Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.300 Themen, 35.318 Beiträge

News: Cool oder Unsinn?

TV-Sendestation für unter 200 Euro

Michael Nickles / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Man sollte eigentlich meinen, dass im Bereich TV und PC inzwischen so ziemlich alles erfunden ist, was es zu erfinden gibt. Etwas ganz Neues will PCTV Systems (Hauppauge) jetzt mit der Stand-Alone-Box "Broadway" bieten.

Das ist ein Ding, das wie ein WLAN-Router aussieht, allerdings eine Live-TV-Sendestation ist. Damit lassen sich Ipads, Iphones, Macs und PCs drahtlos mit TV versorgen.


Broadway von vorne und von hinten. Welchem Zweck die beiden USB-Buchsen dienen, teilt PCTV (noch) nicht mit. (Fotos PCTC)

Broadway arbeitet Rechner-unabhängig und sendet TV einfach per WLAN, der Empfang ist dann mit einem beliebigen Gerät mit Internet Browser möglich, spezielle Software für die Empfangsgeräte braucht es nicht. Technisch wurde bei Broadway ein Dual-DVB-T-Empfänger mit einer LAN-/WiFi-Sendestation kombiniert.

Die von den beiden DVB-T-Tunern empfangenen Live-TV-Signale werden ins H.264-Format umgewandelt und anschließend per LAN oder Internet auf das Empfangsgerät übertragen. Aufgrund der Dual-Tuner-Eigenschaft können insgesamt zwei Geräte gleichzeitig mit einem Live-TV-Signal versorgt werden: zum Beispiel ein iPhone und iPad unterwegs oder ein iPhone und ein PC zu Hause.


Simples Funktionsprinzip. (Foto PCTC)

Auch verfügt das Gerät über einen Videoeingang, an den sich externe Videoquellen wie eine Kamera anschließen lassen. Broadway soll im Oktober in den Handel kommen. Der genaue Preis wurde noch nicht festgelegt, soll aber unter 200 Euro liegen.

Michael Nickles meint: Bei einem Preis unter 50 Euro würde ich mir das Ding vielleicht mal angucken. Aber so: totaler Blödsinn. Für "unter 200 Euro" schraub ich mir lieber einen "99 Euro PC" zusammen und steck da an Empfangskarten rein was ich haben will (DVB-T, Sat oder Kabel-TV).

Und dann hab ich auch gleich eine "Multimedia-Sendestation" die mir ALLES liefert, was ich haben will. Software um so was bequem über Browser zu bedienen gibt es genug kostenlose. Spontan fällt mir beispielsweise der VLC-Mediaplayer ein, der auch ein erstklassiger Streaming-Client ist, beliebige Videoquellen ins Netz streamen kann.

So ein Broadway-Ding als DVB-T-Lieferant für ein Iphone oder Ipad zu verwenden halte ich für restlos unsinnig. Kompakte mobile Multimedia-Player mit DVB-T-Empfang kriegt man inzwischen ab ca 50 Euro nachgeschmissen.

bei Antwort benachrichtigen
meischder1 Michael Nickles

„TV-Sendestation für unter 200 Euro“

Optionen

Vielleich als Alternative zur Wlan-Überwachungskamera? Aber mal echt... Sieh eher aus wie fürs Wohn- oder Kinderzimmer, nicht für den Firmeneinsatz ^^. Aber Kapieren tu ichs trotzdem nicht: USB-->Wlan ~~~~~~ WLAN-->Browser? Da ist ein NAS doch das Mittel der Wahl. Und DVB-T über den Browser? Wozu gibt es Livestreams und im Falle des Laptops einen Stick?. Hm, Strom braucht das Ding auch noch, d.h. "mobil" im Garten oder so ist dann schon mal nicht. imho unnötig.

Grüße!

bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Michael Nickles

„TV-Sendestation für unter 200 Euro“

Optionen

ahhh das mit der Kamera ist ja mal interessant ! also kann man da ne zB Aussenkamera anschliessen die ständig sendet und es können alle "Betroffenen" die ihre Fahrräder im Hof abgestellt haben dann am PC mit gucken wer sich da im Hof so aufhält....sehr feine Sache ..das. und 200€ durch 18 macht ca 12€ . ab Oktober im Handel.... danke für die Info!

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
fgh443 Michael Nickles

„TV-Sendestation für unter 200 Euro“

Optionen

hmmm...

Interressanter wäre es, wenn es das auch mit DVB-C oder DVB-S geben würde...
noch interressanter wäre es, wenn es CI-Module unterstützen würde...

*unschuldigschau*

Mist, schon wieder was gelernt...
bei Antwort benachrichtigen
Timbosteron fgh443

„hmmm... Interressanter wäre es, wenn es das auch mit DVB-C oder DVB-S geben...“

Optionen
Interressanter wäre es, wenn es das auch mit DVB-C oder DVB-S geben würde...
noch interressanter wäre es, wenn es CI-Module unterstützen würde...


Jupp, dann hätte man nur noch einen Receiver und könnte gucken wo man will. :)
Eine Affrikate ist die Bezeichnung für eine enge Verbindung eines Plosivs mit einem homorganen Frikativ derart, dass die Plosion direkt in den Frikativ übergeht.
bei Antwort benachrichtigen
fgh443 Timbosteron

„ Jupp, dann hätte man nur noch einen Receiver und könnte gucken wo man will. : “

Optionen

...oder ich gebe den Stream über den Router frei...

... aber das wäre ja bestimmt illegal, oder?

:D

Mist, schon wieder was gelernt...
bei Antwort benachrichtigen