Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Big Brother Awards 2009 verliehen

Wolfgang Schäuble für Lebenswerk ausgezeichnet

Michael Nickles / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Zum zehnten Mal wurde der deutsche Big Brother Award verliehen. Der ungeliebte Preis wirdvom Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs e.V. (FoeBuD) an Datenkranken verliehen.

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble wurde für sein "Lebenswerk" ausgezeichnet. Und die Begründung der Preisverleiher ist in seinem Fall lang:

"…für den Umbau des BKA in ein zentrales deutsches FBI mit geheimpolizeilichen Befugnissen zur präventiven Vorfeldausforschung, für die Legalisierung der heimlichen Online-Durchsuchung von Computern, für die Errichtung einer gemeinsamen Antiterrordatei sowie einer neuen Abhörzentrale für alle Sicherheitsbehörden. Besonders „preiswürdig“ sind Schäubles obsessive Bestrebungen, den demokratischen Rechtsstaat in einen präventiv-autoritären Sicherheitsstaat umzubauen. Dies führte zu einer gefährlichen Entgrenzung von Polizei, Geheimdiensten und Militär und damit zu einer Gefährdung von Bürgerrechten, Datenschutz und Demokratie."

Die ausführliche Erläuterung zu Wolfgang Schäuble findet sich hier: Kategorie Lifetime.

Über den Award in der Kategorie "Politik" darf sich Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen freuen. Sie kriegte den Preis für ihr Vorantreiben der Inhaltskontrolle im Internet.

Die Juroren warfen ihr zudem vor, dass sie das "Leid sexuell missbrauchter Kinder" für ihren persönlichen Wahlkampf ausgenutzt hat, ohne wirklich effektive Maßnahmen zum Kampf gegen den Missbrauch eingeleitet zu haben. Die detaillierte Begründung für von der Leyens Award gibt es hier: Kategorie Politik.

Mit einem Award angeprangert wurden auch "Hintermänner", die die Stasi 2.0 mit Überwachungstechnik für Internet und Telefon versorgen, am Aufbau des Überwachungsstaats kassieren. Die Awards in der Kategorie Wirtschaft gingen an diese Unternehmen:

Quante Netzwerke GmbH: Bietet Internet-Providern unter anderem Dienstleistungen an, um behördliche Überwachungsanordnungen durchzuführen.

Ultimate Safware: Bietet ein Produkt namens "Data Retention Suite" an, das für die Durchführung der Vorratsdatenspeicherung benötigt wird.

Datakom: Stellt Schnüffelprodukte her, mit denen Kommunikation im Internet abgehört werden kann.

Syborg: Stellt Produkte zum Mitschneiden von Gesprächen her.

Digi-Task: Entwickelt Abhörvorrichtungen für Polizei und Geheimdienste. Dem Unternehmen wird auch vorgeworfen, auf Anfrage des Bayerischen Landeskriminalamts eine Spionagesoftware zum Abhören von Skype-Telefonaten, entwickelt zu haben.

secunet: Stellt ein Produkt namens "SINA-Box" her. Es verschlüsselt die Übertragung abgehörter Kommunikation auf dem Weg zu den Behörden und ist das bislang einzige Produkt, das für diesen Zweck zugelassen ist.

Cisco: Hat eine Software entwickelt, die bei Internet-Providern eingesetzt wird, um Datenmengen auch bei hoher Bandbreite effektiv mit "Volltextsuche" überwachen zu können.

Nokia Siemens Networks: Lieferte dem Iran ein System, mit dem Handygespräche aufgezeichnet werden können.

Schließlich gab es auch noch einen Award in der Kategorie Sport. Der ging an das "Berliner Organisationskomitee der Leichtathletik-WM". Und zwar wegen Verletzung der Pressefreiheit. Für Berichterstattung zugelassen wurden nur Journalisten, die einwilligten, dass der Berliner Polizeipräsident Auskünfte über sie aus Datenbanken der Landeskriminalämter erteilt.

Chaos3 Michael Nickles

„Wolfgang Schäuble für Lebenswerk ausgezeichnet“

Optionen

Das ist wohl ein Hohn? Von wem wird man denn für sowas ausgezeichnet? Von der "Internationalen Gestapo Organisation" ???

Olaf19 Chaos3

„Das ist wohl ein Hohn? Von wem wird man denn für sowas ausgezeichnet? Von der...“

Optionen

Ich glaube, du hast das etwas falsch verstanden. Das ist eine *Negativ*-Auszeichnung, so wie die silberne Zitrone oder goldene Himbeer o.ä., man könnte auch sagen: ein faules Ei.

Die so "ausgezeichneten" Personen und Unternehmen sollen das als Mahnung verstehen, in Zukunft ihr Verhalten zu überdenken.

CU
Olaf

Chaos3 Olaf19

„Ich glaube, du hast das etwas falsch verstanden. Das ist eine Negativ...“

Optionen

Achsoo - na, dann ist das richtig so. Das "Lebenswerk" in den "" wäre jedoch besser.

Klar - für so ein "Lebenswerk" muss man auch entsprechend ausgezeichet werden.

crown Michael Nickles

„Wolfgang Schäuble für Lebenswerk ausgezeichnet“

Optionen

Bei fast allen Beiträgen von Dir Mike steht "Mike meint" wieso hier nicht ?

Ma_neva crown

„Bei fast allen Beiträgen von Dir Mike steht Mike meint wieso hier nicht ?“

Optionen

Hi,

ist das wirklich unklar? Das ist doch selbsterklärend (nehme ich mindestens an), denn er hat doch nur Fakten und Tatsachen dargelegt die veröffentlicht sind.
Da ist nix in Vorbereitung oder zur Entscheidung aufgestellt, es sind gefallenen Entscheidungen.

Gruß
Manfred

crown Michael Nickles

„Wolfgang Schäuble für Lebenswerk ausgezeichnet“

Optionen

Ich glaube du hast mich falsch verstanden Ma_neva

Das was Mike geschrieben hat sind Fakten , klar soweit

nur wollte ich Mikes persönliche Meinung zu dem Thema hören, finde seine Statements durchaus interessant.

david17 Michael Nickles

„Wolfgang Schäuble für Lebenswerk ausgezeichnet“

Optionen

.......immer gut, wenn es solche Aktivitäten gibt.
Gut find ich das Bild http://www.bigbrotherawards.de/2009/images/img_2269.jpg/view
Zeigt die Sinnlosigkeit der Leyenschen Wegbereitung zum angeblichen Kinderschutz.
Diese "MUTTER" hat bei mir den Erfolg eines Brechreizes. Für ihren persönlichen Wahlkampf benutzte sie das Leid sexuell missbrauchter Kinder, ohne tatsächlich irgendetwas gegen Missbrauch zu unternehmen.
Ich bin mir sicher, sie weiß, daß bei all ihren geheuchelten Aktivitäten nicht ein Kind wirklich geschützt wird.
.
Für Geld und Macht wirft sie jeglichen Anstand und Würde von sich.
.
Ursula von der Leyen würde, aus meiner Sicht, jedes Jahr bei der Nominierung an 1. Stelle stehen.
Nicht nur aus Gründen der "Wegbereitung" zur Internetkontrolle, sondern auch als Familienministerin, welche sich diesbezüglich ausnutzen lässt und ihre eigentliche Berufung ignoriert.
.
Heute Kinderpornos, morgen Urheberrechtsverletzungen, übermorgen unbequeme Meinungen....
So zu finden auf http://rotglut.org/2009/04/verbieten-sperren-erschieen.html
.
Wer noch Geduld hat:
Der Kontext ist das strukturelle Versagen der Politik und des Wirtschaftssystems, bei dem die Geldgier, die der wahre Kern des neochristlichen Fundamentalismus ist, eine Krise herbeiführte, wie wir sie lange nicht sahen - und die tatsächlich soziale Unruhen befürchten lässt. Jetzt brauchen dieselben Versager neue Mittel um Proteste zu unterdrücken. Und da ist das Schwert der angeblichen Bekämpfung von Kinderpornografie doch eine gute Idee, den Dummen zu verklickern, warum Zensur sein muss und warum Ursula von der Leyen und Herr Schäuble wieder gewählt werden sollen.
Gruss D17
____________________________________________________________________________
Ja, wir brauchen eine neue ELITE, die unsere Verfassung und damit die Verpflichtung zur Sozialstaatlichkeit ernst nimmt. Die heutige "Elite" ist Verfassungsgegner, es sagt nur niemand, und deshalb ist es kein Thema.
Albrecht Müller, aus "Die Reformlüge"

Olaf19 david17

„.......immer gut, wenn es solche Aktivitäten gibt. Gut find ich das Bild...“

Optionen

Hi David, du liest Albrecht Müller?

Ich habe gerade sein neuestes Werk - "Meinungsmache", erschienen Ende August - gelesen und bin begeistert. Hier wird richtig tief hinter die Kulissen geschaut. Kann ich sehr empfehlen. Inzwischen stehen die Müller-Bücher alle 3 in meinem Regal, inkl. "Die Reformlüge" (2004) und "Machtwahn" (2006).

