Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.909 Themen, 42.049 Beiträge

News: Selbstlernende künstliche Intelligenz

Weltsensation: Computer hat menschlichen GO-Profi geschlagen

Michael Nickles / 20 Antworten / Baumansicht Nickles
GO gilt als das komplexeste existierende Brettspiel. (Foto: Deepmind / Google)

Schach spielende Computer gibt es seit geraumer Zeit. Bereits ein primitiver Sinclair ZX 81 Heimcomputer mit lächerlichem 1 KByte großen Speicher konnte Schach spielen.

Mit steigender Rechenleistung wurden die Schachprogramme immer besser, inzwischen haben sie den Mensch geschlagen, Schach gilt als "erledigt".

Und zwar deshalb, weil es durchaus recht simpel berechenbar ist, die Zahl möglicher Züge ist zwar beachtlich, aber nicht unendlich. Ein Programm muss einfach nur alle möglichen Züge einer Situation ausprobieren  und ermitteln wie wertvoll die resultierende Stellung ist. Je tiefer Stellungen durchgerechnet werden, desto stärker das Schachprogramm.

Und je höher die Rechenleistung, desto tiefer kann bei akzeptabler "Denkzeit" probiert werden. Hinzu kommt dann noch eine "Stellungs-Bibliothek". Dort kann das Schachprogramm spicken, welche Züge bei Stellungen sich bei Meisterschaften am besten bewährt haben. Das spart wiederum Rechenzeit. Inzwischen ist Schach praktisch "durchgerechnet", auch Großmeister haben gegen die Maschine keine Chance mehr.

Das über 2.500 Jahre alte chinesische Spiel GO ist eine ganz andere Nummer, weitaus komplexer als Schach. Laut Wikipedia gibt es bei Schach 10 hoch 120 denkbare Stellungen, bei GO sind es 10 hoch 761. Auch gibt es bei jedem Zug zig mehr Möglichkeiten als bei Schach. Die bei Schachprogrammen verwendeten Berechnungsmechanismen sind bei GO nicht anwendbar. Entsprechend wurde lange bezweifelt, ob eine Maschine einen menschlichen GO-Meister jemals schlagen, gar überhaupt eine akzeptable GO-Leistung erreichen kann.

Jetzt ist es passiert. Das Deepind-KI-Forschungsteam von Google hat mit seinem Programm "AlphaGo" den GO-Großmeister Fan Hui gleich drei Mal ohne Handicap geschlagen. Alle Details dazu finden sich auf Googles Deepmind-Webpräsenz. Im März 2016 soll sich AlphaGo in Seoul seiner ultimativen Herausforderung stellen. Und zwar in einem 5-Spiele-Duell gegen den  legendären GO-Meister Lee Sedol.

Michael Nickles meint:

Purer Wahnsinn! Ich kann mich noch dran erinnern wie in den 80er Jahren einer meiner Kunstlehrer begeistert über GO erzählt hat und die Unmöglichkeit es einem Rechner beizubringen. Es soll damals gar ein hohes Millionen-Preisgeld ausgeschrieben gewesen sein für den, der es schafft.

Respekt Googles KI-Forschern. Befremdlich ist allerdings, wie "AlphaGo" es geschafft hat. Basis sind mehrere selbstlernende neuronale Netze. Die wurden zunächst von menschlichen GO-Experten trainiert. Den Rest hat "AlphaGo" sich dann selbst beigebracht.

Das Programm hat geraume  Zeit einfach mit "Zufallszügen" gegen sich selbst gespielt und dabei jeweils bewertet was die resultierende Stellung bringt. Unterm Strich wurde "Denkleistung" also einfach durch stupides Ausprobieren mit irre hohem Tempo ersetzt.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Michael Nickles

„Weltsensation: Computer hat menschlichen GO-Profi geschlagen“

Optionen
Unterm Strich wurde "Denkleistung" also einfach durch stupides Ausprobieren mit irre hohem Tempo ersetzt.

Das nennt man evolutionäre Entwicklung, der Mensch macht das nicht anders, nur langsamer...Lächelnd

http://www.nickles.de/forum/allgemeines/2016/kuenstlicher-intelligenz-539160569.html#_pc

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Weltsensation: Computer hat menschlichen GO-Profi geschlagen“

Optionen
Denkleistung

Eine wirkliche "künstliche Intelligenz" haben wir erst dann erschaffen, wenn so eine KI-Maschine mal mit "Da hab ich jetzt keinen Bock drauf. Mach den Scheiß doch selber" antwortet.Lächelnd

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mi~we

„Eine wirkliche künstliche Intelligenz haben wir erst dann erschaffen, wenn so eine KI-Maschine mal mit Da hab ich jetzt ...“

Optionen

Das machen Windows Computer doch heute schon...Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Das machen Windows Computer doch heute schon...“

Optionen
Das machen Windows Computer doch heute schon...

Jo - manchmal (- meiner scheint besser "erzogen" zu sein. - Der macht sowatt nich'!).

Aber deshalb haben sie noch keine Intelligenz, nicht mal künstlich. - Die sind eben genauso doof wie der User, der davor sitzt. - Heißt ja nicht umsonst "Windoofs" *gröhl*

Duckunnwech! *lach!*

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mi~we

„Eine wirkliche künstliche Intelligenz haben wir erst dann erschaffen, wenn so eine KI-Maschine mal mit Da hab ich jetzt ...“

Optionen
"Da hab ich jetzt keinen Bock drauf. Mach den Scheiß doch selber"

Oder so, wie die Orang Utans, die einer Eingeborenen-Legende zufolge sprechen können. - Sie halten das allerdings geheim, weil sie genau wissen, dass sie dann arbeiten müssten! Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher mi~we

„Eine wirkliche künstliche Intelligenz haben wir erst dann erschaffen, wenn so eine KI-Maschine mal mit Da hab ich jetzt ...“

Optionen
Eine wirkliche "künstliche Intelligenz" haben wir erst dann erschaffen, wenn so eine KI-Maschine mal mit "Da hab ich jetzt keinen Bock drauf. Mach den Scheiß doch selber" antwortet.

Das erinnert mich an - ich glaube - Input64, das war eine C-64- Zeitschrift mit Programmcassette, pardon: Datasette.

Da ging es um Text-adventure-Programmierung in Basic.

Text User (vor dem Computer):

Nimm Bier

Trink Bier

Bleib stehen

Antwort des Computers:

Schon klar! einen hinter die Binde gießen und dabei nicht umkippen!

Fazit: KI gab es schon damals...... :D

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Weltsensation: Computer hat menschlichen GO-Profi geschlagen“

Optionen
Ein Programm muss einfach nur alle möglichen Züge einer Situation ausprobieren  und ermitteln wie wertvoll die resultierende Stellung ist. Je tiefer Stellungen durchgerechnet werden, desto stärker das Schachprogramm.

Genau das ist aber auch bei Schach ziemlich schwierig.

Einen Bauern, die Qualität (= Wertunterschied zwischen Turm und Leichtfigur) oder gar eine Figur weniger haben, dafür aber die aktivere Stellung mit gesunder Bauernstruktur, effektiver Ausrichtung der Figuren und guten Angriffsmöglichkeiten bei gleichzeitiger Sicherung der eigenen Grundreihe – das zu erkennen und zu bewerten erfordert schon weitblickendes strategisches Denken und große Spielerfahrung.

Deshalb bewundere ich Computerprogramme auch im Falle von Schach, auch wenn es da "nur" *g* 10^120 plausible Stellungen gibt.

Das Programm hat geraume Zeit einfach mit "Zufallszügen" gegen sich selbst gespielt und dabei jeweils bewertet was die resultierende Stellung bringt. Unterm Strich wurde "Denkleistung" also einfach durch stupides Ausprobieren mit irre hohem Tempo ersetzt.

Klingt irgendwie beruhigend. So, als wenn menschliche Intelligenz dann doch etwas Einzigartiges ist.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
christian t Michael Nickles

„Weltsensation: Computer hat menschlichen GO-Profi geschlagen“

Optionen

Ich kann mir vorstellen das Conways Spiel des Lebens als Vorlage gedient hat? https://de.wikipedia.org/wiki/Conways_Spiel_des_Lebens

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Weltsensation: Computer hat menschlichen GO-Profi geschlagen“

Optionen
Unterm Strich wurde "Denkleistung" also einfach durch stupides Ausprobieren mit irre hohem Tempo ersetzt.

.... was sonst? Denken können die Kisten immer noch nicht. - Obwohl ich es nicht für ausgeschlossen halte, dass neuronale Systeme auch irgendwann "Bewußtsein", gar "Selbstbewußtsein" erlernen werden.

Was passiert denn in unserem Kopf? Nichts anderes! Alles ne Vernetzungsfrage und die ist letztlich: Ab welcher Anzahl von Vernetzungen entsteht das. - "Selbstlernend" ist zumindest ein erster Schritt dazu. - Spannend wird es, wenn es evolutionär angelegt wird. - Sprich sich ein neuronales Netz auch Hardwaretechnisch erweitern und Updaten kann.

Wenn der Prozess erstmal in Gang gekommen ist,.... Gute Nacht Mensch, als beherrschende Spezies dieses Planeten. - Vor allem, wenn ich daran denke, wie hingebungsvoll die Masse jedem technischen Fortschritt folgt - nahezu kritiklos.

Und wie wenige sich Gedanken über Privatheit und Datensicherheit machen. Booooaaaaah! Und dann ein neuronales Netzwerk, das da hineinschauen und sich ein Bild machen kann!

Sei'n wir mal ehrlich? - Was würden wir mit diesem Ungeziefer machen? - Genau! - Duckunnwech!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alekom winnigorny1

„.... was sonst? Denken können die Kisten immer noch nicht. - Obwohl ich es nicht für ausgeschlossen halte, dass ...“

Optionen

Vor allem, wenn ich daran denke, wie hingebungsvoll die Masse jedem technischen Fortschritt folgt - nahezu kritiklos.

Gilt aber nur genauso lange, wie einige von der Masse von der Arbeitslosigkeit in Ihrem Metier nicht betroffen sind. Wenn die Technik genau Ihren Bereich ersetzt. Lachend

Dann kommt der Satz "Hätten Sie was gescheites gelernt" ins Spiel.

Um jedwede Kritik im Keim zu ersticken!

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Hebbe1 Michael Nickles

„Weltsensation: Computer hat menschlichen GO-Profi geschlagen“

Optionen
Im März 2016 soll sich AlphaGo in Seoul seiner ultimativen Herausforderung stellen. Und zwar in einem 5-Spiele-Duell gegen den  legendären GO-Meister Lee Sedol.

morgen am Mittwoch 09.03 ca. 5Uhr geht es wohl los

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Zahlen-bitte-Die-fast-unendliche-Tiefe-des-Go-Spiels-3130017.html

esse est percipi "zitat von George Berkeley"
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Hebbe1

„morgen am Mittwoch 09.03 ca. 5Uhr geht es wohl los ...“

Optionen

Danke für die Info. Das wird spannend! :-)

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Weltsensation: Computer hat menschlichen GO-Profi geschlagen“

Optionen
bei GO sind es 10 hoch 761

Das kann sich doch kein Mensch mehr vorstellen. - Allein das Zählen der Nullen ist fast schon in einem Menschenleben unmöglich.

Besser verständlich ist dieser Vergleich, denke ich:

Das sind mehr Möglichkeiten, als das Universum Atome hat!

Ich liebe GO. Das ist so schön anarchisch! LOL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
xtom winnigorny1

„Das kann sich doch kein Mensch mehr vorstellen. - Allein das Zählen der Nullen ist fast schon in einem Menschenleben ...“

Optionen

also bis 761 kann selbst im bundestag fast jeder zählen....Lächelnd

tatsächlich sind das aber sooo viel mehr als das universum atome hat, das ist nicht mehr wirklich vorstellbar.....

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 xtom

„also bis 761 kann selbst im bundestag fast jeder zählen.... tatsächlich sind das aber sooo viel mehr als das universum ...“

Optionen
also bis 761 kann selbst im bundestag fast jeder zählen....

Das glaubst du doch wohl selbst nicht, oder?? Lachend

Und des Weiteren: "Hoch 761" heißt doch nicht, dass da 761 Nullen an die 10 drangehängt werden!! - Auperdem hätten wir selbst dann schon 762 Nullen!

Na, macht ja nix. - Wirste wohl gerade in Mathe gefehlt haben, oder?

Oder soll ich zu deinen Gunsten annehmen, dass das ironisch gemeint war? - Fiele mir ganz ehrlich gesagt, ziemlich schwer! Küssend

Und hast du mal versucht, eine Reihe von Nullen zu zählen? Hast du eine Vorstellung davon, wie oft du von vorn anfangen musst, selbst dann wenn's "nur" 761 Nullen wären??

Ich habe diese Ahnung: Einfach zu oft! Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
xtom winnigorny1

„Das glaubst du doch wohl selbst nicht, oder?? Und des Weiteren: Hoch 761 heißt doch nicht, dass da 761 Nullen an die 10 ...“

Optionen

"Hoch 761" heißt doch nicht, dass da 761 Nullen an die 10 drangehängt werden!!

korrekt, die 761 nullen werden an die 1 drangehängt.....

habsch nämlich doch aufgepaßt in mathe....

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 xtom

„Hoch 761 heißt doch nicht, dass da 761 Nullen an die 10 drangehängt werden!! korrekt, die 761 nullen werden an die 1 ...“

Optionen

Hehehehehe! - Zu spät und doch zu früh - warte doch erstmal ab, bis ich fertigeditiert habe! Lachend

Aber nein, du lässt einem ja keine Zeit dazu und so konnte ich die Korrektur nicht absenden.

Genau das habe ich nämlich gändert (für schlichte Gemüter, die meiner Ironie nicht zu folgen vermögen) und nicht mehr abschicken können.

Fazit war: Da ist eine Null mehr, denn es sind "10" und nicht "1" hoch 761 - mithin 762 Nullen!!! Und das würde die Nullen im BT garantiert überfordern...... Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
xtom winnigorny1

„Hehehehehe! - Zu spät und doch zu früh - warte doch erstmal ab, bis ich fertigeditiert habe! Aber nein, du lässt einem ...“

Optionen

nänä, ne 10 hoch 2 hat 2 nullen, 10 hoch 761 hat 761, iss doch sooo schwer gar nich.....

bei Antwort benachrichtigen
Alekom xtom

„nänä, ne 10 hoch 2 hat 2 nullen, 10 hoch 761 hat 761, iss doch sooo schwer gar nich.....“

Optionen

und 10 hoch 0? Lachend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Alekom

„und 10 hoch 0?“

Optionen

Hier geht die Diskussion nun weiter: Mathematik: x hoch null gleich 1

bei Antwort benachrichtigen