Download-Dienste und Tauschbörsen 2.593 Themen, 14.667 Beiträge

News: Droht weltweites Aus?

Niederlande basteln am Sarg für Usenet

Michael Nickles / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Usenet ist der Klassiker für Diskussionsforen im Internet und war ursprünglich nur für Text gedacht. Längst werden allerdings auch binäre Inhalte transportiert und da Foren längst WWW-basiert sind, dient das Usenet fast nur noch als "Transportsystem" für binäre Dateien.

In Deutschland wurde das Urgestein des Internet durch Anbieter bekannt, die lange Zeit unermüdlich mit Sprüchen wie "Saugen Sie legal zig Terabyte, Filme, Spiele, Musik aus dem Internet" warben.

Dass es sehr schwer ist, eine derart gewaltige legale Datenmenge anzubieten, ist selbsterklärend. Tatsache ist, dass Usenet-Anbeiter wie (die moderne webbasierte Variante) Download-Dienste, nur die Technik bereitstellen. Was die Nutzer dann dort rauf- und runterladen ist den Anbietern egal.

Auf jeden Fall wollen sie keine Verantwortung für die transportierten Daten übernehmen. "Urheberrechtsschützern" wie der GEMA ist das Usenet natürlich längst ein Dorn im Auge. Alle Versuche direkt effektiv gegen Usenet-Anbieter vorzugehen, sind bislang aber gescheitert.

Im März 2010 konnte die GEMA lediglich einen kleinen Sieg gegen den Usenet-Anbieter Usenext feiern (siehe Usenext wieder im Würgegriff der GEMA).

Ein richtiger Schlag ist jetzt der niederländischen Antipiraterie-Organisation BREIN gelungen. Sie hat den niederländischen Usenet-Anbieter news service.com in die Knie gezwungen. Der teilt auf seiner Startseite mit, was passiert ist.

Aufgrund einer gerichtlichen Unterlassungsverfügung wurde BREIN gezwungen sicherzustellen, dass im Netz keine urheberrechtlich geschützten Dinge mehr transportiert werden. Da news service.com nicht in der Lage ist diese Bedingung zu erfüllen, wurde der Dienst bis auf Weiteres abgeschaltet.

Bereits im April 2009 konnte BREIN einen Erfolg im Kampf gegen das Usenet verbuchen, als es gelang, eine sogenannte NZB-Portal-Webseite schließen zu lassen (siehe Usenet Link-Seite dicht gemacht). Solche NZB-Seiten bieten selbst keine Inhalte wie Filme und Musik an, liefern nur Informationen, wo sich Downloads im Usenet befinden.

Auch viele deutsche Usenet-Nutzer sind von der Abschaltung von news service.com betroffen. Denn: das ist kein alleiniger Anbieter sondern einer der Großen im Hintergrund, die von anderen Anbietern (Resellern) weiterverkauft werden.

Eine Auflistung, welche Usenet-Netzwerke hinter den gängigen Anbietern so stecken, gibt es beispielsweise hier bei Newsgroupservers.net: Who's Newsgroup Server is behind your Usenet provider?. Stimmt diese Auflistung, dann ist unter anderem der in Deutschland recht bekannte Anbieter Usenext ein Wiederverkäufer von news service.com.

Aktuell scheint es aber so, als funktioniert Usenext weiterhin und es gab auch wohl keine Unterbrechung. Eventuell konnte schnell auf einen alternativen Usenet-Lieferanten umgeschaltet werden.

Michael Nickles meint: Tauschbörsen wie Emule und Bittorrent sind riskant geworden, die Gefahr erwischt zu werden ist dort am größten. Abmahnaktionen im Usenet sind bislang keine bekannt, weil die Usenet-Betreiber die Daten ihrer Nutzer bislang niemals rausgerückt haben, nach eigenen Angaben auch nicht protokollieren, wer was runter und was rauf lädt.

Im Gegensatz zu P2P-Netzwwerken wie Emule und Bittorrent, sind Uploads und Downloads im Usenet stets eine "Einbahnstrasse". Wer nur runter lädt, der holt sich alleine etwas ab und verteilt es während dem Download nicht gleichzeitig an andere. Für die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke können generell also nur "Uploader" belangt werden.

So oder so: der Schlag gegen news service.com ist natürlich eine gewichtige Sache und es wird vermutlich nicht bei diesem einen Anbieter bleiben. Ob das Ausradieren des Urgesteins Usenet den Rechteschützern allerdings überhaupt etwas bringt ist fraglich.

Denn: an Stelle des Usenet sind inzwischen die webbasierten Download-Dienste getreten.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Niederlande basteln am Sarg für Usenet“

Optionen

So wie hier in Mexiko. Naja Michael. Es geht voran.

http://www.taringa.net

Dort konnte ich auch von mehr als 2 Jahren ilegales runter saugen. Nur wozu muss ich mich denn auf die schiefe Bahn entgleisen.

Nein ich nicht. Weil ich es gelernt habe.

Nur ich liebe immer noch bestimmte Server.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Niederlande basteln am Sarg für Usenet“

Optionen

Einer weniger, aber was bringts? Irgendwo anders wächst dann eben ein neuer Anbieter nach, siehe die Geschichte mit kino.to. Es gibt nur eine zuverlässige Methode, illegale Inhalte im Internet auszurotten:
INTERNET ABSCHALTEN
Dann haben wir auch wieder viel mehr Zeit für andere, wichtigere Dinge. ;-)

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
mausschupser mi~we

„Einer weniger, aber was bringts? Irgendwo anders wächst dann eben ein neuer...“

Optionen
Es gibt nur eine zuverlässige Methode, illegale Inhalte im Internet auszurotten:
INTERNET ABSCHALTEN


Hallo Gemeinde,

selbst wenn man das Internet tatsächlich abschalten würde, dann würden sich die Verteiler und die Abnehmer urheberrechtlich geschützter Inhalte auf LAN- bzw. Festplattenpartys treffen und da ihre Daten tauschen. Auch eine Reaktivierung der guten alten Mailboxscene wäre auch denkbar. Wenn man den Urheberrechstpiraten wirklich den Boden unter den Füßen weg ziehen will, dann sollte man als Premiumcontentanbieter seine Geschäftspolitik auf günstige Preise und Kundenfreundlichkeit ausrichten und nicht nur auf Gewinnmaximierung. Die Gewinne kommen dann ganz von allein.

Man liest sich
Mausschupser
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Niederlande basteln am Sarg für Usenet“

Optionen

steam hat es vorgeführt, netflix hat es gezeigt, hulu hat es bewiesen.
die sollen nicht blindlos draufsperren - das bringt nichts, die sollen alternativen schaffen.
80% der filme und Musik sind derart scheiße, dass man maximal bereit ist dafür Werbung zu sehen, nicht zu zahlen. wenn eine nicht singen kann avber ein plattenvertrag hat, sollen die sich nciht wundern, dass die cds keienr kauft.

bei Antwort benachrichtigen
kongking reader

„steam hat es vorgeführt, netflix hat es gezeigt, hulu hat es bewiesen. die...“

Optionen
steam hat es vorgeführt, netflix hat es gezeigt, hulu hat es bewiesen.

LOL.

Steam hat seine mehr oder weniger zufriedenen user, netflix auch.
Und am beweisenden hulu sind alle halbwegs kaufkräftigen "User" dran, nur eine Zeitfrage.

Gruß - Kongking
Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
herr vorragend Michael Nickles

„Niederlande basteln am Sarg für Usenet“

Optionen

eine seite macht dicht, 10 neue dafür auf.

und who cares, wenn das usenet wirklich geschloßen werden sollte: man findet doch trotzdem tonnenweise downloads im netz mit einer sehr bekannten, datensammelnde suchmaschine....

The Saw is the Law.
bei Antwort benachrichtigen
neanderix herr vorragend

„eine seite macht dicht, 10 neue dafür auf. und who cares, wenn das usenet...“

Optionen
wenn das usenet wirklich geschloßen

Erkläre mal bitte, wer "das Usenet" genau wie schliessen sollte?
Das usenet hat schon existiert, als es das Internet noch nicht gab. Und vermutlich wir es noch existieren, wenn es das internet nicht mehr gibt.
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Michael Nickles

„Niederlande basteln am Sarg für Usenet“

Optionen
Ein richtiger Schlag ist jetzt der niederländischen Antipiraterie-Organisation BREIN gelungen. Sie hat den niederländischen Usenet-Anbieter news service.com in die Knie gezwungen. Der teilt auf seiner Startseite mit, was passiert ist. Aufgrund einer gerichtlichen Unterlassungsverfügung wurde BREIN gezwungen sicherzustellen, dass im Netz keine urheberrechtlich geschützten Dinge mehr transportiert werden. Da news service.com nicht in der Lage ist diese Bedingung zu erfüllen, wurde der Dienst bis auf Weiteres abgeschaltet.

Das BREIN einfach abgeschaltet hat zeigt, dass es ihnen tatsächlich nur und ausschliesslich darum ging, seinen usern Zugriff auf die *.binary hierarchie zu geben -- ansonsten hätte man nämlich seine Server "einfach" so umkonfigurert, dass diese alle NGs *ausser* den binaries bereitstellen .-..

Volker,
der das usenet immernoch heiss und innig liebt; kompetentere Antworten bekommt man immernoch fast nirgends.
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Mücke2007 Michael Nickles

„Niederlande basteln am Sarg für Usenet“

Optionen

Die Gema etc. muss endlich lernen das es nichts bringt und sie sollen die preise purzerln lassen dann hört das auch auf mit dem verteilen. Ein Album 5 € wäre da angenehm und nicht 20-30-bis 100€ für dvd und CD!

Nur Abzocke was die da treiben wie beim Benzin! Die haben echt einen schlag mit der wix bürste.

1.20- 1,30 euro für Super Benzin reicht auch und weg mit der Sinlosen Ökosteuer die bringt nichts nur taschengeld für alle politiker dann nicht ständig preise hoch und runter sondern einmal in der woche einmal eunter auf 1,30€ und dann einmal in der woche 1,35€ wäre seriös und legal und normal alles nur abzocke wie die maut geschichte ein verkehrs minister wo kein auto fahren kann voll lustig. Hier muss ein LKW Fahrer her der räumt auf.

Macht die Straßen frei und die Ampeln weg und mehr Kreisverkehr....... Der LKW Fahrer als Verkehrsminister wäre spitze ich rede hier aus erfahrung mit absprache viele auto fahrer und LKW fahrern sie würden einiges verbessern und weg mit der Ökosteuer und Benzin preise runter und nur einmal der Woche erhöhen und runter! Siehe Vorbilds Land Schweiz, Luxemburg, Österreich....

Das Usenet lebt immer weiter ist ursprünglich eine Hacker Netzwerk und cracker Netzwerk und das beste auf der ganzen welt!

MfG. Mücke____ (Mücke aktiviert Abwehrkräfte. Mücke macht's möglich. ((:
bei Antwort benachrichtigen