Windows 7 4.396 Themen, 41.974 Beiträge

News: Kritik am Fummel-Hype

Windows 7: Surface Touch nur Totgeburt?

Michael Nickles / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Als eine der gewichtigsten Neuerungen bei Windows 7, nennt Microsoft die sogenannte Surface Touch Technologie. Dabei lassen sich Anwendungen durch "Gestik" über ein Touchscreen-taugliches Display steuern. Das soll eine Revolution für PC-Bedienungsoberflächen bringen und natürlich auch den Absatz berührungsempfindlicher Bildschirme ankurbeln.

Um zu zeigen, wie genial Surface Touch ist, hat Microsoft bereits im Mai ein kostenloses "Touch Pack for Windows 7" veröffentlicht (siehe Berührungs-Paket für Windows 7 vorgestellt).

Inzwischen gibt es zig Demo-Videos im Internet, in denen die Anwendungen des Touch Packs vorgestellt werden. Hier eins als Beispiel davon:

Galen Gruman vom US-PC-Magazins InfoWorld hat die Windows 7 Touch-Technik ausprobiert und ein vernichtendes Urteil gefällt: es sei eine Totgeburt. Dabei bezieht sich Gruman nicht nur auf Windows 7, sondern auch auf Mac OS X, das bereits seit einigen Jahren "Touchscreen"-Bedienung unterstützt.

Bei mobilen Geräten wie einem Iphone, ist ein Touchscreen selbsterklärend praktisch, bei einem Desktop PC sieht der Kollege von Infoworld allerdings keinen greifbaren Nutzen. Bei den kleinen mobilen Geräten funzt Berührungssteuerung ordentlich, weil deren Betriebssysteme beziehungsweise Bedienungsoberflächen speziell dafür entwickelt wurden.

Bei Windows 7 und Mac OS X sieht Gruman das nicht. Aus seiner Sicht wird bei dem Touch-Krempel halt einfach der "Zeigefinger" zur Maus-Alternative gemacht. Praktische Touch-Funktionen, die auch "Finger-Gestik" in Anwendungen ermöglichen (rotieren, bewegen, zoomen) sind aktuell noch rar und werden von kaum einer Anwendung unterstützt.

Dazu müssen Entwickler diese Funktionen speziell in ihre Anwendungen einbauen. Das passende Entwicklungspaket von Microsoft gibt es zwar schon lange, aber es scheint kaum einer zu nutzen.

Weiteres Problem der Touch-Technik: die meisten Schaltflächen auf den Bedienungsoberflächen sind zu klein, um mit einem Finger zuverlässig getroffen werden zu können. Das macht es schwer, die Berührungstechnik universell nutzbar in Windows zu integrieren. Kommt schließlich noch ein ganz anderer vernichtender Faktor ins Spiel.

Bei einem Desktop-PC steht der Bildschirm typischerweise ein Stück hinter der Tastatur - und dort mit ausgestrecktem Arm draufrumzufuchteln, ist nicht gerade bequem.

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Michael Nickles

„Windows 7: Surface Touch nur Totgeburt?“

Optionen

Kann sein, daß der Kollege kein Touchscreen-Bildschirm hatte? Ich graube nicht, daß diese Funktion für normale Nutzung gedacht ist sondern eher für Terminale und Tablett-PCs. Ich weiß nicht wie der InfoWorld Mensch sowas übersehen haben kann?

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Chaos3

„Kann sein, daß der Kollege kein Touchscreen-Bildschirm hatte? Ich graube nicht,...“

Optionen

ich verstehs auch nicht wozu das gut sein soll...

wenn ich seh, wie mein pc arbeitsplatz aufgebaut ist...der monitor steht knapp 60 cm von mir entfernt..und wenn ich jedesmal mit den finger auf der oberfläche rumfummel, dann kann es sein das ich nicht nur einen mausarm womöglich habe, nein dann wird mit ziemlicher sicherheit auch die schulter was haben....

von der schmiererei auf der oberfläche mag ich gar nicht reden...

das einzig sinnvolle ist, wie obiger poster erwähnte, terminale bzw. handys...

am bahnhof ist es sinnvoll...

aber zuhause für die würste...

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Alekom

„ich verstehs auch nicht wozu das gut sein soll... wenn ich seh, wie mein pc...“

Optionen

Für den normalen Arbeitsplatz ist das sicher nicht sinnvoll bzw. gedacht, man will damit vermutlich frühzeitig in die Entwicklung einer Zukunftstechnologie einsteigen, so a la Tom Cruise in Minority Report, wobei Steven Spielberg die Frühstadien der Entwicklung mit Sicherheit bereits kannte und in dem Film eine mögliche Nutzung präsentiert hat.

Ich denke da z. B. an holografische Desktops per Beamer oder Laser, wo so was Anwendung findet, wo überhaupt kein physikalisches Tablet oder Maus, Tastatur etc. existiert.

Schaunmermal ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Ulmer_Paulchen1 Ralf103

„Für den normalen Arbeitsplatz ist das sicher nicht sinnvoll bzw. gedacht, man...“

Optionen

Na ja, wenn der Monitor so groß ist wie bei Mr. Spock in der Enterprise, wirds ja wohl funktionieren. Und die Putzfrau mit dem Glasreiniger hat dann wenigstens einen Job. :-)))

der, wo immer seine Passwörter vergisst!
bei Antwort benachrichtigen
Sandmann Michael Nickles

„Windows 7: Surface Touch nur Totgeburt?“

Optionen

Sehe ich auch so. Ich stelle mir das praktisch vor wenn mein PC nur noch so gross wie mein Montor ist, 5mm dick und vor mir wie eine Zeitung liegt. Wer will dann noch ein Touchpad?

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Sandmann

„Sehe ich auch so. Ich stelle mir das praktisch vor wenn mein PC nur noch so...“

Optionen

Und wenn man sich das Video mal anschaut, wo ist da der Nutzen?

ich mag nicht lange warten bis sich was am Monitor bewegt!

und das ich Striche nachfahre bis was passiert, nö danke, dafür ist mir meine zeit zu kostbar..

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen