Internetanschluss und Tarife 23.246 Themen, 96.916 Beiträge

News: 15.000 Verbraucher befragt

Verärgerte DSL-Kunden rechnen ab

Redaktion / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat eine Online-Umfrage zur Zufriedenheit von DSL-Kunden durchgeführt. Ingesamt wurden und 15.000 Verbraucher befragt, 13.500 davon verfügten bereits über einen DSL-Anschluss.

Das Ergebnis: erschütternd. Gerade die Wartezeiten auf einen Neuanschluss oder bei Vertragswechsel sind das größte Ärgernis. Ingesamt 5.489 der Befragten hatten ihren DSL-Anbieter schon mal gewechselt. 30 Prozent mussten rund einen Monat lang warten, bei 11 Prozent dauerte es länger als zwei Monate. 8 Prozent mussten gar drei Monate ausharren. Trauriges Schlusslicht: bei 6 Prozent dauerte es sogar 6 Monate oder länger.

Weiter konnte die Umfrage bestätigen, dass die Anbieter bei der Übertragungsgeschwindigkeit oft gnadenlos lügen. Es wird eine "höhere" Übertragungsgeschwindigkeit in Aussicht gestellt als dann wirklich rauskommt. Das war bei 48 Prozent der Befragten der Fall.

Wenig verwunderlich schließlich: zwei Drittel der Umfrageteilnehmer gaben an, mit dem Kundenservice ihres Anbieters unzufrieden zu sein: schlechte Erreichbarkeit, lange Warteschleifen, keine oder sehr späte Reaktion bei Versuch von Support über Email. 43 Prozent der Befragten ärgerten sich drüber, dass dieser "Kundendienst" auch noch kostenpflichtig ist.

Fazit der Umfrage: Service und Qualität der DSL-Anbieter lassen zu wünschen übrig. Olaf Weinel, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Niedersachsen: "Anspruch und Versprechen der Anbieter sind oft meilenweit entfernt von der Realität der Umsetzung bei den Kunden".

Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert die DSL-Anbieter nun auf, ihre Werbung wahrhaftig zu gestalten und ihren Kundenservice zu professionalisieren.

Quelle: Pressemitteilung

bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote Redaktion

„Verärgerte DSL-Kunden rechnen ab“

Optionen

Hut ab vor meinen Vodafone Leuten. Ich hatte SOFORT DSL denn die gaben mir einen USB-Stick mit, mit dem ich ins Internet kam und zwar KOSTENLOS bis ich Sechs Wochen später Festnetz hatte. Erst ab da wurde abgerechnet. Sehr zu empfehlen, immer wieder!

bei Antwort benachrichtigen
dr_rock Infos-Lanzarote

„Hut ab vor meinen Vodafone Leuten. Ich hatte SOFORT DSL denn die gaben mir einen...“

Optionen

Super Service für lau gibt's halt nicht. WACHT AUF DEUTSCHLAND! In der Schweiz ist's teuer und langsamer, dafür klappt's bei 99% der Anschlüsse.

bei Antwort benachrichtigen
Karigan dr_rock

„Super Service für lau gibt s halt nicht. WACHT AUF DEUTSCHLAND! In der Schweiz...“

Optionen

Super Service für lau ??? Ich lach mich schlapp. Schließlich bin ich Kunde und die wollen mein GELD, also kann ich dafür doch ein Mindestmaß an Service erwarten. Schließlich will ich mich für 2 Jahre an einen Provider binden.
Die meisten haben doch außer teurer Werbung nicht viel zu bieten.
Ich will gerade von T-Com zu Arcor wechseln und die Jungs sind nicht in der Lage mir innerhalb von 4 Wochen und 7 Anrufen bei der kostenpflichtigen Hotline auch nur die notwendigen Unterlagen per Mail zu schicken.
Die letzte Aussage eine "netten" CallCenteragenten war, dass man den zentralen Server gehackt habe und man daher keine Unterlagen versenden kann.
Ganz Toll !
Wenn die nicht mal in der Lage sind Ihre Daten zu sichern, was passiert dann erst mit meinen Daten ? (Werden vermutlich auch verkauft...).

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Karigan

„Super Service für lau ??? Ich lach mich schlapp. Schließlich bin ich Kunde und...“

Optionen

Deine Daten sind schon verkauft, liegen schon bei mir auf den Tisch.
Von T-COM zu Arcor, da kommste auch vom Regen in die Traufe, denn ich bin bei Arcor.
Ich habe zwar nicht die schlimmsten Probs in meiner Arcor Laufbahn, gehabt, aber lies mal dann im Arcor-Forum, da wird dir übel.

bei Antwort benachrichtigen
devin Infos-Lanzarote

„Hut ab vor meinen Vodafone Leuten. Ich hatte SOFORT DSL denn die gaben mir einen...“

Optionen

"Hut ab vor meinen Vodafone Leuten."

Jep,kann ich bestätigen.Sie haben es 2,5 Monate lang nicht geschafft, bei meiner Freundin Dsl freizuschalten.Und das beste war jedoch,sie hatte während dieser Zeit NICHTS.
Weil die Deppen schon bei der T-Com gekündigt hatten.Und es kommen immer noch Rechnungen,LOL.

bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 Redaktion

„Verärgerte DSL-Kunden rechnen ab“

Optionen

80 Tage hab ich bei O2 auf meinen Anschluss gewartet. Dabei war das nur DSL an eine unbenutzte TAL anschliessen. Hat für den Telekom Techniker dann nur 10 Min gedauert. Aber 2 Router hab ich bekommen und der Telefonsupport (Bestellung und dann noch ein paar Nachfragen) war auch mehr als verwirrt. Nun läuft zumindest alles.

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Verärgerte DSL-Kunden rechnen ab“

Optionen

Zitat:
"Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert die DSL-Anbieter nun auf, ihre Werbung wahrhaftig zu gestalten und ihren Kundenservice zu professionalisieren."

Dann wären die Billiganbieter gar nicht mehr so günstig oder soll ich schreiben billig.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Verärgerte DSL-Kunden rechnen ab“

Optionen

Zitat:
"Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert die DSL-Anbieter nun auf, ihre Werbung wahrhaftig zu gestalten und ihren Kundenservice zu professionalisieren."

Dann wären die Billiganbieter gar nicht mehr so günstig oder soll ich schreiben billig.

bei Antwort benachrichtigen