Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.300 Themen, 35.318 Beiträge

News: Hoher Kaputtlachfaktor

Streng verboten: Filme die an Ostern niemand sehen darf

Michael Nickles / 19 Antworten / Baumansicht Nickles
Originalfilmplakat "Life of Brian". (Foto: en.wikipedia.org)

Die Osterfeiertage sind für viele Filmfans eine tolle Zeit, die TV-Sender kämpfen mit enormem Filmangebot um die Gunst der Zuschauer. Dabei ist die Auswahl der Filme künstlich begrenzt.

Die "Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK) kümmert sich nämlich nicht nur um Alterfreigaben sondern pflegt auch eine Verbotliste, was an sogenannten "stillen Feiertagen" (dazu zählt unter anderem der Karfreitag) nicht gesendet werden darf. Erklärt wird das so:

"Neben den Altersfreigaben entscheidet die FSK auch über die Eignung von Filmen für die Vorführung an Feiertagen. Nach dem Grundgesetzes (Art. 140) sind Sonntage und christliche Feiertage gesetzlich geschützt. Besonderen Rechtsschutz genießen "stille Feiertage" wie Karfreitag, Allerheiligen, Buß- und Bettag, Volkstrauertag und Totensonntag."

Kein Witz: die "Verbotsliste" umfasst nicht weniger als 756 Filme seit 1980 bis 2015. Pornos sind nicht dabei, weil die wohl pauschal verboten sind oder die Liste unendlich verlängern würden (oder vielleicht sind Pornos an Feiertagen auch nicht verboten).

Unter anderem die Piratenpartei hat ein PDF-Dokument veröffentlicht, das sämtiche "an stillen Feiertagen" verbotenen Filme auflistet. Es fällt schwer, beim Blick auf die Liste nicht vor Lachen zusammenzubrechen. Als erster Film hat es am 3. Januar 1980 der recht schwachsinnige betitelte Der Planet Saturn läßt schön grüßen geschafft. Es handelt sich dabei um einen US-Horrorfilm aus dem Jahr 1977, bei dem heute selbst hartgesottene "Ultra-Trash-Fans" müde abwinken.

Eigentlich sind es zwei Filme, die es am 3. Januar gleichzeitig auf die Liste geschafft haben. Der andere heißt Harald Juhnke - Schrecken der Kompanie. Ebenfalls eine Gemeinsamkeit die sich dieser Streifen mit dem US-Horrorstreifen teilt: die Kritiken sind auch hier unterirdisch mieserabel.

Spätestens an dieser Stelle sollte es jedem Chineasten dämmern, welch ein Schatz die Liste der 756 verbotenen Filme ist.

Michael Nickles meint:

Dieser Art. 140 des Grundgesetzes, mit dem dieser Scheiß abgesegnet wird, hat mich natürlich interessiert. Eine Suche nach dem Stichwort "Feier" (ich war zu faul "Feiertage" einzutippen) liefert in diesem Gesetzestext zwei Fundstellen:

Die erste: "Niemand darf zu einer kirchlichen Handlung oder Feierlichkeit oder zur Teilnahme an religiösen Übungen oder zur Benutzung einer religiösen Eidesform gezwungen werden."

Diese Stelle hat zwar nichts mit Feiertagen zu tun, aber sie ist recht interessant. Da steht doch glasklar, dass niemand zur Teilnahme an einer religiösen Übung gezwungen werden darf. Exakt so eine religiöse Übung ist der Verzicht auf "Tanzen" am Karfreitag. Warum werden wir also alle zur Teilnahme an dieser Übung gezwungen? Vermutlich ist das wie der Zwangsrundfunkbeitrag eine Test, eine Art Barometer den (politisch erwünschten) Verblödungsgrad der Bevölkerung zu messen.

Die zweite: "Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt."

Dass "Feiertage" durch irgendwelche Filmverbote geschützt werden müssen, kann ich dem Gesetzestext nicht entnehmen. Vielleicht kann das irgendein Jurist. Gestritten werden darf auf jeden Fall darüber, was den höheren Kaputtlachfaktor hat: der Inhalt der Liste der verbotenen Filme oder die Tatsache, dass sie überhaupt existiert.

Mein aktueller Filmtipp  für die Feiertage (streng verboten!):

https://www.youtube.com/watch?v=IUq4-L51QQA

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=IUq4-L51QQA
bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Michael Nickles

„Streng verboten: Filme die an Ostern niemand sehen darf“

Optionen

Ist mir mit dem Fernsehprogramm eh egal. Es kommt ja nur noch müll.

Es gibt für mich nur Ausgewählte Sendungen die ich mir noch antue. Manchmal kann ich auch auf diese Verzichten.

Kann schon sein, dass die Fersehmacher  für die Zuschauer,  sage wir mal, nach ihren Vorstellungen guten Programm erstellen. Das ist aber nicht meine Vorstellung von einen Fernseh Programm.

Das Fernsehgeräte ist eh meistens aus.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher apollo4

„Ist mir mit dem Fernsehprogramm eh egal. Es kommt ja nur noch müll. Es gibt für mich nur Ausgewählte Sendungen die ich ...“

Optionen
Das Fernsehgeräte ist eh meistens aus.

Ja, ansonsten tut es ein Video. Da kann man das ansehen was man will und wann man will.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Streng verboten: Filme die an Ostern niemand sehen darf“

Optionen

Das Leben des Brian: Mein Lieblingsfilm an Ostern schon seit Jahren. Dabei habe ich nicht mal gewußt, daß der verboten ist. :D

Die Abenteuer des Rabbi Jacob: Einer der Besten L.d.F.-Filme :)

The Rocky Horror Picture Show: Schaue ich meist an Weihnachten oder Sylvester

Piratensender Powerplay: OK, der steht vollkommen zu Recht dort. Schließlich werden die GEZ-Sender dort aufs Korn genommen....

Mich wundert nur, daß die "Passion Christi" nicht drin steht. Wenn ich das jetzt nicht verwechsel, wird da sehr detailliert gezeigt, wie Jesus vor seiner Kreuzigung gefoltert wurde.

Also ein Hardcore-Horrorfilm ...

Paßt aber zu meiner Karfreitagzeremonie:

Pünktlich an Karfreitag 0:00 Uhr beende ich mein Alkoholfasten und mache die erste Pulle auf.

Außerdem ist Fleisch an Karfreitag für mich ein absolutes Muss! Obwohl ich ansonsten genauso gut auf Fleisch verzichten kann. Gibt genug leckeres Gemüse, u.a.

Warum dieses Kontra-Verhalten?

Ich protestiere damit gegen die Scheinheiligkeit vieler Katholiken, die an Karfreitag "fasten". Sie verzichten auf Fleisch, und greifen stattdessen zu Fisch.

Scheinheilig und verlogen.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Systemcrasher

„Das Leben des Brian: Mein Lieblingsfilm an Ostern schon seit Jahren. Dabei habe ich nicht mal gewußt, daß der verboten ...“

Optionen
Ich protestiere damit gegen die Scheinheiligkeit vieler Katholiken, die an Karfreitag "fasten". Sie verzichten auf Fleisch, und greifen stattdessen zu Fisch.

Die gibt es bei den Muslimen genau so.
Die gehen z. B. in den Keller zum Alkohol-trinken, oder Essen, weil Allah das dort nicht sehen kann.Zwinkernd Die gehen mit dem Kopf unter den Tisch und trinken Bier... kein Witz!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Die gibt es bei den Muslimen genau so. Die gehen z. B. in den Keller zum Alkohol-trinken, oder Essen, weil Allah das dort ...“

Optionen
Die gehen z. B. in den Keller zum Alkohol-trinken, oder Essen, weil Allah das dort nicht sehen kann. Die gehen mit dem Kopf unter den Tisch und trinken Bier... kein Witz!

Ist mir bekannt, seit ich vor vielen, vielen Jahren, als ich noch jung und schön war (um dem von dir bestimmt kommenden frechen Ausfall zuvor zu kommen: Jetzt bin ich nur noch schön! Zunge raus ) und im Jugendzentrum Geesthacht schwerpunkmäßig mit türkischen Jugendlichen und Jungerwachsenen arbeitete und mit ihnen zusammen einen Raum zu einem türkischen Kafee umgestaltete, das sie selbst bewirtschaften sollten/durften.

Das macht sie doch symphatisch! Noch dazu, wo man dann endlich mal merkt, dass sie auch zur Selbstironie fähig sind, denn einer erklärte mir auf meine erstaunte Nachfrage:

"Im Dunkeln sieht Allah nichts! - Und Gottseidank: Er petzt auch nicht!". LOL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_238890

„Die gibt es bei den Muslimen genau so. Die gehen z. B. in den Keller zum Alkohol-trinken, oder Essen, weil Allah das dort ...“

Optionen
Die gibt es bei den Muslimen genau so.

Das gibt es wohl in jeder Religion, erst recht in der Politik jeder Partei.

Übrigens: Habe mir so Abend das Leben des Brian reingezogen. Immer wieder lustig. :)

PS: Da meine Freundin Buddistin ist, treibe ich mich des öfteren in buddistischen Tempeln rum.

An Nicolaus z.B. bekamen dort alle Kinder eine Tüte mit Schokonikulaus und Schokoeiern.

Am Sonntag (anderer Tempel) bekamen alle Anwesenden ein Osterei!!!

Dabei sind weder Nikoklaus noch Ostern buddistische Feiertage.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Streng verboten: Filme die an Ostern niemand sehen darf“

Optionen

Ich bin schon lange dafür, dass man alle kirchlichen Feiertage abschafft und im Gegenzug den gesetzlichen Urlaubsanspruch gemäß Bundesurlaubsgesetz entsprechend aufstockt. Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er an christlichen, muslimischen, jüdischen etc. Feiertagen Urlaub nimmt um zu Beten, zu Fasten oder auf sonst eine Weise innere Einkehr zu halten – oder eben nichts von alledem.

Und wer Lust hat, könnte man am Karfreitag ungehindert abtanzen so viel er will. Kann man im privaten Bereich ja ohnehin schon.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Michael Nickles

„Streng verboten: Filme die an Ostern niemand sehen darf“

Optionen
Exakt so eine religiöse Übung ist der Verzicht auf "Tanzen" am Karfreitag. Warum werden wir also alle zur Teilnahme an dieser Übung gezwungen?


Ist es nicht - ein Zwang zu solchem wäre es, wenn man anlässlich eines religiösen Ereignisses tanzen müsste. Ähnliche Diskussionen wären Aufheben der Sperrstunde im Sommer oder das Ladenschlussgesetz.

Mir ist es ja relativ egal, aber hat das nicht schlicht etwas mit Toleranz zu tun? Party gibt es das ganze Jahr genug, da kann man an diesem einen Tag ruhig verzichten. Paradoxer ist aus meiner Sicht, dass generell die Feiertage statt des Besinnens und der Andacht eigentlich für viele nur noch dem Kommerz dienen - siehe obiger Ansatz. Denn am Ende dient es doch nur dem Kohle machen, wenn an solch einem "lukrativen" Tag die Diskos öffnen dürften. Wenn unabhängig vom religiösen Hintergrund die Zeit tatsächlich für sich und sein Umfeld genutzt würde...

@Olaf19

Ich bin schon lange dafür, dass man alle kirchlichen Feiertage abschafft und im Gegenzug den gesetzlichen Urlaubsanspruch gemäß Bundesurlaubsgesetz entsprechend aufstockt.


Da müsstest Du aber wie beim nahezu überall abgeschafften Buß- und Bettag wissen, dass zwar vielleicht die Feiertage wegfielen, aber keine zusätzlichen Urlaubs- oder anderweitig freie Tage dazukämen.

Das Verbieten von Filmen anlässlich bestimmter Ereignisse ist allerdings wirklich Quatsch und die "Passion Christi" ist mehr als sehenswert, auch wenn sie nicht auf der Liste steht...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Ist es nicht - ein Zwang zu solchem wäre es, wenn man anlässlich eines religiösen Ereignisses tanzen müsste. Ähnliche ...“

Optionen
Da müsstest Du aber wie beim nahezu überall abgeschafften Buß- und Bettag wissen, dass zwar vielleicht die Feiertage wegfielen, aber keine zusätzlichen Urlaubs- oder anderweitig freie Tage dazukämen.

Nee faki, so war das nicht gemeint. Mir ging es nicht um eine ersatzlose Abschaffung, sondern um eine Umwandlung.

Der Buß- und Bettag wurde ja nur deswegen abgeschafft – und auch das nicht in allen Ländern! – um die Arbeitgeber von den Folgen der Pflegeversicherung zu entlasten: https://de.wikipedia.org/wiki/Buß-_und_Bettag#Abschaffung – mit einer Umwandlung in Urlaub hatte das seinerzeit nichts zu tun.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Nee faki, so war das nicht gemeint. Mir ging es nicht um eine ersatzlose Abschaffung, sondern um eine Umwandlung. Der ...“

Optionen
Der Buß- und Bettag wurde ja nur deswegen abgeschafft – und auch das nicht in allen Ländern! – um die Arbeitgeber von den Folgen der Pflegeversicherung zu entlasten


Die armen "Arbeitgeber" - Oooooh;-) Das sind dieselben, deren Anteil an der Krankenversicherung durch Einfrieren fixiert wurde und die sich jetzt mit Händen und Füssen sträuben, das wegen der steigenden Zusatzbeiträge wieder einzuführen. Derselbe beschiss trifft auf die Riester-Rente zu und den abgesenkten Spitzensteuersatz.

Ich weiss zwar nicht, was in so einem Fall käme, aber sicher weiss ich, das es dafür keine zusätzlichen freien Tage gäbe. Gründe wären dann die armen und ach so belasteten "Arbeitgeber" und das Wachstum und weil man ja sonst Arbeitsplätze gefährdete, also genau dieselben Schrottargumente wie immer...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
RW1 Olaf19

„Nee faki, so war das nicht gemeint. Mir ging es nicht um eine ersatzlose Abschaffung, sondern um eine Umwandlung. Der ...“

Optionen
Mir ging es nicht um eine ersatzlose Abschaffung, sondern um eine Umwandlung.

Bin ich vollkommen dagegen! Und vorweg, ich bin überzeugter Atheist.

Aber die christliche Religion ist in Europa ein Grundpfeiler unserer Kultur, sowohl mit negativer als auch mit positiver Auswirkung. Daher sollten all diejenigen die sich damit ernsthaft auseinandersetzen auch die Möglichkeit haben dies ohne Störung zu tun. Dazu gehören nunmal auch gewisse Einschränkungen. Sicherlich ist das nicht mehr modern.

Das Verbieten von Fimen hingegen, ist wirklich nur noch ein Witz.

Frohe Ostern an Alle die dieses Sauwetter genießen können. Lachend

Gruß

Ralf

bei Antwort benachrichtigen
Greif 72 RW1

„Bin ich vollkommen dagegen! Und vorweg, ich bin überzeugter Atheist. Aber die christliche Religion ist in Europa ein ...“

Optionen

Eine Umwandlung der Feiertage in Urlaubstage ist grundsätzlich nicht so einfach möglich, da die Urlaubstage durch Tarifverträge der Arbeitnehmer mit den Gewerkschaften festgelegt werden. Die Feiertage kann die jeweilige Regierung also nur abschaffen oder beibehalten. Für weitergehende Regelungen müsste dann über Absprachen mit allen anderen Partnern eine Übereinstimmung erzielt werden. Und wenn sich nur einer querstellt funktioniert das nicht. Außerdem steht Deutschland mit seinen Feiertagen gar nicht so schlecht da, so gibt es z.B. in Frankreich keinen Ostermontag und 2.Weihnachtsfeiertag! Hier in meiner neuen Heimat gibt es z.B. kein Ostern und das vergleichbare Songkranfest findet erst von 13.-17.04. statt. Der  normalerweise bezahlte Jahresurlaub beträgt 14 Tage. Ich glaube da braucht sich in Deutschland niemand zu beschweren!

Könnte etwas Sauwetter gebrauchen, da Regen dringend notwendig ist. Hat seit 4 Wochen nur einmal ca. 30 Minuten lang geregnet. Die Temperaturen sind zum Glück wieder angenehm und kaum über 30°C.

Gruß

Hartmut

Rei bonae tempus est et air, quis ex abdomine oritur, sagitta non est!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RW1

„Bin ich vollkommen dagegen! Und vorweg, ich bin überzeugter Atheist. Aber die christliche Religion ist in Europa ein ...“

Optionen
Aber die christliche Religion ist in Europa ein Grundpfeiler unserer Kultur

Ich betrachte jegliche Religion als Bremsklotz jeglicher Kultur – aber lassen wir das.

Daher sollten all diejenigen die sich damit ernsthaft auseinandersetzen auch die Möglichkeit haben dies ohne Störung zu tun.

Das können sie doch! Dann nehmen sie eben an 7 Feiertagen 7 Tage Urlaub. Wenn durch den Wegfall von 7 Feiertagen 7 Urlaubstage dazukommen, ist das ein Nullsummenspiel.

Im Grunde genommen ändert sich dadurch für einen gläubigen Christen gar nichts. Nur der Atheist hat den Vorteil, dass er sich "seinen" 1. Weihnachtstag oder Karfreitag dann nehmen kann, wenn es ihm gefällt und nicht wenn das Kirchenjahr –  mit dem er eh nichts am Hut hat – es vorsieht.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Olaf19

„Ich betrachte jegliche Religion als Bremsklotz jeglicher Kultur aber lassen wir das. Das können sie doch! Dann nehmen sie ...“

Optionen

Wir leben nun mal in einem christlich geprägten Land und daher sind kirchliche Feiertage auch für einen Atheisten Tradition. Es soll ja niemanden was genommen werden. Also könnte man durchaus an diesen Feiertagen festhalten, wenn man sie der Tradition wegen, zum Brauchtum zählen würde und damit in die Reihe der gesetzlichen Feiertage aufnehmen könnte. Darüber hinaus ist auch nicht jeder kirchl. Feiertag in jedem Bundesland anerkannt, wie z.b. der Reformationstag.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher RW1

„Bin ich vollkommen dagegen! Und vorweg, ich bin überzeugter Atheist. Aber die christliche Religion ist in Europa ein ...“

Optionen
ich bin überzeugter Atheist.

Auch das ist Glaube, nämlich der Glaube, daß es keinen Gott o.ä. gibt.

Man kann weder das Eine noch das Andere beweisen. Also glaubt man an Gott o.ä. oder man glaubt daran, daß es ihn nicht gibt.

Ich bezeichne mich übrigens als Agnostiker.

Daher sollten all diejenigen die sich damit ernsthaft auseinandersetzen auch die Möglichkeit haben dies ohne Störung zu tun. Dazu gehören nunmal auch gewisse Einschränkungen

Unser Staat garantiert Religionsfreiheit und trennt (offiziell) Staat von Kirche.

Außerdem ist im GG verankert, daß keiner aufgrund seines Glaubens benachteiligt werden darf.

Wenn also Tanzverbot an bestimmten Christlichen Feiertagen besteht, dann dürfen das gleiche Recht auch alle anderen in Deutschland vertretenen Religionen das gleiche Recht einfordern.

Z.B. Tanz- und Arbeitsverbot an Sabbat, Nahrungsqaufnahmeverbot bei Tageslicht am Ramadam (dauert 1 Monat) usw.

Dieses Tanzverbot könnte sich also als brandgefährlicher Bummerang erweisen.

Brandgefährlich deshalb, weil wohl kaum ein Nichtmuslim bereit ist, sich deren religiösen Riten zu unterziehen.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
alex179 Olaf19

„Nee faki, so war das nicht gemeint. Mir ging es nicht um eine ersatzlose Abschaffung, sondern um eine Umwandlung. Der ...“

Optionen

Wenn es keine gesetzlichen Feiertage gäbe, sähe es für die Arbeitnehmer wesentlich schlechter aus. Vor allem in der Logistik-Branche haben viele Firmen schon jetzt einen enormen Termindruck. Wenn dann noch Sonnntags/Feiertags-Fahrverbot abgeschafft würde, wäre es für die LKW-Fahrer fatal. Einer hat mir erzählt, dass seine Arbeitswoche von Sonntag 22 Uhr bis Samstag Mittag geht. Wenn dann die kirchlichen Feiertage wegfallen, würden die Firmen auch noch am Samstag LKWs beladen und viele Fahrer nur noch Ihre Familien im Urlaub sehen. An Flughäfen arbeiten auch viele Leute oft schon 6 Tage pro Woche. 

Wenn jemand nur 5 Tage-Woche mit Tarifvertrag arbeitet, kann er die Auswirkungen der Abschaffung von Feiertagen für andere Arbeitnehmer nicht einschätzen. Da könnte ich Weihnachten vermutlich öfter mal nicht zu meinen Eltern fahren, weil ja dann ständig jemand im Betrieb muss.

Gruß Alex

     

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Streng verboten: Filme die an Ostern niemand sehen darf“

Optionen

Lies dir mal die Copyright-Info in der engl. Wikipedia durch. Die Bilder finden nicht den Weg in die deutsche Wikipedia, weil die Dateien in Deutschland dem Copyright unterliegen. Bei der Nutzung von Wikipedia-Inhalten sollte man sehr vorsichtig sein. Die Wikipedia kann Dinge tun, die der Nutzer tunlichst unterlassen sollte.

Das Video würde ich auch entfernen. Der Inhalt ist afaik klar urheberrechtlich geschützt. Was YouTube macht, ist eine andere Sache, da ebenfalls in den USA rechtlich verankert und damit für deutsches Recht nur schwer erreichbar. Ein deutscher Blogger ist dagegen ein einfaches Ziel. Aber vielleicht weißt du es ja besser...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Michael Nickles

„Streng verboten: Filme die an Ostern niemand sehen darf“

Optionen

Also meine Highlights aus der Liste (neben "das Leben des Brian"):

Mad Max (1980,1982,1988,1990 - aber trotzdem nur Mad Max & Mad Max II)

The Rocky Horror Picture Show

Top Gun

Police Acadamy

Ghostbusters und Zorro (FSK 6) !!!

Ein Glück werden die stillen Tage so geschützt ...

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 SmallAl

„Also meine Highlights aus der Liste neben das Leben des Brian : Mad Max 1980,1982,1988,1990 - aber trotzdem nur Mad Max Mad ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.