Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.493 Beiträge

News: Schon fast bestätigt

Surface-Tablets demnächst vielleicht mit 4:3 und 16:10 Format

Michael Nickles / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits länger wird spekuliert, dass Microsofts neue Surface 2 Tablets (die lediglich eine Verbesserung der Vorgänger sind) nicht alleine bleiben werden, Microsoft weitere Tablet-Modelle bringt. Bestätigt ist inzwischen, dass Anfang 2014 auch Surface 2 Modelle mit eingebautem Mobilfunkmodem (LTE) kommen.

Surface 2 von hinten. (Foto: Microsoft)

Ein heißer Spekulationskandidat ist ein kleineres Surface mit kompakterem Bildschirm, das sich quasi gegen das Ipad-Mini und dessen Android-Konkurrenten aufstellen soll.

Es geht also um ein Surface mit vermutlich 7 oder 8 Zoll Display. Vor einigen Tagen wurde die Gerüchteküche um den Faktor bereichert, dass Microsoft vermutlich auch an neuen Formfaktoren für kommende Surface bastelt

Laut Bericht von Geekwire hat Microsoft Surface-Chef Panos Panay durchsickern lassen, dass viele aufregende Surface-Dinge kommen werden. Und bei diesen aufregenden Dingen wurden auch neue Seitenverhältnisse beim Display erwähnt.

Bislang setzt Microsoft bei seinen Surface-Tablets konsequent auf das 16:9 Breitbild-Format, das bei Betrieb eines Tablets im Hochformat eher ungünstig ist (und auch im Querformat wenig ergonomisch ist) - nachzulesen hier: REPORT: Tablet-Displays und Ergonomie - unterschätzte Faktoren.

Michael Nickles meint:

Das schwachsinnige 16:9 Format ist einer meiner heftigsten Kritikpunkte an den Surface-Tablets und den meisten Tablets mit Windows 8.n, die ein 16:9 Display haben. Apple setzt konsequent auf das (perfekte) 4:3 Format, Android-Tablets haben typischerweise das (noch erträgliche) 16:10 Format.

Wer meinen Report oben gelesen hat, der versteht, warum 16:9 bei Tablets Blödsinn ist, Spielraum für Ausreden existiert nicht. Wenn Microsoft jetzt endlich aufwacht und Tablets mit einem ergonomischern Display-Format bringt, dann ist das lobenswert.

Und gleichzeitig Wahnsinn. Denn: Microsoft versucht mit seinen "Apps" Entwickler und Designer mit aller Gewalt dazu zu bringen, dass "Inhalte" nicht mehr von oben nach unten sondern von links nach rechts gescrollt werden. Das hat inzwischen zu diversen gruseligen "Webseiten-Apps" geführt.

Das Irre dabei ist, dass Apps bei Windows 8.n allerdings nur nebeneinander (mit jeweils voller Bildhöhe) und nicht übereinander angeordnet werden können. Hier prallen zwei völlig unverträgliche Konzepte aufeinander. Bringt Microsoft jetzt zig Display-Formate, dann ist das Chaos perfekt. Und das sieht durchaus danach aus! Soweit ich mich entsinne habe ich kürzlich bei einer Entwicklungsumgebung für Windows 8.1/Blue in einem Display-Dialog zig verschiedene Display-Format-Einstellungen gesehen.

Das wird für Entwickler und Designer jetzt richtig lustig. Vielleicht erwacht Microsoft in ein paar Jahren ja und stellt dann fest, dass das mit dem Inhalte-"links/rechts"-Konsumieren statt "rauf/runter" einfach nur eine Scheißidee war.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Surface-Tablets demnächst vielleicht mit 4:3 und 16:10 Format“

Optionen
Vielleicht erwacht Microsoft in ein paar Jahren ja und stellt dann fest, dass das mit dem Inhalte-"links/rechts"-Konsumieren statt "rauf/runter" einfach nur eine Scheißidee war.

 

Du glaubst doch nicht ernsthaft an Wunder, oder?

 

Aber Du hast natürlich recht. Microsoft war schon immer perfekt darin, gute Ideen komplett zu versaubeuteln.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Michael Nickles

„Surface-Tablets demnächst vielleicht mit 4:3 und 16:10 Format“

Optionen

Also ich finde 16:9 Klasse.

Zugegeben - Deinen Report habe ich (noch) nicht gelesen, aber ich finde das 16:9 Format eigentlich am besten. Das Surface 2 hat Full-HD - das entspricht also meinem Bildschirn zu Hause und da bin ich mit der Größe ebenfalls glücklich - wenn man produktiv sein möchte sind 2 Bildschirme nebeneinander okay - und wenn man einen Film schaut (was man mit dem Tablet unterwegs hervorragend tun kann) ist es eine Gute ich nenne es Mal "Raumausnutzung"... ;)

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles SmallAl

„Also ich finde 16:9 Klasse. Zugegeben - Deinen Report habe ...“

Optionen

Also, auf dass es ein produktiver Streit werden möge...

Deine Aussage "16:9 finde ich klasse", halte ich einfach für kompletten Käse. Ich weiß, dass es gewiss noch andere gibt, die 16:9 toll finden, nachvollziehbar ist das für mich aber nicht. Bei einem Fernsehgerät oder zum Filme gucken am PC-Monitor ist 16:9 okay. Das ist allerdings der einzige sinnvolle Anwendungsfall.

Bei einem Tablet ist 16:9 eine Katastrophe. Bitte lies meinen Report zu den Display-Formaten -

Tablet-Displays und Ergonomie - unterschätzte Faktoren.

Wenn Du das nicht nachvollziehen kannst, dann kann ich nicht helfen. Es ist mir hier auf jeden Fall wichtig, vor 16:9 Displays zu warnen - weil sie einfach unproduktiver Mist sind. Drum ist es ja auch so ratsam, sich beispielsweise lieber ein Profi-Display mit 16:10 zu holen (siehe

REPORT: Professionelle Monitore zu Hammerpreisen günstig kaufen).

Grüße,
Mike

 

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Michael Nickles

„Also, auf dass es ein produktiver Streit werden möge... ...“

Optionen

Also Gut:

Seite 2. - Bildbreite um die 1.000 Pixel = erfüllt (wohlgemerkt hochkant) & Bildhöhe höher als Breite = ebenfalls erfüllt (1.920 * 1.080)

Seite 3 - auch hier hast du die Full-HD gar nicht berücksichtigt - sorry aber bei einer Breite von 1.080 pixeln ist das mehr an Höhe eher angenehm da weniger Scrollbedarf.

Eigentlich kann ich nur im ganzen Artikel fest stellen, dass Deine Kritik mit der "wenig Pixel Breite" eines HD-Ready Display zu tun hat - das Surface 2 hat aber Full-HD und unter diesem Aspekt bekommt auch die Ergonomie eine andere Würdigung - Sorry Michael - aber Teste es doch lieber nochmal mit einem echten Full-HD und dann siehst Du die Verbesserung !

P.S.: Ein Streit ist das nicht - eher eine Darstellung von Vorlieben :)

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles SmallAl

„Also Gut: Seite 2. - Bildbreite um die 1.000 Pixel erfüllt ...“

Optionen

Nein, es geht mir nicht um eine zu geringe Pixel-Breite eines Nur-HD-Ready-Displays sondern generell um das Seitenverhältlnis. Ein Full-HD-Display hat im Hochnbetrieb zwar genug Pixel, Breite aber dann ist das Display elend schmal.

Kurze Frage: Hast Du eigentlich schon mal mit einem 4:3 oder 16:10 Tablet gesurft? Also kennst Du auch was anderes als 16:9 im Praxisbetrieb?

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Michael Nickles

„Nein, es geht mir nicht um eine zu geringe Pixel-Breite ...“

Optionen

Im Augenblick schreibe ich mit einem Kindle HD 7 Zoll natürlich Quer. Also geht es eigentlich um die Breite eines Display und das hat meiner Meinung nach weniger mit dem Seitenverhältnis zu tun. Zum Beispiel ist dieser Kindle mit 7 Zoll Diagonale etwa 15 cm breit der 10,6 Zoll Surface hat eine Höhe (im Hochformat = Breite) von 13 cm. Dank der anderen Auflösung jedoch ist die Pixelgrösse nur geringfügig kleiner das heisst mit dem Surface wird es ähnlich aussehen nur viel Höher (aus jetzt 9 cm werden 23). Ehrlich gesagt kann man das auf die Pixelgröße reduzieren für 17 Zöller hatte man 0,27 mm als Scharf und ausreichend groß empfunden - der normale Sitzabstand dürfte so etwa 60 cm sein wenn ich mein Tablet nun etwa 27 cm entfernt halte habe ich rechnerisch dieselbe Größe vor Augen... nun muss man nur noch schauen was für einen selbst Korrekt ist.

 

 

 

 

 

 

 

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles SmallAl

„Im Augenblick schreibe ich mit einem Kindle HD 7 Zoll ...“

Optionen

Hier auch für alle zum Vergleich, die den Report nicht lesen können:

Links 4:3 Tablet, Mitte 16:10 Tablet, Rechts 16:9 Tablet, jeweils im Querformat (obere Reihe) und im Hochformat (untere Reihe). Stellvertretend wird hier Bild.de als typische Webseite dargestellt.

Völlig unabhängig von der Bildauflösung und egal ob Hoch- oder Querformat: beim 16:9 Display wird die Bildfläche am schlechtesten ausgenutzt, ist am schlechtesten lesbar. Beim Breitformat ist die Bildgröße sinnlos aufgebläht breit, im Hochformat ist die Breite (bereits bei einem 10 Zoll Display) einfach zu gering um noch ergonomisch lesen zu können. Ich rede wohlgemerkt von ergonomoischer, also bequemer Lesbarkeit. Natürlich gibt es auch Menschen, die eine 5-6 Punkt Schriftgröße als angenehm lesbar empfinden.

 

 

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Michael Nickles

„Hier auch für alle zum Vergleich, die den Report nicht ...“

Optionen

Also wäre ein 13 Zöller ergonomisch aus Betrachtungsaspekten jedoch dann das Gewicht nicht mehr. So gesehen kann Ich deinen Standpunkt nachvollziehen. Aber es hat mehr mit Pixelgröße als mit Seitenverhältnis zu tun. Übrigens hielt Ich früher erst den 19 Zöller für ergonomischer mal sehen ob Ich Mitte Dezember es anders sehe. Bleibt allerdings immer noch der Film gucken Vorteil und das ist bei mir der Hauptzweck des Tablets ;)

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen