Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Falsche Pillen aus China

Pillengangster nutzen Botnetze

Redaktion / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Erstmals wurde ein Zusammenhang zwischen illegalen Pillenhändlern und Botnetzen wie Storm nachgewiesen. Die Spam-Mails der Bots locken Anwender auf Seiten wie "Canadian Pharmacy", wo verschreibungspflichtige Medikamente illegal angeboten werden.

Eine Untersuchung hat nun ergeben, dass zwei Drittel dieser Pillen falsch dosiert sind, der Rest soll überhaupt keine Wirkstoffe enthalten. Die Pillen, die aus China und Indien kommen sollen, stellen damit ein erhebliches Risiko dar.

Gesteuert wird das Ganze offenbar von Russland aus. Dort sollen Kriminelle Botnetzbetreiber anheuern, die mit Spams auf die illegalen Seiten verlinken. Die wiederum sollen 40% Gewinnanteil von den Pillenhändlern bekommen. Der Umsatz allein von Canadian Pharmacy wird auf 150 Millionen Dollar pro Jahr geschätzt.

Quelle: Dark Reading

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Redaktion

„Pillengangster nutzen Botnetze“

Optionen

Wer kauft Medikamente und Pillen auf einer dubiosen Seite aus Übersee?

bei Antwort benachrichtigen
jueki |dukat|

„Wer kauft Medikamente und Pillen auf einer dubiosen Seite aus Übersee?“

Optionen
"Wer kauft Medikamente und Pillen auf einer dubiosen Seite aus Übersee?"
Niemand, auch nicht einer.
Denn die Menschen sind heutzutage alle genau so klug wie Du und - natürlich mit Abstrichen - ich.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
peterson jueki

„ Wer kauft Medikamente und Pillen auf einer dubiosen Seite aus Übersee?...“

Optionen

150 Millionen Dollar Umsatz.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 peterson

„und weil keiner kauft, haben die auch“

Optionen

.....und zwar allein Canadian Pharmacy!

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn jueki

„ Wer kauft Medikamente und Pillen auf einer dubiosen Seite aus Übersee?...“

Optionen

... im Grunde hat Dukat aber Recht - gerade bei Medikamenten kann man nicht vorsichtig genug sein!

Und wenn das Kind dann in den Brunnen gefallen ist, ist das Geschrei groß - was für eine groteske Welt ...

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror |dukat|

„Wer kauft Medikamente und Pillen auf einer dubiosen Seite aus Übersee?“

Optionen

Nix

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Conqueror

„Genügend sonst würde sich der "Kauf" der Botnetze nicht rech“

Optionen

Hallo,
ich kann dem bereits Geschriebenen nur zustimmen.
Da ich schon einige Jahre starke Medikamente nehmen muss (schwankt 24-38 tgl.).
würde ich nie verschreibungspflichtige im Netz kaufen (evtl. manchmal b. zugelassenen Int. Apotheken in D.),
jedoch nie über Links die unbekannte Seiten oder Artikel ohne Rezept verkaufen,
da muss ja was faul sein und jeder der das Netz benutzt müßte es wissen.
Kann ich nicht verstehen, denn gerade Medikamente sind echte Vertrauensfragen und
sind etwas anderes als techn. Artikel und Garderobe,
da kann das bischen "Leben" von abhängen oder der Rest der Gesundheit.
Da kann man nix mehr zu sagen.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Ma_neva

„Hallo, ich kann dem bereits Geschriebenen nur zustimmen. Da ich schon einige...“

Optionen

Anonym Viagra bestellen - ohne sich der Peinlichkeit des Arztbesuches unterziehen zu müssen und ohne anschließend das Rezept der weiblichen Apothekenbedienung übergeben zu müssen...

Da kommt so mancher in Versuchung.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva shrek3

„Anonym Viagra bestellen - ohne sich der Peinlichkeit des Arztbesuches...“

Optionen

Aber gerade bei diesem und analogen Medikamenten ist die Gefahr des Betrugs in Bezug
der vorgeschriebenen Dosierungseinhaltung (des anonymen bestellten Medikaments) und der
Inhaltstoffe sehr hoch und damit auch die Auswirkungen (einige tödl.). Da sollte man doch
seine natürliche Scham überwinden und das vom Arzt machen lassen. Es ist doch eine aufgeklärte
Gesellschaft in diesem Punkt und wird doch offen auch in den Medien diskutiert.
Da ist billig wirklich "teuer". Und es gibt auch Apotheker, wer sich gar nicht überwinden kann geht zu dem.
Obwohl ich es nicht ganz verstehen kann, denn nicht nur im fortgescgrittenen Alter wird manchmal Hilfe benötigt,
es betrifft schon manche ab den 30.iger oder 40 iger. Es ist doch kein Pflaster und auch da kann
es noch Allergien geben. Zugelassene Internet-Apotheken wie Doc Morris usw. sind doch auch seriös
und werden überwacht, da ist schwarz kaufen mehr als dumm.

Freundliche Grüsse
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Ma_neva

„Aber gerade bei diesem und analogen Medikamenten ist die Gefahr des Betrugs in...“

Optionen
Aber gerade bei diesem und analogen Medikamenten ist die Gefahr des Betrugs in Bezug
der vorgeschriebenen Dosierungseinhaltung (des anonymen bestellten Medikaments) und der
Inhaltstoffe sehr hoch und damit auch die Auswirkungen (einige tödl.)


Wissen das diejenigen, die damit liebäugeln, sich das Zeug "bequem" zu bestellen..?
Auch da habe ich so meine Zweifel.

Eine "aufgeklärte" Gesellschaft sind wir nur in Teilbereichen, wobei noch hinzukommt, dass nicht alles, was wir für aufgeklärt halten, auch wirklich so ist (das ist aber ein anderes Kapitel).

"Aufgeklärt sein" verteilt sich nicht gleichmäßig auf jedes Individuum.
Außerdem erreicht die Aufklärung zunächst einmal nur das Hirn - nicht aber die Gefühlswelt.

Und über Jahrzehnte aufgebaute emotionale Schranken lassen sich nicht so einfach durch ein wenig Hirn einreißen.

Ich erinnere mich an einen Bericht, den ich vor Jahren mal gelesen hatte. Zwei verklemmte Familienmitglieder einer US-Familie sind "lieber" in ihrem brennenden Haus verbrannt, als leicht bekleidet vor dem Feuer zu fliehen.
Nicht religiöse Grundüberzeugungen oder sonstige Tabus hinderten sie daran - sondern pure Scham.

Man hat sie verbrannt direkt hinter ihrer nicht abgeschlossenen Haustür gefunden...

Gruß
Shrek3
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva shrek3

„ Wissen das diejenigen, die damit liebäugeln, sich das Zeug bequem zu...“

Optionen

So etwas wird es immer wieder geben,
verklemmte Erziehung, Sekten-u. Glaubensfragen usw.,
jedoch sind das doch verschwindend kleine Anteile am Gesamten
und rechtfertigt nicht diese ungeheuren Umsätze der "Schwarzmedikamente" oder
besser mal Scheinmedikamente. Es ist doch schon beinahe mit Sebstverstümmelung oder
Lebensmüde bzw. Glücksspiel (russisch Roulette) zu vergleichen.
Es gibt doch Alternativen, sexuelle Angabe gerade unter Männer ist doch oft gerade für diese
Leute auch nicht ungewöhnlich. Oft mehr Schein als Sein.
Evtl. denken sie ja auch das sie jemand kennt wenn sie dafür ein Rezept haben wollen oder es einlösen
wollen aber auch das kann man umgehen und weitestgehend ausschliessen ohne auf dem
Schwarzmarkt zu landen.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Ma_neva

„So etwas wird es immer wieder geben, verklemmte Erziehung, Sekten-u....“

Optionen

Die aus Scham verbrannte Familie ist natürlich ein sehr extremes Beispiel und auch nicht repräsentativ - keine Frage.

Unwissenheit über die Gefahren der Viagra-"Apotheken" dürfte hier wohl eher die Grundlage dafür bilden, dass Bequemlichkeit und die Vermeidung von Peinlichkeit zur Kaufentscheidung führen.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva shrek3

„Die aus Scham verbrannte Familie ist natürlich ein sehr extremes Beispiel und...“

Optionen

Man ist manchmal traurig betroffen wie Menschen der Scharlanterie
Tür und Tor öffnen und ihr sauer verdientes Geld zum Fenster raus schmeissen
und obendrein noch ihre Gesundheit ruinieren. Gerade in der heutigen Zeit
wo der Betrug an jeder Ecke lauert sollte man sich informieren bevor man etwas
kauft oder unterschreibt. Warnungen über fast alle Medien sind doch täglich zu sehen oder
zu lesen bzw. zu hören. Aber einige haben auch die Einstellung "bei mir wird es anders sein
oder warum sollte es gerade mich treffen", ja und dann trifft es mal. Darüber ist man eben
doch betroffen.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen