Windows 10 1.508 Themen, 17.375 Beiträge

News: Finaler Countdown tickt

Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich

Michael Nickles / 45 Antworten / Baumansicht Nickles
Bereits am 21. Januar 2015 teilte Microsoft mit, dass das Upgrade auf Windows 10 befristet kostenlos ist. (Foto: Microsoft)
Zum Start von Windows 10 machte Microsoft etwas bislang Einmaliges. Inhaber einer gültigen Lizenz von Windows 7 oder Windows 8.n können kostenlos auf Windows 10 aktualisieren.

Von Anfang an erklärte Microsoft, dass dieses Angebot zeitlich befristet ist. Jetzt tickt der Countdown richtig los, in 100 Tagen ist Schluss mit kostenlos. Konkret ist der Stichtag also der 28. Juli 2016.

Jüngst hat Microsoft viele Windows 10 Verweigerer mit heimlich eingeschleuster "Werbung" zum Upgrade auf Windows 10 verärgert und das scheint immer noch der Fall sein. Diesbezüglich besteht nun also Hoffnung, dass diese Nerverei in 100 Tagen vielleicht endet.

Michael Nickles meint:

Die Frage ob ja oder nein kann ich leider nur wiederholt mit einem klaren Ja beantworten. Wer die Möglichkeit/Berechtigung zum Upgraden hat, der sollte das tun. Im Fall von Windows 8.n gibt es überhaupt keinen Diskussionsspielraum: wer hier nicht kostenlos auf Windows 10 aktualisiert, dem ist einfach nicht zu helfen. Die Rede ist wohlgemerkt von Desktop-Installationen, bei Tablets sieht es anders aus. Da kann ein Windows 10 Upgrade eventuell nicht sinnvoll oder gar nicht möglich sein.

Ich wüsste keinen einzigen Punkt, wo Windows 8.n gegenüber Windows 10 auch nur den geringsten Vorteil hat. Windows 7 Nutzer können natürlich verbissen an dem Irrglauben festhalten, dass Nummer 7 das letzte noch "gute" Windows ist, weil es weniger "rumspioniert" als seine Nachfolger.

Hier gilt nur zu wiederholen: wenn Microsoft irgendeinen Rechner mit Windows ausspionieren will, dann kann Microsoft das jederzeit tun. Windows ist "Closed Source", niemand außer Microsoft weiß, was ein offizielles Update tut oder welche Hintertüren es vielleicht drinnen hat. Wer Angst vor Microsoft hat, der sollte also nicht bei Windows bleiben - egal welcher Version - und zu einem alternativen Betriebssystem wechseln, was konkret Linux bedeutet, weil es keine andere sinnvolle Alternative gibt.

Die gewiss sehr große Masse der Windows-Nutzer, die keinen blassen Dunst hat, welche Windows-Version eigentlich installiert ist, hab ich hier mal nicht berücksichtigt.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich“

Optionen
in 100 Tagen ist Schluss mit kostenlos.

Die spannende Frage ist doch: was macht MS danach? Windows 7 liegt immer noch weit vor Windows 10. Womit will MS die Windows 10 Verweigerer noch locken? Wenn selbst "kostenlos" nicht reicht, welche Optionen hat MS dann noch?

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon mi~we

„Die spannende Frage ist doch: was macht MS danach? Windows 7 liegt immer noch weit vor Windows 10. Womit will MS die ...“

Optionen
Wenn selbst "kostenlos" nicht reicht, welche Optionen hat MS dann noch?

ne Wechselprämie.
Für nen 100 € Amazon-Gutschein würd ich es mir überlegen von Windows 7 auf Windows 10 zu wechseln ;-)

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 swiftgoon

„ne Wechselprämie. Für nen 100 € Amazon-Gutschein würd ich es mir überlegen von Windows 7 auf Windows 10 zu wechseln -“

Optionen
Für nen 100 € Amazon-Gutschein würd ich es mir überlegen von Windows 7 auf Windows 10 zu wechseln

Was fällt mir jetzt denn dazu ein..... - Käufliche Liebe? - Duckunnwech! Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Greif 72 mi~we

„Die spannende Frage ist doch: was macht MS danach? Windows 7 liegt immer noch weit vor Windows 10. Womit will MS die ...“

Optionen

Die Zeit wird's für Microsoft schon richten! Win 7 wird ab jetzt wahrscheinlich nur noch so Supported wie unbedingt erforderlich ist. Neue Hardware so z.B. von Intel bekommt keinen Win 7 Support mehr. 1 - 2 Jahre warten und die Zahl der Verweigerer wird deutlich kleiner werden. Auch glaube ich, daß viele Normaluser (Arbeiten nicht mit Images und haben alle Daten zusammen mit dem Betriebssystem auf C liegen, vielfach auch keine Datenbackups) einfach nur aus Angst nicht auf Win 10 Upgegradet haben. (Nicht Angst vor Win 10, sondern nur das was schiefgeht beim Upgraden und man dann doof dasteht!) 

Auch bin ich der Meinung Microsoft hat jetzt bestimmt schon einen recht großen Datenbestand über die Win 10 User gesammelt und holt dort gegen Apple (Store) und Google (Android) mächtig auf! Aus diesem Grund wird sich Win 10 bestimmt schon jetzt für Microsoft gelohnt haben.

Gruß Hartmut

Rei bonae tempus est et air, quis ex abdomine oritur, sagitta non est!
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich“

Optionen
Wer die Möglichkeit/Berechtigung zum Upgraden hat, der sollte das tun. Im Fall von Windows 8.n gibt es überhaupt keinen Diskussionsspielraum: wer hier nicht kostenlos auf Windows 10 aktualisiert, dem ist einfach nicht zu helfen.

Das gehört auch zu deinem Job neue Sachen auszuprobieren, aber ich bleibe vorerst noch bei Windows 8.1 Bing. Und bei den 100 Tagen wird es so oder so nicht bleiben. 

Hier gilt nur zu wiederholen: wenn Microsoft irgendeinen Rechner mit Windows ausspionieren will, dann kann Microsoft das jederzeit tun.

Ja, das stimmt. Ich weiß nicht mehr, ob es bei Windows 95 oder 98 war. Damals gab es ein Update und Microsoft konnte danach jeden Rechner im Internet wieder identifizieren. Keine Ahnung, ob dies mit der MAC Adresse zusammen hing.

Microsoft wird es in der Zukunft sehr schwer haben. Die Rechner verkaufen sich nicht mehr so wie vor 15 Jahren. Damals waren die neuen Rechner immer wesentlich schneller als ihre Vorgänger. Und da AMD auch nicht wirklich ein Mitbewerber für Intel zu sein scheint kann sich Intel bei den Prozessoren die Eier schauekln. Microsoft scheint auf Abos zu setzen.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich“

Optionen
Windows 7 Nutzer können natürlich verbissen an dem Irrglauben festhalten, dass Nummer 7 das letzte noch "gute" Windows ist, weil es weniger "rumspioniert" als seine Nachfolger.

Das stimmt doch einfach nicht!

Schlicht und ergreifend läuft diverse teure Software einfach nicht mehr unter WIN10 und das ist der Hauptgrund, warum ich z.B. gegen das OS bin!

Ein Beispiel:

Studio HD von Haenlein. Ich müsste neu erwerben, die bei 80 Euro liegt!

Symantec Endpoint Protection muss ich auch erneuern und da wird es richtig teuer. Es gibt noch einiges mehr.

Also erzähle doch nicht immer wieder das Gleiche, bei unzähligen Usern treten noch zusätzliche Problem mit der Hardware auf.

Hinzu kommt noch, dass diverse Funktionen unter WIN7 einfach zu finden sind, die bei WIN10 irgendwo in der Tiefe verborgen ist.

Über die Zwangsumstellung bei einigen Usern und das Generve für das Upgrade wollen wir jetzt nicht weiter das Thema hier vertiefen, es ist genug gequatscht darüber!

Täglich lese ich hier User, die von WIN10 wieder zurück auf WIN7 wollen. Nach deiner Ansicht müssen die dann wohl einfach zu "doof" für das OS sein!!

Deine goldene Schleifchenbinderei macht das OS auch nicht besser..

Fakt ist auf jeden Fall, wenn MS das OS nicht kostenlos unter die Leute bringen würden, würde es keine Sau kaufen!

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 luttyy

„Das stimmt doch einfach nicht! Schlicht und ergreifend läuft diverse teure Software einfach nicht mehr unter WIN10 und ...“

Optionen

Hi, Luttyy.

Sag mal, dieses Entpoint-Dingens, ist das dieses verschissene Stück Software?

http://www.heise.de/security/meldung/Symantec-Endpoint-Protection-Gefaehrlicher-Sicherheitsluecken-Cocktail-2768461.html

Und, um es perfekt zu machen noch ein Screenshot:

Die Geschichte wiederholt sich!

Vielleicht ist einfach die genannte Software zu nichts gut?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy giana0212

„Hi, Luttyy. Sag mal, dieses Entpoint-Dingens, ist das dieses verschissene Stück Software? ...“

Optionen

Alter Tobac vom August 2015 mit den Sicherheitslücken und wer hatte da keine?

Längst behoben!

Und was glaubst du, was MS  jeden 2.Dienstag im Monat mit seinem "veschissenem Stück" Software macht? Sicherheitsupdates ohne Ende und das seit Jahren..

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 luttyy

„Alter Tobac vom August 2015 mit den Sicherheitslücken und wer hatte da keine? Längst behoben! Und was glaubst du, was MS ...“

Optionen

Ich will Dich doch nur foppen.

Das Bild zeigt übrigens Deine Antwort auf die Frage, warum Du Win7 beschissen findest und auf den Vorgänger zurückspringst. Fand ich jedenfalls witzig.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Das stimmt doch einfach nicht! Schlicht und ergreifend läuft diverse teure Software einfach nicht mehr unter WIN10 und ...“

Optionen
Nach deiner Ansicht müssen die dann wohl einfach zu "doof" für das OS sein!!

... Umgekehrt wird ein Schuh draus!Unschuldig

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich“

Optionen

Windows 10 ist wie Android nicht kostenlos. Das ist eine Lüge! Du bezahlst mit deinen Daten!

Allein dem Microsoft-Marketing zu trotzen, ist es Wert auf Wanze 10.0 zu pfeifen!

Wer Angst vor Microsoft hat, der sollte also nicht bei Windows bleiben - egal welcher Version - und zu einem alternativen Betriebssystem wechseln, was konkret Linux bedeutet, weil es keine andere sinnvolle Alternative gibt.

Unfug, ich muss als Verbraucher nicht jede Marketingscheiße mitmachen und kann trotzdem bei Windows bleiben. Und was ist in 100 Tagen? Steht mein PC dann still? Habe ich dann irgend etwas verpasst? Nein. Microsoft wird in 100 Tagen noch größer unter Druck stehen, wenn es genug Leute gibt, die sich nicht zu Windows 10 bekehren lassen. Windows 10 ist längst gescheitert, denn es sollte die Stellung Microsofts auf dem Mobilmarkt stärken. Das Gegenteil ist eingetreten. Windows Phone ist gescheitert. Windows 10 ist ein Rohrkrepierer, trotz gesteigert rücksichtslosem Marketing.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Windows 10 ist wie Android nicht kostenlos. Das ist eine Lüge! Du bezahlst mit deinen Daten! Allein dem ...“

Optionen
Unfug, ich muss als Verbraucher nicht jede Marketingscheiße mitmachen

Ach, schöööön - es gibt sie also noch, die Menschen, die dieselbe verkorkste Denke haben, wie ich! Big Hug from Hamburg! Lol!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich“

Optionen

Ich habe alle PCs / Notebooks auf Windows 10 aufgerüstet und bereue nichts. Auch viele meiner Kunden, die einen halbwegs aktuellen PC haben, sind auf Win 10 umgestiegen. Bisher gabs keine größeren Probleme, die nicht behoben werden konnten.

Auch Software läuft bei mir alles, und ich habe die ein oder andere Software, die jährlich über 1000 Euro kostet.

Ich sehe das wie Mike, wer meint, Windows 7 oder 8 sei "besser", weil sicherer... Der soll das mal glauben.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Hewal

„Ich habe alle PCs / Notebooks auf Windows 10 aufgerüstet und bereue nichts. Auch viele meiner Kunden, die einen halbwegs ...“

Optionen
Ich habe alle PCs / Notebooks auf Windows 10 aufgerüstet und bereue nichts.

Was sollst du bereuen, von dem du nix weißt? Microsoft ist ein intransparenter Konzern, der seine Algorithmen, Daten (die er sammelt) und Strategien geheim hält.

Auch Software läuft bei mir alles, und ... oder andere Software, die jährlich über 1000 Euro kostet.

Und bei Win7 wäre sie nicht gelaufen? Klingt wie: Ich hatte keine Gründe für den Umstieg, deshalb war der Umstieg richtig.

Bisher gabs keine größeren Probleme, die nicht behoben werden konnten.

Wer nicht umsteigt, hat gar keine Probleme, außer, dass ihm Microsoft ein schlechtes Gewissen einreden will. Mit WIndows 7, das noch bis 2020 supportet und wohl noch 2 neue Windowsversionen erleben wird, hat man noch genug Zeit, zu entscheiden, was man danach nutzen will.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Alles sicher The Wasp

„Was sollst du bereuen, von dem du nix weißt? Microsoft ist ein intransparenter Konzern, der seine Algorithmen, Daten die ...“

Optionen

Hallo The Wasp,

vor 2 Wochen habe ich Win 10 auf der alten Festplatte vom Book installiert. Auf der SSD läuft weiterhin Win 7.

Und bei Win7 wäre sie nicht gelaufen? Klingt wie: Ich hatte keine Gründe für den Umstieg, deshalb war der Umstieg richtig.

Ich glaube nicht das es schon Software gibt die nur auf Win 10 läuft!

Ich habe mir auch noch einige gebrauchte Festplatten zum "spielen" gekauft. Das waren Leasingrückläufer! Ich habe die Betriebsstunden ausgelesen und habe mich gewundert. Fast neu z. B. 5600 Betriebsstunden für 14 €pro Platte!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 The Wasp

„Was sollst du bereuen, von dem du nix weißt? Microsoft ist ein intransparenter Konzern, der seine Algorithmen, Daten die ...“

Optionen

Hi!

Microsoft ist ein intransparenter Konzern, der seine Algorithmen, Daten (die er sammelt) und Strategien geheim hält.

Zumindest nennen sie in ihren Datenschutzerklärungen, was sie sammeln wollen und auch grob wann und wo:

http://windows.microsoft.com/de-de/windows/preview-privacy-statement

Das ist die Erklärung für die kostenlose Nutzung des Windows 10 Previewprogrammes. Ich hab die jetzt beispielhaft verlinkt, weil ich jetzt keinen Bock habe, mich durch deren gesamte Sammlung an AGBs zu graben.

https://www.microsoft.com/de-de/rechtliche-hinweise/default.aspx

Das Problem dabei ist IMHO eigentlich eher, dass niemand diese Seiten kennt, sie von noch weniger Leuten gelesen wird und sie von denen vermutlich nur die Autoren richtig verstehen. Das sind ja die Leute von denen wir ausgehen dürfen, dass sie die Info wirklich lesen mussten. Zwinkernd

Aber das Problem besteht natürlich exakt genauso bei den AGBs von Apple, Google, Amazon&Co. Niemand will das Zeig lesen und wenn man es versucht, hält man es nicht durch - jedenfalls geht mir das immer so...

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Andreas42

„Hi! Zumindest nennen sie in ihren Datenschutzerklärungen, was sie sammeln wollen und auch grob wann und wo: ...“

Optionen
Ich hab die jetzt beispielhaft verlinkt, weil ich jetzt keinen Bock habe

Da sagt dir der Professor an der Uni, dass du dir den Link sparen kannst. Wenn du selbst zu faul bist, ist der Professor dazu auch zu faul und gibt dir einfach eine 6, sprich, Links als Argumentation sind unzulässig, wenn du keine eigenen Zitate nennst und beurteilst. Das ist genauso unsachlich wie zu sagen, Gott existiert, lies die Bibel und such den Beweis gefälligst selbst.

Ich war aber mal so frei und habs überflogen. Ein Beispiel: "Leistungs- und Nutzungsdaten enthalten darüber hinaus Informationen zur Nutzung der Software und Dienste, darunter die am häufigsten verwendeten Funktionen und die Häufigkeit, mit der Sie Programme starten."

Sprich, jeder Klick dieser Programme wird an MS gemeldet, gespeichert und ausgewertet. Zu dem Thema gibt es aber seit Jahren genug Informationen von den Verbraucherzentralen.

http://www.zdnet.de/88243654/verbraucherzentrale-windows-10-macht-nutzerdaten-zur-ware/

Das Problem dabei ist IMHO eigentlich eher, dass niemand diese Seiten kennt

Also die Fachjournalisten und die Verbraucherzentralen schon, die fassen zusammen und daraus kann man sich dann guten Gewissens bedienen. Der Windows 10 Nutzer steckt den Kopf in den Sand und hofft, dass schon alles gut geht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 The Wasp

„Da sagt dir der Professor an der Uni, dass du dir den Link sparen kannst. Wenn du selbst zu faul bist, ist der Professor ...“

Optionen

Hi!

Da sagt dir der Professor an der Uni, dass du dir den Link sparen kannst. Wenn du selbst zu faul bist, ist der Professor dazu auch zu faul und gibt dir einfach eine 6

OK, Strafe muss sein: die 6 von dir nehme ich daher als besondere Auszeichnung an. (Ja, ich habe dich hiermit in dieser Diskussion in den Rang eines Professors an der Nickles.de-Uni erhoben.)

Ich finde seitenlange AGB/Datenschutz-Texte weiterhin Scheiße und werde auch vermutlich weiterhin oft keinen Bock haben sie zu lesen. Ich lese sie eigentlich nur, wenn ich sie abnicken muss. Hier ist du sie ja nun gelesen, was jetzt im Endeffekt auch ausreicht.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Andreas42

„Hi! OK, Strafe muss sein: die 6 von dir nehme ich daher als besondere Auszeichnung an. Ja, ich habe dich hiermit in dieser ...“

Optionen
Ich lese sie eigentlich nur, wenn ich sie abnicken muss.

Was juristisch gesehen keinerlei Relevanz hat...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 mawe2

„Was juristisch gesehen keinerlei Relevanz hat...“

Optionen

Hi!

Was juristisch gesehen keinerlei Relevanz hat

Was bedeutet das für mich?

Ich lesen sie und versuche sie zu verstehen, wenn ich sie bestätigen muss. Was bedeutet da das "juristisch gesehen keinerlei Relevanz" haben konkret?

Ich bin >40 noch kein Rentner und juristisch ein Laie, daher bitte verständlich antworten. Zwinkernd

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Andreas42

„Hi! Was bedeutet das für mich? Ich lesen sie und versuche sie zu verstehen, wenn ich sie bestätigen muss. Was bedeutet da ...“

Optionen
Was bedeutet da das "juristisch gesehen keinerlei Relevanz" haben konkret?

Zitat (Wikipedia): "Dem Käufer erst nach dem Kauf zugänglich gemachte Lizenzbestimmungen (zum Beispiel während der Installation oder als gedruckte Beilage in der Verpackung) sind für den Käufer wirkungslos."

https://de.wikipedia.org/wiki/Endbenutzer-Lizenzvertrag

Ob Du die Lizenzvereinbarung liest oder nicht, ist letztlich Wurscht. Es sei denn, der Verkäufer legt sie Dir beim Verkaufsgespräch vor und lässt sie dabei von Dir abzeichnen. Aber das findet i.d.R. nicht statt.

Und weil das Lesen der EULA so wenig Freude bereitet, lässt man es dann eben besser ganz!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 mawe2

„Zitat Wikipedia : Dem Käufer erst nach dem Kauf zugänglich gemachte Lizenzbestimmungen zum Beispiel während der ...“

Optionen

Hi!

Ich dachte eigentlich, als ich jetzt gefragt habe, ganz konkret an die Eulas/AGB die ich zuletzt bei Apple und MS bestätigen musste, bevor ich wieder zugriff auf Dienste hatte (z.B. Appstore oder beim letzten Update der XBox). Da kommt das Bestätigen direkt bevor man eine Aktion vornimmt oder einen Dienst nutzen will. Ein Ablehnen führt dann dazu, dass man die Aktion nicht durchführen oder den Dienst nicht nutzen kann.

Das müsste dann dem Vorlegen und Abzeichnen vor dem Kauf entsprechen.

Ein interessantes Detail zur Unterscheidung. Dessen war ich mir so bisher noch gar nicht bewusst.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Andreas42

„Hi! Ich dachte eigentlich, als ich jetzt gefragt habe, ganz konkret an die Eulas/AGB die ich zuletzt bei Apple und MS ...“

Optionen
Ich dachte eigentlich, als ich jetzt gefragt habe, ganz konkret an die Eulas/AGB die ich zuletzt bei Apple und MS bestätigen musste, bevor ich wieder zugriff auf Dienste hatte (z.B. Appstore oder beim letzten Update der XBox).

Wie das dort juristisch gewertet wird, weiß ich nicht.

Da aber der Diensteanbieter nie wissen kann, ob Du oder Deine Katze an der entsprechenden Stelle den Klick gemacht hat, dürfte es für ihn schwierig werden, Dich als Urheber des Klicks in irgendeiner Weise haftbar zu machen...

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Zitat Wikipedia : Dem Käufer erst nach dem Kauf zugänglich gemachte Lizenzbestimmungen zum Beispiel während der ...“

Optionen
lässt man es dann eben besser ganz!

Da bin ich ohnehin ganz bei dir. - Und schon wieder ein freier Tag gewonnen! Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Andreas42

„Hi! Zumindest nennen sie in ihren Datenschutzerklärungen, was sie sammeln wollen und auch grob wann und wo: ...“

Optionen

Leider ist Dir da ein grober Patzer passiert.

Es wurde bereits ganz deutlich kommuniziert, daß MS in der Preview deutlich mehr Daten sammelt und auswertet als in der fertigen Version. Also stehen in den AGBs auch ganz andere Dinge als in den AGBs der fertigen Version.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 giana0212

„Leider ist Dir da ein grober Patzer passiert. Es wurde bereits ganz deutlich kommuniziert, daß MS in der Preview deutlich ...“

Optionen

Hi!

Leider ist Dir da ein grober Patzer passiert.

Ehrlich gesagt, nein - das war Absicht.

Ich weiß dass bei der Preview mehr Daten gesammelt werden, damit ist das in meinen Augen der Extremfall. Ich hielt es für ausreichend, diesen speziellen Fall zu verlinken ohne auf den Unterschied einzugehen, frei nach dem Motto "das sammeln sie im schlimmsten Fall, schlimmer wird's nicht kommen". Ich wollte auch mal die praktische Methode der einfachen Panikmache nutzen. Zwinkernd

Der zweite Link führt zur allgemeinen Info-Seite. Dort findet man dann in den Tiefen auch die "normalen" Datenschutzbestimmungen.
Eigentlich suchte ich die alte AGB-Übersichtsseite, die alle AGB von MS in allen verfügbaren Sprechen enthält, die ich sogar hier schonmal verlinkt hatte. Ich hab aber weder meinen alten Beitrag noch die Seite auf die Schnelle finden können und dann auch keinen Bock gehabt weiter zu suchen. Dafür habe ich ja dann auch eine Sechs als Gamers-Award kassiert.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Andreas42

„Hi! Ehrlich gesagt, nein - das war Absicht. Ich weiß dass bei der Preview mehr Daten gesammelt werden, damit ist das in ...“

Optionen
frei nach dem Motto "das sammeln sie im schlimmsten Fall, schlimmer wird's nicht kommen".

Also meine Erfahrung sagt mir, dass nichts schlimm genug ist, dass es nicht noch schlimmer kommen kann...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 mawe2

„Also meine Erfahrung sagt mir, dass nichts schlimm genug ist, dass es nicht noch schlimmer kommen kann...“

Optionen

Hi!

Ich wusste ja, dass der Kommentar kommt. Mit was ich nicht gerechnet hatte, war dass er so schnell kommt. Hat noch nicht mal eine Stunde gedauert...

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Andreas42

„Hi! Ich wusste ja, dass der Kommentar kommt. Mit was ich nicht gerechnet hatte, war dass er so schnell kommt. Hat noch ...“

Optionen

Auch die Verschlimmerung der Datensammelei kommt schneller als man denkt...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 mawe2

„Auch die Verschlimmerung der Datensammelei kommt schneller als man denkt...“

Optionen

Hi!

Diese Befürchtung wollte ich eigentlich auch mit diesem Beitrag abdecken: http://www.nickles.de/thread_cache/539171196.html#_pc

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
schimi3 giana0212

„Leider ist Dir da ein grober Patzer passiert. Es wurde bereits ganz deutlich kommuniziert, daß MS in der Preview deutlich ...“

Optionen

Das gibt MS auch offen zu: immerhin ist ja die Preview als Feldtest auf eigenes Risiko gedacht, deswegen braucht ja MS auch evtl. Systemdaten bei Abstürzen usw., welche zur Analyse  übermittelt werden. Fotos oder Kontakte interessieren MS nicht die Bohne für diese Sachen, darum kümmern sich schon andere Programme (Fratzenbuch, evtl. outlook etc.).

Ein interessanter Vorfall, welcher genau das schildert: ich habe auf meinem billigen 535 die redstone-Version drauf (rev. 15234), MS weist ausdrücklich darauf hin, dass es eine reine Testversion ist, wo sie für nichts garantieren (unbedingt vorher Daten sichern, auch Totalverlust möglich...). Bei der Build 14322 war es bei mir dann fast soweit, aber nicht bezogen auf Datenverlust, sondern schwerer bug der Kameras: beim Starten der App kam kurz das Bild auf den Monitor, doch dann kam rasch ein greenscreen mit nur den Buttons der Cam, ohne Funktion.

Und nun kommts: MS ersucht ja um Rückmeldungen, und die screenshotfunktion der Lumias funzte ja ("on" und "Lautstärke+"). Beschreibung des bugs samt diesen screenshot in das für Rückmeldungen vorgesehene Formular eingegeben... Es kamen binnen einer Woche geschätzte 3 Updates und siehe da: ab der 14332 funzt die Kamera wieder tadellos und wurde im Funktionsumfang sogar erheblich verbessert. So sind die einzelnen Funktionen wie Weissabgleich usw. nun nicht mehr nur einzeln aufzurufen, sondern sind alle in konzentrischen Halbkreisen parallel angeordnet. Man kann die Einstellungen nach Belieben ändern und sieht sofort das errechnete Resultat. Ob das so bleibt, weiß man aber nicht, das kann bei 14333 schon wieder anders sein.

Aber man merkt, dass MS durchaus trachtet, solch lästige Sachen aus zu merzen, bevor sie auf die Smartphones der Normalanwender ausgerollt werden und ich war sicher nicht der Einzige, welcher das meldete (kann ja auch rein modellbezogen sein und das 535 ist ja schon eine Weile am Markt). 

Alle meine Angaben sind ohne Gewehr. Aktualisierung: mein Foto im Profil ist nicht mehr aktuell, ich wurde (noch) schöner. ;-)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 The Wasp

„Was sollst du bereuen, von dem du nix weißt? Microsoft ist ein intransparenter Konzern, der seine Algorithmen, Daten die ...“

Optionen

HI, Andreas!

Ja, dass stimmt alles, aber wer sagt eigentlich, dass die Konzernmonster sich auch an das halten, was sie da beschreiben?

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42

Nachtrag zu: „HI, Andreas! Ja, dass stimmt alles, aber wer sagt eigentlich, dass die Konzernmonster sich auch an das halten, was sie da ...“

Optionen

Hi, Andreas!

Guter Einwand.

Aber warum sprichst du eigentlich mit dir selbst? Macht dich das AGB-Lesen wirklich so kirre?

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42

Nachtrag zu: „Hi, Andreas! Guter Einwand. Aber warum sprichst du eigentlich mit dir selbst? Macht dich das AGB-Lesen wirklich so kirre? ...“

Optionen

Ja

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Hewal

„Ich habe alle PCs / Notebooks auf Windows 10 aufgerüstet und bereue nichts. Auch viele meiner Kunden, die einen halbwegs ...“

Optionen
wer meint, Windows 7 oder 8 sei "besser", weil sicherer... Der soll das mal glauben.

Richtig. Glauben kannste inner Kirche. Es geht um Wissen.

... Aber da sind immer noch Leute wie ich, die wissen, dass Ihnen Win10 auch keine Vorteile gegenüber Win7 bringt. - Warum also Updaten oder wechseln, bevor es unumgänglich wird?

Sicherheitsupdates für Win7 wird es noch bis 2020 geben. Aktuell läuft auf meiner Maschine alles, was laufen soll und muss. Und zwar seit Jahren unfallfrei, stabil und sehr performant. Und Sicherheit? Sicherheit kann man auch noch anders bekommen, als über Sicherheitsupdates von MS.

Windows 98 SE habe ich z.B. unfallfrei 3 Jahre über das Verfallsdatum betrieben. - Als Produktivsystem. Und ich habe es immer noch auf der alten Platte rumliegen und aus Bock gestern mal angedockt, um es offline auf Viren zu prüfen. Ergebnis: Negativ; sprich: Positiv. Keine Viren druff.

Dann habe ich alle anderen Platten abgeklemmt, die Systemplatte gegen die olle ausgetauscht und geschaut, was so passierte. Also: Erstemal gabs natürlich ein eldendes Rumgezicke und Bluescreens wg. fehlender Treiber. Aber im abgesicherten Modus ist es erstmal gestartet und hat dann über den nicht aktuellen Virenscanner gemeckert, der sich jedoch im abgesicherten Modus natürlich nicht aktualisieren ließ.

Tja. Das war's dann erstmal. Aber ich bin ja zäh. In der Garage stand noch ein Uraltrechner und auf dem klappte es dann. OK - Der Virenscanner ließ sich immer noch nicht aktualisieren - war einfach zu alt. Aber ins Netz konnte ich und hab den Rechner dann auch über Nacht online gelassen. Auf Seiten wie youtube.com, facebook und Xing. Ach ja: Nen Film habe ich auch noch halblegal runtergeladen - nur zu Testzwecken.

Am nächsten morgen dann Platte raus, beim aktuellen Rechner wie oben geschildert dann einen Offline-Scan gemacht und wieder keine Bedrohung gefunden. Mag ja an meiner verschlüsselten VPN-Verbindung und den Proxies und ihren Honeypots liegen - aber offensichtlich braucht es nicht unbedingt ein aktuell gepatchtes Windows, um "sorgenfrei" in Netz zu können; offensichtlich genügt das in Verbindung mit Brain 2.0.

Vielleicht aber liegts einfach auch daran, dass Windows 98 SE einfach zu alt ist und keine Viren für diesen Krempel mehr unterwegs sind. K.A.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich“

Optionen
Hier gilt nur zu wiederholen: wenn Microsoft irgendeinen Rechner mit Windows ausspionieren will, dann kann Microsoft das jederzeit tun.

Du übersiehst eine Kleinigkeit: Bei Windows 10 wissen wir das (trotz Closed-Source), bei den Vorgängern wird es nur im Analogieschluss unterstellt. Das ist immer noch ein Unterschied.

Cortana (also die Sound-Überwachung des Arbeitsplatzes) gab es früher z.B. noch nicht...

Im Fall von Windows 8.n gibt es überhaupt keinen Diskussionsspielraum: wer hier nicht kostenlos auf Windows 10 aktualisiert, dem ist einfach nicht zu helfen.

Warum? Was genau wäre dann bei Windows 10 besser?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Du übersiehst eine Kleinigkeit: Bei Windows 10 wissen wir das trotz Closed-Source , bei den Vorgängern wird es nur im ...“

Optionen
Warum? Was genau wäre dann bei Windows 10 besser?

Jetzt werd' ich echt neugierig.......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Du übersiehst eine Kleinigkeit: Bei Windows 10 wissen wir das trotz Closed-Source , bei den Vorgängern wird es nur im ...“

Optionen
bei den Vorgängern wird es nur im Analogieschluss unterstellt. Das ist immer noch ein Unterschied.

Aber eigentlich nicht so groß, wie du denkst. Sicher ist, dass viele der "nichtssagenden" Sicherheits- und optionalen Updates Win10-Spionage für Windows7 brachten. Die sind zwar bekannt und bei mir ausgeblendet und außerdem überprüfe ich mein Win7 nach jedem Update mittels meiner batch-Datei "boeseUpdates.bat". - Aber wer sagt uns schon, ob wir alles wissen?

- Wohl eher nicht. Unentschlossen

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Aber eigentlich nicht so groß, wie du denkst. Sicher ist, dass viele der nichtssagenden Sicherheits- und optionalen ...“

Optionen
Die sind zwar bekannt und bei mir ausgeblendet

Eben.

Alle Vor-Win-10-Versionen haben genau den Vorteil, dass man das noch machen kann: Updates verhindern. (Wenn es sein muss alle, die ab einem bestimmten Zeitpunkt ankommen sollten.)

Und genau das kann man bei Windows 10 nicht mehr und genau deswegen ist Windows 10 so problematisch!

Man entscheidet sich heute für etwas, von dem man weiß, dass es morgen schon etwas komplett anderes sein kann. Das ist das eigentliche Problem an Windows 10. Und das ist gleichzeitig das entscheidende Argument für Win 8.1 (ggf. Win 7).

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„Eben. Alle Vor-Win-10-Versionen haben genau den Vorteil, dass man das noch machen kann: Updates verhindern. Wenn es sein ...“

Optionen

Also ich betreibe WIN7 und WIN10 parallel über Wechselrahmen auf meiner Hauptkiste.

Wenn ich nur irgendetwas elementar positives für WIN10 finden würde, würde ich sofort umsteigen.

Das Gegenteil ist der Fall!

Nur Nachteile gegenüber WIN7 bis zur höheren Prozziauslastung (Temperatur) bei den gleichen Anwendungen. Weder ist das System schneller, noch ergeben sich irgendwelche andere Vorteile bei meinen Anwendungen.

Aber doch, eines habe ich tatsächlich gefunden, was WIN7 nicht hat. Wer eine neuere Kiste hat und sich sowas einbaut:

http://www.amazon.de/Samsung-interne-Express-2-200MB-schwarz/dp/B015SOI392/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1461228231&sr=1-1&keywords=SSD+M.2

kann WIN10 direkt darauf installieren, da WIN10 den nötigen Treiber von Hause aus mitbringt und die SSD M.2 direkt erkannt wird

Das kann WIN7 nicht (der Treiber muss bei einer Neuinstallation von WIN7 vorher implementiert werden), aber wer installiert sich schon sowas..

Weitere Vorteile konnte ich keine finden und deswegen fehlt mir einfach die Lust, mich intensiv mit dem OS auseinanderzusetzen, nur weil MS es unbedingt so will!

Auch wie hier schon beschrieben, kann kein Schwein mehr erkennen, was denn bei den Updates von WIN10 nun wirklich alles installiert wird.

Ich bin mir sicher, dass bis 2020 sich vieles verändert hat und solange meine Knödelkiste mit WIN7 perfekt läuft, gibt es absolut keinerlei Gründe, auf ein anders OS, wie auch immer es aussehen mag, umzusteigen!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Also ich betreibe WIN7 und WIN10 parallel über Wechselrahmen auf meiner Hauptkiste. Wenn ich nur irgendetwas elementar ...“

Optionen
gibt es absolut keinerlei Gründe, auf ein anders OS, wie auch immer es aussehen mag, umzusteigen!

Dir geht es ganz genauso wie mir......

Nur, dass ich meine Win10-Probier-SSD schon vor Monaten zurückgesetzt habe, um ihr Sinnvolleres als Win10 draufzuspielen. Ist ne olle Intel-SSD für Serverbetrieb, uralt und nur 256 GB groß, aber da passen schon ein paar geile Ego-Shooter drauf, die dann auch schön schnell starten, ohne meine System-SSD groß zu belasten......Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Also ich betreibe WIN7 und WIN10 parallel über Wechselrahmen auf meiner Hauptkiste. Wenn ich nur irgendetwas elementar ...“

Optionen
Ich bin mir sicher, dass bis 2020 sich vieles verändert hat

Und bis 2023 erst recht. Sieben Jahre Zeit bleiben also noch, Windows-Systeme ohne Totalentmündigung zu benutzen.

Und dann wird man die Thematik neu bewerten müssen...

Bei mir wird es eh von meinen Kunden abhängen: Haben die ersten wichtigen Auftraggeber auf Win 10 und Office 20xy migriert, werde ich das genau so machen. Jedenfalls auf den Rechnern, mit denen die Aufträge erledigt werden.

Und eines ist auch klar: Technologisch dreht sich die Welt sowieso weiter. Das Beispiel mit der SSD M.2 ist doch nur der Anfang. Natürlich wird man irgendwann modernere Hardware nutzen wollen, die dann mindestens Win 10 verlangen wird. Ich kann mir im Moment noch nicht vorstellen, was das genau sein wird. Aber dass sowas kommt, ist doch klar.

Andererseits: Ich nutze schon seit Jahren noch für bestimmte Zwecke ein Win-2000-System und werde mich davon höchstens bei irreparablen Hardware-Macken trennen. Es muss also nicht immer die aktuellste Technologie sein...

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RW1 luttyy

„Also ich betreibe WIN7 und WIN10 parallel über Wechselrahmen auf meiner Hauptkiste. Wenn ich nur irgendetwas elementar ...“

Optionen
Weder ist das System schneller, noch ergeben sich irgendwelche andere Vorteile bei meinen Anwendungen.

Meine Erfahrungen sind da andere. Auf meinem Schleppi Elitebook 840G1 läuft auf einer Samsung 256GB SSD W7 als Firmen BS und wenn ich privat arbeite tausche ich auf eine OCZ Agility 3 64GB mit Windows 10. Der Unterschied gerade bei den kleinen Anwendungen wie Surfen und Mailen, ist schon spürbar. Hier ist W10 deutlich schnelle und die "Schwuppdizität" ist einfach besser. Was mir auch aufgefallen ist, ist dass Gimp extrem viel schneller startet. Andere Programme kann ich nicht vergleichen, da auf der privaten SSD kein Office usw. drauf ist.

Was bei W10 aber auffällig ist, sehr oft, wenn sonnst nichts läuft dreht der Lüfter hoch. Wenn ich mir dann im Taskmanager die Prozesse anschaue, ist ein Dienst mit Namen "Windows Modules Installer Worker" am Arbeiten und lastet Prozessor und Arbeitsspeicher bis zu 90% aus.

Ich benutze täglich bei BS und kann eigentlich nicht sagen, dass eines der Beiden VIEL besser oder schlechter wäre. Was die Schnüffeleien angeht, kann man die W10 abgewöhnen. Man muss halt wissen wie (übrigens auch ein Unbuntu schnüffelt wenn man nix dagegen macht). Ansonsten find ich W10 halt etwas moderner.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich“

Optionen

Microsoft wird auch immer dreister:

https://www.youtube.com/watch?v=VMPeTrHNX1U

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
frido134 Michael Nickles

„Windows 10 - Kostenloses Update nur noch 100 Tage möglich“

Optionen

Nein, ich glaube weder, dass Win7 besser, sicherer oder meine Daten darunter sicherer sind.

Ich weiß, hier sind viele IT-Profis oder Freaks unterwegs, dazu gehöre ich nicht.

Ich habe schlicht keinen Bock, mich schon wieder Tage meiner Freizeit hinzuhocken und tagelang so ein Scheiß-MS-System neu aufzubauen, wo nix aber auch gar nix richtig funktioniert ohne dass man eben tagelang daran herumgefummelt hat. Das werde ich nicht mehr tun, nie mehr hoffentlich.

Ehe sie kommen, lasst Eure Einwände stecken, ich weiß selbst, dass seit meinetwegen 20 Jahren vieles besser geworden ist und die Probleme, die ich etwa noch mit WinNT hatte, nicht mehr da sind, aber es wurde genug nutzloses anderes reingefummelt, was ich nicht brauche und das immer noch genug Probleme macht. Eine Homeversion würde ich trotzdem nicht bevorzugen, die ist ja noch schlechter und beim Installieren vermutlich auch nicht leichter. Mein Nutzerprofil ist eben nicht Homeuser.

MS hat doch oft genug bewiesen, wie blöd sie sind. Wenn sie es jetzt besser machen wollen, werden sie nicht nur nach 100 Tagen nicht sondern NIE jemals VOR der Installation Geld von mir nehmen, sonst werden sie mich und Milliarden andere schneller los, als sie gucken können.

Mobile Geräte ersetzen doch zunehmend jegliche PCs, welche Rolle spielt da MS überhaupt? Irgendwann werde auch ich mich vom guten alten PC endgültig trennen müssen. Vielleicht genau dann, wenn Win7 aufgrund eingestellter Unterstützung nicht mehr problemlos läuft? 

Dann werde ich vermutlich nur noch Google haben. Ich mache schon jetzt alles mit Google. Was meine Daten angeht, mache ich mir schon lange nicht mehr auch nur die allergeringsten Illusionen, die haben schon alles und wenn sie es mal wollen, werden sie es auch nutzen. Mit so sinnlosen Argumenten kann man mich nicht kaufen. Wenn es so weit ist, dass das gegen mich geht, dann werde ich nicht mehr zu den Milliarden zählen sondern zu den Rebellen, die gar kein Internet mehr haben, hätte auch nicht nur Nachteile. Ich kenne noch die Welt ohne und die wird es wieder geben, wenn das net zu gefährlich wird, andere Länder sind uns da voraus.

Vielleicht installiere ich aber in ein paar Jahren auch noch mal neu MS, weil es immer noch / wieder ein kostenloses Update gibt....

bei Antwort benachrichtigen