Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.299 Themen, 28.236 Beiträge

News: Star N9500 spioniert Nutzer aus

Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut

Michael Nickles / 76 Antworten / Baumansicht Nickles

Android-Smartphones aus China bieten enorme Ausstattung, locken mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Bereits für 100 bis 200 Euro werden technische Daten geliefert, die sich hinter denen teurer Top-Smartphones kaum verstecken brauchen.

Ein sehr beliebtes China-Smartphone ist seit Mitte 2013 das Star N9500. Die Preisspanne des "Samsung S4 Clones" schwankt enorm. Wer ein bisschen stöbert, kriegt das Ding inzwischen bereits für rund 100 Euro (Beispiel Amazon).

Auf der globalen Handelsplattform Alibaba.com wird das Star N9500 von zig Lieferanten angeboten.

Die Testberichte und "Kundenrezessionen" zum Star N9500 sind überwiegend sehr gut. Es scheint, als könne man bei diesem Deal kaum was falsch machen, für wenig Kohle viel "Spaßfaktor" kriegen. Der Spaß wird den Besitzern des Star N9500 aber gewiss vergehen, wenn sie einen aktuellen Bericht von Heise lesen.

Demzufolge haben Sicherheitsexperten von G Data festgestellt, dass auf dem Gerät eine sehr bösartige Spionage-Software eingenistet ist.

Der Trojaner soll umfassende Spionagefunktionen haben, alle persönlichen Daten können aus der Ferne uneingeschränkt abgegriffen werden.

Zudem lassen sich Gespräche abhören und das Mikrofon per Remote-Zugriff einschalten, wodurch das Smartphone laut Heise "auf Kommando zu einer Wanze" wird. G Data hat auf dem Star N9500 einen Trojaner namens "Uupay.D" entdeckt, der im Hintergrund unbemerkt werkelt und Daten an einen chinesischen Server überträgt.

Besonders makaber an der Sache ist, dass sich der Trojaner direkt in der Firmware des Geräts befindet und sich folglich nur schwer entfernen lässt. G Data geht deshalb davon aus, dass der Trojaner ab Werk installiert ist.

Michael Nickles meint:

Mit diesem Vorfall erreicht Cyberkriminalität einen völlig neuen Level. Um das ganze Ausmaß zu verstehen gilt zu wissen, dass es sich beim "Star N9500" höchstwahrscheinlich um keinen Einzelfall handelt. Vermutlich gibt es unzählige anders bezeichnete Clones und Varianten dieses "verwanzten" Geräts.

Ich erinnere hier mal schnell an den kürzlichen Testbericht von schuerhaken auf Nickles.de (Fünfeinhalb-Zöller fast schon Tablet - China ist es so oder so. Darin wurde ein beeindruckendes China-Smartphone vorgestellt, das in zig Preisvarianten und mit unterschiedlichen Modellbezeichnungen erhältlich ist.

Mit dem "Star N9500" wurde der Stein vermutlich also erst ins Rollen gebracht. Inzwischen wird auch spekuliert, ob der billige Preis von China-Smartphones eventuell durch solche Wanzen-Trojaner erreicht wird, sich später durch das Sammeln und Verkaufen von Daten rechnet.

Besitzern eines Star N9500 bleibt aktuell eigentlich nur, die Firmware im Gerät auszutauschen. Das Problem dabei ist logischerweise ein passendes und vor allem auch vertrauenswürdiges alternatives Custom Rom zu finden (siehe dazu auch Android - ROM-Varianten verstehen, Unsinn vermeiden).

Auf die Schnelle habe ich für das N9500 nur Downloads für "Stock ROMs" gefunden - und die bringen natürlich nichts. Ob sich auf dem N9500 die Alternative Cyanogenmod installieren lässt, weiß ich aktuell noch nicht.

Eventuell findet sich hier auf Nickles.de ein User des Star N9500, der das Ding mal ran nimmt - schlimmer als die verwanzte Original-Firmware drauf lassen, kann es wohl kaum werden.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

Viel Glück Dir, @ Michael, und allen Mitlesern. 

Ich werde mich heute mal irgendwann mit diesem Thema beschäftigen 
und etwas im WEB forschen, um mich schlau zu machen. 

Schönes WE, Manfred
_____________________________
Auf einen Hinweis hin hatte ich einen "komischen Vogel" bereits eingefroren: 

China-Böller 1

Da ist aber noch einer, der möglicherweise "verdächtigt" werden kann: 

China-Böller 2

Mal sehen, was sich machen lässt...
Alle Anzeigen mit "SD Maid" bei gerootetem Smartphone.

____________________________________________________

Bleibt aber auch zu erwägen, in wessen Interesse G DATA diesen 
Befund lanciert...
In diese Branche wird nicht immer mit sauberen Mitteln gepokert.
____________________________________________________

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 schuerhaken

„Viel Glück Dir, @ Michael, und allen Mitlesern. Ich werde ...“

Optionen

Der Überwachungswahn egal von wem kennt offenbar keine Grenzen mehr. Das mit dem Smartphone ist zwar krass und mit Sicherheit kein Einzelfall. Auch wenn ich nicht zu den Verschwörungstheoretikern gehöre, würde ich einfach mal so in den leeren Raum stellen unsere "Freunde" haben ähnliche spielchen drauf, mit Sicherheit aber zu einem anderem Preis gegenüber unseren Freunden aus China.

Ändern tut dies aber garnichts, der Verbraucher kann sich nicht schützen und die Regierung ist auf Grund der Diplomanie zur Zeit überfordert oder wie man dazu sagt.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 schuerhaken

„Viel Glück Dir, @ Michael, und allen Mitlesern. Ich werde ...“

Optionen

Hallo Manfred,

die von Dir angeführte App stellt die Tastatur auf die chinesische Eingabe "Pinyin" um, das ist nicht gefährlich. Aber da Du, im Gegensatz zu mir, wohl kaum Texte etc. auf chinesisch eingeben wirst, kannst Du sie gefahrlos löschen.

Falls bei Dir der "MoboPlayer" installiert sein sollte: Besser entfernen und durch einen anderen Player ersetzen, z.B. den "vlc", der in der Beta-Version schon recht stabil läuft.

Und machen wir uns doch nichts vor, das ist doch nur die Spitze eines Eisberges - spätestens nach Edward Snowden sollten wir wissen, dass so etwas nicht nur möglich ist, sondern schon längst gemacht wird. Und zwar nicht nur von den "bösen Chinesen".

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
groggyman gelöscht_301121

„Hallo Manfred, die von Dir angeführte App stellt die ...“

Optionen
Und machen wir uns doch nichts vor

Hallo

Sich selber etwas vormachen, nein, dass ist heute nicht mehr erforderlich. Wenn man im Netz und anderen Medien aufmerksam liesst, dann erfährt man sehr schnell, wo der Zug hinfährt, respektive, was schon lange sein Ziel ist, BIG-DATA. Es ist heute nur noch wichtig, diese Daten zu kanalisieren und richtig zu analysieren um sie nach Auswertung der Industrie anbieten zu können. Wer das am besten beherrscht, hat die besten Chancen am Markt.

Google, Facebook und Co sind da doch gute Beispiele.

IBM - Big Data - Deutschland 

Das gehört jetzt nur bedingt zum Thema, ist aber der Grund und Auslöser jeglicher Schnüffelei.

-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 groggyman

„Hallo Sich selber etwas vormachen, nein, dass ist heute ...“

Optionen

Zitat (IBM):

Bei Big Data geht es um mehr als nur Größe. Diese großen Datenmengen bieten die Möglichkeit, Erkenntnisse aus neuen und gerade erst entstehenden Daten- und Inhaltstypen zu gewinnen, um Ihren Geschäftsbetrieb agiler zu machen und um Fragen zu beantworten, die zuvor als außerhalb Ihrer Reichweite angesehen wurden. Bis jetzt gab es keine praktische Möglichkeit, diese Chance zu nutzen.

Zitat Ende.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Und es gehört durchaus zu diesem Thema dazu.

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

Bericht:
Ich habe nun auch den zweiten "China-Böller" eingefroren,
ohne dass sich am Betrieb des Smartphones etwas änderte. 
Jedenfalls ist mir bislang nichts aufgefallen.

Einfrieren von APPs...

Sobald ich die Zeit dazu habe, werde ich "auf die Jagd gehen", 
um mich weiter "schlau" zu machen.

Schönes WE, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken

Nachtrag zu: „Bericht: Ich habe nun auch den zweiten China-Böller ...“

Optionen

Bin nun noch ein Stück weiter gegangen: 
Ich habe die APPs "aufgetaut", dann deren Beenden erzwungen, 
was erst beim dritten Versuch gelang, und die APPs dann wieder 
"eingefroren". 

Defrost - Stop - Freeze

"Jetzt liegen sie wirklich fest im Eis...", dachte ich. 
Aber die APP 

Unkaputtbar

...kehrt nach einer Weile immer wieder von
"System - Eingefroren"
in den Zustand 
"System - Eingefroren - Läuft" zurück. 
Ich muss mich da noch schlauer machen und evtl. 
die beiden Kandidaten völlig entfernen. 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 schuerhaken

„Bin nun noch ein Stück weiter gegangen: Ich habe die APPs ...“

Optionen

Hallo Manfred,

wie ich schon sagte: "UUCUN" ist mit Vorsicht zu genießen = Löschen! Und erneut kontrollieren, ob tatsächlich gelöscht.

Was jeder selber entscheiden muss: Ich jedenfalls habe das ganze "Google-Zeugs" - sei es Talk-Back, Hangouts, Maps, Google+ usw. entfernt, weil ich das nicht brauche.

@lutty: Online-Banking mit dem Smartphone fällt mir nicht im Traume ein, nicht mal über WLAN, sondern nur zuhause über LAN.

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_301121

„Hallo Manfred, wie ich schon sagte: UUCUN ist mit Vorsicht ...“

Optionen

Wer Onlinebanking  über ein Smartphone betreibt, dem ist nicht zu helfen.

Natürlich nur zu Hause mit StarMoney und HBCI oder Tangenerator !

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

Tja, so ist das mit den importierten "Billigteilen".

Und nicht jeder Käufer ist fit, sich eine andere Firmware oder sonstiges zu besorgen, um die Wanze loszuwerden.

Viele werde es auch gar nicht erst wissen.

Ist so wie bei Onlinebanking! Gute Software plus Hardware kosten einfach und man ist relativ sicher!

Jetzt haben die "Äppels" wieder etwas Oberwasser und werden ausreichend feixen wegen den "Billigheimern" :))

Auch bei Android sollte man wohl etwas mehr Geld in die Hand nehmen und bei bekannten Fachhändlern kaufen. Ich werde auch meine Geräte nicht "rooten", es gibt keinen Grund dazu und hoffe mir da auch nichts einzufangen..

Chinesisches Zeugs (Apps) auf der Kiste müssen einfach misstrauisch machen und sollte man man noch gar aus China direkt beliefert werden, dann ist aber wirklich Haus und Tür offen!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken luttyy

„Tja, so ist das mit den importierten Billigteilen . Und ...“

Optionen
Auch bei Android sollte man wohl etwas mehr Geld in die Hand nehmen und bei bekannten Fachhändlern kaufen.

Zu was zählst Du denn AMAZON, wo ich meine Samsung-, HUAWEI-
LG- und jetzt Star-Smartphones erworben habe. 
Und -- bitteschön -- wo werden all die Geräte denn hergestellt? 
Und gab es nicht sogar von Microsoft und auch Apple bereits
ab Hersteller verwanzte Software? 

Deine blauen Augen, @ luttyy, hätte ich gern. 
Und wenn Du nicht nachguckst, findest Du natürlich auch nichts. 
___________________________________
Ich werde nun alle meine Smartphones und Tablets rooten und 
dann mit anerkannten Analyse-Werkzeugen nachsehen, was sie 
vorweisen und worin sie sich von einander abheben. 
Just for fun...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy schuerhaken

„Zu was zählst Du denn AMAZON, wo ich meine Samsung-, ...“

Optionen

Nun gut, es bleibt die ja als Besitzer jetzt nichts anders übrig, als so zu antworten.

Bei Amazon treibt sich mit Sicherheit Gesindel rum, die aus dubiosen Quellen Ware beziehen und diese unter das Volk bringen!

Mit Verlaub, ich habe mein Tablet:

http://www.samsung.com/at/consumer/mobile-phone/notes/notes/GT-N8000EAAATO

schon seiner Zeit über Conrad bezogen, erstens war es günstiger als bei Amazon und ich wusste wenigstens, von wem ich es hatte!

Mein Handy war ein spezieller Fall, Samsung und 5" plus 2 Kartenslots war schwierig und da bin ich auf einen Händler bei Amazon gegangen, war auch nicht ganz billig aber Einwandfrei!

Es geht schon wenn man will und hat "Blauäugigkeit" nun wirklich nichts zu tun..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat luttyy

„Nun gut, es bleibt die ja als Besitzer jetzt nichts anders ...“

Optionen

Hallo luttyy,

http://www.heise.de/security/meldung/Samsung-Wave-mit-Virus-ab-Werk-aber-nur-in-Deutschland-1014881.html

Desinfiziert Conrad seine Ware vor der Auslieferung?

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Kabelschrat

„Hallo luttyy, ...“

Optionen

Die Meldung ist 4 Jahre alt und sicherlich nicht im Sinne von Samsung...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat luttyy

„Die Meldung ist 4 Jahre alt und sicherlich nicht im Sinne ...“

Optionen

Hallo luttyy,

gibt es viele Hersteller die noch nie verwanzte Soft- Hardware ausgeliefert haben oder deren Produkte nachträglich von einem Pfuscher verwanzt wurden?

http://www.chip.de/news/Malware-ab-Werk-iPod-mit-Virus-ausgeliefert_31211804.html

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Kabelschrat

„Hallo luttyy, ...“

Optionen

Da ist ja noch VIEL MEHR auch Hochaktuelles!
Aber ich bringe es hier nicht. 

...bei bekannten Fachhändlern kaufen.

Was nutzt das, wenn auch von renommierten Herstellern
die Geräte bereits verwanzt in den Handel gelangen? 

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat schuerhaken

„Da ist ja noch VIEL MEHR auch Hochaktuelles! Aber ich bringe ...“

Optionen

Hallo schuerhaken,

das es nichts hochaktuelles war mir aufgefallen. Ich wunderte mich nur, dass  PC - Fachmann Luttyy immer noch an saubere Quellen glaubt.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 luttyy

„Tja, so ist das mit den importierten Billigteilen . Und ...“

Optionen

Hallo,

Ich werde auch meine Geräte nicht "rooten", es gibt keinen Grund dazu

OK, ist jedem selbst überlassen. Ich mache es, weil ich (wie erwähnt) das ganze "Google-Schnüffel-Zeugs" (beachte die " ") loswerden will.

hoffe mir da auch nichts einzufangen..

<Satiere>  Die Hoffnung stirbt zuletzt.  <Satire>

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_301121

„Hallo, OK, ist jedem selbst überlassen. Ich mache es, weil ...“

Optionen

Na gut,

ich habe alle drauf was ich benötige, vom Commander bis LG-TV-Control (technisches Zeugs eben), nicht ein Spiel und meine Krankenkasse weiß mehr über mich als Google :)

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 luttyy

„Na gut, ich habe alle drauf was ich benötige, vom Commander ...“

Optionen

Na gut,

meine Krankenkasse weiß mehr über mich als Google :)

Hhmm .. das kann ich nicht beurteilen ;-)  Und wenn Du keinen einzigen (kostenlosen!) Google-"Dienst" beanspruchst (Mail, Suche, Maps, Earth, etc.) dann wird das wohl stimmen.

Und Du verwendest auch kein Navi, sondern die guten alten Straßenkarten. Denn von einigen namhaften Navi-Herstellern werden (in einigen Ländern bekannt) die GPS-Bewegungsdaten gespeichert - natürlich nur zur Verbesserung des Services - und zumindest in China, Singapour, Thailand und einigen anderen Staaten, werden diese Daten "weitergeleitet". Wie das technisch möglich ist, weiß ich nicht, aber es geschieht.

Und wie sieht das in Deutschland und unseren "befreundeten" Staaten aus?

Ach, was soll's ... Die Welt wird sich weiterdrehen und irgendwann sind wir alle voll vernetzt.

Güße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken gelöscht_301121

„Na gut, Hhmm .. das kann ich nicht beurteilen - Und wenn Du ...“

Optionen
Wie das technisch möglich ist, weiß ich nicht, aber es geschieht.

Ganz einfach: 
In Asien ist es fast Standard, dass Smartphones mit größeren
Displays ab 4,7" auch als NAVIs genutzt werden. Oft sogar ohne 
vorher installierte Karten, also komplett online. 
Da wird dann der Standort ständig an den Provider gesendet, 
damit der passende Kartenausschnitt übermittelt wird. 

Alles klar?
Gruß, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

Mal HIER lesen und den einzelnen Links folgen.
Vor allem wahrnehmen und reflektieren: 

Eine kostenpflichtige Sicherheits-App von G Data könne den Schädling zwar entdecken, betroffene Geräte sollten aber nicht mehr benutzt werden.

Das heißt auf jeden Fall:

  1. G-Data macht ein Geschäft und verdient.
  2. Die Leute legen Smartphones still.
  3. Es werden neue Smartphones gekauft...
    - aber wo und aus welcher Herstellung?

Vielleicht ist da eine Nachtigall, die man trapsen hören sollte.
Der Medienzirkus im Internet quillt ja über vor Schweinereien. 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 schuerhaken

„Mal HIER lesen und den einzelnen Links folgen. Vor allem ...“

Optionen

Hallo Manfred,

Zitat:

Bei der Schadsoftware handele es sich um den Trojaner Uupay.D, der sich als Googles Play-Dienst ausgebe und den Nutzer unbemerkt ausspioniere.

Zitat Ende.

Das habe ich Dir schon neulich (noch vor Heise) gesagt. Fast schon lächerlich ist:

- uucun.com

- uupay.d

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken gelöscht_301121

„Hallo Manfred, Zitat: Bei der Schadsoftware handele es sich ...“

Optionen

Hallo, @ Michael, 
jetzt habe ich den China-Driet...

...deinstalliert, das Gerät ausgeschaltet und wieder eingeschaltet. 
Er scheint dauerhaft weg zu sein, weil der APP-Zähler auch 
von 161 auf 160 gesunken ist. 

Schönes Wochenende, Manfred
________________________________________
Mal sehen, was mir noch so einfällt...

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 schuerhaken

„Hallo, @ Michael, jetzt habe ich den China-Driet... ...“

Optionen

Hallo Manfred,

zwei Antworten zusammengefasst:

1) Konrtrolliere nach einigen Tagen nochmal, ob die App dauerhaft verschwunden bleibt.

2) Navi - ich sprach ausdrücklich von Navis, nicht von Smartphones!  Und ich weiß von einem namhaften deutschen "Premium"-Hersteller, der in seinen Kfz auch eine Notruf-Funktion bietet, dass dessen Navigations-Software Bewegungsdaten an den Hersteller übermittelt. Und das wird beileibe nicht der einzige Kfz-Hersteller (weltweit) sein, wo das nicht auch der Fall ist.

Das Ganze natürlich nur zur Verbesserung des Service und zu unserem Nutzen ..!

Ich kenne in Hong Kong Wekstätten, die u.A. darauf spezialisiert sind, in den Autos die entsprechende Software nachträglich "einzubauen" - und ich bin davon überzeugt, dass dies nicht nur in HK geschieht. Außerdem ordern große Mietwagen-Firmen so etwas schon ab Werk, natürlich nur, um im Falle eines Diebstahles das Fahrzeug zu finden.

Und was denkst Du, für wen all diese Daten auch noch von Interesse sind ...??

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry schuerhaken

„Mal HIER lesen und den einzelnen Links folgen. Vor allem ...“

Optionen
G-Data macht ein Geschäft und verdient.


Oder meinst du die Virenanalysten können einfach in einen Laden gehen und sich da nehmen was sie brauchen ohne zu bezahlen? Die haben zwar ihren Spaß dran, brauchen aber auch was zu beißen. Wir haben leider kein BGE das es Leuten die Spass dran haben so etwas zu erforschen ermöglicht das einfach mal so zu tun.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken BastetFurry

„Oder meinst du die Virenanalysten können einfach in einen ...“

Optionen

Schon einmal nachgedacht, in welchem Kontext ich das schrieb? 
Wer hat denn diese Trojaner-"Nachricht", die nun fast überall
nachgebetet wird, in die Welt gesetzt? 

Wo ist den die Dokumentation zu dem Trojaner seitens G-Data? 
Ich konnte sie selbst auf "intensive" Anfrage nicht bekommen. - Wer
behauptet denn, dieser Trojaner sei nur sehr schwer zu entfernen? 

Und dann dieser schöne Ratschlag, China-Smartphones möglichst 
nicht zu benutzen... - Schon einmal etwas von "Gerüchten" gehört, 
die "cui bono" in die Welt gesetzt werden? 

Erzähle doch einmal herum, bei Deinem EDEKA um die Ecke seien 
im Laden mehrmals Ratten gesichtet worden! - Wer freut sich dann? 
_________________________________________
Das sprudelt ja richtig im WEB:
http://www.android-hilfe.de/elephone-forum/577470-achtungtrojaner-uupay-d-firmware-eingebaut.html 
http://www.android-hilfe.de/star-forum/577495-n9500-mit-trojaner-ab-werk.html#post7711995 
http://www.bloglovin.com/blog/post/5233323/2967213801 
Wer freut sich da wohl?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander schuerhaken

„Schon einmal nachgedacht, in welchem Kontext ich das ...“

Optionen
G-Data […] dieser schöne Ratschlag, China-Smartphones möglichst  nicht zu benutzen […] "Gerüchten" gehört […] "cui bono"

Und in wie fern würde G-Data nun davon profitieren, dass die Menschen keine "China-Smartphones" mehr nutzen? Dann kaufen die eins vom "vertrauenswürdigen" Hersteller und denken anschließen, dass Schadsoftware kein Problem wäre und kaufen somit auch nichts von G-Data. G-Data würde eher profitieren, wenn alle Smartphone-User davon überzeugt wären sie brauchen eine "Schutzsoftware".…

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Borlander

„Und in wie fern würde G-Data nun davon profitieren, dass ...“

Optionen

Komplexes Denken scheint nicht Deine Stärke zu sein. 
Ich kenne die Branche seit den frühen 80er Jahren des 
vergangenen Jahrhunderts. Und zwar gründlich.
Ich wette, dass viele Anwender, ehe sie ihr Handy wegwerfen,
lieber erst in die G-DATA-Software investieren, um zu sehen, 
ob sie "in Gefahr" sind. (Außerdem lässt sich diese Software 
ja auch anderweitig munter einsetzen.) 

Erzähle mir nichts von diesem windigen IT-Markt in seiner Gänze. 
Ich bin zu lange dabei und bin auch zu vielen Leuten begegnet, 
die mir "im OFF" die unglaublichsten Sachen verklickert haben. 
Ein gutes Gerücht bringt oft mehr ein als die teuerste Werbung. 
Gerüchteproduktion ist sogar Teil von Marketing geworden. 
_________________________________
https://www.android-port.de/threads/china-smartphones-spionagesoftware-ab-werk.4689/ 
http://www.telekom-presse.at/Umfassende_Spionagesoftware_auf_Galaxy-S4-Kopie_entdeckt.id.30722.htm 

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken

Nachtrag zu: „Komplexes Denken scheint nicht Deine Stärke zu sein. Ich ...“

Optionen

Wohin man auch blickt, wo man auch sucht: 
Überall die gleiche Panikmache.
http://futurezone.at/produkte/galaxy-s4-imitat-wird-mit-trojaner-ausgeliefert/70.376.298 
Zu wessen Nutzen? 

Wirklich Abhilfe: http://www.virustable.com/a/android-uupayd.html ??? 

Download Android/UUPAY.D Removal 
(Was da wohl passiert? - Klick mal...)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander schuerhaken

„Wohin man auch blickt, wo man auch sucht: Überall die ...“

Optionen
Überall die gleiche Panikmache. http://futurezone.at/produkte/galaxy-s4-imitat-wird-mit-trojaner-ausgeliefert/70.376.298  Zu wessen Nutzen? 

Und zu wessen Nutzen wäre es die Information unter dem Tisch zu halten?

Gerade vor dem Hintergrund, dass mTAN aktuell eines der verbreitetesten Verfahren zur Absicherung von Online-Banking ist…

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 schuerhaken

„Komplexes Denken scheint nicht Deine Stärke zu sein. Ich ...“

Optionen
Gerüchteproduktion ist sogar Teil von Marketing geworden. 

Da ist sicher was dran. Aber es geht auch um etwas Essentielleres. Ich kann mein Smartphone Rooten und ohne Rooten das benutze ich keins; ist übrigens mein allererstes Smartphone, bis dato tat es ein uraltes Nokia 6100.

Aber geschätzte 95% aller Benutzer tun das nicht und übermitteln (ungefragt) Daten an ...?  An wen?  Zumindest an Google, Apple, Microsoft, Yahoo, Facebook, Twitter und wen sonst noch. Siehe dazu auch den Beitrag von "groggyman" weiter oben. Und darin geht es "nur" um wirtschaftliche (Buisiness-) Daten.

Zum Beispiel die Bewegungsprofile: Jemand hat sich ein, sagen wir 60.000 Euro teures Auto gekauft . und auch noch ohne Kreditvertrag. Er ist geschäftlich viel unterwegs, übernachtet dabei in Hotels. In welchen Städten steht das Auto wie lange vor welchem Hotel? Und wie oft? Das lässt sich beliebig "verfeinern". Ich  benutze oft Mietwagen einer bestimmten Firma - letztens hat mir einer der Mitarbeiteinnen gesagt: "Oh, sie waren kürzlich in Salzburg .." Ich bin ganz sicher, niemals meine Fahtziele bei Anmietung oder Rückgabe der Fahtzeuge genannt zu haben.

Mir scheint, dass Herr Snowden seine ganze Aktion "für die Katz" gemacht hat. Und diese "Ich-habe-doch-nicht-zu-verbergen" Mentalität ist einfach zu groß.

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_301121

„Da ist sicher was dran. Aber es geht auch um etwas ...“

Optionen

Hallo,

Und diese "Ich-habe-doch-nicht-zu-verbergen" Mentalität ist einfach zu groß.

aus diversen Gesprächen schließe ich eher auf: "Ich kann es doch gar nicht verhindern".

Jeder der ein Smartphone nutzt, muss seinen Apps fast schon Narrenfreiheit einräumen um sie zu installieren und betreiben.
Wer "böses" nur bei den Chinesen wähnt und glaubt, sein Smartphone "abdichten" zu können, hat nicht nur blaue Augen.Zwinkernd

Wir sind heute wieder auf dem Stand der First Nations (Indianer), die sich per Rauchzeichen verständigten.

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry gelöscht_238890

„Hallo, aus diversen Gesprächen schließe ich eher auf: Ich ...“

Optionen
Jeder der ein Smartphone nutzt, muss seinen Apps fast schon Narrenfreiheit einräumen um sie zu installieren und betreiben.

Zumindest Cyanogen hat für Apps einen Modus wo sie zwar ihr heiß begehrtes Telefonbuch bekommen, aber nur Kuhdüng drin steht. Genauso verhält es sich in diesem Modus mit allen anderen sensitiven Daten. Klar kann $DolleApp dann eine GPS Koordinate haben, aber was bringt es wenn ich angeblich am Nordpol sitze? :D

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 BastetFurry

„Zumindest Cyanogen hat für Apps einen Modus wo sie zwar ...“

Optionen
Zumindest Cyanogen hat für Apps einen Modus

Blah, blah! Wenn du Apps installieren willst, wollen die Zugriff. Beschränkst du den Zugriff, beim Cyanogenmod z.T. möglich, zu stark, funktioniert die App nicht.

Aber träumt euch alle "Big Brother" schön, denn mehr könnt ihr alle nicht Tun.

Übrigens sind diese "Hintertürchen" ins Software und Hardware keine Frage der "Marke" oder des Preises, alle tun es (weil sie`s können und müssenCool, Big Brother achtet darauf (egal ob der sich Sam oder Cheng nennt).Lachend

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 gelöscht_238890

„Hallo, aus diversen Gesprächen schließe ich eher auf: Ich ...“

Optionen

Hallo,

per Rauchzeichen verständigten.

Aber da wir uns - und die Technik - weiterentwickeln, nehmen wir ab jetzt Brieftauben.

Auch werden schon erste Versuche mit Feuerzeichen berichtet, doch besteht dabei die Gefahr des unbefugten Mitlesens, jedenfalls behaupten dies die Anhänger der Rauchzeichen.

Eine unabhängige Kommission von Fachleuten wird beide Argumente prüfen und in absehbarer Zeit einen abschließenden Bericht vorlegen.

Von dritter Seite wird die Einführung von reitenden Boten vorgeschlagen, was wiederum bei den bestehenden Parteien heftigem Widerspruch auslöste. Wir halten unsere Leser natürlich über die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet auf dem laufenden.

<<< Ende des Berichts >>>

Schönes Wochenende,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
Borlander schuerhaken

„Komplexes Denken scheint nicht Deine Stärke zu sein. Ich ...“

Optionen
Komplexes Denken scheint nicht Deine Stärke zu sein. 

Wenn Du mit "komplexen Denken" meinst, dass man sich auf eine Theorie festbeist und alternative Erklärungsansätze ignoriert dann ist das wohl der Fall.

Ich halte es für wenig sinnvoll ausschließlich nach dem Nutznießer eines Ereignisses zu schauen. Manche Dinge passieren einfach, ohne dass sie von dem geplant wurden der davon am meisten profitiert. Wobei ich hier nicht mal unbedingt davon ausgehen würde, dass dies GData ist sondern eher die etablierten Hersteller von Smartphones.

Werfen wir doch einfach mal einen Blick auf verschiedene Szenarien:

a) Es existiert eine Schadsoftware wie beschrieben

b) Es existiert keine.

Im Fall a) würde ich nicht von einem Gerücht sprechen. Dann können wir zwei Fälle betrachten:

1) GData findet es als erstes heraus und veröffentlicht eine Pressemeldung

2) irgendwer andere findet es als erstes heraus

Im Fall 2) interessiert es absolut niemanden mehr was die nun bei GData auch rausgefunden haben oder nicht. GData könnte also überhaupt nur in Fall 1 profitieren. Die einzige Möglichkeit um 1) zu garantieren bestände wohl darin, selbst für die Installation der Schadsoftware zu sorgen diese dann sofort nach Auslieferung des ersten Gerätes zu endecken. Sonst kann da ein anderer zwischen Funken.

Bleibt noch die Frage, wer für den Einbau der Schadsoftware gesorgt hat:

i) GData

ii) Andere Hersteller von Schutzsoftware

iii) Kriminelle

iv) China

v) USA

vi) Apple

vii) Bekannte nicht chinesische Hersteller von Android Smartphones

viii) Microsoft

ix) ganz andere

Ich sehe da GData nicht auf dem ersten Platz der Verdächtigen…

Fall b) wäre ganz schlechtes Marketing sobald es raus käme. Und das würde passieren.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander schuerhaken

„Komplexes Denken scheint nicht Deine Stärke zu sein. Ich ...“

Optionen
Ich wette, dass viele Anwender, ehe sie ihr Handy wegwerfen, lieber erst in die G-DATA-Software investieren, um zu sehen,  ob sie "in Gefahr" sind. (Außerdem lässt sich diese Software  ja auch anderweitig munter einsetzen.) 

Ich sehe in Käufern von Billig-Smartphones eher nicht die Zielgruppe von kommerziellen Apps. Die Leute werden dann nicht noch 5 Euro (oder wie viel das letztendlich kosten soll) in eine App investieren, sondern kaufen sich eher ein neues und das alter bei eBay weiter…

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Borlander

„Ich sehe in Käufern von Billig-Smartphones eher nicht die ...“

Optionen
Die Leute werden dann nicht noch 5 Euro (oder wie viel das letztendlich kosten soll) in eine App investieren, sondern kaufen sich eher ein neues und das alter bei eBay weiter…

Oder viele Leute besogt es sich cracked aus div. Foren ..

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 schuerhaken

„Komplexes Denken scheint nicht Deine Stärke zu sein. Ich ...“

Optionen

Vielleicht suchst du unter den Apps auch vergebens, und es ist ein Rootkit Virus, der schon im Bootsektor vorhanden ist ...

Meinst du die Chinaleute sind so blöde und tarnen es als App? Wohl kaum.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry schuerhaken

„Schon einmal nachgedacht, in welchem Kontext ich das ...“

Optionen
Wo ist den die Dokumentation zu dem Trojaner seitens G-Data?  Ich konnte sie selbst auf "intensive" Anfrage nicht bekommen. - Wer behauptet denn, dieser Trojaner sei nur sehr schwer zu entfernen? 

... und als nächstes forderst du noch den Quellcode von Closegap, oder wie? :3

Und dann dieser schöne Ratschlag, China-Smartphones möglichst  nicht zu benutzen... - Schon einmal etwas von "Gerüchten" gehört,  die "cui bono" in die Welt gesetzt werden? 

Tja, wer die billigsten Dinger kauft, wo bekannt ist das die Marge des Herstellers gegen Null geht, braucht sich nicht wundern wenn sich der Hersteller nach anderen Möglichkeiten der Monetarisierung umsieht. Wenn irgendwelche "Hinterhofschrauber" sonst dicht machen können ist das doch wohl klar.

Andersrum könnte es sich Beispielsweise ein Hersteller wie Samsung gar nicht erst erlauben so einen Kuhdüng einzubauen. Und da Samsung scheinbar keinen Stress hat wenn man seine Geräte mit einer anderen Firmware versieht... Cyanogen FTW!

Und natürlich schlachtet GDATA einen Fund auch Medial aus, welche Antivirenbude macht das nicht. Also lass den Aluhut mal vom Kopf, der sieht albern aus. :)

bei Antwort benachrichtigen
luttyy BastetFurry

„... und als nächstes forderst du noch den Quellcode von ...“

Optionen

Qualität hatte schon immer seinen Preis und ich frage mich schon die ganze Zeit, wie man für diese Billigstpreise solche Geräte herstellen kann?

Entweder werden die Arbeiter, die die Dinger montieren, noch mehr ausgequetscht oder es wird billigster Schrott verbaut oder die Dinger sind Lockvögel um tatsächlich an die Daten auf solchen Wegen ran zukommen.

Wie du schon sagst, große Firmen können sich das gar nicht leisten, solch eine Firmware in Umlauf zu bringen!

Und deswegen auch für die Zukunft, gute Namen und Qualität, dabei bleibt es.. :)

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat schuerhaken

„Mal HIER lesen und den einzelnen Links folgen. Vor allem ...“

Optionen

Hallo schuerhaken,

Hat G- Data das Geschäftsmodell der Medien abgekupfert?

Eine kostenpflichtige Sicherheits-App von G Data könne den Schädling zwar entdecken, betroffene Geräte sollten aber nicht mehr benutzt werden. Das heißt auf jeden Fall: G-Data macht ein Geschäft und verdient.

 Verdient Apple mit Virenprogrammen sein Geld / Provision?

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/a-443150.html

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

-hier ist es richtig-

Und was ist dadran jetzt so schlimm?

Fast jede Android App macht das gleiche. Wer bisher geglaubt hat China, oder Isreal, oder Russland würde nicht ebenso spionieren wie die USA, der läuft ziemlich naiv durch die Welt.

Nur bei den Androidapps sind es private Firmen, die spionieren, was das ganze nochmal ein kleines Sahnehäuptchen obendrauf setzt.

Zudem wussten die USA schon länger das Huawei spioniert. G-Data will nur noch ne kleine Mark machen, und kommt so einer Schockmeldung, die eigendlich keine ist, sondern Normalität im Andriod (App) Leben.

Selbst Google hat einen Remotetrojaner im Android. Zu unser aller Wohl wollen die damit natürlich nur Viren und Trojaner aus der Ferne entfernen.

Das gesamte Androidsystem ist ein Trojaner, aber ohne gehts halt nimmer ...

Wer heut zu tage noch an Datenschutz glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann, und den Osterhasen. Zudem sind diese ganzen Menschenrechtsverletzungen alles nur massenhafte Einzelfälle.

Der Cyanogenmod läuft auf dem besagten Handy, nur fährt man damit wirklich besser?...  

Meine tatsächliche Meinung dazu kann ich leider nicht schreiben, da sonst gelöscht werden muss :)

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

Darf ich Euch alle einmal auf erfreulichere Gedanken bringen? 

1,) http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/30220074 (Faksimile)
2.) http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-30220074.html (WEB-Version) 

Einen guten Start in eine neue Woche
wünscht: Manfred

bei Antwort benachrichtigen
groggyman schuerhaken

„Darf ich Euch alle einmal auf erfreulichere Gedanken ...“

Optionen

Was ist daran erfreulich, das der Autor sein von ihm beschriebenes Problem garnicht erst erlebt hat oder dass wir uns jetzt den Kopf zerbrechen sollen, wie wir es schaffen, dass sich die "Alten" ab 60 bei der Sterbehilfe in der Schlange anstellen um den Jungen nicht mehr länger zur Last fallen zu müssen.

Das Problem haben wir erst seit die Medizin auf dem guten Niwo ist, wir ein gutes Gesundheitsgesetz haben und es nicht dauernd neue Kriege in unserer Region haben. Sollten wir das wieder ändern :-(

In Afganistan lag das Durchschnittsalter 2011 bei 18,2 Jahren, bei uns ca. 48,5 Jahre. Wollen wir da wieder hin...
Das Hauptproblem ist die Verteilung des Bruttosozialproduktes.

-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 groggyman

„Was ist daran erfreulich, das der Autor sein von ihm ...“

Optionen

Hallo,

habe das Buch vor ca. 7 Jahren gelesen - der hier verlinkte kurze Ausschnitt gibt den Inhalt nur verstümmelt wieder, aber es ist richtig, dass es nicht wirklich erfreulich ist. Das will es auch nicht sein. Und das eigentliche Thema ist der evtl. enstehende "Kulturkampf" zwischen den "Jungen (meist islamischen) Staaten" und den "Alternden (überalterten) Westlichen Staaten".

Auf die sozialen Ursachen (Verteilung des Bruttosozailproduktes, Geriatrie etc.) wird in darin nur am Rande eingegangen. Und all diese sozialen Probleme sind so alt wie die Menschheit, man findet sie in allen Zeitaltern und in allen Kulturen.

Nnehmen wir das Beispiel der Bundesrepublik: Eine kurze Zeitspanne nach dem fast totalen Zusammenbruch, nach dem Ende des 2. Weltkriges, gab es eine Art der "Gemeinsamkeit", des Wideraufbaus ... "Ärmel aufkrempeln, zupacken, aufbauen" wie Franz-Josef Degenhardt in einem Lied sehr treffend und ironisch sagte. Und selbst in dieser kurzen Zeit des sog. Wirtschaftswunders gab es schon Gewinner und Verlierer. Nur hat dies der allgemeine zunehmende Wohlstand der sog. Mittelschicht längere Zeit überdeckt. Und die Gewinner waren so "klug", den Verlierern eine Art soziales Netz aufzubauen, damit  (lange Zeit) keine Unzufriedenheit entsteht.

"Brot und Spiele" - es gibt keine treffendere Bezeichnung.

Am Rande:  Das ist aber nicht das Thema dieses Threads.

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken gelöscht_301121

„Hallo, habe das Buch vor ca. 7 Jahren gelesen - der hier ...“

Optionen

So ist es. 
Aber das Thema hier beschäftigt sich mit Unabänderlichem. 
Das andere Thema wäre in seinen Konsequenzen abänderbar, wenn die Politiker das täten, wozu sie gewählt sind: Schaden vom Volk abzuwenden.
Mfg

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

Hier hat jemand eventuell eine Möglichkeit gefunden, wie sich der Trojaner entfernen lässt. Da ich kein verseuchtes Gerät habe, kann ich das aktuell nicht überprüfen:

http://www.heise.de/security/news/foren/S-Laesst-sich-entfernen/forum-281183/msg-25355348/read/

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Hier hat jemand eventuell eine Möglichkeit gefunden, wie ...“

Optionen

Ich habe mir mal die Negativbewertungen (Ein Stern) für diese Kiste bei Amazon anschaut.

Wie man so ein Müll überhaupt kaufen kann, ist mir ein Rätsel..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 luttyy

„Ich habe mir mal die Negativbewertungen Ein Stern für diese ...“

Optionen

Hallo,

scheinbar reden wir hier von verschiedenen Geräten, bei dem von mir gekauften Gerät gibt es über 40 Fünf-Sterne-Bewertungen gegenüber 10 Ein-Stern-Bewertungen. Und diese beziehen sich fast auschließlich auf Teile, die direkt von China versandt wurden, bzw. das fehlende deutsche Handbuch.

Wenn man allerdings von Smartphones (und Rooten) keine Ahnung hat und auch der englischen Sprache nicht mächtig ist, dann natürlich ist von einem Kauf abzuraten.

Bei mir jedenfalls läuft das Teil zur vollen Zufriedenheit mit allen Funktionen und Apps flüssig und schnell, ebenso wie die Gestensteuerung. Auch die hervorragende Akku-Laufzeit und der mitgelieferte zweite Akku (leicht austauschbar), die Schutzhülle und die zweite Rückwand sind für mich wichtig. Die 13-MP-Cam liefert, wie man in einem meiner anderen Threads sehen kann, gute Fotos.

Abschließend: Den "Müll" möchte ich nicht mehr missen und das fehlende Logo eines sog. Premiumherstellers stört mich nicht im geringsten.

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_301121

„Hallo, scheinbar reden wir hier von verschiedenen Geräten, ...“

Optionen

Mir ging es da mehr um die technischen Ausfälle...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 luttyy

„Mir ging es da mehr um die technischen Ausfälle... Gruß“

Optionen

Hallo,

ich denke, dass wir in vielen Dingen nicht so sehr verschiedener Meinung sind, bei den meisten Dingen (Geräten) achte ich ebenfalls auf Qualität und Service - ich denke da z.B. an Deine und meine Miele Geräte. Nachdem der Trockner nach 23 Jahren seinen Dienst einstellte, habe ich natürlich wieder die gleiche Marke gekauft. Und das gilt für vieles andere auch.

Etwas anders bei Elektronik, aber auch hier versieht ein IBM Thinkpad seit Jahren seinen Dienst und auch das Tablet ist von Samsung. Allerdings suchte ich vor 6 Jahren eine gutes Multi-Media Notebook mit großem HD-Bildschirm. Nur in Hong Kong fand ich ein Gerät von einem chin. No-Name Hersteller, dass so auf dem deutschen Markt nicht angeboten wurde:

19'' non-glare Full-HD, core-duo der damals neusten Generation, 8 GB RAM, nVidia Grafik, 2x500 GB HD, alle Schnittstellen einschl. FireWire (für meine alte Panasonic), HDMI und e-Sata, etc., mit für ein Notebook mit recht guten Lansing Lautsprechern und einem Blue-Ray ROM Laufwerk. Preis (ohne Betriebssystem) umgerechnet knapp 700 Euro.

Das Teil läuft 6 Jahren täglich viele Stunden und ist nach Aufrüstung des RAM auf 16 GB, zwei SSD und USB 3.0 (Karte) immer noch tadellos. Hat viele Flug- und andere Reisen überstanden und selbst das (Plastik-) Gehäuse weist kaum Makel auf. So viel zu meiner Erfahrung mit chin. No-Names.

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken luttyy

„Mir ging es da mehr um die technischen Ausfälle... Gruß“

Optionen
Mir ging es da mehr um die technischen Ausfälle...

Hättest Du im ursprünglichen Post bereits verdeutlichen können. 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_301121

„Hallo, scheinbar reden wir hier von verschiedenen Geräten, ...“

Optionen

Hallo,

ich würde mir als nächstes Smartphone sicher auch eines aus China wählen. Denn ob Korea, China oder sonstige Fernost macht für mich keinen Unterschied. Uncle Sam Products meide ich schon länger.
Billig produziert in Asien, teuer verkauft als "Marke" in Europa.
Der Preis ist heute längst kein Garant mehr für Qualität.

Hier noch ein gutes Angebot, aus Deutschland mit Garantie (Platz 1):

http://www.chinahandys.net/chinahandyratgeber-3/100-150-47-55-zoll-hoch-langsam-gut-ergebnis/

bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_238890

„Hallo, ich würde mir als nächstes Smartphone sicher auch ...“

Optionen

Wer ein Dual-Simm und 5" Größe sucht, muss auch bei Samsung nicht all zu tief in die Tasche greifen..

http://www.amazon.de/Samsung-Galaxy-DualSim-Vertrag-metallic-blue/dp/B00BBFWNJE/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1402856798&sr=8-2&keywords=Samsung+Galaxy+Grand+Duos+i9082

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 luttyy

„Wer ein Dual-Simm und 5 Größe sucht, muss auch bei Samsung ...“

Optionen

Nur ist man damit nicht besser bedient, es ist nur teurer:

"Das Galaxy Grand DuoS ist auf dem deutschen Markt nie erschienen. Alle Geräte stammen aus dem Ausland, daher übernimmt Samsung Electronics GmbH KEINE Garantie."

http://www.amazon.de/Samsung-Galaxy-DualSim-Vertrag-metallic-blue/dp/B00BBFWNJE/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1402856798&sr=8-2&keywords=Samsung+Galaxy+Grand+Duos+i9082

Gleich die erste Kundenrezension!Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_238890

„Nur ist man damit nicht besser bedient, es ist nur teurer: ...“

Optionen

Kenne ich, aber der Händler übernimmt sie.

Ich habe das Teil seit vorigem Jahr August und kann nur positives darüber sagen.

Deutsches Handbuch, deutsche Menüführung usw. Jelly 4.2.2

Für Gamer nicht geeignet!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken luttyy

„Wer ein Dual-Simm und 5 Größe sucht, muss auch bei Samsung ...“

Optionen

Rund 100 EURO Mehrpreis für Samsung sind ja leicht verluttyybar. 
Sowas klickert heutzutage jeder aus der Westentasche auf den Tisch. 
Peanuts!
Und auf ...
"ACHTUNG! Keine Garantie durch Samsung ACHTUNG!"
... muss man nicht achten. Unwichtig.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy schuerhaken

„Rund 100 EURO Mehrpreis für Samsung sind ja leicht ...“

Optionen

Ich bin ja bei dir.. Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 luttyy

„Ich habe mir mal die Negativbewertungen Ein Stern für diese ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch seines Veröffentlichers entfernt.
schuerhaken luttyy

„Ich habe mir mal die Negativbewertungen Ein Stern für diese ...“

Optionen
Wie man so ein Müll überhaupt kaufen kann, ist mir ein Rätsel.

Manchmal bist Du an Arroganz und Respektlosigkeit nicht zu übertreffen.

bei Antwort benachrichtigen
alex179 schuerhaken

„Manchmal bist Du an Arroganz und Respektlosigkeit nicht zu ...“

Optionen

Hallo Manfred,

Manche glauben ja auch, dass die Fernseher von "Telefunken" und "AEG" im Supermarkt um die Ecke Qualität "Made in Germany" sind. Für diese Leute sollte man auf die chinesischen Handys wieder "Siemens" aufdrucken, damit sie glücklich sind.

Wenn ich jemanden ein Dual-Sim Handy empfehlen sollte, wäre dies im Juni 2014 bestimmt nicht das Samsung i9082. Den Berwtungen ist zu entnehmen, dass es sich um einen  Grauimport handelt, der nicht einmal alle 3G UMTS-Frequenzen der deutschen Mobilfunk-Provider unterstützt. Die CPU ist bereits veraltet. Nicht nur Spiele, sondern auch das Betriebssystem und Anwendungen profitieren deutlich von einem aktuelleren Prozessor. Es gibt mittlerweile genug Dual-Sim-Handys, die für weniger Geld deutlich mehr bieten. (Auch Marken mit Service-Adresse/-Hotline des Herstellers in DE)

Gruss

Alex

   

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Michael Nickles

„Hier hat jemand eventuell eine Möglichkeit gefunden, wie ...“

Optionen

Gallo

Das Rooten ist hier von mir schon beschrieben:

http://www.nickles.de/thread_cache/539066213.html#_pc

Mit den Apps "SD Maid" und "Root App Delete" kann die besagte System-App entfernt werden.

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Hier hat jemand eventuell eine Möglichkeit gefunden, wie ...“

Optionen

@ Michael, 
es scheint so, dass im Web der eine vom anderen nur abschreibt und sich die Meldungen ständig vervielfachen. 
Im deutschsprachigen Bereich gibt es die wüstesten Verdächtigungen und Befürchtungen. 
Aber im englischsprachigen Bereich ist auch die Rede davon, es könne sich um eine geschickt eingefädelte "campaign" handeln, um die Überflutung mit preiswerten China-Smartphones einzudämmen. 
Cui bono? - "Marken"hersteller. 
Und so etwas ist nicht neu. 
Aber noch etwas: Hat etwa heise "eigene Erkenntnisse" erarbeitet. 

Dein Link zu heise dürfte jene interessieren, die APPs mit "...uu..." im Namen vorfinden. 
Bei mir gab es nur das hier: 

Mit SD Maid ntfernt!
Wurde erst eingefroren, dann aber restlos entfernt.

MfG, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles schuerhaken

„@ Michael, es scheint so, dass im Web der eine vom anderen ...“

Optionen

Hallo Manfred,

Soweit es mir möglich ist, recherchiere ich Themen selbst durch. In diesem Fall gab es eben nur den Bericht von Heise, weshalb ich mehrfach explizit auf Heise verwiesen habe. Ich hielt es einfach für wichtig über den Vorfall zu berichten, damit er diskutiert werden kann.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Hallo Manfred, Soweit es mir möglich ist, recherchiere ich ...“

Optionen

Für was, @ Michael, rechtfertigst Du Dich? 
Völlig unnötig! 
Deine Arbeit war und ist korrekt. - Wer mehr wissen will, soll sich bitteschön bemühen. 
Links dazu gab es und gibt es genug. 

Ansonsten: Nimm's leicht, nimm (Schleichwerbung nicht nötig)...

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 schuerhaken

„Für was, @ Michael, rechtfertigst Du Dich? Völlig ...“

Optionen

Stimme meinem Vorgänger mit voller Nudel zu und zum anderem gilt doch der kleine Satz " Wer meckert, sollte erst einmal zeigen, wie es besser geht " 

bei Antwort benachrichtigen
Borlander schuerhaken

„@ Michael, es scheint so, dass im Web der eine vom anderen ...“

Optionen
Aber im englischsprachigen Bereich ist auch die Rede davon, es könne sich um eine geschickt eingefädelte "campaign" handeln, um die Überflutung mit preiswerten China-Smartphones einzudämmen.  Cui bono?

Cui bono? Dann müssen wir uns der vollständigkeit halber auch auch fragen wer davon profitieren würde, wenn das ganze als Kapagne hingestellt wird…

die APPs mit "...uu..." im Namen vorfinden.  Bei mir gab es nur das hier: 

Da muss nicht zwingend uu dran stehen. Der Namespace (in Deinem Bild com.uucun4470.android.cms) ist frei wählbar. Ich war auch über einen Bericht zu entsprechender Schadsoftware gestolpert die sich als vermeintlich von Google ausgab (com.google.…). Wenn man Malware mit ausliefern will, dann tarnt man diese natürlich am besten als eine Anwendung die sowieso auf jedem Gerät dieser Plattform vorhanden ist.

Irgendwie scheint es inzwischen aber ein bisschen Mode geworden zu sein für jede Meldung über IT Sicherheitsprobleme erst mal möglichst wilde Verschwörungstheorien zu stricken und nach Gründen zu suchen warum man die Risiken möglichst bedenkenlos ignorieren kann…

bei Antwort benachrichtigen
Pfützner Michael Nickles

„Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

Was soll das alles? Auf JEDEM Android ist standardmäßig so ein Ding drauf - nämlich von Google direkt. Da ist das wohl nicht so schlimm.

Warum meßt ihr immer mit zweierlei Maß.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Wanzen-Alarm: China-Android-Smartphone hat Trojaner eingebaut“

Optionen

Hier list man: In Zusammenarbeit mit der Sicherheitsfirma G Data fand die deutsche Computerzeitschrift „Computer Bild“ heraus, dass das beliebte China Smartphone Star N9500 mit einer vorinstallierten Spionage-Software ausgeliefert wird. "

http://www.gizmodo.de/2014/06/15/star-n9500-billig-smartphone-aus-china-wird-mit-vorinstallierter-spionage-software-ausgeliefert.html

Ganz unten schreibt jemand:

"ThaKilla 15 Jun 2014, 14:40

Der angebliche Trojaner ist gar keiner sondern ein alternativer AppStore und schon seit 2013 bei den XDA-Developers bekannt und für unbedenklich erklärt. Da Google für gewöhnlich Chinaphones aus dem Appstore ausperrt ist dieser alternative Zugriff von Nöten. Ebenfalls erkennt ein Antivirus Programm alle gerooteten Geräte als Gefährdet. Diese Meldung wurde geschickt von GDATA eingefädelt und kann von mir nur als Eigenwerbung/bash auf günstige Chinaphones wahrgenommen werden."

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Anonym60

„Hier list man: In Zusammenarbeit mit der Sicherheitsfirma G ...“

Optionen

Ein absolut seltener Hinweis im deutschsprachigen Bereich. 
Im englischsprachigen Raum findet man eher den Verdacht, es könne sich um eine "campaign" handeln, um einen PR-Trick zugunsten von G-Data-Alarmsoftware und teuren Anbietern...
Die Frage danach, wem solche Alarm-Meldungen nutzen bzw. schaden sollen, beantwortet sich dann von selbst. 

bei Antwort benachrichtigen
Manfredtiel schuerhaken

„Ein absolut seltener Hinweis im deutschsprachigen Bereich. ...“

Optionen

Seit snowden habe ich mir angewöhnt, immer da Schlimmste anzunehmen. Denn der hat bewiesen, das alles an Schweinereien gemacht wird, was nur irgendwie durchzusetzen ist und kohle bringt. Also gilt für mich: smartphones werden in Zukunft ganz regulär und gesetzeskonform mit Schnüffelfirmware ausgestattet. Dementsprechend handle ich. Wenns dan doch besser kommt, kanns nur gut sein und es gibt entwarnung bis zum nächsten Whistleblower, der die nächsten Schweinereien aufdeckt. Is halt so. Kann nix dagegen machen, außer meine ganzen unbezahlten Rechnungen als Email aufm PC zu speichern. Wenns dann die NSA liest, vielleicht zahlt sie ja für mich. Dann liebe ich die NSA und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Manfredtiel

„Seit snowden habe ich mir angewöhnt, immer da Schlimmste ...“

Optionen

Ja - ich habe mir auch ganz schnell eine alte Taktik wieder zu eigen gemacht, nix gegen mehr Sicherheit, aber die Sicherheits-Ausrede nach dem 911 ohne wirklich erkennbares mehr - ist nur eine verarsche, dann waren mir die Herren von der Stasi doch sympatischer, da wußte man wenigstens das die Wände Ohren hatten, aber so einen Pannenzirkus gab es halt nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 schuerhaken

„Ein absolut seltener Hinweis im deutschsprachigen Bereich. ...“

Optionen

Sogar Ebay hat dieses Smartphone verbannt bzw. versucht es.

http://www.mobilegeeks.de/tag/star-n9500/

Es ist einfach nur noch lächerlich. Da kann Ebay gleich Produkte vom Verkauf ausschließen die US Software haben, weil die ja gezwungen werden mit den US Geheimdiensten zu arbeiten (patriot act). Als nächstes verweigert bestimmt der Zoll in den USA die Einfuhr.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Anonym60

„Sogar Ebay hat dieses Smartphone verbannt bzw. versucht es. ...“

Optionen

Sollte es tatsächlich in Wahrheit eine verdeckte "campaign"
(Kampagne gegen China-Mobiles) sein, dann hat sie doch 
einen phantastischen Erfolg!
Im weltweiten Handel ist keine Schweinerei unwahrscheinlich. 
Da wird mit härtesten Bandagen 'gekämpft' und Fairness schon 
qua Prinzip außen vor gelassen. 

bei Antwort benachrichtigen