PC-Komplettsysteme 1.536 Themen, 14.322 Beiträge

News: Cray CX1 ab 20.000 Dollar

Supercomputer zum Schnäppchenpreis

Redaktion / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

1976 präsentierte Seymour Cray in den USA seinen ersten Supercomputer. Der Cray 1 wog 5,5 Tonnen und kostete rund 9 Millionen Dollar. Dafür kriegte man 80 MHz CPU-Takt und 8 MByte Arbeitsspeicher, der angeblich alleine bereits 1 Million Dollar wert war. Mit der Technik eines heutigen Standard-PCs kann man den Cray allerdings nicht direkt vergleichen.

Er hat beispielsweise einen "Vektorprozessor". Alle Infos zu diesem Museums-Supercomputer finden sich hier auf Wikipedia: Cray-1. Eines der späteren Cray-Modelle steht unter anderem inzwischen im Deutschen Museum in München.

Heute rund 30 Jahre später sorgt die Firma Cray mal wieder für Schlagzeilen. Der neue Supercomputer CX1 bringt Rechengewalt zum "Schnäppchen"-Preis ab 20.000 Dollar. Sicherlich zu viel für den Einsatz im Wohnzimmer, für Unternehmen ist der CX1 laut Cray allerdings der bezahlbarste Supercomputer aller Zeiten.

Der CX1 kann mit bis zu 16 Intel Xeon CPUs bestückt werden und hat bis zu 64 GByte Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem dient Windows Server 2008. An den CX1 ranzukommen ist simple. Man kann ihn sich einfach online zusammenstellen und bestellen: www.cray.com.

Wer es ausprobiert, wird feststellen, dass es bereits bei schlappen 8889 Dollar losgeht - damit ist allerdings nur das Gehäuse mit "normalen Netzteilen" gemeint. Für redundante Netzeile können schon mal gleich 2078 Dollar draufgelegt werden. Im Lieferumfang sind standardmäßig eine drahtlose Tastatur und Maus dabei. Darauf kann man optional auch verzichten. Das spart satte 250 Dollar.

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Supercomputer zum Schnäppchenpreis“

Optionen

Da mach ich doch gleich mit! Hab mir gerade eben 3 bestellt. Einen für meine Ma, einen für meinen Pa und einen für Mois. :)

bei Antwort benachrichtigen
martin136 Chaos3

„Da mach ich doch gleich mit! Hab mir gerade eben 3 bestellt. Einen für meine...“

Optionen

Warum hast Du nicht auch einen für Dich bestellt ?
Und wer ist dieser Mois, daß Du ihn so reich beschenkst ?
Könnte ich dann auch einen haben ?

bei Antwort benachrichtigen
Apu_Nahasapemapetilan martin136

„Warum hast Du nicht auch einen für Dich bestellt ? Und wer ist dieser Mois,...“

Optionen

"Im Lieferumfang sind standardmäßig eine drahtlose Tastatur und Maus dabei. Darauf kann man optional auch verzichten. Das spart satte 250 Dollar."

Warum zum Teufel kostet 'ne normale drahtlose Tastatur und Maus satte 250 Dollar? Oder ist das dann ne Spezial-Tastatur und Maus? Aber dann kann man doch nicht darauf verzichten? o.O

@martin136: Man kann Leute auch weniger subtil und sarkastisch auf ihre Fehler hinweisen... ^^

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Apu_Nahasapemapetilan

„ Im Lieferumfang sind standardmäßig eine drahtlose Tastatur und Maus dabei....“

Optionen

Tja,

wie ich mich auch immere Wundere und dazu noch Frage.
Made in China und noch billig und fuer Reiche Dummys Teuer verkaufen. So hat man wieder ein Saftigen Gewinn, wo man sich ein Lebenstandard aufbaut. Denke mir das Steve Jobs dem Cray geholfen hat. LOL.

Aber das besondere dabei ist: Das die Supercomputer immer noch nicht Sprechen koennen oder die Sprechbefehle schoen sauber integrieren kann.

Weil der 1. Mcintosh konnte das ja so schoen und noch dazu von ein Floppy aus.

Wo bleibt diese Idee, oder wo ist sie denn geblieben, dazu noch bei die Futuristische Spiele.

Deswegen liebe ich so toll und affenartig der Film Nirvana von Christopher Lambert.

Grins
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Prosseco

„Tja, wie ich mich auch immere Wundere und dazu noch Frage. Made in China und...“

Optionen
Das die Supercomputer immer noch nicht Sprechen koennen oder die Sprechbefehle schoen sauber integrieren kann.
Wer einen "Supercomputer" sinnvoll nutzen kann braucht solche Spielereien nicht. Der soll die Rechenzeit schließlich produktiv nutzen...
bei Antwort benachrichtigen
nickkgw Redaktion

„Supercomputer zum Schnäppchenpreis“

Optionen

Ja, ich kann mich noch gut erinnern, als im Herbst 1978 beim Europäischen Zentrum für Mittelfristige Wettervorhersagen, die erste CRAY 1A geliefert wurde.

Die nach außen auffälligste Eigenschaft dieses Supercomputers war seine Größe. Anders als alle damalige Konkurrenzprodukte, war dieser Rechner außerordentlich platzsparend in Kreisform gebaut und hatte einen Durchmesser von nur (geschätzten) 3m.

Mit dieser ´Kleinheit` hatte man beim Bau des Zentrums natürlich nicht gerechnet und so stand diese CRAY zu Beginn in der riesigen Computerhalle ziemlich verloren in der Gegend herum....
Wer mehr wissen will, kann sich über:
http://www.ecmwf.int/services/computing/overview/supercomputer_history.html
informieren.
Beste Grüße
NickKGW

bei Antwort benachrichtigen