Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Kampf um Datenschutz

Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt

Michael Nickles / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat vor dem Landgericht Berlin jetzt eine Klage gegen Facebook eingereicht. Der vzbv sieht sich zu diesem Schritt gezwungen, weil Facebook bislang auf seine Abmahnung nicht reagiert hat.

Die erfolgte, weil Facebook aus Sicht des vzbv in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen Klauseln hat, die gegen Datenschutzbestimmungen und geltende Verbraucherrechte verstoßen. Kritisiert wird vor allem der Adressbuch-Import und die Einladung von Nicht-Mitgliedern ("Freundefinder").

Facebook-Mitglieder werden dazu gelockt, ihr Email-Adressbuch verwursten zu lassen. Die Adressen schlachtet Facebook dann aus, um den Kontakten Freundschaftseinladungen zu schicken. Die angeschriebenen Kontakte werden dabei natürlich nicht vorher gefragt, ob sie diesen "Spam" haben wollen.

Drittanbieter von Facebook (beispielsweise Online-Spiele anbieter) sollen auch auf derlei Freundesdaten zugreifen können. Ein dritter gewichtiger Kritikpunkt ist, dass Facebook-Mitglieder nicht automatisch über Änderungen der Nutzungsbedingungen informiert werden. Die erfahren sie nur, wenn sie Fan einer sogenannten "Facebook Site Governance"-Seite werden.

vzbv-Vorstand Gerd Billen kritisiert, dass Facebook wie auch andere Anbieter aus den USA sich nicht um europäische Datenschutzstandards kümmern. Er berichtet, dass sich Facebook bisher als beratungsresistent erwiesen habe und man sich daher zur Gerichtsklage gezwungen sieht.

Michael Nickles meint: Genau dieses Ausschlachten von Freundeskontakt ist es ja, durch den Facebook so atemberaubend schnell gewachsen ist. Die einkassierten Kontakte werden halt permanent mit Mails bedonnert, dass ein "Freund" sie zu Facebook eingeladen hat und Details gibt es natürlich nur, wenn man sich bei Facebook anmeldet.

Aus meiner Sicht ist das ohne Wenn und Aber die dreckigste Spam-Masche, die es je gegeben hat. Denn: die "Dummköpfe", die Facebook ihre Email-Kontakte importieren lassen, sind sich gar nicht drüber im Klaren, was für eine Spam-Lawine sie damit auslösen.

Und das Schlimme für Facebook-Spam-Genervte ist, dass sie da nicht rauskommen. Man kann sich zwar aus der Facebook-Datenbank entfernen lassen, rutscht dort aber sofort wieder rein, wenn man sich in der Kontaktliste einer Person befindet, die Facebook ihre Kontakte mitteilt (siehe dazu auch Facebook verwurstet auch Nicht-Mitglieder).

odin4 Michael Nickles

„Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt“

Optionen

Wenn viele "Nicht-Mitglieder" durch diese Methoden zu "Mitgliedern" geworden sind, dann rechtfertigt das doch dieses Vorgehen - zumindest aus amerikanischer Sicht. Der Erfolg heiligt dort die Mittel. Deshalb wird eine Klage in Amerika auch keinen Erfolg haben, in Europa vielleicht.

digitalray odin4

„Wenn viele Nicht-Mitglieder durch diese Methoden zu Mitgliedern geworden sind,...“

Optionen

sorry,aber ich kann mir solch einen blödsinn nicht mehr anhören.

in USA zählen vor Gericht Werte und es gibt noch ein bürgernahes Gericht das SEHR VIEL WERT auf Gesetze und Gerechtigkeit legt.

Gerade hier in Deutschland ziert sich die Politik ewig und jahrelang bis es zu einer Entscheidung kommt,ob Abmahnungen oder Internetabzocke.

Klar dauert es in den USA auch oft lange, bis so ein Gerichtsfall erledigt ist, wird aber wesentlich größer ausgehandelt, da de USA stolz auf ihre Gerichtssystem sind und sehr viel Werte darin sehen, die zu ihrem Land gehören.

Hier muss immer erst am Ende das Verfassungsgericht eincschreiten.

Es ist im Grunde sehr ählich wie es hier und in den USA abläuft.

Lasst doch bitte solche blligen Vergleiche, gerade mit den USA. Dort werden Werte wie Gerechtigket wesentlich höher angesehen. Dort fällt so etwas evtl. in den Bereich der Inustrie-Geschäfte mit eigenen Gesetzen, aber hier hat ja nicht mal einer eine Ahnung davon, geschweige denn, dass gerechte Gesetze exisiteren die auf beide Seiten Rücksicht nehmen.

mthr1 digitalray

„sorry,aber ich kann mir solch einen blödsinn nicht mehr anhören. in USA...“

Optionen

Mein Gott !

Hoffentlich haben nicht noch mehr Deutsche einen solchen Horizont.

Loopi© Michael Nickles

„Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt“

Optionen
Kritisiert wird vor allem der Adressbuch-Import und die Einladung von Nicht-Mitgliedern ("Freundefinder").

Hihi

Mein Arzt ist jetzt auch bei Gesichtsbuch, wie mir eine Einladungsmail heute mitteilte. Ein toller Service.
Ventox Loopi©

„ Hihi Mein Arzt ist jetzt auch bei Gesichtsbuch, wie mir eine Einladungsmail...“

Optionen
Mein Arzt ist jetzt auch bei Gesichtsbuch, wie mir eine Einladungsmail heute mitteilte. Ein toller Service.

Wenn dir das nicht recht ist, könntest Du mal versuchen, ob eine mit SuperSpamKiller fingierte Mail an den Absender, also Facebook, das deine Adresse nicht erreichbar ist, eventuell hilft.
Vielleicht läuft das ja bei Facebook mit einem Automatismus ab, der E-Mail Adressen automatisch aus dem System nimmt, wenn sie nicht erreichbar sind.
Ich habe mich übrigens bei Facebook angemeldet, damit das nicht jemand unter meinem Namen und Adresse tun kann.
Angeblich soll das möglich sein.
Das Kennwort für mein E-Mail Konto bekommen die natürlich nicht, und E-Mail Adressen anderer werde ich dort auch nicht reinsetzen.
Eigentlich habe ich Facebook auch sonst nicht wirklich bisher genutzt.
Vielleicht irgendwann mal. ;-)
Ralf103 Ventox

„ Wenn dir das nicht recht ist, könntest Du mal versuchen, ob eine mit...“

Optionen

Ich habe mich da auch angemeldet, aber mein Profil ist und bleibt leer, alle Sicherheitseinstellungen habe ich hoch gesetzt und Zugriff auf irgendwelche von meinen Daten bekommen die natürlich nicht, auch nutze ich dort keine Funktionen, sollen sie mit meinem toten Account glücklich werden ;-)

Olaf19 Ralf103

„Ich habe mich da auch angemeldet, aber mein Profil ist und bleibt leer, alle...“

Optionen

Hi Ralf, nur interessehalber... warum hast du dich dann überhaupt dort angemeldet?

Oder wolltest du auf diesem Wege nur sicherstellen, dass nicht irgendein anderer Witzbold sich "für dich" anmeldet und unter deiner vermeintlichen Identität irgendwelchen Blödsinn verzapft?

CU
Olaf

Ventox Olaf19

„Hi Ralf, nur interessehalber... warum hast du dich dann überhaupt dort...“

Optionen
Oder wolltest du auf diesem Wege nur sicherstellen, dass nicht irgendein anderer Witzbold sich "für dich" anmeldet und unter deiner vermeintlichen Identität irgendwelchen Blödsinn verzapft?

In meinem Fall trifft das zu, sofern das tatsächlich möglich ist.
mawe2 Ventox

„ In meinem Fall trifft das zu, sofern das tatsächlich möglich ist.“

Optionen

Wie willst Du mit einer Anmeldung vermeiden, dass ein anderer Deine Identität missbraucht?

Es könnte doch noch jemand genau ein Konto mit Deinem Namen einrichten und Deine Daten dort veröffentlichen. Dann gibt es zwei Konten, die auf Personen gleichen Namens hindeuten. Aber ein Schutz Deiner Identität wäre das noch lange nicht.

Oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruß, mawe2

Olaf19 mawe2

„Wie willst Du mit einer Anmeldung vermeiden, dass ein anderer Deine Identität...“

Optionen

Prinzipiell hast du recht. Natürlich muss jeder Name beliebig häufig zu vergeben sein, sonst hätten Menschen mit der Kombi "gängiger Vorname plus gängiger Familienname" keine Chance mehr sich dort anzumelden.

Vielleicht hat Ventox aber eine seltenere Vor- und Nachnamenskombination. Wenn er sich die sichert und ein anderer tut es auch und verzapft damit Unsinn, dann kann Ventox wenigstens sagen, dass es der andere Ventox war - bzw. Leute, die es bei Facebook sehen, wissen dann nicht, welchem Ventox sie den vernünftigen und welchem den idiotischen Account zuordnen sollen.

Gäbe es dagegen nur den Harlekin-Account, würde alle Welt vermuten, dass sich unser Ventox dahinter verbirgt. Einfacher gesagt, je häufiger ein Name vergeben ist, desto ungenauer wird die Zuordnung zu einer realen Person.

Generell muss man aber sagen: Es war noch nie so babyleicht, eine Rufmordkampagne zu lancieren wie seit dem Aufkommen des Internets. Facebook hat da noch einmal kräftigst Vorschub geleistet - ein Großteil seiner User allerdings auch mit ihrer Leichtfertigkeit.

CU
Olaf

Ralf103 Olaf19

„Hi Ralf, nur interessehalber... warum hast du dich dann überhaupt dort...“

Optionen

Hi Olaf,

weil ich auf einem Musikportal als Redakteur mitarbeite und meine Kollegen kamen auf die Idee, dass wir dort nicht nur vertreten sein (ok, sehe ich ja noch ein) sondern auch unsere Kommunikation darüber steuern sollten. Also habe ich mich brav angemeldet und seit dem nur ganz selten rein geschaut.
Allerdings muss ich gestehen, dass mich dort ein ganz alter Bekannter wieder gefunden hat, von dem ich lange nichts mehr gehört hatte, also ganz umsonst wars auch nicht.
Gruss
Ralf

Olaf19 Ralf103

„Hi Olaf, weil ich auf einem Musikportal als Redakteur mitarbeite und meine...“

Optionen
dass mich dort ein ganz alter Bekannter wieder gefunden hat, von dem ich lange nichts mehr gehört hatte, also ganz umsonst wars auch nicht.

Ja, so ist das - alles im Leben hat zwei Seiten. Und eine davon ist immer die gute.

Ich halte Facebook auch beileibe nicht für eine prinzipiell schlechte Sache, mich stört nur diese irrwitzige Penetranz. Man ist ja schon fast wie ein Aussätziger, wenn man da nicht mitmacht. So etwas mag ich einfach nicht, selbst wenn es viele sinnvolle Beispiele für eine Facebook-Nutzung geben mag.

CU
Olaf

P.S. Was ist das für ein Musikportal? Haste 'n Link?? Bin eh schon ein neugieriger Mensch, aber bei Musik bin ich erst recht nicht zu bremsen.
Ralf103 Olaf19

„ Ja, so ist das - alles im Leben hat zwei Seiten. Und eine davon ist immer die...“

Optionen

http://www.hooked-on-music.de

Portal ist vielleicht etwas übertrieben, mehr ein Magazin, hauptsächlich alles was rockt, aber auch ein bischen über den Tellerrand geschaut...
Gruss
Ralf

Olaf19 Ralf103

„http://www.hooked-on-music.de Portal ist vielleicht etwas übertrieben, mehr ein...“

Optionen

Ahh okay... scheint mir eher gitarrenlastig orientiert zu sein. Die Seite ist aber hübsch gemacht, gefällt mir ganz gut.

THX für den Link!

CU
Olaf

mawe2 Michael Nickles

„Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt“

Optionen
Die angeschriebenen Kontakte werden dabei natürlich nicht vorher gefragt, ob sie diesen "Spam" haben wollen.

Hab ich ehrlich gesagt auch noch nie erlebt: Dass Spam-Empfänger vorher gefragt werden, ob sie Spam erhalten wollen...

Ich glaube, das wäre doch etwas zuviel verlangt!

Gruß, mawe2
Olaf19 Michael Nickles

„Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt“

Optionen

Einen Punkt muss ich korrigieren:

dass ein "Freund" sie zu Facebook eingeladen hat und Details gibt es natürlich nur, wenn man sich bei Facebook anmeldet

- also ich konnte bislang immer in der Einladungsmail sehen, wer mich eingeladen hat, sowohl in der ersten Einladung als auch in den diversen Remindern.

das Schlimme für Facebook-Spam-Genervte ist, dass sie da nicht rauskommen. Man kann sich zwar aus der Facebook-Datenbank entfernen lassen...

...und damit hat man sich indirekt schon bei Facebook registriert. Zwar nicht als Mitglied, sondern auf der schwarzen Liste der "Anti-Mitglieder", aber das reicht schon völlig.

dass Facebook wie auch andere Anbieter aus den USA sich nicht um europäische Datenschutzstandards kümmern.

Aber wehe, du kümmerst dich als Europäier nicht um deren Gesetze. Dann geht gleich ein Auslieferungsersuchen an unsere Regierung.

Die angeschriebenen Kontakte werden dabei natürlich nicht vorher gefragt, ob sie diesen "Spam" haben wollen.

Allein diese Fragerei wäre ja schon Spam - ob man mich fragt "darf ich dir eine Einladung schicken?" oder mich gleich direkt einlädt, ist dann eh wurscht.

CU
Olaf

Loopi© Michael Nickles

„Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt“

Optionen

Ich möchte mit dem US-Dienst "Gesichtsbuch" einfach nichts zu tun haben. Dann müsste ich mich ja auch bei Neckermann, Otto, Schwab etc anmelden, damit das kein anderer "für mich" macht.

Beste Grüße
André

Olaf19 Loopi©

„Ich möchte mit dem US-Dienst Gesichtsbuch einfach nichts zu tun haben. Dann...“

Optionen

Prinzipiell ja... nur werden die von dir genannten Versandhäuser nicht derart von Kunden überrollt und stehen nicht so im Fokus der Community. Auch dort wird Schindluder mit gefaketen Bestellungen getrieben, wobei es dagegen überhaupt nicht helfen würde, sich dort als Kunde anzumelden.

CU
Olaf

olliver1977 Michael Nickles

„Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt“

Optionen
Genau dieses Ausschlachten von Freundeskontakt ist es ja, durch den Facebook so atemberaubend schnell gewachsen ist. Die einkassierten Kontakte werden halt permanent mit Mails bedonnert, dass ein "Freund" sie zu Facebook eingeladen hat und Details gibt es natürlich nur, wenn man sich bei Facebook anmeldet.
Damit hab ich seid ich den Facebook absender zu meiner Spamfilterregel hinzugefügt habe, keinerlei probleme mehr.
Was soll mir ein solch virtueller Striptease auch bringen? Ich selbst entscheide wer meinen Klarnamen erfährt.
Mike2009 Michael Nickles

„Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt“

Optionen

Klar, gegen diesen Zugriff auf fremde E-Mail-Adressen muß man vorgehen. Und ich kann auch die Leute nicht verstehen, die Facebook den Zugriff auf ihr Adressbuch gestatten.
Aber ich bin doch etwas überrascht, wie rückständig hier manche sind.
Facebook ist eine großartige Erfindung und macht Spaß! Es ist eine neuartige Form der Kommunikation. Sicher, in ein paar Jahren wird wieder ein neuer Dienst mit neuen Funktionen Facebook ablösen. Aber die Welt entwickelt sich doch weiter. Und da ist es recht hinterwäldlerisch, sich total Facebook zu verweigern.
Man kann übrigens in den Sicherheitseinstellungen festlegen, daß das Profil nur von Auserwählten gefunden wird. Man kann festlegen, wer die Postings lesen kann etc., etc..... Und niemand zwingt einen, diese blöden Spiele wie Farmville, Mafia War etc. zu spielen!

olliver1977 Mike2009

„Klar, gegen diesen Zugriff auf fremde E-Mail-Adressen muß man vorgehen. Und ich...“

Optionen
Und ich kann auch die Leute nicht verstehen, die Facebook den Zugriff auf ihr Adressbuch gestatten.
Aber ich bin doch etwas überrascht, wie rückständig hier manche sind.

Was hat es mit rückständigkeit zu tun, wenn man selbst entscheiden will wer seine Daten hat und wer nicht.
Man könnte auch ein kollektives Gedächnis aufbauen wie bei den Borg im StarTrek Universum, ich würde mich solange dagegen wehren wie es geht, wärend sich andere wie die Lämmer zur Schlachtbank führen lassen würden.
Und da ist es recht hinterwäldlerisch, sich total Facebook zu verweigern.
Für mich ist das Individuell und zeigt das die Leute noch selbstständig Denken.
Man kann übrigens in den Sicherheitseinstellungen festlegen, daß das Profil nur von Auserwählten gefunden wird.
Und meinste wirklich das diese Einstellungen ein Gewinnorientiertes Unternehmen interessiert? Da ist es egal woher das Unternehmen kommt, wenn es mit dem Verkauf deiner Daten verdienen kann, wird es deine Daten verkaufen ob du es willst oder nicht.
Ich bin lieber ein Hinterweltler wie ein geblendeter der sich Scheiße servieren lässt und die munter frisst.
Ventox Mike2009

„Klar, gegen diesen Zugriff auf fremde E-Mail-Adressen muß man vorgehen. Und ich...“

Optionen
Und da ist es recht hinterwäldlerisch, sich total Facebook zu verweigern.

Bis auf diesen Satz stimme ich dir zu.
Was hingegen daran hinterwäldlerisch, also rückständig sein soll, nicht bei Facebook mitzumachen, kann ich nicht so ganz nachempfinden.
Gilt das nur für Facebook, oder für alle sozialen Netzwerke?
Muss ich dann bei allen mitmachen?
Olaf19 Mike2009

„Klar, gegen diesen Zugriff auf fremde E-Mail-Adressen muß man vorgehen. Und ich...“

Optionen

Rückständig und hinterwäldlerisch, nur weil man nicht wie die Lemminge jedem Hype hinterherläuft? Da finde ich die Einwände von Olliver und Ventox schon ganz richtig, Stichwort selbständiges Denken und "muss man bei allen Netzwerken mitmachen?".

Ich will hier wirklich niemandem den Spaß an Facebook vermiesen, vielleicht mache ich irgendwann auch mit - momentan geht mir der Hype aber etwas auf den Keks, vor allem weil ständig Leute damit behelligt werden, die damit gar nichts am Hut haben.

Und ich kann auch die Leute nicht verstehen, die Facebook den Zugriff auf ihr Adressbuch gestatten.

Solange das per Default so vorgegeben ist/war, ist das überhaupt kein Wunder. Die Leute nehmen immer alles so hin wie es ist. Wenn Windows den Internet Explorer als Default-Browser mitliefert, wird auch damit gesurft. Die meisten lassen sich einfach treiben, ohne großartig nachzudenken oder gar eigenständige Entscheidungen zu treffen.

CU
Olaf

rill Mike2009

„Klar, gegen diesen Zugriff auf fremde E-Mail-Adressen muß man vorgehen. Und ich...“

Optionen
Aber ich bin doch etwas überrascht, wie rückständig hier manche sind. ... Aber die Welt entwickelt sich doch weiter. Und da ist es recht hinterwäldlerisch, sich total Facebook zu verweigern.

Ok, dann bin ich gerne rückständig und "Hinterwäldler" ... Schon erschreckend solche Aussagen, ich habe übrigens auch kein iPhone!

Seit ein Kollege meine E-Mail-Adresse in einem "sozialen Netzwerk" eingetrug, hat sich mein Spamaufkommen schlagartig etwa verfünffacht - und zwar Spam der unangenehmsten Art: Porno, Viagra und Co. Ich habe mich bei ihm schon "bedankt".


rill
Mdl Michael Nickles

„Verbraucherzentrale hat Facebook verklagt“

Optionen
Die angeschriebenen Kontakte werden dabei natürlich nicht vorher gefragt, ob sie diesen "Spam" haben wollen.

Erinnert mich ein bisschen an Alice, die mich neulich angerufen haben mit der einzigen Frage, ob ich mit Anrufen einverstanden bin.
Diese Frage gilt vermutlich vor dem Gesetz nicht als Werbung/Spam, weil in diesem Moment ja für nichts geworben wird.
Olaf19 Mdl

„ Erinnert mich ein bisschen an Alice, die mich neulich angerufen haben mit der...“

Optionen

Das bin ich bei Alice auch gefragt worden. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob die extra deswegen angerufen haben - ich glaube eher, ich hatte ein Anliegen, und bei der Gelegenheit wurde ich gefragt.

Übrigens habe ich zugesagt - mit Anrufen von Alice bin ich einverstanden. In über einem halben Jahr ist allerdings nur ein einziger Anruf gekommen: ob ich Interesse am Fernsehangebot von Alice hätte. Wäre kostenlos.

Ab 2013 werde ich zu solchen Angeboten Ja sagen - von da an muss ich ja sowieso Fernsehgebühren an die GEZ entrichten.

CU
Olaf