Windows 8 1.135 Themen, 15.389 Beiträge

News: Klartext im Juni

Windows 8.1 und Blue - die Wahrheit rückt näher

Michael Nickles / 38 Antworten / Baumansicht Nickles

Wenn ein neues Windows kommt und es nicht wirklich gut ankommt, dann wird es von Microsoft stets dennoch verbissen schöngeredet. Bis kurz vor Erscheinen von Windows 7 trommelte Microsoft-Chef Steve Ballmer unermüdlich, dass die Zeit reif zum Kauf von Vista sei - obwohl jeder wusste, dass die Sargnägel für das aussichtslose Vista bereits bereitlagen.

Auch bei Windows 8 wird unbeirrt um den Brei geredet. Gerade erst hat Microsoft verkündet, dass bereits 100 Millionen Windows 8 Lizenzen verkauft sind, Windows der "Treiber der PC-Evolution" sei. Über das kommende Blue-Update, das Windows 8 vermutlich zu Windows 8.1 macht, wurde bislang eisern geschwiegen.

Die aktuelle Frage Nummer 1: wird Microsoft am "Modern UI"-Kurs von Windows 8 festhalten und den "alten" Desktop-Krempel weiter reduzieren oder wird mit Windows 8.1 (Bezeichnung noch unbestätigt) das Ruder komplett rumgerissen?

Der Druck dazu wächst auf jeden Fall. Laut Bericht des Wall Street Journal jammern aktuell asiatische Hardware-Hersteller gewaltig wegen Microsofts Windows 8 Strategie. Acer-Präsident Jim Wong betonte, dass sich die Welt binnen der nächsten 5 Jahre nicht zu 100 Prozent auf Touch-Bedienung umstellen wird, man sich auch um Anwender kümmern muss, die das nicht brauchen.

Und so langsam scheint Microsoft das auch zu kapieren. Es verdichten sich die Gerüchte, dass mit Windows 8.1 das Startmenü zurückkehren wird, auch ein Durchstarten zum alten Desktop vielleicht kommt. Quasi bestätigt ist auch, dass "Windows 8.1" auch für Displays mit geringerer Auflösung optimiert wird, damit es auch auf kleineren Tablets mit "7 Zoll"-Displays taugt.

Kritik aus Asien gab es wohl auch, weil der Preisunterschied von Windows 8- und Android-Geräten zu hoch sei, aktuell mindestens 150 Dollar beträgt. Im Verlauf dieses Jahr wird dieser Preisunterschied vermutlich auf 50 Dollar schrumpfen. Asus glaubt daran, dass Windows 8 Tablets preislich unter 300 Dollar fallen werden.

Für "giftige" Diskussionen sorgt übrigens aktuell Microsoft "Windows-Finanz-Chefin" Tami Reller. (Foto: Microsoft)

Die erklärte in einem Interview mit Zdnet, dass Microsoft Details zu Blue bei Veranstaltungen im Juni verkünden wird. Dabei soll das Windows-Team auch das "pricing", also die Preisgestaltung mitteilen.

Es sieht also durchaus danach aus, dass Microsoft tatsächlich überlegt, für die Nachbesserung von Windows 8 Geld zu verlangen.

Michael Nickles meint:

Exakt so ist es: die Welt wird nicht komplett auf "Touch-Bedienung" umstellen, es war eine fatale Fehlentscheidung von Microsoft, den Desktop bei Windows 8 so radikal ins Abseits zu schieben. Und demnächst soll "Blue"/Windows 8.1 alles wieder gut machen?

Ich möchte nicht wissen, was sich bei Microsoft grad hinter den Kulissen abspielt. Der Druck muss gnadenlos sein. Microsoft hatte gewiss darauf gehofft, dass die Radikalkur bei Windows 8 (nach Aussitzen des Shitstorms) positiv aufgenommen wird. Beispielsweise weil alle Windows 8 User begeistert von genialen Apps sind. Diese genialen Apps gibt es aber nicht.

Kann Blue es richten, in dem es mehr altes Desktop-Zeugs und das "Startmenü" zurückbringt? Man muss wissen, dass schon recht lange an Blue gearbeitet wird. Und Blue hatte soweit ich es empfand eigentlich nur einen großen Grund: Windows Phone 8 und Windows 8 zu "verschmelzen".

Blue ist kein Update für Windows 8 allein, es ist ein Update des kompletten Windows Ökosystems. Bereits jetzt haben Windows 8 und Windows Phone 8 die gleiche Grundsubstanz, den gleichen Kernel. Aktuell müssen Apps für Windows 8 und Windows Phone 8 aber noch mit unterschiedlichen Entwicklungswerkzeugen programmiert werden, sind nicht kompatibel.

Durch Windows Blue wird sich das vermutlich ändern: dann gibt es nur noch ein Windows für alle Geräte und nur noch "Windows Apps". Dass das Blue-Update jetzt auch noch die vergrätzten "Desktop-Fans" beruhigen muss, ist also eher eine "Zugabe". Wissen werden wir es bald: mit einer öffentlichen Vorschauversion von "Blue" wird bereits im Juni gerechnet.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Windows 8.1 und Blue - die Wahrheit rückt näher“

Optionen

Es ist eigentlich noch viel schlimmer. Nicht nur die Anwender die man umerziehen will, sondern auch die Leute im B2B Segment die man zu Apps zwingen will obwohl deren Kunden danach garnicht fragen. Microsoft verhält sich wie eine angestochene Wildsau die im Kampf ums überleben die taktische Ruhe aufgegeben hat und alles auf eine Karte setzen und erzwingen will.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Windows 8.1 und Blue - die Wahrheit rückt näher“

Optionen

Und wenn die mir morgen ein TouchPC schenken - versucht mal zB Office/Excel mit touchscreen! Nach 2 Stunden mit nach vorne gestrecktem Arm kriegt man so ein starren Nacken!
 Sekretärinnen würde wie Profiboxer aussehen.
Ein Tablet legt man auf den Tisch/Schoß, da ist der Winkel ganz anders, die Hände ruhen darauf.

 Und was KANN man eigentlich mit Touchscreen auf einem 24 Zol bildschirm mit "VollbildApp/KachelGUI"? Internet? Die Webseiten sind nicht wirklich auf Touch ausgelegt. Office auch nicht (nicht mal der von MS - von OOo nicht zu reden) - und selbst bei passender Software  -siehe oben - es ist unbequem wie wie auf Weinachtbaum zu pennen.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom reader

„Und wenn die mir morgen ein TouchPC schenken - versucht mal ...“

Optionen

sorry, aber jeder Vollidiot hat gewusst, das eine normale Tastatur in normalen Berufen  unabkömmlich ist.

Bis jetzt hab ich noch niemanden gesehen der mittels Touch-Pc seine Arbeit erledigt.

38 1/2 Stunden die Woche. Geh bitte, da hab ich ein müdes Lächeln übrig.

Oder will MS die Kundschaft zu debilen konsumorientierten Wahrnehmer machen?

Von User schreib ich bewusst nicht. Zunge raus

Und für sowas brauchts studierte Leute? 130 IQ? Verschlossen

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Windows 8.1 und Blue - die Wahrheit rückt näher“

Optionen

Hoffentlich kann man dann diese blöde Charmbar deaktivieren!

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Michael Nickles

„Windows 8.1 und Blue - die Wahrheit rückt näher“

Optionen

Die momentane Microsoft Strategie geht komplett am Kunden vorbei.

Wenn ich "meinen" Handwerkern ein Tablett, oder ein System mit Windows 8 vorsetzte, dauert es nicht lange und das Geraffel fliegt vom Schreibtisch. Vor einiger Zeit wollte ein Ingenieursbüro für AutoCAD einen neuen PC. Im Vorfeld dazu hatte ich auf einem Testsystem Win8 zur Ansicht installiert. Meinung des Auftraggebers "mit dem Schrott" arbeite ich nicht. Auf der neuen Workstation installierte ich Win7 und alle sind zufrieden.

Meine Meinung als Fachhändler, wenn MS sich nicht für WinBlue was gescheites einfallen läßt, sieht es im B2B mau aus. Man kann nur hoffen, das Win7 noch lange im Verkauf bleibt. Bzw. wir als Händler, uns mit Lizenzen für die nächsten Jahre vorsorgen müssen (horten).

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fishermans-friend

„Die momentane Microsoft Strategie geht komplett am Kunden ...“

Optionen
Man kann nur hoffen, das Win7 noch lange im Verkauf bleibt. Bzw. wir als Händler, uns mit Lizenzen für die nächsten Jahre vorsorgen müssen (horten).

Und in 5 oder 6 Jahren, wenn der Support fast endet, willst Du Deinen Kunden dann immer noch Win 7 verkaufen?

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend mawe2

„Und in 5 oder 6 Jahren, wenn der Support fast endet, willst ...“

Optionen
Und in 5 oder 6 Jahren, wenn der Support fast endet, willst Du Deinen Kunden dann immer noch Win 7 verkaufen?
Das steht auf einem ganz anderen Blatt. Momentan ist Win7 noch zu haben und der Support ist bis 01/2020 gegeben. Was bis dahin passiert, wissen wir alle nicht. Wie oft wurde der EOL bei WinXP verschoben, wo schon Vista auf dem Markt war? In Unternehmen ticken die Uhren anders, da da noch eine ganze Menge mehr dran hängt, als beim Privatanwender.

Windows 8 ist im Kern ein tolles System und hat neue nützliche Funktionen. Wir als "Profis" wissen, was unter der Oberfläche passiert und wie etwas zu handhaben ist. Im Gegensatz der Anwender, er sieht nur die Oberfläche, alles andere interessiert nicht. Das System soll funktionieren, um damit die täglichen Aufgaben zu erledigen. Seit Win95 ist das GUI im Grunde genommen, unverändert geblieben. Jeder der Win7 bedienen kann, kann sich morgen an ein Win95 setzen und findet sich zurecht.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn MS in Blue, oder wie auch immer der Nachfolger heißen mag, es dem Anwender überläßt, ob er die neue Oberfläche haben möchte, oder nicht. Aber ein Bedienkonzept, von einer vollkommen anderen Gerätekategorie in eine andere zu pressen, kann nicht gut gehen. Zu diesem Thema hatte ich vor einiger Zeit auf blog.borncity.com, einen Artikel verfaßt.

Fachlich bin ich eher in der Ecke Linux zu Hause, Desktop und Server. Ich bin kein Fanatiker und sehe OpenSource, MS und Apple als gleichwertige Partner. Mein Kunde endscheidet am Ende, was er haben möchte.

Grüße ff
Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fishermans-friend

„Das steht auf einem ganz anderen Blatt. Momentan ist Win7 ...“

Optionen

OK, Deinen Überlegungen und Argumenten kann ich nur zustimmen.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn MS in Blue, oder wie auch immer der Nachfolger heißen mag, es dem Anwender überläßt, ob er die neue Oberfläche haben möchte, oder nicht.

Es wird ja nur noch ein paar Wochen dauern, dann wird dieses Geheimnis wohl gelüftet werden. warten wir's also einfach mal ab.

Mein Kunde endscheidet am Ende, was er haben möchte.

Auch richtig. Auch wenn viele Kunden keine wirkliche Kompetenz für diese Entscheidung haben ("Viel Meinung - wenig Ahnung"), muss man den Kunden das geben, was sie wünschen.

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki fishermans-friend

„Die momentane Microsoft Strategie geht komplett am Kunden ...“

Optionen
Meinung des Auftraggebers "mit dem Schrott" arbeite ich nicht
Gleiches sagten mir die Außendienstmitarbeiter eines Unternehmens, denen ich ein sauber installiertes Win8- System mit Touch- Bedienung zum unvoreingenommenen Testen überließ.
Auch die wollten ihre Texte lieber per Tastatur eingeben und mittels Joystick navigieren.
Interessante Bemerkung dazu - und nicht unwahr:

"Früher hätten die Hersteller immer annehmen müssen, Microsoft "lebe im Himmel", doch nun sei man bei dem Softwarekonzern "herabgestiegen und wolle lernen, was die Leute auf der Erde denken"

Von hier kopiert:
http://winfuture.de/news,75987.html


Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Windows 8.1 und Blue - die Wahrheit rückt näher“

Optionen

Eine Enttäuschung kann sich MS sicher nicht leisten. Weder im preislichen Bereich
noch bei Win8. Ich bin  da echt gespannt was kommt. Vielleicht endlich die Trennung
von Desktop und Touch? Das wird aber sicher Wunschdenken bleiben. Unter der Haube
fühlt sich Win8 wirklich gut an. Doch diese Kacheln sind auf einem Desktoprechner
nicht sehr nützlich. Sie bieten einfach nix. Nix für mich zumindest. Andy

"Betrachte die Lage von allen Seiten, und Du wirst offener werden." Dalai Lama
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva andy11

„Eine Enttäuschung kann sich MS sicher nicht leisten. Weder ...“

Optionen

Hi,

ich bin nun ein wenig erstaunt da es doch ein Forum Win8 gibt wo Kritik gegen Win8 nicht gut ankommtÜberrascht.Ich mich aus "Unwissenheit" daraus zurück gezogen habe und lese nun selbst wieder von MN (der auch Win8 gelobt hatte) plötzlich wieder kritische Anmahnungen und negative Beurteilungen. Man, ehrlich man weiß bald nicht mehr we man sich Unmut ersparen sollte hier bei Win8 Diskussionen. Sogar Troll gab es schon dadurch, klar evtl. ein wenig derb Kritik doch nun diese Kritik auf einmal selbst gerufen durch MN? Einen Sinn kann ich da schlecht erkennen.
Fahne nach dem Winde drehen gab es früher mal als Spruch, doch das zweifel ich eben an bei diesem wichtigen Thema.
Späte Einsicht oder doch zu große Verneinung wäre wohl angepaßter.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Ma_neva

„Hi, ich bin nun ein wenig erstaunt da es doch ein Forum Win8 ...“

Optionen
und lese nun selbst wieder von MN (der auch Win8 gelobt hatte) plötzlich wieder kritische Anmahnungen und negative Beurteilungen.

Die Welt war nie so Schwarz-Weiß, wie Du vielleicht dachtest!

Das hat mit
Fahne nach dem Winde drehen
überhaupt nichts zu tun.
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva mawe2

„Die Welt war nie so Schwarz-Weiß, wie Du vielleicht ...“

Optionen

Hallo,

Die Welt war nie so Schwarz-Weiß, wie Du vielleicht dachtest!
ach ja, grau liegt dazwischenÜberrascht, doch auch das wurde angegriffen wenn man diese Einstellung hatte. Es zeigt sich aber wohl das seeehr viele Normalanwender eines PC nicht Fliesenleger werden möchten. Von Smartphone und Tablet sollte da nicht die Rede sein, die können nutzen was angebracht ist. Aber ich denke das es kein Umdenken bei MS gegeben hätte wenn die großen Unternehmen (Großabnehmer in tausenden immer zugleich) freudig Win8 genommen hätten. Da hätte MS auf paar Mio Privatkunden geschi...! Aber ganz ohne König Kunde können sie produzieren was sie wollen, wenn es nicht gekauft wird landet es auf Halde.
Glaubst Du ehrlich das mit Einstellung Updates von XP sofort alle Firmen und private Nutzer nun ein Win8 kaufen? Falls, falls sie wirklich was Neues kaufen wohl eher Win7 oder warten een einfach noch ab. (Raten derzeit viele Betreuer von PC im dienstlichen Bereich an, jedenfalls in unserer Stadt bei Handwerkern, Ärzten, kleinen Firmen). Wobei Betreuer nicht immer hier ansässig sind, auch aus Kiel, HH, Rostock, Lübeck sind.
Ob MS nun Einsicht zeigt oder nicht werden sie wohl ermessen müssen am Umsatz und Absatz ihres Produktes.

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
jueki Ma_neva

„Hallo, ach ja, grau liegt dazwischen, doch auch das wurde ...“

Optionen

Manfred - sorry, aber diese Art Diskussion bringt kaum was.
Inzwischen hat schon jeder, den das Problem interessiert, seine Meinung kundgetan.
Und das mehrfach. Ohne auch nur in einem einzigen Fall den anderen zu überzeugen, "umzudrehen".
Vorteile bringt Win8 im Kernel, ja. Deswegen umsteigen? Nein.
Den Wegfall bewährter, gewohnter Funktionen, (Startmenü) das geschickte Verstecken für Otto Normal unbedingt erforderlicher Funktionen (Aus, Restart) als Fortschritt zu bezeichnen, ist für die einen selbstverständlich - für die anderen unbegreiflich.
Das alles wurde schon mehrfach gesagt. Ich würde meinen - belassen wir es dabei, ja?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Ma_neva

„Hi, ich bin nun ein wenig erstaunt da es doch ein Forum Win8 ...“

Optionen
Sogar Troll gab es schon dadurch,

Wen könntest du damit jetzt wohl nur meinen? Unschuldig
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva winnigorny1

„Wen könntest du damit jetzt wohl nur meinen“

Optionen

Hi,

all Jene die Widerworte geäußert habenÜberrascht gegen "unschlagbares" Win8! Wieso das aber so hoch gezüchtet (meine gelobt wird oder wurde?, entzieht sich echt meiner beschränkten ErkenntnisVerlegen).
Bisher (in Vorjahren) konnte jeder seine Meinung frei äußern, ob positiv oder negativ sogar verrissen zu einem OS oder Software. Da gab es kein Schutzschild, aber sowas wie Schutzschilde hat wohl nur die "Enterprise"? Denn die Römischen Legionen hatten die ja auch nur Schild aus Leder und das half nur minimal.
Winni, ich habe Dich damit aber nicht angegriffen sondern eben mal so (erkannt) als Bsp. angeführt wie es gehen kann!
Wünsche einen schönen restlichen Sonntag und hoffe viel Freude an HH HafentageZwinkernd.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Ma_neva

„Hi, all Jene die Widerworte geäußert haben gegen ...“

Optionen
Winni, ich habe Dich damit aber nicht angegriffen sondern eben mal so (erkannt) als Bsp. angeführt

Das war mir doch klar, Manne - wollte nur zur Abwechslung mal wieder ein wenig provozieren! Verlegen
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva winnigorny1

„Das war mir doch klar, Manne - wollte nur zur Abwechslung ...“

Optionen

Hi ,

nun erfolgt sowas wie ein Bumerang Effekt?
Wer soll wem noch glauben können und was bringt es "Otto Normalverbraucher"? Nix, sage ich für mich. Aber Jüki ist sehr diszipliniert und mahnt auch an es zu unterlassen, Vor-und Nachteile wurden schon zig mal dargelegt und daher bleibt es für mich bei meinem Satz:" Ob MS nun Einsicht zeigt oder nicht werden sie wohl ermessen müssen am Umsatz und Absatz ihres Produktes."

Schönen Abend
und
Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel Ma_neva

„Hi , nun erfolgt sowas wie ein Bumerang Effekt Wer soll wem ...“

Optionen

Der, der mit Win 7 arbeitet, sollte erst mal dabei bleiben. Wer neu einsteigt, sollte Win 8, bzw. Blue nehmen. Ist doch eigentlich ganz einfach. Irgendwann mussten auch die hartnäckigsten 3.11er User umsteigen.

Nachtrag: ... auch wenn "ME" scheiße war.

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva aldebuedel

„Der, der mit Win 7 arbeitet, sollte erst mal dabei bleiben. ...“

Optionen

Hi,

habe mir ja auch nun Win7 Prof neu gekauft für die Ablösung Vista auf dem FSC Amilo.
Falls es sogar 2020 (und ich nach dabei sollte?) noch nix außer Fliesenleger gibt benötige ich auch kein PC und schaue fern.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Windows 8.1 und Blue - die Wahrheit rückt näher“

Optionen

Windows 8.1 wird es nicht richten, denn nach wie vor gibt es keinen vernünfigen Grund Windows 8(.1) undedingt haben zu wollen. Vom müssen mal ganz abgesehen.
Das aller Schlimmste ist nich mal die Modern UI sondern diese Store-Ökonomie und diese Voll oder nur 1/4 Ansicht von diesem Modern UI.
Wenn ich mir auch nur vorstellen, so Nickles.de lesen zu müssen, krieg ich eine Gänsehaut. Das ist für mich der totale Horror.
Man will uns weiss machen, Du musst jetzt so und so arbeiten, anders geht es nicht. Mal ehrlich das ist doch aller schlimmster BULLSHIT.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 papa-frank1

„Windows 8.1 wird es nicht richten, denn nach wie vor gibt es ...“

Optionen
Man will uns weiss machen, Du musst jetzt so und so arbeiten, anders geht es nicht.

Das stimmt nicht. Du kannst mit Windows 8 genau so gut arbeiten wie mit Windows 7, Du kannst die neuen Optionen (Modern UI Apps) nutzen oder nicht - es ist alles die Entscheidung des Nutzers.

Es gibt allerdings Nutzer, die mit dieser Entscheidung überfordert sind...

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 mawe2

„Das stimmt nicht. Du kannst mit Windows 8 genau so gut ...“

Optionen
Das stimmt nicht. Du kannst mit Windows 8 genau so gut arbeiten wie mit Windows 7

Wenn ich Windoiws  8 benutze wie Windows 7 dann brauche ich Windows 8 nicht!
bei Antwort benachrichtigen
jueki papa-frank1

„Wenn ich Windoiws 8 benutze wie Windows 7 dann brauche ich ...“

Optionen
Wenn ich Windoiws  8 benutze wie Windows 7 dann brauche ich Windows 8 nicht!
Das ist die Quintessenz aller diesbezüglicher Diskussionen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Das ist die Quintessenz aller diesbezüglicher ...“

Optionen
Das ist die Quintessenz aller diesbezüglicher Diskussionen.

Nein, ist es nicht.

Ich habe Windows XP auch wie Windows 95 benutzt. Trotzdem wollte ich im Jahr 2003/04 kein Win 95 mehr auf meinem Rechner installieren, XP war einfach zeitgemäßer und war für aktuelle Hardware viel besser geeignet.

Welchen Vorteil soll es haben, auf Krampf an veralteten Systemen festzuhalten, wenn es längst moderne, effizientere Systeme gibt?

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 papa-frank1

„Wenn ich Windoiws 8 benutze wie Windows 7 dann brauche ich ...“

Optionen
Wenn ich Windoiws  8 benutze wie Windows 7 dann brauche ich Windows 8 nicht!

Verstehe ich nicht!

Einen alten Rechner, der jetzt schon mit Windows 7 läuft, wird man natürlich weiter mit Windows 7 laufen lassen, warum auch nicht? Einen neuen Rechner kauft man dann mit Windows 8 - wo ist das Problem?

Außerdem kann man alte Rechner, auf denen noch XP oder Vista läuft, nun günstig auf ein aktuelles System (Win 8) upgraden - ebenfalls kein Problem.

Es ist doch jetzt nichts anderes als beim Wechsel von (z.B.) Windows 95 auf Windows XP. Mit dem Unterschied, dass Win-95-Hardware i.d.R. nicht für Win XP geeignet war, Win-XP-Hardware kann aber in vielen Fällen problemlos auch für Win 8 benutzt werden.

Hier werden Probleme konstruiert, die keine sind!

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Verstehe ich nicht Einen alten Rechner, der jetzt schon mit ...“

Optionen
Es ist doch jetzt nichts anderes als beim Wechsel von (z.B.) Windows 95 auf Windows XP
Dies ist meine Meinung, welche schlicht und einfach zur Kenntnis zu nehmen ist:
Dieser Vergleich ist absoluter Unsinn.
Der sogenannte Fortschritt dient in der Hauptsache den geschäftlichen Interessen von M$.
Wie die verblüffend einhellige und bisher einmalige Nicht- Akzeptanz der User weltweit beweist.
Aber darüber zum tausendsten Male zu sprechen, ist irrelevant.
Keiner der Minderheit der Win8- Jubler konnte bislang auch nur einen Ablehner überzeugen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Dies ist meine Meinung, welche schlicht und einfach zur ...“

Optionen
Keiner der Minderheit der Win8- Jubler konnte bislang auch nur einen Ablehner überzeugen.

Wozu auch? Was sollten die davon haben?

Der sogenannte Fortschritt dient in der Hauptsache den geschäftlichen Interessen von M$.

Was gibt es dagegen auszusetzen?

Jedes kommerzielle Produkt, das irgendein Hersteller auf der Welt herstellt, dient dessen geschäftlichen Interessen.

Wenn Du diese geschäftlichen Interessen als Verweigerungsgrund ansiehst, darfst Du überhaupt nichts mehr kaufen - keinen PC, kein Auto, keine Hose und kein Brot! An all diesen Produkten wollen die (bösen) Hersteller Geld verdienen.


"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Wozu auch Was sollten die davon haben Was gibt es dagegen ...“

Optionen
Was gibt es dagegen auszusetzen?
Nichts.
Nur das mir persönlich der Profit der Konzerne nicht so sehr am Herzen liegt.
Das (unter anderem) unterscheidet uns.
Ende der Diskussion.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Nichts. Nur das mir persönlich der Profit der Konzerne ...“

Optionen

Leider driftest Du immer dann, wenn Dir die sachlichen Argumente fehlen, auf die persönliche Schiene ab und unterstellst anderen Forenteilnehmern irgendwelche Eigenschaften, die zu beurteilen Du nie in der Lage sein wirst.

Wenn Du das unterlassen würdest, könnten Deine Beiträge durchaus manchmal ein erträgliches Niveau aufweisen...

So aber disqualifizierst Du Dich jedesmal völlig unnötig selbst!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 mawe2

„Verstehe ich nicht Einen alten Rechner, der jetzt schon mit ...“

Optionen

Und weshalb sollte jemand, zB. wie ich auf ein nicht ausgereifftes OS upgraden ? Ich bin froh das mein Hobel schnurrt, wie ein Kätzlein, bei Win7 weiss ich nun welchen Schund ich abschalten muss, unter Win8 kann ich mir persönlich nicht vorstellen, das MS dort tatenlos zusieht, wie ich die netten kleinen Drätlein kappe, weil ich sonst nur noch unfreiwillig online sein muss und jedes mal die Internetverbindung kappen zu müssen, dazu bin ich nun eben einfach zu faul.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 XAR61

„Und weshalb sollte jemand, zB. wie ich auf ein nicht ...“

Optionen
Und weshalb sollte jemand, zB. wie ich auf ein nicht ausgereifftes OS upgraden ?

Du sollst doch gar nicht! Niemand verlangt das von Dir.

Aber wer z.B. Windows XP benutzt, muss sich schon Gedanken machen, was er nach dem Supoortende 2014 machen will. Und dann ist sowieso meist ein Upgrade fällig. Und in diesem Fall ist Windows 8 (oder 8.1) eben die bessere Wahl.

unter Win8 kann ich mir persönlich nicht vorstellen, das MS dort tatenlos zusieht, wie ich die netten kleinen Drätlein kappe

Nur weil Deine Vorstellung nicht ausreicht, behauptest Du irgendwelche unbewiesenen Dinge. Du kannst unter Windows 8 genau so auf das System Einfluss nehmen, wie Du es willst, Du musst überhaupt nicht online sein, wenn Du das nicht willst usw.

Es wird leider viel unbewiesener Unsinn über Windows 8 behauptet - oft von Leuten, die sich das System noch nicht mal angesehen haben.

Gruß, mawe2
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 mawe2

„Du sollst doch gar nicht Niemand verlangt das von Dir. Aber ...“

Optionen

Ich besitze kein Win8 beurteile Win8 nur nach dem hören und klagen meiner lieben leut um mich herum, welche ihre Kisten am liebsten wieder auf WinXP zurück schrauben möchten und wenn ich dann auch noch die kürzlich aufgeflogenen Lauschmitshnitte von Winlive (was ja nur zur eigenen Sicherheit der belauschten diente) kombiniere dann möchte ich garnicht wissen, wieviele Dienste mögen wohl unter Win8 vermauschelt sein, damit ich mich unter Win8 vor mir selbst schützen kann kann oder ähnlich ?. Win8 mag viele Vorteile haben, doch was ist mit den Nachteile ? Es gibt kein Produkt mit nur Vorteilen. Ich bin der Meinung, nur wenn man die (paar) Vorteile und die (paar) Nachteile abwägen kann, sollte man sich für oder gegen entscheiden. Schließlich würde ich mir auch keinen B(a)mw(a) kaufen nur weil der brandheiß auf dem Markt gekommen ist und an stelle des alten Mcedes nun 10 Liter mehr Sprit frist.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 XAR61

„Ich besitze kein Win8 beurteile Win8 nur nach dem hören und ...“

Optionen
Schließlich würde ich mir auch keinen B(a)mw(a) kaufen nur weil der brandheiß auf dem Markt gekommen ist

Nein, natürlich nicht. Aber man kauft ihn (z.B.), wenn man ein neues Auto braucht.

Genauso ist es mit Windows 8: Ich kaufe es nicht, weil es gerade auf den Markt geworfen wurde sondern ich kaufe es, weil ich es nutzen möchte.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 mawe2

„Nein, natürlich nicht. Aber man kauft ihn z.B. , wenn man ...“

Optionen

Derzeit brauche ich win8 nicht, auf den T85 (nur mit Ohrschutz benutzbar) ist Win7 drauf, war eine falsche Entscheidung und wenn ich vor dem ja klüger gewesen wäre, wäre definitiv mit xp schluss gewesen und wir ich hätte Linux als alternative gwählt. Ich brauche ein OS  womit ich in ruhe meinen Schitt machen kann und zwar ohne ständig genervt zu werden. Ich hab zwar den größten Kindergarten schon abgeschalten aber irgendwo ist immernoch eine nervensäge offen, welche jedes mal mitten in der Arbeit anspringt. Ehrlich gesagt, hab ich die Nase voll und mich endlich durch gerungen  zur alternativen Konkurrenz zu wechseln.

bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 mawe2

„Verstehe ich nicht Einen alten Rechner, der jetzt schon mit ...“

Optionen
Es ist doch jetzt nichts anderes als beim Wechsel von (z.B.) Windows 95 auf Windows XP.

Wenn es man wirklich so wäre. Entschuldige aber Du musst auch mal erkennen das da nicht einfach mal ein Betriebssystem ausgetauscht wird.
Microsoft will das Du von Ihnen Apps kaufst und zwar nur von Ihnen und nicht irgendwo, bei einem anderen. Einfach mal etwas aus dem Internet herunterladen, das gefällt Microsoft nicht, denn daran verdienen die kein Geld.
Und es ist genau diese Art von Ökonomie die ich so sehr ablehne. Aber auch diese Modern UI geht mir gewaltig gegen den Strich. Entweder Voll-oder Viertelansicht. Was ist das den für ein Mist?
Es tut mir leid aber auch nach über einem halben Jahr bin ich immer noch Windows 8 Hasser.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 papa-frank1

„Wenn es man wirklich so wäre. Entschuldige aber Du musst ...“

Optionen
Microsoft will das Du von Ihnen Apps kaufst und zwar nur von Ihnen und nicht irgendwo, bei einem anderen.

Ja, das wollen sie vielleicht.

Aber ich kann genau so gut meine Software aus allen möglichen anderen Quellen beziehen. Sollte irgendwann eine Windows-Version erscheinen, die ausschließlich Apps aus dem Microsoft-Store zulassen würde, könnte ich Dir zustimmen. Das ist aber bei Windows 8 nicht der Fall!

Es wird hier eine zukünftige Entwicklung unterstellt, von der niemand weiß, ob sie eintritt oder nicht. Warten wir doch einfach mal ab, was passiert. Jedenfalls ist auch bei Win 8.1 nicht erkennbar, dass freie Software nicht mehr verwendbar sein sollte.

Ich halte mich bei der Bewertung eines Betriebssystems ausschließlich an die jetzt bekannten Fakten - nicht an irgendwelche Phantasien schlecht ausgelasteter IT-Journalisten oder bekennender Windows-8-Hasser!

Und es ist genau diese Art von Ökonomie die ich so sehr ablehne.

Diese Ökonomie würde ich - wenn sie denn irgendwann Realität werden würde - genau so ablehnen wie Du. Jetzt ist sie aber nur Phantasie - keine Realität!

Aber auch diese Modern UI geht mir gewaltig gegen den Strich. Entweder Voll-oder Viertelansicht. Was ist das den für ein Mist?

Darüber kann man sich gewiss streiten, ob das nicht noch optimierungsfähig ist. Besser als alles, was bisher so auf Touch-Geräten verwendet wird (Android, iOS) ist es allemal!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Michael Nickles

„Windows 8.1 und Blue - die Wahrheit rückt näher“

Optionen

Du hast es bereits auf dem Punkt gebracht, touch ist nix für mich, ist zwar schön gemeint mit dem blättern, aber mit der Maus bin ich eben wesendlich effektiver,

bei Antwort benachrichtigen