Windows 10 1.382 Themen, 15.733 Beiträge

News: Skylake-Nutzer in der Zwickmühle

Windows Support-Änderung: Liste der betroffenen PCs veröffentlicht

Michael Nickles / 8 Antworten / Baumansicht Nickles
Intel Skylake CPU Verpackung. (Foto: Intel)

Microsoft hat seine Support-Richtlinien verschärft: neue CPU-Architekturen werden nur noch vom jeweils aktuellen Windows vollständig unterstützt. Wer ein "zu altes" Windows verwendet, muss mit Leistungsverlust rechnen.

Treffen wird es erstmals die Besitzer recht aktueller PCs mit Intels sechster Core-Generation namens "Skylake", wenn sie Windows 7 und Windows 8.1 damit verwenden und den Aufstieg zu Windows 10 verweigern.

PCs mit Skylake-CPUs kamen gerade erst (Ende 2015) auf den Markt. Microsoft hat jetzt die bereits angekündigte Liste nachgeschoben die auflistet, welche PCs mit Skylake von Windows 7 und Windows 8.1 noch bis zum Support-Ende dieser Systeme voll unterstützt werden.

Die Liste umfasst bislang 100 PCs von OEM-Herstellern, konkret eigentlich nur vier Herstellern: Dell, HP, Lenovo und NEC. Es ist davon auszugehen, dass die Liste im Laufe der Zeit noch um weitere Modelle ergänzt wird.

Einen wirklichen Grund zum Jubeln gibt es für Besitzer der gelisteten Systeme leider nicht. Denn: der Windows 7 und Windows 8.1 Support gilt nur noch bis Juli 2017. Microsoft rät den Betroffenen entsprechend dazu möglichst rasch auf Windows 10 aufzurüsten.

Michael Nickles meint:

Um Verwirrung zu vermeiden: der offizielle Support von Windows 7 geht noch bis 2020, der von Windows 8.1 bis 2023. Wer eine ältere CPU-Generation als Skylake hat, dem können die neuen Richtlinien also schnuppe sein. In der Zwickmühle stecken nur alle, die gerade erst einen Skylake-basierten PC gekauft/gebaut haben und ihn mit einem älteren Windows betreiben, Windows 10 verweigern.

Sehr wahrscheinlich werden auch "neue Skylake-Maschinen mit Windows 7/8" auch nach Support-Ende für diese CPU-Architektur noch weiterhin funktionieren. Volle Rechen- und Grafikleistung werden sie aber wohl nur bringen, wenn die Treiber gepflegt werden (oder es keine neuen Treiber braucht).

Ein CPU-Hersteller wie Intel kann sich also selbst um die Bereitstellung und Pflege der nötigen Treiber kümmern, nur Microsoft wird das eben nicht mehr tun. Ich gehe davon aus, dass Microsoft die Pflege von Basis-Treibern die greifen, wenn es keine passenden von einem Hersteller gibt, viel Zeit und Aufwand kostet - und der wird sich durch die neuen Support-Richtlinien gewiss reduzieren.

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Michael Nickles

„Windows Support-Änderung: Liste der betroffenen PCs veröffentlicht“

Optionen
In der Zwickmühle stecken nur alle, die gerade erst einen Skylake-basierten PC gekauft/gebaut haben und ihn mit einem älteren Windows betreiben, Windows 10 verweigern.

Denen ist ja eh nicht zu helfen. Denn der Skylage Prozessor ist mir nicht geheuer. Da lässt sich nicht das Mirco ausschalten. So was will ich nicht.

Und Cortana dürfte da dann noch mehr über die Nutzer erfahren.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
Hewal apollo4

„Denen ist ja eh nicht zu helfen. Denn der Skylage Prozessor ist mir nicht geheuer. Da lässt sich nicht das Mirco ...“

Optionen

Naja, wer sich einen neuen PC kauft und mit altem Windows rumgurkt.... selbst Schuld. Es gibt meiner Meinung nach nichts (abgesehen von Komptablitlitätsproblemen spezieller Software), was den Einsatz von Windows 10 hintern sollte...

der Skylage Prozessor ist mir nicht geheuer. Da lässt sich nicht das Mirco ausschalten.

Das verstehe ich nicht. Was hat der Proezssor mit dem Mikrofon zu tun??

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Hewal

„Naja, wer sich einen neuen PC kauft und mit altem Windows rumgurkt.... selbst Schuld. Es gibt meiner Meinung nach nichts ...“

Optionen
Was hat der Proezssor mit dem Mikrofon zu tun??

Ganz einfach. Die Option zum ein und auschalten sind im Prozessor drinn. Aber eben besteht keine Möglickeit das Mircro abzuschalten. Standart ist eingeschaltet.

Das kommt doch Windows 10 gerade zu entgegen.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Hewal

„Naja, wer sich einen neuen PC kauft und mit altem Windows rumgurkt.... selbst Schuld. Es gibt meiner Meinung nach nichts ...“

Optionen
Es gibt meiner Meinung nach nichts ..... was den Einsatz von Windows 10 hindern sollte...

Wer deine Daten absaugt und was damit passiert, das interessiert dich anscheinend nicht.

Das verstehe ich nicht. Was hat der Proezssor mit dem Mikrofon zu tun??

Wie Apollo schon schreibt: Man kann das Mikro nicht abschalten. Deshalb noch mal: Wer deine Daten absaugt und was damit passiert, das interessiert dich anscheinend nicht.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal King-Heinz

„Wer deine Daten absaugt und was damit passiert, das interessiert dich anscheinend nicht. Wie Apollo schon schreibt: Man ...“

Optionen

Ne, King Heinz, ich bin nicht so wichtig, wie du es offensichtlich bist. 

Im übrigen: Wenn du meinst, dass erst mit win 10 Daten abgegriffen werden können, dann prost Mahlzeit...

Wie Apollo schon schreibt: Man kann das Mikro nicht abschalten. Deshalb noch mal: Wer deine Daten absaugt und was damit passiert, das interessiert dich anscheinend nicht.

Was geht mit dir eigentlich ab? Bist du nicht fähig, sachlich zu argumentieren? Echt traurig, wenn man hier so angefahren wird, obwohl man nur eine Frage stellte, weil einem der Zusammenhang nicht klar ist.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Hewal

„Ne, King Heinz, ich bin nicht so wichtig, wie du es offensichtlich bist. Im übrigen: Wenn du meinst, dass erst mit win 10 ...“

Optionen

Wenn Du das nicht Verstehen willst dann siehe dir doch mal das Video von der Technik Ranch an.

https://www.youtube.com/watch?v=gcxDdiM6o5g

Da war die Rede davon.

Der Neue Prozesssor ist eben nix für mich. Wie auch Intel.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Michael Nickles

„Windows Support-Änderung: Liste der betroffenen PCs veröffentlicht“

Optionen

Wenn man den verschiedenen Tests im Netz Glauben schenken darf, ist der Leistungsvergleich Skylake vs. Haswell sehr ernüchternd. Ein großer Quantensprung bleibt aus. Es fehlt das gewisse Etwas, welches ein Wechsel attraktiv machen würde.

Mein Hauptsystem ist noch ein i5-2500 auf Sandy Bridge. Ich sehe momentan auch keinen richtigen Grund auf ein Upgrade. Das System powert alles was ich nutze. Vielleicht mal die GK ersetzen, aber sonst nichts.

Die nächsten 4 Jahre (Win7) wird das Geraffel noch durchhalten. Was dann 2020 ansteht, wird vor Ort entschieden.

Grüße ff

 

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Windows Support-Änderung: Liste der betroffenen PCs veröffentlicht“

Optionen

CPU? Treiber? Was habe ich verpasst?

bei Antwort benachrichtigen