CU
Olaf

david17 Olaf19

„[OT] deine Signatur, Albrecht Müller“

Optionen

Klar lese ich Müller, A. ...wer wohl hat mich darauf gebracht....?
http://www.nickles.de/c/n/zurueckrudern-bei-internetsperren-piraten-entzaubern-spd-7780.htm so ab 14.8. 5.45Uhr

Gruss D17

Olaf19 david17

„Klar lese ich Müller, A. ...wer wohl hat mich darauf gebracht....?...“

Optionen

Hmmm, hab's gerade noch einmal überflogen. Ja, in jenem Thread hatte ich die ersten beiden Müller-Bücher erwähnt. Das dritte erschien dann eine Woche später ;-)

Viel Spaß beim Weiterlesen wünscht
Olaf

SoulMaster david17

„.......immer gut, wenn es solche Aktivitäten gibt. Gut find ich das Bild...“

Optionen

Tja,

und wie sie noch den Begriff "Zensursula" in einer Schwätzshow als besonders kreativ interpretierte.

Naja erwas hat sie wohl doch dazu lernen müssen. So einfach sperrt sich nichts im Inet.

Gruß SoulMaster

Killafrog1 Michael Nickles

„Wolfgang Schäuble für Lebenswerk ausgezeichnet“

Optionen

Na endlich, ...das wurd auch Zeit, das Schäuble und Co endlich mal son' "faulen Preis" bekommen haben ..war längst überfällig.
Manchmal hab ich das Gefühl, das seit er im Rollstuhl sitzt, er noch rabiater & uneinsichtiger geworden ist geworden ist, als er voher schon war.
Hat mich sehr amüsiert (und schockiert) der Artikel.
Gut auch, das mal ein paar Hintermänner aufgezeigt werden...damit man mal sieht, wer da die "Master of Puppets" sind.

KIIIa

""Master of puppets is pulling your strings
Twisting your mind and smashing your dreams"" (Metallica)

Jokeman Michael Nickles

„Wolfgang Schäuble für Lebenswerk ausgezeichnet“

Optionen

Hallo leute.
Diese "Preisverleihung" geht denen doch am Pöter vorbei. Die sind so schizo,dass sie das ins Positive umwandeln. Ist der Ruf erst ruhiniert, lebt es sich ganz ungeniert.
Gruß Jogi

Olaf19 Jokeman

„Hallo leute. Diese Preisverleihung geht denen doch am Pöter vorbei. Die sind so...“

Optionen

Hi Jokeman,

Das mag durchaus sein, dass die "Preisträger" sich nicht daran stören, besonders die Firmen nicht, die gutes Geld mit ihren Schnüffel-Produkten verdienen. Die haben insbesondere keinen Image-Schaden zu befürchten, weil sie letztlich ja immer nur das produzieren, was ihre Auftraggeber von ihnen erwarten.

Aber die Öffentlichkeit wird informiert und mit der Nase auf die Problematik gestoßen. Das könnte z.B. den einen oder anderen CDU-Wähler zum Nach- bzw. Umdenken bewegen.

CU
Olaf

Ma_neva Michael Nickles

„Wolfgang Schäuble für Lebenswerk ausgezeichnet“

Optionen

Hallo Olaf,

da wünsche ich mir doch "Dein Wort in CDU Wähler Ohr" ;-). Hege aber die Befürchtung das es den meisten davon gar nicht dargestellt wird oder sie keinen Bezug zu Informationsquellen nutzen, ansonsten hätten sie sicherlich nicht so gewählt.
Ja, man soll die Hoffnung nie aufgeben ;-).

Gruß
Manfred

Olaf19 Ma_neva

„Hallo Olaf, da wünsche ich mir doch Dein Wort in CDU Wähler Ohr - . Hege aber...“

Optionen

Naja, das Interesse am Medium Internet ist ja nun auch nicht in allen sozialen Gruppen gleichermaßen ausgeprägt. Ältere Menschen vom Lande mit christlich-konservativer Prägung sind da wahrscheinlich weniger gut informiert als junge und zornige Atheisten aus der Großstadt - um einmal ein stark plakatives Beispiel heranzuziehen.

CU
Olaf

Ma_neva Olaf19

„Naja, das Interesse am Medium Internet ist ja nun auch nicht in allen sozialen...“

Optionen

Hi,

ich meinte damit eigentlich nicht nur das Internet. Beziehen wollte ich mich auf die regulären allgemeinen Informationsquellen wie Zeitung, Rundfunk und TV, dort wird es sicherlich nicht so proklamiert und der Öffentlichkeit unterbreitet. Habe mir heute mal wieder eine lokale Zeitung zum Frühstück geholt, aber da ist echt nur "blinde Gefolgschaft" zur Regierung, nix wo es was zu kritisieren gäbe, da bin ich froh das ich das Abo schon länger abbestellt habe.
Die Information wird wohl doch irgendwie unterdrückt oder manipuliert um den Wähler bei der Stange zu halten. Die dann Ältere Menschen vom Lande mit christlich-konservativer Prägung sind da wahrscheinlich weniger gut informiert ohne das Internet es auch bleiben sollen, was wohl bezweckt ist oder wird.

Gruß
Manfred

Olaf19 Ma_neva

„Hi, ich meinte damit eigentlich nicht nur das Internet. Beziehen wollte ich mich...“

Optionen

Bei den Zeitungen habe ich sowieso oft den Eindruck, dass die das Internet als verhasste Konkurrenz betrachten. Die haben zwar auch alle ihre Internetpräsenzen, aber wohl mehr aus Einsicht in die Notwendigkeit als aus Liebe zum jungen Medium.

Alleine die Horrorstories über die angebliche Gefährlichkeit des Internets, was da an FUD an Übertreibungen präsentiert wird. Ahnungslose, meist ältere Mitbürger haben eine Tendenz das zu glauben und werden völlig unnötig verunsichert. Ich glaube, wenn das nicht wäre, hätten wir viel mehr Senioren am Netz.

CU
Olaf

Jokeman Olaf19

„Bei den Zeitungen habe ich sowieso oft den Eindruck, dass die das Internet als...“

Optionen

Hi Olaf.
Das ist bei älteren Menschen aber oft so, dass sie vor absolut neuer Technik Respekt haben. Ich kann mich noch an meine Großmutter erinnern, als wir den ersten Fernseher bekamen. Wenn sie TV schaute, zog sie sich immer fein an. So nach dem Motto, wenn ich den Sprecher sehe, sieht der mich auch. In das Telefon hat sie gebrüllt, weil sie dachte, der Gesprächsteilnehmer ist ja so weit weg, da muß man laut sprechen.
Ich habe mich mit vielen älteren Menschen (älter als ich) unterhalten. Für die ist das etwas, was schon bald an Hexenwerk grenzt. Deinen Herrn Vater natürlich ausgenommen
Gruß Jogi

Olaf19 Jokeman

„Hi Olaf. Das ist bei älteren Menschen aber oft so, dass sie vor absolut neuer...“

Optionen

Das Problem bei älteren Menschen scheint mir zu sein, dass sie vor *allem* einen Heidenrespekt haben, was irgendwie mit Technik zu tun hat, egal ob alt oder neu. Ich glaube, dieser Unterschied wird gar nicht wahrgenommen, für die ist alles neu, Computer und Internet sowieso, aber auch Geldautomat, ec-Karte, Fernseher und Videorecorder.

Ich habe bis 2002 in einem Haus gewohnt, wo fast nur ältere Menschen lebten. 1994 kam die Umstellung auf Kabelfernsehen, so dass bei allen Geräten die Sender neu eingestellt werden mussten - da war für mich so richtig "Zahltag". Ich hätte es ja gerne für alle umsonst gemacht - Nachbarschaftshilfe eben - aber keiner wollte mich gehen lassen, ohne dass ich wenigstens 20 Mark mitgenommen hätte :-)

Im Laufe der Jahre wurden die Frequenzen dann noch ein paar Mal umgekrempelt, und der Spaß ging von vorne los, wenn auch nicht im gleichen Umfang.

Meinem Vater habe ich erst einmal nur das Allernötigste beigebracht - wie man Texte *schreibt* (ohne Feinheiten wie Formatierung etc.) und wie man die Daten auf einen USB-Stick sichert. Für ihn war es zu Anfang am wichtigsten, dass er gleich "voll loslegen" kann - aber ich glaube, der Appetit kommt beim Essen :-)

CU
Olaf

Ma_neva Olaf19

„Das Problem bei älteren Menschen scheint mir zu sein, dass sie vor allem einen...“

Optionen

Hallo Olaf,

entschuldige das ich mich da mit einbringe, es ist schön für Deinen Vater das er so einen Lehrer mit viel Geduld hat ;-). Wollte Dich eigentlich nur darauf hinweisen das es oft für den "Lehrling" eine große Hilfe ist wenn er sich das "Kapitel" in ein eigens dafür vorgesehenes Heft schreibt (jedenfalls ist es bei mir immer so, wenn ich mal etwas übermittelt bekomme, Lehrer fehlt leider meist), denn dann hat sich das meist schon ganz gut eingeprägt und man braucht nur noch bei den Feinheiten mal in sein Geschriebenes sehen. Nach paar mal nachschlagen ist es dann nicht mehr erforderlich, hat sich dann eingeprägt. Natürlich sind nicht alle Menschen gleich, sollte nur ein kleiner Hinweis sein der Deinem Vater evtl. helfen kann. Nur das dauert natürlich etwas länger bis man es sich aufgeschrieben hat, also nicht bei Zeitdruck machen oder wenn es eilt bei Dir.

Schönen Gruß
Manfred

Olaf19 Ma_neva

„Hallo Olaf, entschuldige das ich mich da mit einbringe, es ist schön für...“

Optionen

Hi Manfred, klares Ja - mitzuschreiben ist immer hilfreich.

Noch hilfreicher wäre aber ein Internetzugang, dann hätte man die wichtigsten Infos gleich schwarz auf weiß und brauchte nur noch die Links in einer Textdatei zu sammeln, thematisch geordnet und mit kurzem Kommentar anbei.

Solange es natürlich Tageszeitungen gibt, die so einen Schwachsinn verbreiten wie "BKA-Warnung: Jeder, der einen Internetzugang hat, läuft Gefahr, dass ihm sein Bankkonto ausgeräumt wird", solange wird das in diesem Leben wohl nichts mehr mit dem Internetzugang :-(

CU
Olaf

Ma_neva Olaf19

„Internet“

Optionen

Hallo Olaf,

da kannst Du doch wohl auch argumentieren, wie mit dem Weg über die Straße wie gefährlich das heute geworden ist beui dem zugenommenen Verkehr gegenüber vor na sagen wir mal 50 Jahren ;-), wie gefährlich es ist überhaupt in Geschäft oder eine Bank zu gehen ohne Zeuge eines Überfalles zu werden oder selbst auf der Straße beraubt zu werden. Er muß ja nicht unbedingt gleich Online - Bank machen, nur der Internet alleine macht doch seine Konten nicht frei zugänglich. Aber er kann ja sich so vorab informieren im Internet und dann trotzdem in ein Geschäft gehen, kann politisch das aussuchen was ihn interessiert usw. Na Du wirst Dir schon genug Mühe gegeben haben ;-). Ach, und steter Tropfen höhlt den Stein ;-). Immer wieder mal die Neugier anstacheln und dann mal eine Seite von Nickles zeigen, das sie sehen das sie einen kompetenten Sohn als Hilfe haben.

Schönen Gruß
Manfred

Olaf19 Ma_neva

„Hallo Olaf, da kannst Du doch wohl auch argumentieren, wie mit dem Weg über die...“

Optionen
Er muß ja nicht unbedingt gleich Online-Banking machen, nur der
Internet alleine macht doch seine Konten nicht frei zugänglich.

Wenn diese intriganten Drecksäcke von der Zeitung, die über den Erfolg des Internets vor Neid förmlich platzen und kein gutes Haar daran lassen können, so etwas schreiben...

Wem würdest du glauben - deiner geliebten Hauszeitung, die du seit Jahrzehnten abonniert hast, oder dem großen ekeltronischen Unbekannten?

Ich seh da ziemlich schwarz mit Internet.

CU
Olaf
Jokeman Olaf19

„ Wenn diese intriganten Drecksäcke von der Zeitung, die über den Erfolg des...“

Optionen

Hi Olaf.
Setzt euch doch zusammen an den Comp und du führst einmal vor, dass das Internet fast alle Fragen beantworten kann, die das Leben so stellt.
Wenn dein Herr Vater nicht in seiner Geburtsstatt lebt, dann mache mit Google Map einen Spaziergang durch seine Heimatstadt usw. usw. Zeige politische Debatten, die nicht in der Zeitung stehen. Vielleicht kannst du so das Interesse wecken.
Gruß Jogi

Olaf19 Jokeman

„Hi Olaf. Setzt euch doch zusammen an den Comp und du führst einmal vor, dass...“

Optionen

Das ist keine Frage von (Des-)Interesse, es geht ums Bankkonto... sinnvolle Anwendungen liegen ja förmlich auf der Hand.

Trotzdem danke :-)

CU
Olaf