Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Zahlen und Fakten

Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Im Vorfeld des Tags der deutschen Einheit, hat der Bitkom untersuchen lassen, wie es bei der Nutzung und Verbreitung von Computern und Handys in Ost- und Westdeutschland so aussieht. Grundsätzliches Ergebnis: der Osten Deutschlands hat aufgeholt und fast Westniveau erreicht.

Zwanzig Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung, gibt es praktisch keinen nennenswerten Nachholbedarf mehr. 80 Prozent der West-Haushalte verfügen über einen Computer, im Osten sind es 74 Prozent. Ähnlich beim Internetzugang: 75 Prozent im Westen, 66 Prozent im Osten.

Ein Handy haben 86 Prozent der Westler und 79 Prozent in den neuen Bundesländern. Bezüglich der Verfügbarkeit von Breitbandanschlüssen stellt der Bitkom allerdings klar, dass es diesbezüglich im Osten noch einen deutlichen strukturellen Nachteil gibt. Sowohl im Westen als auch im Osten, wird das Internet vorwiegend für Informationssuche genutzt (70 Prozent).

Anhand ihrer Umfrage hat der Bitkom dennoch einige interessante Unterschiede ausfindig machen können. Im Osten ist Online-Shopping beliebter, die Wessies dominieren bei Reisebuchungen im Internet. Ein enormer Unterschied wurde bei der Bereitwilligkeit zum "Blechen" für Handy-Apps zu festgestellt.

Gerade mal neun Apps hat ein Ossie durchschnittlich auf seinem Smartphones, auf West-Handys sind es 20. Als Randnotiz vermerkt der Bitkom abschließend, dass die neuen Bundesländer bei Beziehungsfragen deutlich "moderner" sind. Knapp sieben Prozent der Befragten im Osten gaben an, einen neuen Lebenspartner online kennengelernt zu haben.

Im Westen sollen das nur sechs Prozent sein. "Fortschrittlicher" soll es im Osten auch beim Ende einer Beziehung zugehen. Elf Prozent gaben an, schon mal per SMS oder E-Mail Schluss gemacht zu haben. Im Westen gaben das nur drei Prozent der Befragten an.

Michael Nickles meint: Also das mit den nur 6 beziehungsweise 7 Prozent beim Kennenlernen eines neuen Partners per Internet, kauf ich der Studie nicht ab. Da fehlt wohl jeweils eine Null hinten dran. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis (und der ist nicht klein) seit Jahren eigentlich kein Paar, das nicht übers Internet zusammengefunden hat.

Bei mir privat sieht es nicht anders aus. In speziellen Single-Kontaktbörsen war ich zwar noch nie, aber habe in "normalen" Internet-Chats schon viele Bekanntschaften gemacht, aus denen Freundschaften und indirekt dann auch Partnerschaften entstanden sind.

So weit ich mich entsinnen kann, fing das vor rund 10 Jahren an. Damals war ich restlos im Eimer. Eine langjährige Beziehung war vorbei und ich hockte zu Hause und konnte nicht raus, weil ich einen Bänderriss am Fuß selbst auskurierte. Auch sonst war ich gesundheitlich am Boden.

Mir wurde damals bewusst, dass ich mich seit zig Jahren eigentlich im identischen Bekanntenkreis bewegte und ich wollte eine Veränderung, mal total neue Leute kennenlernen. Drum bin ich damals erstmals in einen Chat im Internet (vorher hielt ich Chatten ausnahmslos für bescheuert).

Was aufgrund dieser Entscheidung dann alles passiert ist, sprengt heute noch mein Fassungsvermögen. Vielleicht schreib ich mal ein dickes Buch drüber, wenn ich viel Zeit habe.

bei Antwort benachrichtigen
Sandmann Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

Passt zwar nicht ganz zum Thema, aber da sage noch einer wie man so schön vor Jahren behauptet hat: Das Internet vereinsamt die Menschen. Alle sitzen wie Zombies vor ihren Kisten und kommen nicht mehr aus der Bude......

bei Antwort benachrichtigen
cyklops Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen
Also das mit den nur 6 beziehungsweise 7 Prozent beim Kennenlernen eines neuen Partners per Internet, kauf ich der Studie nicht ab. Da fehlt wohl jeweils eine Null hinten dran. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis (und der ist nicht klein) seit Jahren eigentlich kein Paar, das nicht übers Internet zusammengefunden hat.

Echt,ich kenne persönlich keinen Einzigen,bzw, kein einziges Paar,vielleicht sollte man da noch eine Statistik über die Altersverteilung,den sozialen Stand und Wohnort machen(Stadt oder auf dem Land),ich denke das wäre dann zuverlässiger.



Grüße
bei Antwort benachrichtigen
deroppi Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

Zitat:
Ich kenne in meinem Bekanntenkreis (und der ist nicht klein) seit Jahren eigentlich kein Paar, das nicht übers Internet zusammengefunden hat.

Aber dein Bekanntenkreis ist möglicherweise "nickles-zentrisch" geprägt. Du bist ja quasi an der Mausschnur und im Web aufgewachsen.
Ich kenne auch niemanden der sich im Web kennengelernt hätte (bezogen auf Liebesbeziehungen).

bei Antwort benachrichtigen
Wolfengard Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

ich habe noch ein schönes altes Handy , es reicht für Nachrichten und zum Telefonieren, ich brauche es nur einmal die woche an strom zu hängen für eine Stunde und es hält die ganze woche . Apps brauche ich nicht , denke nur von einem Bekannten sein eine bekannte marke mit 1000senden von Apps ist nach 4 stunden laufzeit leer und muss strom tanken.

Nicht alle was alt ist ist schlecht.

Rechner okay sollte man haben für wichtige dinge .

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

"Ossies und Wessies" - hm, sagt mir so gar nichts.

Genauso gut hätte man Umfragen über das Internetverhalten von Blonden oder Braunhaarigen machen können.

mfg :)

bei Antwort benachrichtigen
angelpage gelöscht_300542

„ Ossies und Wessies - hm, sagt mir so gar nichts. Genauso gut hätte man...“

Optionen

Na ja, das solltest du schon reinrechnen:

Fast 2 Millionen Ostdeutsche sind seit der Wende aus Ostdeutschland abgewandert. Haben die das Ergebnis West beeinflusst?

Bei ca. 75% des Einkommens können Ostdeutsche auch immer nur 3/4 der Produkte kaufen. Geht ja nicht anders.

Und wenn du dann noch die gutbezahlten Planstellen aus den 75% im Osten rausrechnet (Minister, Staatssekretäre, Funktionäre öffentlicher Dienst, Direktoren Banken, Vorstände, Leiter Kultureinriochtungen, Museen usw. usf. - also künstliche Erhöhung) ändert sich das Bild auch noch ...

bei Antwort benachrichtigen
Wolle0307 gelöscht_300542

„ Ossies und Wessies - hm, sagt mir so gar nichts. Genauso gut hätte man...“

Optionen

Perfekt! Beide Daumen hoch für diesen Kommentar!
Dieses ewige unterscheiden nervt doch. Ich könnte statistisch auch riesige Unterschiede zwischen Hamburg und München festhalten. Allerdings würde das wohl nicht so sehr emotionals aufgeladen werden und zu so vielen Interpretationen/Spekulationen verleiten, wie diese Ost-West-Umfragen... ich bin's leid. Wir haben wichtigere Probleme und die sollten wir gemeinsam angehen.

Wenn man sich wirklich unbedingt ein sozio-ökonomisches Gefälle in Deutschland anschauen möchte, dann sollte man dir Trennlinie wohl eher zwischen Nord und Süd suchen... aber auch davon halte ich persönlich nicht viel. Wer künstlich/theoretisch Grenzen zieht, spaltet, wo vereint werden sollte... dann ein Problem wurde nachhaltig wohl noch nie durch Spaltung gelöst, oder?

i5-3750k, 8gb ram, ati sapphire hd7750 (passiv), asrock z77 pro3, 128 gb samsung ssd 840 serie, win 8 pro mce, 2x 15" links und rechts (pivot) sowie 1x 22" mittig
bei Antwort benachrichtigen
triker Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

Was sind Ossies und Wessies?
Ich kenne uns nur Deutsche......

Wer sich nach 20 Jahren noch nen Kopp drüber macht -----Ossie/Wessie

Hat irgendwie was verpennt ;-)

gruß
triker

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
Gufred triker

„Was sind Ossies und Wessies? Ich kenne uns nur Deutsche...... Wer sich nach 20...“

Optionen

Empfehlung von mir: auch mal in die Glotze schauen, da gibt es ausreichend Informationen überdie Unterschiede zwischen Ossis und Wessis
und deren spezielle Angewohnheiten.
gruß von gufred

bei Antwort benachrichtigen
cyklops Gufred

„Empfehlung von mir: auch mal in die Glotze schauen, da gibt es ausreichend...“

Optionen
auch mal in die Glotze schauen, da gibt es ausreichend Informationen überdie Unterschiede zwischen Ossis und Wessis
und deren spezielle Angewohnheiten.


Ja stimmt,denn wir wissen ja alle das die RTL und Pro7 Gruppe ausschliesslich die Wahrheit zeigen,denn sie sind ja nicht wie andere Medien nur auf völlig verblödete Art und Weise auf Sensationsgeilheit aus,mal davon abgesehen das die Zielgruppe eher auf ein minderbemitteltes ungebildetes Puplikum ausgerichtet ist.


Sorry aber mit deinem Ausspruch gerade hast du dich in die Mitte der Zielgruppe eingewiesen.Ich bin vor Jahren in den Osten gezogen,ins feine Thüringen(ich liebes es),ich kann weder einen Unterschied in der Arbeitssamkeit meiner Angestellten noch in irgendeiner Weise einen anderen Unterschied feststellen.Solche Äußerungen finde ich enorm dumm und zeugt von einer begrenzten Fähigkeit Dinge zu erkennen.Und generell Fernsehen als Informationsbeschaffung zu bezeichnen ist auch begrenzt.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher triker

„Was sind Ossies und Wessies? Ich kenne uns nur Deutsche...... Wer sich nach 20...“

Optionen
Was sind Ossies und Wessies?

Ich benutze das wie Kosebezeichnungen.

Ich fahre seit 2 Jahren regelmäßig nach Thüringen in den Urlaub und fühle mich da sehr wohl. Mit den "Einheimischen" komme ich sehr gut zurecht.

Auch dort wird "Ossi" nur als Belaidigung empfunden, wenn es abfällig gebraucht wird, nicht wenn es liebevoll verwendet wird.


Aber zum Thema zurück:

Ich habe ebenfalls einen großen Bekanntenkreis.

Und ich kenne keinen einzigen, der / die einen Partner übers Internet kennen gelernt hat.

Insofern halte ich die statistik von 6-7% für durchaus realistisch.
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles triker

„Was sind Ossies und Wessies? Ich kenne uns nur Deutsche...... Wer sich nach 20...“

Optionen
Was sind Ossies und Wessies?
Ich kenne uns nur Deutsche......


Hi Triker,

da stimme ich voll zu. Ich wollte die Begriffe "Ossies" und "Wessies" auf keinen Fall aufwertend oder abwertend gebrauchen. Ich habe da keinerlei Emotionen dabei und hab das nur als "Abkürzung" für "alte Bundesländer" und "neue Bundesländer" verwendet.

Grüße,
Mike
bei Antwort benachrichtigen
Gufred Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

...in den Osten ist nicht mehr 'up to date' aber als gebürtiger Thüringer lasse ich das ' feine' gerne gelten.
Schön auch, dass du die These vom 'faulen Ossi' durch deine Aussage widerlegst. Nur stand weder die Arbeitsamkeit, ich nehme an, du meinst die
'Arbeitswilligkeit' noch sonstwelche Eigenschaften zur Diskussion, sondern nur der Gebrauch komunikativer Technik und ob die dir bei deinem
gesamten Personal zu 100% bekannt ist, möchte ich bezweifeln.

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

Ich bin 32 und kenne kein Paar, das sich über das Netz kennengelernt hätte. Und eigentlich lerne ich immer neue Leute kennen, wenn ich mal weggehe. Bedarf ist also bei null.

bei Antwort benachrichtigen
Gufred Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

Nun, alleine das 'weggehen ist offensichtlich in dieser Hinsicht nicht effektiv genug. Im "Forum für Senioren" z.B. haben sich schon etliche Paare kennengelernt

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Wie Ossies und Wessies das Internet nutzen“

Optionen

Ich habe über Kontaktanzeigen in Printmedien zwei Partnerinnen kennengelernt, aber das war auch lange vor der Zeit der allgemeinen Internetverbreitung. Generell finde ich diese Art der Kontaktanbahnung aber höchst unromantisch - es wirkt alles so "gewollt", was es ja auch ist. Meine letzte Partnerin habe ich ganz klassisch kennengelernt: über eine Geburtstagsfeier. Ansonsten gilt das Berufsleben allgemein als ergiebigste Kontaktbörse.

Dieses kleinliche Gemecker über Begriffe wie Ossie und Wessie, alte und neue Bundesländer halte ich für ziemlich fruchtlose Wortklauberei.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
audax31 Olaf19

„Ich habe über Kontaktanzeigen in Printmedien zwei Partnerinnen kennengelernt,...“

Optionen

Für mich ist Ossi und Wessi keine Beleidigung, sondern gibt nur die Herkunft des Betreffenden ohne irgendwelche Eigenschaften an.
Bis ca. 1947 gab es nur Deutsche, welche im gleichen Territorium geboren waren, aufgewachsen im 3 . Reich sind, Krieg geführt und verloren haben. Auch später wurde diese Bezeichnung der Herkunft nicht verwendet, da viele " rübergemacht" sind aus dem russisch besetzem Gebiet.
Die Bezeichnung Ossi und Wessi ist erst nach der Vereinigung beider deutscher Gebiete entstanden, welche völkerrechtlich nie getrennt waren, sondern aus Besatzungsgebieten gebildet wurden.
Fühle mich als Ossi keinesfalls beleidigt oder diskriminiert.

audax

doc
bei Antwort benachrichtigen
Gufred audax31

„Für mich ist Ossi und Wessi keine Beleidigung, sondern gibt nur die Herkunft...“

Optionen

In Wikipedia ist die Herkunft der Bezeichnung Ossi und Wessi genau beschrieben, bitte dort nachlesen.

gufred

bei Antwort benachrichtigen