PC-Komplettsysteme 1.536 Themen, 14.322 Beiträge

News: Die mobile PC-Revolution?

Smartphone mit installiertem Windows 8 Pro gesichtet

Michael Nickles / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Das 2001 in Glasgow, Schottland, gegründete Unternehmen i-mate hat ursprünglich Geräte mit Windows Mobile und Windows CE verkauft und sich laut Wikipedia-Eintrag 2009 aus dem Geschäft zurückgezogen. Jetzt meldet sich das Unternehmen mit der sehr karg gestalteten Webseite  imate.com zurück:


Auf der i-mate Seite steht, dass mehr Informationen bald kommen werden. Man sei dabei die Art wie Menschen arbeiten und was sie über PCs und Mobiltelefon denken zu verändern.

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona kam jetzt raus, was dahinter steckt: ein Smartphone mit Windows 8. Gemeint ist wohlgemerkt ein Smartphone mit richtigem Windows 8 und nicht Windows Phone 8, das Microsoft eigentlich für Smartphones gebaut hat.

Und es gibt auch schon Bilder und Details von diesem Ding, die unter anderem von The Seattle Times gezeigt wurden. Es handelt es sich um ein Gerät, das wie ein typisches "größeres" Smartphone aussieht, über ein 4,7 Zoll Display verfügt.

Unter der Haube steckt Intels Clover Trail Architektur und als Betriebssystem ist Windows 8 Pro installiert. Als Hardware-Eckdaten werden ein Intel Atom Prozessor, 2 GByte RAM und 64 GByte Datenspeicher genannt. Eventuell wird gar der neue kommende Intel Atom Prozessor "Clover Trail Plus" verbaut, der doppelte Rechenleistung und dreifache Grafikleistung verspricht. Details dazu hier von Intel.

Die Seattle Times vermutet, dass das Gerät vielleicht bereits im Sommer kommen und mit 750 Dollar weniger als ein vertragsfreies Iphone 5 mit gleicher Speicherkapazität kosten wird. Auch soll es ein Bundle für 1.600 Dollar geben, bei dem eine Docking-Station mitgeliefert wird.

Dadurch wird das Smartphone zu einem traditionellen stationären Telefon, dessen Basis auch einen Touch-Bildschirm, Tastatur und Maus ansteuert. Gleichzeitig soll auch ein 10.1 Zoll Tablet drahtlos von der Basis versorgt werden. Für 1.600 Dollar kriegt mal also eine Komplettlösung, deren Basis ein Smartphone mit voller PC-Technik ist.

Michael Nickles meint:

Noch fehlen entscheidende Eckdaten wie Gewicht und Laufzeit. Schick aussehen tut das Teil auf jeden Fall. Die Idee ist gleichermaßen kirre wie genial. Die bekannten Hersteller basteln wie verrückt an Tablets die geschrumpft werden und mit denen man auch telefonieren kann. Und gleichzeitig werden Smartphone immer größer und damit fast zu Tablets.

Auch Hybrid-Docking-Lösungen die Smartphones/Tablets/Laptops in einem sein wollen, gibt es mit verschiedenen Ansätzen. Ein richtiger vollwertiger PC, der in die Hosentasche passt, ist da aber bislang nicht dabei. Das mit i-mate wird spannend.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Smartphone mit installiertem Windows 8 Pro gesichtet“

Optionen

Ich frage mich nur immer, was mit der ganzen leistung, die das teil im vergleich zu guten alten "Intel 90Mhz + 16MB RAM" Rechenr hat, passiert.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen reader

„Ich frage mich nur immer, was mit der ganzen leistung, die ...“

Optionen

Versuche doch mal damit ein Photoshop CS6 zum laufen zu bringen...


Das ist im Grunde der Ansatz, auf den ich schon seit langem warte. PC und Smartphone in einem Gerät. Prinzipiell braucht man privat nichts anderes und würde nicht nur enorm Energie sparen, sondern auch eine enorme Masse an Geräten. Was man da alleine an Ressourcen nicht verschwenden würde. Videorecorder, Notebooks, Tablets, Fernbedienungen, MP3-Player...

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Wolle0307 Fetzen

„Versuche doch mal damit ein Photoshop CS6 zum laufen zu ...“

Optionen

Ich such grad den "Like-Button" unter deinem Post!
Ich seh das ganz genauso. Gebt mir ein Smartphone mit genug Rechenpower, Ausdauer sowie entsprechender Erweiterbarkeit und das wird mein neuer PC-Ersatz. Genau darauf warte ich. Genau dahin muss die Entwicklung gehen. Nachhaltigkeit ftw! ;-)

i5-3750k, 8gb ram, ati sapphire hd7750 (passiv), asrock z77 pro3, 128 gb samsung ssd 840 serie, win 8 pro mce, 2x 15" links und rechts (pivot) sowie 1x 22" mittig
bei Antwort benachrichtigen
ajedv Michael Nickles

„Smartphone mit installiertem Windows 8 Pro gesichtet“

Optionen

Genial, wenn i-mate jetzt noch ein Tablet rausbringt mit ansteckbarer Tastatur und zusätzlichem Akku in dass man das Smartphone einstecken kann (so ähnlich wie bei Asus) dann bestelle ich schon mal eines oder 2.

Da sollte Microsoft durchaus mal nachdenklen, die Firma am besten gleich ganz zu übernehmen.
Die Jungs müssen ja ganz schön fit sein, um Win8pro mit der nötigen Hardware in ein Smartphone zu "quetschen" Zwinkernd.

Das Dings (äh SmartPC oder ein PhonePC oder ein PCPhone oder ein Photer [Phone Computer] oder PhC [PhonePC, gesprochen FeCe] denn ein SmartPhone ist es ja eigendlich nicht!) darf dafür auch etwas schwerer sein!
Lachend

AlexJ

bei Antwort benachrichtigen
Hedgar ajedv

„Genial, wenn i-mate jetzt noch ein Tablet rausbringt mit ...“

Optionen

Da hast Du aber die älteste und richtigste Bezeichnung vergessen: Pocket-PC Phone
So wurden die Dinger bezeichnet, die O2 vor über 10 Jahren als XDA... (von HTC) herausgebracht hat. 
Die liefen unter Windows Mobile und waren für einen sinnvollen Gebrauch nicht viel schlechter als heutige Smartphones. Sie hatte nur nicht diese virtuelle Bedienoberfläche, für die heute so viel Rechenleistung gebraucht wird. Und WLAN und GPS waren auch noch nicht integriert...
Ich habe heute noch einen XDA 2, kann damit ins Internet, eMailen, Videos (ganze Spielfilme) schauen und viele sinnvolle Programme nutzen. Die community heißt heute noch xda-developers

bei Antwort benachrichtigen
ajedv Hedgar

„Da hast Du aber die älteste und richtigste Bezeichnung ...“

Optionen

Ja, Pocket-PC wäre auch eine gute Bezeichnung. Aber eines der ersten Geräte war ein Compaq iPaq H3600 der steht noch bei mir im Regal und lief mit Windows CE 3.0, genannt wurde des Betriebssystem dann aber Pocket PC.

Der XDA kam deutlich später, ich glaub so um 2002.

bei Antwort benachrichtigen
Hedgar ajedv

„Ja, Pocket-PC wäre auch eine gute Bezeichnung. Aber eines ...“

Optionen

Das dieser Compaq schon Pocket-PC genannt wurde, wundert mich jetzt aber. In meiner Erinnerung hießen die Dinger, die noch kein Handy mit drinnen hatten Organizer oder PDA.
Und das Betriebssystem war natürlich Windows Mobile und nicht Pocket PC...

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Smartphone mit installiertem Windows 8 Pro gesichtet“

Optionen

naja als mobilen PC Ersatz kann man das akzeptieren. Wer`s braucht.

bei Antwort benachrichtigen
ajedv Michael Nickles

„Smartphone mit installiertem Windows 8 Pro gesichtet“

Optionen

Nanu jetz is schon Ende 2013 und noch immer nichts in sicht. Auch die Hompage ist noch immer nahezu leer.

bei Antwort benachrichtigen