Windows 10 1.424 Themen, 16.157 Beiträge

News: Neue Schikane von Microsoft

Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität

Michael Nickles / 26 Antworten / Baumansicht Nickles
Diese Meldung erscheint, wenn ein aus Sicht von Microsoft "zu altes Windows" auf einer "zu neuen CPU" laufen soll. (Foto: Microsoft)

Wer moderne Hardware mit modernen CPUs kauft muss ab sofort damit rechnen, dass ältere Versionen als Windows 10 nicht mehr darauf laufen.

Diese neue Schikane hat Microsoft erstmals im Januar 2016 angekündigt, jetzt geht es wohl damit los. Arstechnica meldet erste Anwenderberichte denen zufolge "unerwünschte" Hardware/Prozessoren bei Updates blockiert werden.

Es erscheint dann der im Bild gezeigte Hinweisdialog "Unsupported hardware" ("nicht unterstützte Hardware"). Konkret: auf Systemen mit Windows 7 und Windows 8.n werden Updates verweigert, wenn eine "zu moderne CPU" gefunden wird. Zu den ersten Betroffenen zählen wohl Nutzer von Intel Core-CPUs der 7. Generation (Kaby Lake) und AMD Ryzon. Rechner mit Windows 7 / 8.n erhalten also keine Sicherheits-Updates mehr.

Untermauert wird die Glaubwürdigkeit dieser Anwenderberichte auch von Microsoft selbst in einem Eintrag in der Knowledgebase. Dort wird eine Fehlermeldung erörtert, die so lautet:

"The processor is not supported together with the Windows version that you are currently using" error when you scan or download Windows updates

Der Fehler tritt bei Rechnern mit Windows 7 und Windows 8.1 Rechner auf, die über eine der folgenden CPU-Architekturen verfügen:

- alle Intel-Core-CPUs ab 7ter Generation

- alle AMD-CPUs ab 7ter Generation ("Bristol Ridge")

- alle Qualcomm-CPUs ab 8996

Michael Nickles meint:

Mit übelsten Maschen wurden Nutzer zum Upgrade auf Windows 10 ausgetrickst, ein falscher Klick reichte aus. Höhepunkt der Sauerei: selbst das Schließen des Nachfrage-Dialogs ob das Upgrade gewünscht wird, wurde als Zustimmung behandelt. Mit den automatisch voraktivierten Spionagemechanismen in Windows 10 hat Microsoft weiter experimentiert, wie viel Dreck Windows-Nutzer zum Schlucken bereit sind. Das alles hat wunderbar funktioniert.

Auch die neue miese Masche bei neuen CPUs zu Windows 10 zu zwingen, wird funktioniert. Auch das wird die Masse der Windows-Nutzer schlucken. Die paar Zerquetschte die rummaulen spielen da keine Rolle. Bei einem Betriebssystem-Monopol ist es halt wie in der Politik: die Masse schluckt alles was vorgesetzt wird.

Rein praktisch betrachtet ist der Windows 10 Zwang bei neuen CPUs natürlich ein Witz. Klar, es wäre übertrieben endlos abwärtskompatibel zu sein: niemand braucht Windows 1.0 auf einer modernen 8-Kerner-CPU und wenn, dann macht man das sowieso einfach in einer virtuellen Maschine.

Dass ein immer noch offizielles unterstütztes Betriebssystem wie Windows 7 oder gar Windows 8.n aber nicht mehr läuft, das ist schon eine ziemliche Sauerei. So richtig schimpfen kann ich aber irgendwie nicht. Linux ist schon seit Jahren eine sehr gute Alternative zu Windows, reicht für die Masse der Anwendungen aus. Wer unbedingt auf dem Windows-Zug weiterfahren will, der muss halt schlucken, was ihm vorgesetzt wird.

Technische Argumente? Man kann vielleicht drüber diskutieren, dass moderne CPU-Architekturen gewiss Funktionen haben, die ältere Windows-Versionen nicht oder nur über Umwege nutzen können. Dann liegt natürlich ein Teil der vorhandenen Hardware-Funktionalität brach.

bei Antwort benachrichtigen
VC1541 Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen

Mein Debian GNU/Linux wird das einen Scheiß interssieren. Zunge raus

Und ja, Windowsianer schlucken das halt einfach. Fertig. Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Ganoven Ede Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen

na das is abba ma doof.

Ich hab grad ein neues System (eher die Mainkomponenten) zusammengestellt.

Asus pro 270, 7700 Kabylake, 16 Gigabyte Ram, neues NT und DVD Brenner.

Sollte unter Win 7 laufen.

Nu ist wohl Essig damit....tzä :(

Wenn Luegen kurze Beine haben, wundert es mich, dass manche maennliche Politiker nicht auf ihren Eiern umherrollen!
bei Antwort benachrichtigen
VC1541 Ganoven Ede

„na das is abba ma doof. Ich hab grad ein neues System eher die Mainkomponenten zusammengestellt. Asus pro 270, 7700 ...“

Optionen

Und? Schluckst du es und nutzt Windows 10 oder siehst du dich nach Alternativen um?

Ok, wenn es zum gamen war, bleibt wohl nur ersteres.

bei Antwort benachrichtigen
Ganoven Ede VC1541

„Und? Schluckst du es und nutzt Windows 10 oder siehst du dich nach Alternativen um? Ok, wenn es zum gamen war, bleibt wohl ...“

Optionen
Schluckst du es .... ?

ich schlucke nichts was ich nicht mag und selten, was ich nicht kenne!

Ich überlege, ob ich statt dem Kaby den Vorgänger verbaue, der dieses Problem nicht haben wird.

Mein Interesse liegt an einer vernünftigen Basis, die mit dem Board ASUS PRIME H270-PRO auch mit dem Vorgängermodel des Prozessors gut geeignet ist. Mit nem neuen Netzteil und 16GB (später eventuell 24 oder 32Gb) und meiner GTX 760 bin ich für meine Zwecke dann gut gerüstet.

Bin aber noch am überlegen, ob ich Multiboot mache mit Linux und Win 7.

Fazit.

Wen ich vor der Entscheidung stehe zwischen Kaby Lake und damit verbunden ein Aufgezwungenes Win 10 oder aber ein Vorgängermodel des Proz. , keine spürbaren Einschränkungen und aber dafür das BS das ICH wünsche, gewinnt der ältere Proz ;)

Wenn Luegen kurze Beine haben, wundert es mich, dass manche maennliche Politiker nicht auf ihren Eiern umherrollen!
bei Antwort benachrichtigen
Mücke2007 VC1541

„Und? Schluckst du es und nutzt Windows 10 oder siehst du dich nach Alternativen um? Ok, wenn es zum gamen war, bleibt wohl ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
hatterchen1 Mücke2007

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Gamen geht unter Linux auch schon

Ist das nicht aufregend, schon...

Ja, Linux ist wie Fahrradfahren, aber ohne Sattel, es geht schon...Lachend

bei Antwort benachrichtigen
work-stationer hatterchen1

„Ist das nicht aufregend, schon... Ja, Linux ist wie Fahrradfahren, aber ohne Sattel, es geht schon...“

Optionen
Linux ist wie Fahrradfahren, aber ohne Sattel

Und Windows ist wie Autofahren. Es geht schon... Wenn der Motor nicht das falsche Baujahr hat. Oder wenn der Sprit vom richtigen Anbieter kommt. Oder wenn die Innenverkleidung vom  Handschuhfach nicht die falsche Farbe hat. Oder wenn die Sicherheitsgurte alle 5 Minuten neu eingebaut werden.

Wenn ich lesen muss, dass mein bevorzugter Unterbau für Grafik, CAD, Raytracing usw. (leider Windows 7) mir in Zukunft vielleicht erzählt, dass meine gerade neu angeschaffte Z840 zwei zu neue Xeons drin hat und deswegen nicht mehr funktioniert - dann werde ich sauer, aber richtig!

Windows 10 ist da keine Alternative, weil (das wird einem wenigstens vorher erzählt - so nett ist man bei Windows inzwischen schon) "eventuell nicht alle Installierten Programme nach einem Update funktionieren werden"

Im Klartext: (Nicht-Windows-Sprech) "Es wird ja nicht so schwer sein, Poser, DAZ-Studio, Hexagon, Maya, Photoshop... Mit allen Erweiterungen, Bibliotheken usw. neu zu installieren... Sind doch nur ca. 500 GB Content, die zwei Wochen Arbeit, für ein super-neues erstklassiges Windows, das muss es dir wert sein, lieber User!".

Nein, ist es nicht. Es nervt! Es ist unnötig. Ich habe die Schnauze voll, mir dauernd neue Hardware kaufen zu müssen, wenn ein "neues" Windows rauskommt. Das war schon bei Windows 95 so. Ab 2002 war Linux eine echte Alternative. Heute ist es fast umgekehrt wie zur Anfangszeit bei Windows: Z.B. Ein USB-Gerät einzustöpseln, das automatisch erkannt wird und gleich funktioniert, egal, ob es gestern gekauft wurde oder vor 5 Jahren - das geht mittlerweile bei Windows (Win 10 sowieso nicht mehr) kaum noch.

Wenn gewisse Hersteller von spezieller Software sich mal trauen würden, das Betriebssystem zu wechseln, wäre zumindest mein Problem endgültig erledigt! Aber nicht so, wie man sich das bei Microsoft vorstellt...

bei Antwort benachrichtigen
Mücke2007 work-stationer

„Und Windows ist wie Autofahren. Es geht schon... Wenn der Motor nicht das falsche Baujahr hat. Oder wenn der Sprit vom ...“

Optionen

Geil Formuliert Lachend

Ja das ist schon war.

Wer hat das schöne Intel LAN Treiber Problem mit einem Update von Windows 10 schon gehabt? 

Absturz und Bluescreens und Ständiges automatisches Verbinden und trennen etc. Fehlerhafter LAN Treiber von Intel wird über den Updatedienst eingespielt und man kann dieses Update auch nicht sperren geht unter Windows 10 nicht mehr. Voll sch... der alte Treiber geht nur wird dieser wieder überschrieben mit Windows update. Dieses Phänomen haben Kollegen von mir.

Der witz Microsoft und der rest hat dazu keine Lösung Parat nicht einmal Intel. 

Das ist ein Treiber Desaster. 

Man kann unter Windows 7-8.1 wenigstens Fehlerhafte Updates deaktivieren oder generell aber nein windows 10 muss Zwangsupdates machen. Schrott!

Dabei kommt das raus!

Ist ähnlich wie wenn man sein Benzin auto mit Diesel Betankt wie weit kommt man? Da geht nix mehr.

MfG. Mücke____ (Mücke aktiviert Abwehrkräfte. Mücke macht's möglich. ((:
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 work-stationer

„Und Windows ist wie Autofahren. Es geht schon... Wenn der Motor nicht das falsche Baujahr hat. Oder wenn der Sprit vom ...“

Optionen
Ein USB-Gerät einzustöpseln, das automatisch erkannt wird und gleich funktioniert, egal, ob es gestern gekauft wurde oder vor 5 Jahren - das geht mittlerweile bei Windows (Win 10 sowieso nicht mehr) kaum noch.

Dann mache ich wohl immer sehr seltsame Erfahrungen?
Selbst mein alter Canon Scanner 8000F, von 2003?, funktioniert immer noch einwandfrei.
Natürlich unter Windows 10 x86!
Um bei deinem Auto-Vergleich zu bleiben, man kann auch nicht plötzlich Benzin tanken, wenn man sich einmal einen Diesel gekauft hat.

Wenn euer Linux wirklich der Weisheit letzter Schluss sein soll, warum quälen sich dann nur "wenige" Masochisten damit herum?

Mir ist das Betriebssystem egal, so lange es so funktioniert wie ich es brauche und das schafft bis heute nur Windows!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 work-stationer

„Und Windows ist wie Autofahren. Es geht schon... Wenn der Motor nicht das falsche Baujahr hat. Oder wenn der Sprit vom ...“

Optionen
Ein USB-Gerät einzustöpseln, das automatisch erkannt wird und gleich funktioniert, egal, ob es gestern gekauft wurde oder vor 5 Jahren - das geht mittlerweile bei Windows (Win 10 sowieso nicht mehr) kaum noch.

Bedenken, Dich mit dieser Aussage vollkommen lächerlich zu machen, hast Du scheinbar nicht, oder?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher work-stationer

„Und Windows ist wie Autofahren. Es geht schon... Wenn der Motor nicht das falsche Baujahr hat. Oder wenn der Sprit vom ...“

Optionen
Und Windows ist wie Autofahren.

Ich stelle mir das gerade bildlich vor:

"wollen Sie wirklich bremsen? Ja/nein/".

Sekunden später:

"Fataler error im Kühlsystem. bitte Fahrzeug neu starten....."

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Mücke2007

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Linux ist besser

Gut nachlesen kann man das ganz aktuell in diesem Thread:

https://www.nickles.de/forum/linux/2017/vmware-install-539204868.html#p539204879

Dort wird sehr deutlich, mit welchen Mitteln der heutige Verbreitungsgrad von Linux gefestigt wird.

Ein durchschnittlicher Windows-User kann gar nicht erahnen, was ihm alles entgeht...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
soppiy Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen

Habe ich kein Problem damit, kann mit Windows 10 genausogut leben wie mit früheren Versionen.

Wie sagt man doch "Das Leben ist Veränderung" wäre doch sonst auch sehr langweilig.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen

Solange nicht noch ein ominöses Massensterben älterer Architekturen einsetzt, die mit Windows < 10 betrieben werden...;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
work-stationer fakiauso

„Solange nicht noch ein ominöses Massensterben älterer Architekturen einsetzt, die mit Windows 10 betrieben werden... -“

Optionen

Gab es da nicht mal was, als MS-DOS 6 oder Windows 95 neu eingeführt wurde?

del lpt1 oder del prn

Habe ich nie ausprobiert - damals war mir die Hardware zu teuer.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen

Microsofts Windows 10-Zwang für neue CPUs lässt sich umgehen:

http://winfuture.de/news,97192.html

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Mücke2007 Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen
Anleitung zur Umgehung der Windows-Sperre
 

Eigentlich hat Microsoft seine Kabylake- und Ryzen-CPUs für ältere Windows-Versionen gesperrt. Einen Weg, die Sperre dennoch zu umgehen, hat jetzt ein Nutzer veröffentlicht. Dazu muss die .dll-Datei Wuaueng gepatcht werden. Dem Howto zufolge checkt Microsoft den Prozessor durch einen simplen Dword-Eintrag in der wuaueng.dll-Datei. Die entscheidene Methode, die nach kompatibler Hardware sucht, ist „isDeviceServicable(void)“. Ändert man den Wert dword_600002EE948 von 0x01 auf 0x00, dann überspringt die isDeviceServiceable-Methode den kompletten CPU-Check. Das soll jedoch nur mit der Hardware KB4012218-x64 funktionieren. Der Vorteil ist dafür, dass nur ein einzelner Byte-Wert verändert werden muss.
golem.de

MfG. Mücke____ (Mücke aktiviert Abwehrkräfte. Mücke macht's möglich. ((:
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Mücke2007

„Anleitung zur Umgehung der Windows-Sperre Eigentlich hat Microsoft seine Kabylake- und Ryzen-CPUs für ältere ...“

Optionen
durch einen simplen Dword-Eintrag in der wuaueng.dll-Datei.
Der Vorteil ist dafür, dass nur ein einzelner Byte-Wert verändert werden muss.

Na klar, wie einfach ist das denn...
Das habe ich ähnlich schon bei Windows 2000 gemacht, einfach umgetauft in 98 oder XP.

Eine DLL umpfriemeln kann doch jeder, oder ist hier bei Nickles jemand, der das nicht kann?

bei Antwort benachrichtigen
Mücke2007 hatterchen1

„Na klar, wie einfach ist das denn... Das habe ich ähnlich schon bei Windows 2000 gemacht, einfach umgetauft in 98 oder ...“

Optionen
MfG. Mücke____ (Mücke aktiviert Abwehrkräfte. Mücke macht's möglich. ((:
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Mücke2007

„Anleitung zur Umgehung der Windows-Sperre Eigentlich hat Microsoft seine Kabylake- und Ryzen-CPUs für ältere ...“

Optionen

Ich rate von solchen Tipps ausdrücklich ab - da ist Ärger und "ewige Rumgefrickelei" vorprogrammiert. Und: bei jedem Systemfehlverhalten muss einkalkuliert werden, dass es eventuell an der gepatchten DLL liegt.

Auch die Kollegen von Golem erklären ausdrücklich:

Zeffy weist darauf hin, dass beide Methoden jederzeit seitens Microsoft gepatcht werden können. Auf jeden Fall muss die erste Methode jedes Mal angewandt werden, wenn das eigene System aktualisiert wird, weil dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch die getätigten Änderungen rückgängig gemacht werden.

Auf Klardeutsch übersetzt heißt das: "Dieser Tipp ist Mist, besser bleiben lassen!"

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen

So ganz fehlerfrei klappt das aber wohl noch nicht:

Auch ältere Komponenten, wie ein acht Jahre alter Pentium E5400, alte Celerons und Nutzerberichten zufolge sogar Grafikkarten werden fälschlicherweise als zu neu für Windows 7 eingestuft.

http://www.chip.de/news/Vorsicht-Microsoft-Bug-Falsche-Hardware-Infos-killen-Windows-7_113938146.html

Hier muss Microsoft schnell nachbessern, bevor noch mehr Computer fälschlicherweise lahm gelegt werden.

Nur wie, wenn sich durch diesen Bug keine Updates mehr installieren lassen?

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen

Ich mache ja ungern eine solche Aussage, weil man dann als (bekannter) Linuxer immer sofort Kontra kriegt. Aber in diesem Fall kann man doch wirklich nur noch sagen: "Scheiß Windows!"  (Oder sollte man besser sagen: "Scheiß Microsoft"? Weil das BS "Windows" ja gar nicht so schlecht ist!)

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 King-Heinz

„Ich mache ja ungern eine solche Aussage, weil man dann als bekannter Linuxer immer sofort Kontra kriegt. Aber in diesem ...“

Optionen
Weil das BS "Windows" ja gar nicht so schlecht ist!)

Das hast Du aber jetzt nett verpackt...Lachend

bei Antwort benachrichtigen
vorhernachher hatterchen1

„Das hast Du aber jetzt nett verpackt...“

Optionen

MDas hat mit Technik nicht unbedingt Was zu tun.Microsoft ist ein privat geführtes Unternehmen, das durch den Verkauf von Produkt X lebt. Zusätzlich hat MS eine Marktführerschaft.

MS hat Standards gesetzt die sich auch auf den Linux Bereich ausgewirkt haben ! Sonst würden Wir hier und Heute nicht im Forum uns gegenseitig schreiben können.

Und umgekehrt haben sich Entwicklungen bei Linux auch auf MS ausgewirkt. In welchem Maße das ganze statt gefunden hat sei jetzt nicht weiter ausgeführt.               

Also weiter im Text:

Um weiterhin am Markt bestehen zu können muß MS zwangsläufig alte Hardware sowie Software los werden um weiter bestehen zu können. Veränderung bedeutet Anpassung und Erneuerung. Das ist auch gut so.Aber die Boomzeiten sind vorbei. Das hat MS mit Windows 10 wohl auch schon fest gestellt. Zumal der Markt mit PC's aller Art mittlerweile ziemlich gesättigt ist. In welcher Ausführung auch immer. Ob nun Desktop, Laptop, Ultrabook u.s.w. Außerdem sind Handies mittlerweile auch schon kleine PC's in Taschenformat. 

Um weiterhin einen respektablen Umsatz zu haben mausern sich die Betriebssysteme ob nun von MS oder auch von Unternehmen wie Google mit Android oder Apple mit MacOS langsam zu Bezahlsystemen. Das müßte eigentlich Vielen schon klar sein. Erst umsonst verteilen und hinterher dafür bezahlen. Ob es nun MS ist oder die Linuxdistris die von Android, Debian, Red Hat, Slackware abstammen sind.

Zum technischen Teil: Soweit ich was Dazu sagen kann.

Die neue jetzige Hardwareänderung bzw. die anstehende mögliche kleine Revulotion ist zum großen Teil Dank der neuen Speicher SSD's und deren Abkömmlinge M.2, PCIe, ..... u.s.w. zu verdanken und langsamen Ersatz der herkömmlichen Festplatten. Man brauch nur die aktuellen Mainboards mal anschauen. Ohne M.2 oder PCIe und deren Derivate läuft nichts mehr. Im CPU Bereich gibt hier Allerdings AMD nochmal einen Schub für neue Entwicklungen. Wer weiß. Das Mooresche Gesetz gilt immer noch. Einfach mal abwarten Was noch kommt.

Ich denke sicherlich habt Ihr, die hier schon geschrieben habt auch zur Zeit nicht das aktuellste Mainboard, die aktuellste CPU und andere aktuelle Ausstattung zu Hause. Sondern paßt euch Stück für Stück an. Je nachdem wie Ihr eben braucht.

Fazit:

Kurzfristig wird es in den nächsten 1-2 Jahren sicherlich sehr interessant werden.  Aber Lust auf ein Bezahlsystem, von Wem es dann auch immer kommt und bei dem für Jeden "Klick" das Konto schmaler wird habe ich auch nicht. Auf jeden Fall wird es bestimmt wieder eine Menge zu diskutieren, zu meckern, zu posten und zu lachen geben.......

Ich stelle mir das gerade bildlich vor: "wollen Sie wirklich bremsen? Ja/nein/". Sekunden später: "Fataler error im Kühlsystem. bitte Fahrzeug neu starten....."

Vielleicht fährt demnächst wirklich bald Jedes Auto mit irgendeinem Desktopbetriebssystem.  Und beim stehen vor der gerade grün gewordenen Ampel kommt die Meldung: Bitte warten muß noch die neuen Updates installieren oder der Treiber für das elektronische Lenkradschloß muß noch installiert werden u.s.w.......Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 vorhernachher

„MDas hat mit Technik nicht unbedingt Was zu tun.Microsoft ist ein privat geführtes Unternehmen, das durch den Verkauf von ...“

Optionen

https://en.wikipedia.org/wiki/Microsoft#Windows_Division.2C_Server_and_Tools.2C_Online_Services_Division

https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft#Produkte

http://derstandard.at/2000050112650/Windows-Phone-am-Ende-Microsoft-stellt-Lumia-Verkauf-ein

Die MS Phone Sparte ist lange fast vollständig eingestampft (und war ein Mullti Milliarden Grab für MS) und an Computern verkaufen die nur das Surface und sonst absolut nix!

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Michael Nickles

„Windows 10 Zwang für moderne Prozessoren wird Realität“

Optionen

Theoretisch kann man doch den ganzen " Balast " über die Registry deaktivieren, aktivieren und auch manipuliere. Ähnlich wie bei der NonWin10 FrustWelle, werden sicherlich wieder ein paar Kluge Bastler Alternativen hervorzaubern zaubern. Man möge einfach nur etwas Geduld haben. 

bei Antwort benachrichtigen