Windows 8 1.138 Themen, 15.398 Beiträge

News: Gerüchteküche sortiert

Windows 8: finales großes Update wohl bereits im August

Michael Nickles / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit einigen Tagen qualmt wieder die Gerüchteküche um Windows 8 richtig ordentlich. Schenkt man dem Orakeln glauben, wird es wie vermutet ein Update 2 für Windows 8 geben und das wird schon recht bald passieren, vermutlich bereits im kommenden Monat im Rahmen des Patchday.

Als recht sicher gilt allerdings, dass Microsoft seinen Plan verworfen hat, mit diesem zweiten Update auch ein Startmenü für den Desktop zurückkehren zu lassen.

Einen entsprechenden Entwurf hat Microsoft auf seiner Entwicklermesse Build Anfang April 2014 gezeigt.

Aufräumarbeit in der Gerüchteküche leistet jetzt wieder mal der bekannte russische Microsoft-Enthüller "Wzor".

Der hat laut Bericht von Infoworld in einem Forum mitgeteilt, dass Microsoft mit dem Update 2 das Thema Windows 8 zu Ende bringt, mit Hochdruck an Windows 9 arbeitet. Nach dem Update 2 wird es zwar noch Updates für Windows 8 geben, aber es kommen keine neuen Funktionen mehr hinzu. Das zwischenzeitlich vermutete Update 3 wird es also wohl nicht geben.

Auch die Rückkehr eines Desktop-Startmenüs wird also frühestens mit Windows 9 erfolgen. Bereits im Herbst soll es eine Preview-Version von Windows 9 geben. Voraussichtlich wird Microsoft bei Windows 9 Mechanismen einführen, die das Betriebssystem noch intensiver an einen spezifischen Rechner ketten.

Michael Nickles meint:

Kürzlich schwirrte noch das kirre klingende Gerücht rum, dass Windows 9 ein kostenloses Update für Windows 8 und sogar für Windows 7 (!) sein wird. Und ich vermute, dass da was dran ist. Mit Windows 8 hat Microsoft das Dilemma, dass viele XP-Nutzer wohl zu Windows 7 statt Windows 8 wechseln.

Eine andere sinnvolle Wahl als 7 oder 8 gibt es seit dem Support-Ende von XP halt nicht mehr. Macht Microsoft jetzt mit einem "kostenpflichtigen" Windows 9 weiter, dann werden die Windows 8 Fans vermutlich bei Windows 8 bleiben und die Windows 7 Fans eben bei Windows 7.

Windows 9 müsste technisch schon ein gewaltiges Meisterwerk werden, damit alle bereit sind, dafür zu zahlen. Ich glaube nicht, dass Microsoft dieses Meisterwerk gelingt. Wird Windows 9 aber kostenlos als Update für 7 und 8 angeboten, dann ist die Hemmschwelle zum Wechsel gewiss geringer.

Wie schon öfters gesagt, glaube ich, dass Windows 8 das letzte seiner Art sein wird. Und Windows 9 wird vermutlich auch nicht Windows 9 heißen, sondern Windows 365. Microsoft wird bei Windows zum "Abo-Modell" wechseln.

Der Masterplan ist garantiert der, Schluss mit den zig Windows-Versionen zu machen, die permanent gleichzeitig supported werden müssen. Wenn alle einfach Windows 365 oder halt das gleiche "Windows" drauf haben, wird der Support-Aufwand geringer und Microsoft riskiert auch keine Verluste mehr durch eine "Flop-Version".

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Windows 8: finales großes Update wohl bereits im August“

Optionen

Von meinem Eindruck her - sind vor allem Geschäftskunden von Firmen kleiner als Weltkonzerne nicht erpicht auf AboModelle - das erfordert viel vertrauen und wissen, dass man im Fall der Fälle das Geld für Migration hat.

AboSoftware ist Katze im Sack - wenn MS die preise nächstes Jahr verdoppelt hat man die Wahl zwischen Blechen oder auf einem Haufen kaum nutzbarer Dokumente sitzen bleiben.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Michael Nickles

„Windows 8: finales großes Update wohl bereits im August“

Optionen
Wenn alle einfach Windows 365 oder halt das gleiche "Windows" drauf haben,

Die Zukunft heißt wohl "Windows Cloud", also ein Betriebssystem in der Wolke.
Individuallösungen mit eigenständigen Betriebssystemen, behindern nur die Arbeit der NSA, sinnigerweise werden die mit Windows-Cloud geschaffenen Ergebnisse auch in der Cloud gespeichert, so dass bei Bedarf die Geheimdienste am Ergebnis mit beteiligt werden können.
Man muss diese Entwicklung ganz nüchtern betrachten, eine überbordende Bevölkerung muss handelbar gehalten werden. Individualität ist da ein no go für den Überwachungsstaat.

Be very careful of all that you do because George Orwell’s “1984” is becoming a reality, just thirty years late, and Big Brother is watching you.

Big Brother

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://avoiceinamerica.files.wordpress.com/2011/05/1984-1984-big-brother-obama-political-poster-1272060735.jpg&imgrefurl=http://avoiceinamerica.wordpress.com/2011/05/29/the-patriot-act-big-brother-is-watching-you/&h=804&w=640&tbnid=bEXQEP29azgr0M:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=72&usg=__-G4zwmlTbQAtQdrT-HPyInAJ5Uc=&docid=nSzeplq4fahlmM&client=firefox-a&sa=X&ei=I9G6U8jeEcvS4QTRs4CQDw&ved=0CDMQ9QEwBA&dur=7131

Auf die Zukunft:Weinend

Und guten Appetit, bei "Soylent Green"

http://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6Jahr_2022%E2%80%A6_die_%C3%BCberleben_wollen

bei Antwort benachrichtigen
S.L. gelöscht_238890

„Die Zukunft heißt wohl Windows Cloud , also ein ...“

Optionen

Hallo,

ich bin der Meinung, dass MS gewiss keine ausschließliche Cloudlösung bringen wird. Denn dafür wird eine erheblich bessere Netzleistungsfähigkeit und Zugangssicherheit benötigt, als sie derzeit zur Verfügung steht. Die Augenwischerei die hierzu in Deutschland betrieben wird, ist bezeichnend für das Problem. Und vilel Anders sieht es in vielen Ecken dieser Welt auch nicht aus. Bestes Beispiel ist ein entsprechener Artikel in der aktuellen Computerbild. Toller Test, aber leider erneut nur wieder Ballungsgebiete getestet. Warum wohl. Sobald man diese verlässt ist Ebbe im Schacht und man befindet sich in der Computersteinzeit. Ich selbst wohne im Zentrum einer großen Kreisstadt, aber mehr als DSL 6000 ist nicht lieferbar, obwohl angeblich Deutschlands bestes, steuerfinanziertes Netz verlegt ist (Glasfaser). Auch verfügen über 90 % aller Häuser über einen Kabelanschluss von Kabel Deutschland. Trotz entsprechender Nachfrage denkt Kabel Deutschland überhaupt nicht mal ansatzweise darüber nach, das steuerfinanzierte Fernsehkabel seit seiner Verfügbarkeit von knapp 20 Jahren auch mit DSL zu belegen was in anderen Regionen von Dt. Gang und Gäbe ist. War wohl doch zu billig...

Wenn also Windows 9 tatsächlich nur eine Cloudlösung wird, wird MS nicht nur die Kunden verlieren, die an Win7 bzw. Win XP festhalten, sondern noch eine ganze Menge mehr, ggf. sogar in der Bedeutungslosigkeit der Betriebssystemanbieter versinken.

Gruß Sven

bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Windows 8: finales großes Update wohl bereits im August“

Optionen
Und Windows 9 wird vermutlich auch nicht Windows 9 heißen, sondern Windows 365. Microsoft wird bei Windows zum "Abo-Modell" wechseln.

Tja, dann heißt es für mich TSCHÜSS MICROSOFT!

bei Antwort benachrichtigen