause hatte. Und die iTunes-Software finde ich ebenfalls klasse, mindestens so gut wie Winamp! Deshalb - und nur deshalb! - bin ich Apple- und Steve-Jobs-Fan.

Der ganze Consumerkram drumherum - iPhone, iPod, iTunes-Musicstore - kann mir dagegen gestohlen bleiben. Damit hat sich Apple IMHO hoffnungslos verzettelt. Das alles hat zwar sehr viel Kohle gebracht, aber der Imageverlust durch die DRM-Machenschaften könnte sich längerfristig gesehen als Bumerang erweisen.

Evtl. besinnt sich Apple eines Tages wieder auf seine Kernkompetenzen - oder schmeißt alles raus, was nach DRM riecht. Dann würde auch Mac OS viel klarer als bessere Alternative zu Windows dastehen (was es für mich heute schon tut).

CU
Olaf