Archiv Sound, Video, MP3 und Co 8.734 Themen, 38.489 Beiträge

News: Spiel mir das Lied vom Tod

Wer faul ist, fliegt raus

Redaktion / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Das sagt EMI zu Robbie Williams, der den Laden 10 Jahre lang aus dem Dreck gezogen hat - 70 Millionen Platten soll er verkauft haben.

Robbie Williams pfeift auf seine Plattenfirma und er ist nicht der einzige: Die Stones zeigen dem Laden auch den Stinkefinger, sie gehen zu Universal, dem Marktführer.

Was ist da passiert? Die Musikindustrie geht unter. In den letzten zehn Jahren hat sich der Umsatz von 2,7 Milliarden auf 1,65 Milliarden Euro verringert. Da wird scharf geschossen. Schuld sind natürlich die Raubkopierer:

"Das erklärt sich dadurch, dass Musik ein Produkt ist, das so ähnlich wie Luft oder Wasser allgegenwärtig ist und immer verfügbar ist. Nun sind wir zum Beispiel bereit, für Wasser sehr viel Geld zu bezahlen und eigentlich auch für saubere Luft, zumindest auf indirektem Wege über diverse Steuern, bloß ist es problematisch beim Konsumenten das Bewusstsein zu wecken, dass er für ein Gut bezahlen soll, das er scheinbar überall bekommt. Und selbst, wenn ich es besitzen möchte, kann ich es relativ unproblematisch, wenn auch mit bestimmten Risiken behaftet, aus dem Internet besorgen. Und es ist natürlich auch endlos kopierbar. Die Schwierigkeit der Branche liegt mit Sicherheit darin, bei den Konsumenten das Gefühl für den Wert von Musik wieder zu wecken, um den Leuten von klein auf klar zu machen, welcher Wert eigentlich in einem Musikstück steckt", sagt Stefan Michalk vom Bundesverband Musikindustrie dem Deutschlandfunk.

Weitere Details hat der Deutschlandfunk.

Quelle: Deutschlandfunk

Crazy Eye Redaktion

„Wer faul ist, fliegt raus“

Optionen

ich bin grade iriitiert?

Das sagt EMI zu Robbie Williams, der den Laden 10 Jahre lang aus dem Dreck gezogen hat - 70 Millionen Platten soll er verkauft haben.

Robbie Williams scheisst auf seine Plattenfirma und er ist nicht der einzige: Die Stones zeigen dem Laden auch den Stinkefinger, sie gehen zu Universal, dem Marktführer.


Wer schmeißt nun wem raus? Was hat das alles mit raubkopierenr zu tun, und was für auswirkungen hat das Robbie jetzt bei universal und nicht bei EMI ist?

Conqueror Redaktion

„Wer faul ist, fliegt raus“

Optionen

falsch zitiert--->Note 6 Sitzen.

The Wasp Conqueror

„In der Schule würde es heißen“

Optionen

Die 6 bekommst wohl eher du...

Aragorn75 Redaktion

„Wer faul ist, fliegt raus“

Optionen

Hier mal das richtige Zitat:

Hartmut Ostrowski erklärte bei seiner Antrittsrede als neuer Bertelsmann-Vorstandschef im vergangenen Dezember, dass "notfalls harte Entscheidungen getroffen werden müssten". Guy Hands formulierte noch rustikaler. Der britische Investor ist seit vergangenem Jahr neuer Besitzer der traditionsreichen Plattenfirma EMI. Seine Vision zur Rettung des schwer angeschlagenen Konzerns klang so: "Wer faul ist, fliegt raus." Das richtete sich in erster Linie an die Künstler, die bei der EMI unter Vertrag sind. Zu ihnen gehört auch Robbie Williams, einer der größten Popstars der letzten zehn Jahre, der über 70 Millionen Platten verkauft hat.

Robbie Williams streikt seit der burschikosen Ansage seines neuen Chefs. Kein Album, keine Tour, gar nichts bekomme der, wenn man mit ihm so umgehe, so der 34-Jährige. Verabschiedet haben sich gerade auch die Rolling Stones, um beim Konkurrenten Universal zu unterschreiben.



um den Leuten von klein auf klar zu machen, welcher Wert eigentlich in einem Musikstück steckt
Was meint denn die MI mit Wert??? z.B. 6-7€ für eine Maxi-CD??? Hallo!!! Das ist ein bischen viel Geld für eine Maxi.
Und nur, weil die MI den Anschluss verpasst hat, muss jetzt ein Sündenbock her. Wie war´s denn früher? Ohne Inet&Co.

Wir setzten uns vor´s Radio, lauschten der Hitparade und hatten den Finger immer schön am Rec. Knopf vom Kassettenrecorder, um die neusten Hits aufzunehmen. Damals kaufte auch nicht jeder alle Musik. Es wurde schon immer kopiert und wird auch immer kopiert.
Aber es ist ja leichter, alles auf die Sauger zu schieben, als den Dreck in den eigenen vier Wänden zu suchen...

triker Aragorn75

„Hier mal das richtige Zitat:Hartmut Ostrowski erklärte bei seiner Antrittsrede...“

Optionen

stimme deinem letzten absatz zu.
der unterschied zu damals ist aber, dass es damals in "echtzeit" war, es eine kleine zeitlang dauerte, mit arbeit und zeitaufwand verbunden war und analog war..... ganz zu schweigen von dem gelaber des moderators mitten im lied. :-)
Wenn es heute immer noch so aufwendig wäre, dann hätten viele Kids nicht so viel kopierte Songs.

Ausserdem möchte ich auch betonen, dass heute nur noch wenige beständige Bands/Musiker am markt sind und vielleicht auch nicht mehr jeder Mist gekauft wird.

ich persönlich kaufe schon lange keine CDs mehr ausser von 3 Bands und 2-3 Musikern.

Das kommt wohl vom Alter her und dass man halt seine Lieblinge hat denen man die Stange hält.


gruß
triker

The Wasp triker

„@aragorn“

Optionen

"Ausserdem möchte ich auch betonen, dass heute nur noch wenige beständige Bands/Musiker am markt sind und vielleicht auch nicht mehr jeder Mist gekauft wird."

Es muss wohl eher heißen, dass der Mist nicht mehr gekauft, sondern, weil es so einfach ist, geklaut wird. Dass immer weniger beständige Bands am Markt sind, dürfte nur deinem subjektiven Empfinden entsprechen, es düften heute weit mehr sein, als noch vor 20 Jahren.
Ich kenne nur die Zahlen des Buchmarktes und da kommen monatlich 50.000 Neuerscheinungen, der Musikmarkt dürfte das zahlenmäßig um einiges übertreffen. Und Musiker, die über Jahrzehnte durch die Welt tingeln und ihre Musik darbieten dürfte es heute weit aus mehr geben.

triker The Wasp

„ Ausserdem möchte ich auch betonen, dass heute nur noch wenige beständige...“

Optionen

-----Es muss wohl eher heißen, dass der Mist nicht mehr gekauft, sondern, weil es so einfach ist, geklaut wird.-----

deswegen mein satz da oben:----Wenn es heute immer noch so aufwendig wäre, dann hätten viele Kids nicht so viel kopierte Songs.

-----deinem subjektiven Empfinden entsprechen,-----

stimmt, ist mein subjektives empfinden.....

Das mit dem Buchmarkt ist sehr interessant für mich (Bücherwurm)... Danke!

gruß
triker

deroppi triker

„@aragorn“

Optionen

Da klauen Leute geklaute Musik.
Denn die aktuelle Musik ist zum großem Teil geklaut.
Wenn mir meine Kids "was neues" vorspielen, nenne ich ihnen die 2-5 Lieder aus denen die guten Stellen verwurstet wurden.
Oder aber die "Musik" (fällt mir schwer das so zu nennen) ist so einfach gestrickt, dass sie nur zum Kurzzeithit taugt. Den Kram klickste mal so am PC zusammen und beim "LIVE" Konzert läuft ein Band zum rumgehopse.
Warum soll man CDs kaufen wenn man gar nicht mehr weiß wie so etwas klingen kann.
Wenn die Ohren nur noch an MP3 Geplärr a la 80 Jahre Viedospiele aus Handys gewöhnt sind?
Höherwertige Musik wird auch noch gekauft. (Schau mal nach Frankreich, da gibt es etliche sehr gute Musiker, auch neue und junge, die machen von HipHop, R&B, über POP, Rock, Disco alles und nicht schlecht und mit neuen Melodien,Beats, Rhythmen die nicht aufgewärmt klingen - und auf französisch. Das verstehen die Kids und singen mit.)
Das war früher genauso. Die guten Scheiben hat man gekauft, den PartyMix-bumm-bumm-stampf "aufgenommen".
Kopieren war halt eben nicht sie einfach und es gab mehr richtig gute Bands, nur deshalb hielt sich das in Grenzen.


Scotty7 Aragorn75

„Hier mal das richtige Zitat:Hartmut Ostrowski erklärte bei seiner Antrittsrede...“

Optionen

Das sagt:
a) wir haben noch keine Alternativen zu komplexen lanwierigen Knebelverträgen entdecken können
b) wir würden gern die Preise erhöhen denn unsere hocklassigen Produktionen werden immer kostspieliger

Es gibt leider kaum Mittelstand in der MI. Gerade der würde vieles verbessern.

The Wasp Redaktion

„Wer faul ist, fliegt raus“

Optionen

"Schuld sind natürlich die Raubkopierer" Nein, natürlich ist die Musikindustrie an allem Schuld. Das ist in einem Rechtsstaat so, da ist immer der Dieb der Gute und nicht der eigentliche Besitzer der Ware!

Synthetic_codes The Wasp

„ Schuld sind natürlich die Raubkopierer Nein, natürlich ist die Musikindustrie...“

Optionen

welcher Wert eigentlich in einem Musikstück steckt", sagt Stefan Michalk vom Bundesverband Musikindustrie dem Deutschlandfunk.


hmm, welcher Wert? Gute frage bei talentlosen Fernsehcastingstars. Der künstlerische Wert sinkt bei manchen "musikanten" ins bodenlose.

Mancher leute musik sollte eigentlich niemals auf CD gepresst werden, denn Mangan und Kunststoffe sind wirklich wertvolle resourcen, die sollte man lieber für was sinnvolles verwenden

Balzhofna Synthetic_codes

„welcher Wert eigentlich in einem Musikstück steckt , sagt Stefan Michalk vom...“

Optionen

Naja, im Umkreis von 30km gibt es kein Laden, in dem man Musik kaufen kann. Zumindest nicht, wenn man etwas anderes wie die Top20 hippelhoppel Musik sucht.

Aragorn75 Balzhofna

„Naja, im Umkreis von 30km gibt es kein Laden, in dem man Musik kaufen kann....“

Optionen
im Umkreis von 30km gibt es kein Laden, in dem man Musik kaufen kann

Wozu gibt es denn Onlineshop´s, wo man sich seine CD bestellen kann???
Und reinhören, kann man da auch... ;-)
Synthetic_codes Aragorn75

„ Wozu gibt es denn Onlineshop s, wo man sich seine CD bestellen kann??? Und...“

Optionen

was wenn ich gar keine cd haben will sondern eine mp3-datei? ich habe nur noch 2 DVD-Laufwerke, und die sind dazu da, windows zu installieren. Alles andere Mach ich mit flash speichern oder festplatten, und einen reinen CD-Player hab ich gar nicht

Aragorn75 Synthetic_codes

„was wenn ich gar keine cd haben will sondern eine mp3-datei? ich habe nur noch 2...“

Optionen

Dann besuchst du mal z.B. iTunes oder Musicload und kaufst dir eben die MP3´s deiner Lieblingskünstler...

Mike Burger Aragorn75

„Dann besuchst du mal z.B. iTunes oder Musicload und kaufst dir eben die MP3 s...“

Optionen

....genau und was kriegt man in den ach-so-tollen Musik-Online-Shops?
Man bekommt für sein gutes Geld meist, mit irgendwelchen Restriktionen "verseuchte" Dateien, die sich dann in Wohlgefallen auflösen, sobald der Shop Pleite gegangen ist.

So wird das in hundert Jahren nichts mit dem Online-Handel von Musikdateien.

Wenn ich bezahle, dann möchte ich genau wie bei einer CD die Musikdaten in ansprechender Qualität und ohne Wiedergabeeinschränkungen besitzen.
Und genau das ist m.M. nach noch bei keinem Online-Shop realisiert.

Aragorn75 Mike Burger

„....genau und was kriegt man in den ach-so-tollen Musik-Online-Shops? Man...“

Optionen

Gibt aber auch mitlerweile Stores, die auf DRM verzichten...

thomas71berlin Aragorn75

„Gibt aber auch mitlerweile Stores, die auf DRM verzichten...“

Optionen

dumm nur dass man Kreativität nicht verordnen kann! so ein Scheiss aber auch ! was? liebe EMI?

RW1 Redaktion

„Wer faul ist, fliegt raus“

Optionen

Mag ja sein, dass Robbi und die Stones wirklich zu den Musikern gehören, die auch was für ihr (mein) Geld tun. Aber wen trifft es denn wenn die MI Pleite geht? Sicherlich ein paar abhängig beschäftigte, aber sonst doch nur solche "Luftpumpen" wie sie z.B. bei DSDS gepuscht werden.

Wenn die MI wirklich so arm wäre, dann könnte sie den sog. Künstlern nicht solche Summen zahlen. Lasst die Musiker doch mal wieder runterkommen. Wenn sie "nur" noch 100.000€ im Jahr bekämen würde das auch massig ausreichen. Wahrscheinlich wäre das viel mehr als die Meisten in diesem Forum verdienen! Und wir leben ja auch, oder?

Die Musikstores (ITunes und Musikload usw.) sollten sich mal an den russischen MP3 Schleudern ein (Preis)Beispiel nehmen, dann könnten sie auch für die Zukunft kalkulieren!

djrobinson RW1

„Mag ja sein, dass Robbi und die Stones wirklich zu den Musikern gehören, die...“

Optionen

Historisch gesehen stammt der musiker , oder auch andere künstler, vom gaukler und hofnarren ab. Er ist somit auf unser wohlwollen angewiesen. Wenn man offensichtlich den "draht" zum wohlwollenden volk verliert, bekommt mein keinen taler in den hut geworfen. Schauen wir uns doch diese abgedrehten typen an; megavilla in den metropolen der welt, learjet und limo mit chauffeur. Nunja so gesehen trifft es wohl keine armen , wenn wir avi+mp3-files tauschen.
Meine taler gehen lieber in den hut eines straßenmusikanten. Der sagt auch noch persönlich danke. Oder ich besuche ein live-konzert meiner favorisierten künstler.