Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Gesetze sind egal

Telekom verpfeift Kunden

Redaktion / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Telekom hat Daten von Filesharing-Usern an die Staatsanwaltschaft weitergegeben. Weil sie das eigentlich gar nicht dürfen, haben sie einen Trick angewandt, meldet heise.

Bei den Daten handele es sich nicht um Verbindungsdaten, sondern um "Daten des Fernmelderechnungsdienstes". Verbindungsdaten, die nach der VDS erhoben werden, dürfen nämlich nur bei schweren Straftaten weitergegeben werden. Filesharing ist keine schwere Straftat. Offensichtlich hat man also flugs die Daten umdeklariert, um sie ganz legal auf die Strasse zu schmeissen. Aber auch "Verbindungsdaten" dürfen in Deutschland dann nicht gespeichert werden, wenn der Kunde eine Flatrate hat. Das interessiert aber scheinbar niemanden. So hat Oberdatenschützer Peter Schaar schon vor langer Zeit geäußert, die Speicherung wäre OK, auch wenn sie gegen das Gesetz verstösst.

Quelle: heise

triker Redaktion

„Telekom verpfeift Kunden“

Optionen

Wer filesharing macht, macht sich noch lange nicht strafbar....

saugt/verteilt er aber geschütztes material. Ist er halt der Depp und selbst schuld.

Zu obigem Artikel:
Wer glaubt das in Deutschland noch irgendwas geschützt ist, der irrt.
Es ist wie bei uns in der firma:

Es wird immer so gedreht wie es gerade gebraucht wird.....

triker

Crazy Eye triker

„Wer filesharing macht, macht sich noch lange nicht strafbar.... saugt/verteilt...“

Optionen
saugt/verteilt er aber geschütztes material. Ist er halt der Depp und selbst schuld.

Wobei das kein grund sein soltle auf Datenschutz zu pfeifen, wie es die Telekom macht den sie macht sich hier auch strafbar und die verwertung von illegal gewonnen Beweisen ist auch grenzwertig.

Auch wenn richter öfters mal solche Sachen durchgehen lassen und beweise erlauben, denke ich kaum das man aufgrund so einer Sache auf den gerichtsweg verzichten sollte ... Den die Kettenabmahner, klagen eh nicht oder nur verdammt selten da unterschriften unter automatisch gewonnen beweisen deutlich lukrativer sind und sie gar nicht soviele Anwälte einstellen können wieviele fälle sie vertreten.
peterson Redaktion

„Telekom verpfeift Kunden“

Optionen

Mann Nickels

Flachpfeife (auch mit drei F)

gelöscht_84526 peterson

„Pfeiffer: Mit drei F“

Optionen

Ob du es glaubst oder nicht: Ich habe auch sofort an die Feuerzangenbowle gedacht... :-))

Gruß
K.-H.

Max Payne peterson

„Pfeiffer: Mit drei F“

Optionen

Die Flachpfeiffe (haha!) ist natürlich mal wieder BM...

Synthetic_codes Max Payne

„Die Flachpfeiffe haha! ist natürlich mal wieder BM...“

Optionen

Gibt es keine möglichkeit, rechtlich dagegen vorzugehen?
Könnte man die T-Com für diese Aktion nicht verklagen?

Ich bin selber Hotspot kunde, und meine Daten sind nunmal meine Daten.

Naja ich finde den laden sowieso fürn eimer, weil die sich weigern, uns nen DSL-Anschluss zu legen. "Zu unwirtschaftlich"

Alibaba Synthetic_codes

„Gibt es keine möglichkeit, rechtlich dagegen vorzugehen? Könnte man die T-Com...“

Optionen

Zum K... !!! Wie nannte man das noch früher, um einen erklärenden Ausdruck für das Mitwirken sog. "ehrenwerter Bürger" an Staatsterror und Willkürentscheidungen zu erklären ? Ach ja, der gute, alte "vorauseilender Gehorsam" ! Tja, es kommt eben nichts aus der Mode.

Vielleicht ist das auch die Rache des komatösen Riesen, so von wegen "wenn Ihr schon reihenweise mich verlasst, dann geb ichs Euch noch mal so richtig. Ihr Verräter !".

Hach, bin ich froh, dass Anfang Juli endgültig mein bisheriger Telekom-Endanschluss abgeschaltet worden ist - und es funktioniert auch ohne T-Kom. Die haben mir doch tatsächlich in den letzten Wochen die mühselig abgetötete T-Net-Box wieder eingeschaltet. Billige Rache, schätze ich !

Alibaba

dalai Alibaba

„Zum K... !!! Wie nannte man das noch früher, um einen erklärenden Ausdruck...“

Optionen
Hach, bin ich froh, dass Anfang Juli endgültig mein bisheriger Telekom-Endanschluss abgeschaltet worden ist - und es funktioniert auch ohne T-Kom.
Und du glaubst in Ernst, dass andere Anbieter besser sind? Es muss ja nicht die Datenherausgabe sein, aber unterirdischen Service oder diverse andere Probleme mit diesem oder jenem gibt's auch bei anderen Anbietern, um nicht zu sagen bei allen.

Man schaue sich nur die Sendungen des c't-magazins an; dort sind so ziemlich alle mal vertreten. Man kommt also nur vom Regen in die Traufe.

Davon abgesehen ist es natürlich eine Sauerei von einem privaten Unternehmen, Daten umzudeklarieren, nur um anderen (Staat und/oder anderen Unternehmen) Zugriff darauf zu geben.

Die haben mir doch tatsächlich in den letzten Wochen die mühselig abgetötete T-Net-Box wieder eingeschaltet.
Die wird automatisch wieder eingeschaltet, wenn du eine Tarifänderung machst oder sonst was am Anschluss umstellen lässt. Geht aber einfach über Telefon zu deaktivieren. Trotzdem kotzt mich diese Verfahrensweise auch jedes Mal wieder an.

MfG Dalai
WVB-38 Redaktion

„Telekom verpfeift Kunden“

Optionen

Also, solange ich bei der T-Com war, ich hatte auch damals mehrere Mail-Konten. Nur auf dem Konto der T-Com, T-Online kamen mir die SPAM- Mails mit Uhrenwerbung, Werbung für Viagra, supper-Penisverlängerung und anderem Müll.
Seit ich mit der T-com, T-Home abgesclossen habe, gibt es keinen E-Mail- Müll mehr....
-Tut mir leid für alle Mitarbeiter der T-Com, T-Home, die sich einen anderen Job suchen müssen, Eure Vorgesetzten, die die Supergehälter kassieren, sind Schuld an Eurer Misere..
Kunden zu verarschen, bringt leider nicht immer den Superprophit...
Ein ex-Kunde der T-Com.

W.