Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: 65.000 blechten 5 Millionen Euro

Vermeintliche Abo-Fallen-Abzocker inhaftiert

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Aufgrund Verdachts wegen gewerbsmäßigen Betrugs haben Beamte des Landeskriminalamtes für Computerkriminalität und Urheberrechtsverletzungen zusammen mit der Staatsanwaltschaft Hamburg zwei Haftbefehle und insgesamt 70 Beschlüsse vollstreckt.

Laut Pressemitteilung der Polizei Hamburg wird den beiden 27- und 30-jährigen Hauptbeschuldigten sogenannter "Abo-Fallen"-Betrug vorgeworfen. Sie sollen über 65.000 Leute geschädigt und dabei einen Gesamtschaden von fast 5 Millionen Euro verursacht haben. Dabei wurde die altbekannte Masche praktiziert, eigentlich kostenlose Software wie den Firefox-Browser zum Download anzubieten und Nutzer ohne Kostenhinweis in eine Abo-Falle zu locken.

Auslöser für die Aktion war, dass seit Mitte 2009 mehrere tausend Geschädigte, Strafanzeigen erstattet haben, weil sie Rechnungen in Höhe von 60 bis 80 Euro für angeblich abgeschlossene kostenpflichtige Abos erhalten haben. Die Rechnungen wurden laut Pressemitteilung größtenteils per Inkassoaufforderungen zugestellt.

Hinter den Abofallen stecken soweit bislang bekannt neun zusammenhängende Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Lüneburg/Niedersachsen, die nach dem altbekannten Schema vorgingen: Firmen, Konten und "Briefkasten"-Büros wurden permanent verändert, um straf- und zivilrechtlichen Ansprüche zu erschweren. Außerdem haben die beiden Hauptbeschuldigten bisherigen Erkenntnissen nach sechs Strohleute als Geschäftsführer eingesetzt.

Die Strafanzeigenerstatter gaben an, dass auf den jeweiligen Download-Seiten keine Kostenhinweise ersichtlich waren, wodurch sich der Verdacht des gewerbsmäßigen Betrugs ergibt. Hinzu kommt bestehender Verdacht auf Urheberrechtsverletzung. Es wurden wohl auch kostenlose Programme zum Download angeboten, deren Rechteinhaber keine wirtschaftliche Nutzung gestatten.

Bei bundesweiten Hausdurchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt, das jetzt ausgewertet wird. Die beiden Hauptbeschuldigten wurden inzwischen dem Haftrichter vorgeführt und die Haftbefehle wurden erlassen.

Michael Nickles meint: Unglaublich - die deutsche Justiz ist nach vielen Jahren aufgewacht. Ich kann es immer noch nicht fassen, dass in Deutschland gegen Betrüger vorgegangen wird. Selbst in TV-Beiträgen wird ja seit Jahren über miesen Tricks der Internetabzocker berichtet ohne, dass darauf eine Reaktion erfolgte.

Ich erinnere in diesem Zusammenhang mal an eine bizarre Entscheidung des Landgerichts Frankfurt vom März 2009, bei dem es um Abo-Fallen-Betrug ging. Auch da lagen über 1.000 Fälle bei der Staatsanwaltschaft vor, bei denen sich Abgezockte beschwert hatten, dass sie vor dem Download nicht über die Kosten informiert wurden, die nur im Kleingedruckten versteckt waren.

Das Landgericht Frankfurt lehnte die Klage mit der Begründung ab, dass es keine arglistige Täuschung sei, wenn Kosten nur versteckt mitgeteilt werden (siehe Frankfurter Gericht: Abofallen sind okay).

soppiy Michael Nickles

„Vermeintliche Abo-Fallen-Abzocker inhaftiert“

Optionen

Na, da kann man nur hoffen das, dass Beispiel Schule macht und viele dieser "Geschäftsleute" ein neues zu Hause finden mit Gardinen aus Stahl.

schuerhaken soppiy

„Na, da kann man nur hoffen das, dass Beispiel Schule macht und viele dieser...“

Optionen

Ist ja toll, dass jetzt was geschieht.
Damit die vielen Kleinen das Gefühl haben, dass sie auf Schutz hoffen dürfen und nicht im Stich gelassen werden.

Aber die dicken Fische - was ist mit denen?
Die feiern Party im TV, lassen Reporter einfach stehen und überziehen sie zum Dank noch mit Rechtsanwälten (à la AWD-Boss und Wulff-Freund gegenüber Lütgers...).

Was ist mit Politikern, die "brandschatzen" und dann "Feuerwehr" zu spielen versprechen, aber weiter Brände legen...

Dass das alles so geschehen kann, hat den Grund in jenen Menschen, die kaum noch eine Schlagzeile in der BILD kapieren und dennoch wählen dürfen.
Lieb Vaterland, magst ruhig sein, es merkelt ja keiner mehr die wirklichen Einschläge!

winnigorny1 schuerhaken

„Die relative Kleinen - aber die ganz Grossen?“

Optionen

Ja, wie Recht du hast, Schürhaken. - Auf der anderen Seite, wegen der aktuellen Situation: Freude, schöner Götterfunken.

Hoffentlich erlischt der Funken nicht....

mercator schuerhaken

„Die relative Kleinen - aber die ganz Grossen?“

Optionen

Das mit Vater aller Strukkis Maschmeyer verstehe ich; aber welche Poliker sind als Pyromanen unterwegs "im Namen des Volkes"?

schuerhaken mercator

„Das mit Vater aller Strukkis Maschmeyer verstehe ich aber welche Poliker sind...“

Optionen

Frage mich lieber, welche es NICHT sind.
Dann kann ich Dir mit einer kurzen Liste weiterhelfen.

mercator schuerhaken

„Welche Poliker sind als Pyromanen unterwegs?“

Optionen

Gerne; wer also glaubst Du sind Überzeugungstäter?

Oliver1967 Michael Nickles

„Vermeintliche Abo-Fallen-Abzocker inhaftiert“

Optionen
Ich kann es immer noch nicht fassen, dass in Deutschland gegen Betrüger vorgegangen wird.

Hat ja auch nur zwei Jahre gedauert, bis sie auf diesen Fall reagiert haben...

Gruß,
Oliver
winnigorny1 Oliver1967

„ Hat ja auch nur zwei Jahre gedauert, bis sie auf diesen Fall reagiert haben......“

Optionen

He, he!

- Das ging aber schnell! ;-))

redsnepper Michael Nickles

„Vermeintliche Abo-Fallen-Abzocker inhaftiert“

Optionen

Endlich sind dem Landeskriminalamt in Hamburg die Schlaftabletten augegangen. Jetzt müssen hoffentlich, diese Galgenvögeln für ihr gemeines Abzooken gehörig bestraft werden. Das von der Abzookerei eingenommene Geld müsste konfisziert und für Wohltätigkeitszwecken verwendet werden.

InvisibleBot Michael Nickles

„Vermeintliche Abo-Fallen-Abzocker inhaftiert“

Optionen

OK, und jetzt bitte alle Rechtsverdreher, die denen geholfen haben wegen Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug verknacken. Und auch gleich die Anwaltslizenz einkassieren.

redsnepper InvisibleBot

„OK, und jetzt bitte alle Rechtsverdreher, die denen geholfen haben wegen...“

Optionen

Für Deine Idee wäre ich auch zu haben.

erwbo InvisibleBot

„OK, und jetzt bitte alle Rechtsverdreher, die denen geholfen haben wegen...“

Optionen

Wenn ich als normaler Bürger für einenStraftäter eine falsche Aussage mache, ein falsches Alibi gebe oder ihn sonstwie durch falsche Angaben zu entlasten versuche, so dass er freigesprochen werden könnte, werde ich von Gestzes wegen bestraft. Dasselbe machen doch auch viele Anwälte. Aber eben, das Gesetz ist für alle gleich, aber für einige "gleicher". Aber wo kein Kläger, ist auch kein Richter.
Grüsse von erwbo

Loopi© Michael Nickles

„Vermeintliche Abo-Fallen-Abzocker inhaftiert“

Optionen

Es gibt ja auch Anwälte, die hier mitmachen (Katja G. um eine zu nennen) die gehören auch hinter Schloss und Riegel.

presla Michael Nickles

„Vermeintliche Abo-Fallen-Abzocker inhaftiert“

Optionen

Das Landgericht Frankfurt lehnte die Klage mit der Begründung ab, dass es keine arglistige Täuschung sei, wenn Kosten nur versteckt mitgeteilt werden (siehe Frankfurter Gericht: Abofallen sind okay).
Das OLG Frankfurt hat anderst entschieden;siehe meinen Beitrag:
Oberlandesgericht Frankfurt, Aktenzeichen 1 Ws 29/09
http://www.nickles.de/forum/contra-nepp/2011/oberlandesgericht-frankfurt-aktenzeichen-1-ws-29
Die Verbraucher mussten bisher mehrere Instanzen durchlaufen,was a) kostspielig ist/war
b) nervtötend
Hoffentlich hat dies nun Signalwirkung für die Landgerichte.
Servus Presla
presla

Nachtrag zu: „ Das OLG Frankfurt hat anderst entschieden siehe meinen Beitrag:...“

Optionen
Hoffentlich hat dies nun Signalwirkung für die Landgerichte.
Sollte Amtsgerichte heißen
Ralf103 presla

„ Das OLG Frankfurt hat anderst entschieden siehe meinen Beitrag:...“

Optionen

geh mir wech mit unteren Instanzen, man mag kaum glauben, dass auch dort studierte Juristen werkeln, wenn man sich so manche Urteile ansieht

Murdock81 Michael Nickles

„Vermeintliche Abo-Fallen-Abzocker inhaftiert“

Optionen

schön, jetzt geht der ganze RUN erst richtig los...!
Ob die deutsche Justiz jetzt vor dem "Zurückschlagen" der anderen gewappnet ist??
Bin ja mal gespannt, die werden sich jetzt auf jeden fall neue methoden einfallen lassen..

Alibaba Murdock81

„schön, jetzt geht der ganze RUN erst richtig los...! Ob die deutsche Justiz...“

Optionen

@Murdock81: Wie war das noch mit dem ollen Kämpen aus La Mancha ? Da muss halt gegen jeden Flügel angegangen werden, bis diese Masche von selber versiegt.

Und trotzdem, solange die Dummen nicht aussterben, bleiben uns auch die Betrüger erhalten. Abofallen oder gängige eBay-Tricks kann man ja noch nachvollziehen, aber bei manchen Sachen fragt man sich doch, wie Leute soo unendlich dämlich sein können ? Wenn jemand Wildfremdes einen anschreibt und will 20 Mio. Dollar bei mir deponieren, und verlangt dann 250€ für Gebühren oder so... Also ehrlich... Da kann auch die Justiz nicht mehr helfen ! Aua !

Alibaba