Windows 7 4.383 Themen, 41.864 Beiträge

News: US-Presse hemmungslos

Windows 7 Knack-Anleitungen und Tools online

Michael Nickles / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Andere Länder, andere Sitten. Wer schon mal durch die USA gereist ist weiß, dass man dort hinsichtlich Pornos extrem verklemmt ist. Dabei geht es nicht nur um Hardcore. Bereits lächerliche Softcore-Sexszenen in einem Computerspiel, können für enorme Aufregung sorgen.

Man denke hier nur an das Game "GTA San Andreas" bei dem 2005 sich durch eine sogenannte "Hot Coffee"-Modifikation "schlüpfrige" Spielszenen beziehungsweise "Minispiele im Spiel" freischalten ließen. Der Publisher wurde gezwungen, das Spiel aus dem Handel zu nehmen und eine entschärfte Version zu veröffentlichen.

Wie verlogen die US-Moral ist, zeigt allerdings ein Blick ins Internet. Jugendschutz existiert dort quasi nicht, Hardcore total ist für jeden ohne Altersverifikation zugänglich - beziehungsweise es gibt nur eine "Taste" mit der man bestätigen muss, dass man angeblich 18 ist. So ist es auch bei Microsofts Suchmaschine Bing, bei der sich ganz simpel der "Porno-Modus" freischalten lässt (siehe Saubermann Bing - geheimer Porno-Modus enthüllt).

Ähnlich "crazy" sieht es bei "Recht und Ordnung" aus, wenn es ums Raubkopieren geht. Natürlich ist in den USA wie hierzulande die Anfertigung von Raubkopien verboten, es gibt aber einen wesentlichen Unterschied. In Deutschland macht man sich seit Novellierung des Urheberrechtsgesetzes 2003 bereits strafbar, wenn man Hinweise veröffentlicht, wie sich ein Kopierschutz umgehen lässt.

Ein illegaler Hinweis kann es bereits sein, wenn man auf eine Quelle oder ein altes Buch verweist, in dem Tipps zum Umgehen eines Kopierschutzes gegeben werden. Bis 2003 war es beispielsweise legal, Tipps zum Knacken des trivialen DVD-Kopierschutzes zu geben. Danach kassierten die Abmahnanwälte. So wurden beispielsweise Leute teuer abgemahnt, die auf Ebay ältere gebrauchte Nickles-Bücher verkauften, in denen die (zum Erscheinen der Bücher noch legalen) entsprechenden Tipps drinnen standen.

In den USA ist es verrückterweise ebenfalls verboten einen Kopierschutz zu knacken, aber es ist erlaubt, detailliert zu berichten, wie etwas "geknackt" wird. Seit einer Woche ist bekannt, dass Windows 7 mit Tools geknackt wurde (siehe Windows 7 ist geknackt und die deutsche Presse hat auch drüber berichtet - natürlich nur im zulässigen gesetzlichen Rahmen.

Anders in den USA: Dort wurde auf einer Webseite jetzt detailliert berichtet wie es gemacht wird und auch die passenden Tools finden sich dort zum Download. Seit einigen Tagen berichtet auch die US-PC-Presse über die Sache und verweist auf die entsprechende Webseite, die übrigens keine geheime Hacker-Seite ist, sondern ein bekanntes US-Online-Magazin für Digital Lifestyle.

Michael Nickles meint: Es ist Blödsinn, nach der "Hacker-Seite" beziehungsweise den Tools zu suchen. Die greifen extrem tief in die Systemdateien von Windows 7 ein. Es wird für Microsoft also ein Leichtes sein, gehackte Windows 7 Installationen zu erkennen.

Einzige Chance ist es, auf jegliche Windows 7-Updates zu verzichten - und das ist ausdrücklich Quatsch.

bei Antwort benachrichtigen
odin4 Michael Nickles

„Windows 7 Knack-Anleitungen und Tools online“

Optionen

Hallo Michael,

was ist eigentlich mit der Zeitschrift com! Ausgabe 12/09? Ist das nicht genau dasselbe?

Sogar die aktuelle CT 24/09 berichtet, wie aus einer Upgrade-Lizenz eine Vollversion erzeugt wird. Ohne Prüfung oder Eingabe eines alten XP-Lizenzschlüssels.

Diese Berichte dürften demnach sämtlich illegal sein, oder?

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles odin4

„Hallo Michael, was ist eigentlich mit der Zeitschrift com! Ausgabe 12/09? Ist...“

Optionen

Hi odin4,

Jein, die Kollegen bewegen sich da in einer Grauzone. Mit diesen Tricks wird war die Microsoft-Nutzungsbedingung für Upgrade-Lizenzen verletzt, aber es wird nicht unmittelbar ein Kopierschutz ausgehebelt. Wie gesagt, eine "Grauzone".

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Windows 7 Knack-Anleitungen und Tools online“

Optionen

Richtig, das sehe ich eben so.

Zeitschrift com! Ausgabe 12/09?

Ja die deutsche Variation. (illegal, aber machbar)

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Windows 7 Knack-Anleitungen und Tools online“

Optionen

Das mit der Aktivierung ist schon eine sehr nervige Sache, für welche die die 7 gekauft haben,
aber oft die Hardware ändern.
Insbesondere aber für Laien die garnicht wissen was Aktivierung ist
und sich wundern wenn Windows nicht mehr geht.

Das sind nicht wenige.

Es gab wohl schon unter Vista teure Laptops ohne Recovery- DVD die anscheinend nichtmal aktiviert waren.

Nun gut,
es hätte noch schlimmer kommen können, denn einige sogenante "Software" ist in unzumutbarer Weise Verdongelt.

Dagegen ist sebst die Aktivierung ein Genuß.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Xdata

„Das mit der Aktivierung ist schon eine sehr nervige Sache, für welche die die 7...“

Optionen

Bei der Upgrade-Politik von Windows 7 hat Microsoft gewaltigen Bullshit gebaut. Das sieht man ja schon an den endlosen Fragen dazu in Foren und den vielen "Anleitungen" die kursieren. Vor alle wissen viele garnicht, was für einen Streß sie sich mit so einer Upgrade-Lizenz holen.

Aus meiner Sicht die einzige Chance nicht verrückt zu werden: vollwertige preiswerte System Builder-Version kaufen und auf das Upgrade-Geraffel pfeifen. Die Dummen sind im Prinzip also alle Studenten und Käufer des "Familiy-Packs" - die kommen mit Upgrade zumindest preislich günstiger weg als mit System Builder Lizenzen.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Bei der Upgrade-Politik von Windows 7 hat Microsoft gewaltigen Bullshit gebaut....“

Optionen

Mir mißfällt ja nicht der Schutz von Ms gegen unseriöse Kopien ansich. Nur ist es auch bei einem Befall des Systems nicht immer leicht.
Die Tendenz nicht neu aufzusetzen liegt - unter Anderem auch an der Aktivierung.


Jetzt soll es ja noch Komplizierter werden, also in Bezug auf ProduktKeys. Wo dann einiges nichtmal mehr wie noch bei Xp geht.

Die System Builder erscheint mir auch die beste Lösung zu sein.


Fertige Systeme sind oft kein guter Weg.
Nich nur, sind die mit Software die man nicht braucht überladen..
"Eine" große Partition ist, wenn es mal hakt - unflexibel.

bei Antwort benachrichtigen
odin4 Michael Nickles

„Windows 7 Knack-Anleitungen und Tools online“

Optionen

Ob die Upgrade-Lizenzen wirklich günstiger sind, bezweifle ich ein wenig.

Zumindest bei der Family-Edition (3-er Lizenz) müssen 3 alte XP-Lizenzen "geopfert" werden, um Nutzungsrechte zu erhalten.

Da aber eine solche 3-er Lizenz mindestens 150 Euro kostet, also 50 Euro pro Lizenz, und eine SB-Vollversion von Win7 bereits ab 70 Euro zu haben ist, ergibt sich eine Differenz von 20 Euro.

Nun behaupte ich mal, so eine XP-Lizenz ist auch heute noch mehr als 20 Euro wert!
Also lieber SB-Lizenz kaufen und XP verticken.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles odin4

„Ob die Upgrade-Lizenzen wirklich günstiger sind, bezweifle ich ein wenig....“

Optionen

So gerechnet stimme ich Dir zu. Und wenn man den "Stress" miteinrechnet, sind die Upgrade-Varianten sowieso für die Tonne.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Windows 7 Knack-Anleitungen und Tools online“

Optionen

Drei XP's laufen bei mir im Haus, keine davon
werd ich verdödeln. Ich hab mir grad einen tausend
Euro Rechner zusammengeschraubt, da sind 70 für
ein SB_Win auch noch drin.

Diesen Upgrade-Zirkus hat man bei MS doch getestet, ich
kann mir deshalb nur schwehr vorstellen das man sowas
auf die Leute loslässt. Manchmal glaub ich's einfach nicht.

Gruß ins bayerische, Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Windows 7 Knack-Anleitungen und Tools online“

Optionen

Hi Mike

was mich schon immer interessiert hat... wird man eigentlich informiert, wenn das eigene Werk plötzlich am Pranger steht? Und wer informiert einen da?

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Synthetic_codes

„Hi Mike was mich schon immer interessiert hat... wird man eigentlich informiert,...“

Optionen

Ne, da informiert niemand - da kommen einfach die Abmahner.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Michael Nickles

„Windows 7 Knack-Anleitungen und Tools online“

Optionen

Servus !
Aber für den Besitz der Rechte und das Wissen um den Inhalt kann man Sie ja wohl (noch) nicht abmahnen ? Das würde dann ja auf Zwangs-Lobotomie hinauslaufen. Eine Lesung oder Zitate aus älteren Werken würden dadurch automatisch illegal, und schlimmerweise liessen sich da bei einiger Überlegung noch immer absurdere Varianten ausdenken. Aber das würden die Geier sicher auch noch versuchen, um paar Mark fuffzich rauszupressen. Die heutigen Zeiten müssen ja für die publizierende Kaste der reinste Alptraum sein - überhaupt für "Schrift-Bild-und-Ton-Produzenten". Von Homer bis Goethe wäre keiner mehr sicher. Übrigens, wer verwaltet denn Homers Nachlass ? Der Begriff "Trojaner" im weitesten Sinne müsste doch geschützt werden... Vielleicht kann ich ja seine Interessen wahren...? Oder gar die Bibel. Mann Mann...

;-) Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Alibaba

„Servus ! Aber für den Besitz der Rechte und das Wissen um den Inhalt kann man...“

Optionen

sorry für mein off-topic, aber ich bleibe beim win xp ;-)

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen