Internetanschluss und Tarife 23.247 Themen, 96.928 Beiträge

News: Neuer Faktor bei Breitband-Preisschlacht

TV-Empfang zum Nulltarif

Redaktion / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei Breitband-Internet tobt der Preiskampf. Seit kurzem bietet Kabeldeutschland eine Telefon-Festnetz/Internet-Flatrate (20 MBit/s) für 30 Euro an. Bei DSL-Anbietern geht der Trend ebenfalls hin zu "Alles inklusive"-Pakten um 30 Euro. Mnet bietet inzwischen eine Flatrate mit Festnetz und Internet (18 MBit/s) für 34 Euro.

Jetzt bringt Alice (Hansenet) einen neuen Faktor zum Kalkulieren des besten Preis-/Leistungsverhältnisses: TV per Internet. Der Dienst "Alice home TV" bringt beispielsweise 70 gängige TV-Sender (ARD, ZDF, Private und Co) übers Internet (Übersicht hier).

Bislang kostete dieser TV-Service 10 Euro extra im Monat, ab Mitte nächster Woche soll er kostenlos sein. Zunächst ist der TV-Empfang nur für Neukunden gratis, Bestandskunden will Alice in ein bis zwei Monaten die Möglichkeit zur Umstellung anbieten.

Michael Nickles meint: Eigentlich haben die Breitband-Anbieter eine fette Tracht juristische Prügel verdient. Fast alle Prospekt- und Online-Werbungen sind eine Sauerrei. So bewirbt Kabeldeutschland seine Telefon/Internet-Flatrate (20 MBit/s), "Paket Comfort" genannt, beispielsweise mit einem Preis von 24,90 Euro.

Man muss schon verdammt scharf hingucken um die hochgestellte Ziffer "2" neben dem Preis zu erkennen und dann das damit verbundene Kleingedruckte zu finden. Dort steht dann, dass der Preis von 24,90 Euro nur für die ersten 12 Monate gilt - danach kostet es 29,90 Euro (siehe hier).

Auch Mnet wirbt mit 24,90 Euro für sein "Maxi DSL 18000"-Paket, erst bei genauem Hingucken wird klar, dass dieses Angebot nur für 6 Monate gilt - danach sind 33,90 Euro fällig. Auch bei Mnet muss man lange Rumwühlen bis das verständlich wird (siehe hier).

Wer schließlich sein Paket bei einem Anbieter wechselt muss wissen, dass das mit extremem Ärger verbunden sein kann. Eventuell steigt man auf ein Paket mit "höherer Datenrate" um und kriegt danach weniger Datenrate als vorher, ein Rücksprung zum billigeren Vortarif wird dann verweigert.

Diese Masche ist vor allem bei Anbietern vermeintlich sehr schneller DSL-Anbindungen von 16 MBit/s und mehr, sehr beliebt. In vielen Fällen wird diese Bandbreite praktisch nicht erreicht. Vertrauenswürdiger sind da auf jeden Fall die Kabel-Internetanbieter, weil die richtig fette Leitungen haben.

Im Fall von Kabeldeutschland kommen bei einem 30 MBit/s Angebot in der Regel auch wirklich 30 MBit/s über die Leitung.

bei Antwort benachrichtigen
odin4 Redaktion

„TV-Empfang zum Nulltarif“

Optionen

Lange rumwühlen bei M-Net?

Ich hab auf Info geklickt und die Tarifinfo war da! Natürlich wär's besser auf der ersten Seite aufgehoben.
Interessant finde ich diesen Hinweis:

Bei unternehmerischer Nutzung ist die Telefon-Flatrate auf 2000 Verbindungsminuten monatlich beschränkt.

Vermutlich ist bei denen JEDER Unternehmer, der die 2000 Minuten überschreitet, oder?

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„TV-Empfang zum Nulltarif“

Optionen

Kurze zwischenfrage hat alice diesen Service vorher bewurben und so getan als ob es inklusive ist, oder was rechtfertig den kommentar in diesen beitrag?

bei Antwort benachrichtigen
Hoinerle Redaktion

„TV-Empfang zum Nulltarif“

Optionen

Hi

"...Im Fall von Kabeldeutschland kommen bei einem 30 MBit/s Angebot in der Regel auch wirklich 30 MBit/s über die Leitung...."

Solange nicht zuviele gleichzeitig online sind.....

Ausserdem ist KAbel ****** ein Sa*****haufen, bei dem der Kopf nicht weiss was der Hintern macht.

Dann die teure Hotline - Servie = 0

GRuss Hoinerle

bei Antwort benachrichtigen
libertè Hoinerle

„Hi ...Im Fall von Kabeldeutschland kommen bei einem 30 MBit/s Angebot in der...“

Optionen

Hoinerle, du möchtest sagen was?

bei Antwort benachrichtigen
scheini libertè

„Hoinerle, du möchtest sagen was? “

Optionen

Kukkst du bey Kookle , dan auch du das wiesen ...


Viva la France - Liebertee !!!



bei Antwort benachrichtigen
Borlander Redaktion

„TV-Empfang zum Nulltarif“

Optionen

Man sollte sich aber schon darüber im klaren sein, daß es bei IP-TV technisch kein Problem wäre das Nutzungsverhalten der Kunden bis ins Detail zu speichern und analysieren...

bei Antwort benachrichtigen
angelpage Borlander

„Man sollte sich aber schon darüber im klaren sein, daß es bei IP-TV technisch...“

Optionen

Ich wundere mich über die Art der Interpretation. Bisher vergleichen sich wohl alle Verträge, auch DSL-Verträge usw., ganz schlicht und einfach nach Preis/Leistung. Weshalb nicht auch hier auf Nickles?

Was ist daran so schlecht, wenn kostenlos und zusätzlich zu den sowieso bereits ausgezeichneten Tarifen bei Alice (z.B. Alice Fun) für 29,90 Euro

* nicht nur DSL-16000- und Telefon- Flat,

* 4 Mobilfunkanschlüsse für kostenlose Gespräche untereinander (incl. eigenem Festnetzanschluss),

* einfacher Webspace, Mailboxen usw. jetzt noch die

* IP-TV-Flat hinzukommt?

Kann das tatsächlich Kabel Deutschland, Telecolumbus oder ein anderer Anbieter liefern ...

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye angelpage

„Ich wundere mich über die Art der Interpretation. Bisher vergleichen sich wohl...“

Optionen

ich sehe hier auch wenig zusammenhang zwischen der Kritik und den Artikel zuvor ;)

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Crazy Eye

„ich sehe hier auch wenig zusammenhang zwischen der Kritik und den Artikel zuvor “

Optionen

TV-Empfang zum Nulltarif... ha ha, einfach die GEZ umgehen? Das ist völliger Quatsch. Für nix bekommt man nix. Mal ehrlich, Mama will Telenovela, Papa Fußball, junges Kind Zeichentrickfilme, altes Kind großes Kino. Das alles gleichzeitig?

Aber es gibt ja viele Single-Haushalte, die übers www schüchtern Kontakte suchen, wenns nicht klappt, dann vielleicht ein dummes TV-Sexprogramm?

Familien-getrennt-TV ist das Gleiche, als wenn man versucht im 200 Betten-Hotel über Hotspot überhaupt zu surfen... gääääähhhhn.

Es gibt wirklich schöneres als über das Netz die Glotze-Programme zu beziehen.

Anmerkung: Mein Provider 1+1 hat mich explizit angerufen, das in unserer Gemeinde neue Kopfstellen in Besitz von Telefonica (1+1) sind... weg von der Telekom... jetzt würde es auch mit der Speed und Internet-TV klappen und dazu ... maxdome... ob ich nicht bestellen möchte? Auf meine Frage hin, welche Programme zu beziehen sind, antwortete der an sich nette Telefonaquisiteur, "ohh da haben Sie mich auf dem falschen Fuß erwischt".

Fazit, sage niemals vorschnell ja, jede 2. Ehe wird geschieden, jeder 2. Providervertrag bestimmt auch. Warum ? Die Erwartungen steigen mit den Ehe(Vertrags)-Jahren oder werden einfach nicht erfüllt. Scheiden tut immer weh.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Anonym

„TV-Empfang zum Nulltarif... ha ha, einfach die GEZ umgehen? Das ist völliger...“

Optionen
TV-Empfang zum Nulltarif... ha ha, einfach die GEZ umgehen? Das ist völliger Quatsch. Für nix bekommt man nix. Mal ehrlich, Mama will Telenovela, Papa Fußball, junges Kind Zeichentrickfilme, altes Kind großes Kino. Das alles gleichzeitig?

Die besten sachen sind doch noch immer gratis ;) Und GEZ muss man eh fürn PC zahlen, ohne überhaupt was zu entfangen.

Aber es gibt ja viele Single-Haushalte, die übers www schüchtern Kontakte suchen, wenns nicht klappt, dann vielleicht ein dummes TV-Sexprogramm?

wohl die selben die in Fernsehen das Sexprogramm suchen und in zeitungen inserieren. Das ist kein Maxdome dazu sondern was ähnliches wie Zatoo, evtl. mit besserer Qualität und wohl sicher mit weniger sucherei.

bei Antwort benachrichtigen