Allgemeines 21.702 Themen, 142.821 Beiträge

News: High School Skandal

Schnüffelnde Schulleitung wird nicht angeklagt

Michael Nickles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Die "Lower Merion High School" in Pennsylvania ist recht fortschrittlich. Schüler, die über kein eigenes Notebook verfügen, können sich kostengünstig eins bei der Schule mieten. Der Skandal ereignete sich dann im Februar 2010. Es kam raus, dass auf den Notebooks eine Schnüffelsoftware installiert war.

Damit konnten die Administratoren die Webcams der verliehenen Notebooks abrufen um die Schüler heimlich zu überwachen (siehe Schüler von Schule mit Webcam ausspioniert). Der Vorfall sorgte in den USA für enorme Schlagzeilen und Diskussionen, der Wikipedia-Beitrag darüber ist inzwischen "kilometerlang": Blake J. Robbins v. Lower Merion School District.

Grundsätzlich bestand von Anfang an kein Zweifel daran, dass die Überwachung von der Schulleitung angeordnet wurde, also kein "Scherz" der Administratoren war. Auch wurde die Sache geheim durchgezogen, Schüler und Eltern wussten nichts davon.

Gut sechs Monate hat das FBI in der Angelegenheit ermittelt und der zuständige Staatsanwalt hat jetzt eine überraschende Entscheidung gefällt, wie der Pressemitteilung des FBI zu entnehmen ist (siehe No Criminal Charges Filed Following Lower Marion School District Student Computer Monitoring Investigation): gegen die verantwortliche Schulleitung wird keine Anklage erhoben.

Grund: die Untersuchungen des FBI haben ergeben, dass keine kriminellen Absichten erkennbar waren. So weit bekannt, wurden die Webcams nur in Fällen angezapft, wo es einen begründeten Verdacht zum "Diebstahl" eines Notebooks gab.

Und das scheint oft der Fall gewesen zu sein: über 58.000 Bilder wurde binnen zwei Jahren von den Schülern heimlich geknipst.

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Michael Nickles

„Schnüffelnde Schulleitung wird nicht angeklagt“

Optionen

Hallo.
Ich möchte auch nicht wissen; wieviel von der Webcam des eigenen Note-/Netbooks in Deutschland per Net zurück an Hersteller etc. geht.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
kongking TAsitO

„Hallo. Ich möchte auch nicht wissen wieviel von der Webcam des eigenen...“

Optionen
Ich möchte auch nicht wissen; wieviel von der Webcam des eigenen Note-/Netbooks in Deutschland per Net zurück an Hersteller etc. geht.

Geh schlafen und bleibe damit freischaffender Künstler.
Beim Schlafen ist es dunkel. Beim Aufstehen eher nicht, da hilft nur Abkleben der Webcam, Panzerband hat sich bewährt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Klebeband

Menno - Konking
Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert ?hnliches jeden Tag auf Twitter. M?chten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 Michael Nickles

„Schnüffelnde Schulleitung wird nicht angeklagt“

Optionen

Und wie ist das bei uns, wenn Kinder Bsp. Musik ziehen und werden erwischt, ist der Inhaber der Leitung verantwortlich. Das heißt doch Überwachung, Nur wie? freiwillig werden sie dies zunächst nicht sagen, Computer durchsehen? Passwörter, Internetsperren, da sind die Kit`s manchmal cleverer als die Eltern. Schnüffelsoftware, auch sonè Sache mit der Privatshäre

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Schnüffelnde Schulleitung wird nicht angeklagt“

Optionen
Und das scheint oft der Fall gewesen zu sein: über 58.000 Bilder wurde binnen zwei Jahren von den Schülern heimlich geknipst.
Macht alle 18 Minuten ein Bild.

begründeten Verdacht zum "Diebstahl" eines Notebooks gab
Den gibt es doch normalerweise nur dann wenn das Notebook vom Schüler als gestohlen gemeldet wird?


Gruß
bor
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Schnüffelnde Schulleitung wird nicht angeklagt“

Optionen
begründeten Verdacht zum "Diebstahl" eines Notebooks
Und dann 58.000 Bilder? Wer das glaubt, naja. Die Admins werden sich köstlich amüsiert haben. Bekanntlich machen
Schüler nicht nur Hausaufgaben in ihrer Freizeit. Einen üblen Beigeschmack hat die Sache für mich jedenfalls. Andy
"Betrachte die Lage von allen Seiten, und Du wirst offener werden." Dalai Lama
bei Antwort benachrichtigen
Buntklecks Michael Nickles

„Schnüffelnde Schulleitung wird nicht angeklagt“

Optionen

Es ist wirklich so.
Der Fisch stinkt vom Kopf her.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Michael Nickles

„Schnüffelnde Schulleitung wird nicht angeklagt“

Optionen

Für mich ist das Stalking übelster Sorte. Das alte Argument "nur zu Deinem Besten" ist doch schon viel zu oft missbraucht worden, um noch ohne dreckiges Grinsen verwendet zu werden. Aber schon seltsam, dass im bigotten Amerika derartiges Spannen toleriert wird. Die alten Säcke in der Schulleitung mussten sicher beim An- und Ausziehen der weiblichen Schüler besonders gut aufpassen...

Aber ein bisschen Mitschuld gebe ich den Kiddies auch. Dass Webcams und Internetverbindungen auch in zwei Richtungen funktionieren, ist ja nun nicht gerade neu. Und Software, die ausgehende Verbindungen anzeigen und evtl. auch gleich automatisch Alarm schlagen, sind doch schon Routine. Irgendjemand der ach so klugen jungen Leute hätte das doch ruckzuck mitkriegen müssen... ? Komische Geschichte ! Aber bestimmt geeignet für Hollywood - Titel "Spanner-Tauschbörse in Senat und Schulbehörde". Da dürften sich dann die Perversen-Websites aber mit neuen Leuten füllen (vom Wahlplakat zur Pädophilen-Hatz).

Naja, Amerika. Sagt schon Alles !

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen