Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.421 Themen, 35.694 Beiträge

News: Version 10.6 ist fertig

Neuer Opera Browser soll der Schnellste sein

Michael Nickles / 28 Antworten / Baumansicht Nickles

Der nach Angabe des Herstellers "schnellste Browser der Welt" soll jetzt noch schneller, stabiler und sicherer geworden sein. Die Rede ist von Opera, der jetzt in der Version 10.6 verfügbar ist. Der neue Javascript-Motor soll mehr als 50 Prozent schneller sein als sein Vorgänger.

Eine der Neuerungen ist die Integration der Google Location Services. Damit kann der Browser anhand der IP-Adresse oder der WIFI-Anbindung erkennen, an welchem Ort sich der Nutzer aufhält. Für Videowiedergabe per HTMl5-Video-Tag hat Opera jetzt Googles Open Source Container WebM integriert, der den VP8 Video-Codec und Vorbis Audio enthält.

Eingebaut wurde auch das ursprünglich vor allem für den Opera Moblile Browser erfundene Opera Turbo. Dabei werden Datentransporte im Internet um den Faktor 63 bis 80 Prozent komprimiert, was schnelleren Seitenaufbau und schnellere Downloads ermöglich.

Das klappt allerdings nur, wenn ein Datenanbieter beziehungsweise Webseiten-Betreiber den grundlegenden Opera Turbo Server verwendet. Die von Opera auf der Startseite versprochene Verdoppelung der Download-Geschwindigkeit bei langsamen Verbindungen, dürft also kaum pauschal funktionieren.

Alle Details zu den Neuerungen gibt es im Changelog: Opera 10.60 for Windows changelog. Der Download-Link findet sich wie immer hier: www.opera.com.

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„Neuer Opera Browser soll der Schnellste sein“

Optionen

Jaja, dieser Browserkrieg geht mir schon sehr auf die ******

Alle paar Tage schreit wieder ein Hersteller, dass sein Browser der Beste und Schnellste sei.

Ich habe jetzt sowohl den neuen Opera also mal den Chrome ausführlich getestet und musste feststellen, dass
die in Geschwindigkeit wirklich nicht übel sind.

Wieso ich jetzt aber trotzdem wieder mit dem Firefox unterwegs bin obwohl sich ja die schlechten Nachrichten für die Füchse immer weiter mehren:
Gewohnheit und Bedienbarkeit.

Man kann sagen was man will, der Firefox bleibt mein Favorit, auch von der Optik her.

Den Internet Explorer will ich hier aber garnicht erwähnen, der geht garnicht.

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
hhwatowi mYthology

„Jaja, dieser Browserkrieg geht mir schon sehr auf die Alle paar Tage schreit...“

Optionen
Man kann sagen was man will, der Firefox bleibt mein Favorit, auch von der Optik her.

Das kann ich nur unterschreiben, auch wenn ich zugeben muss, das der Opera richtig Gas gibt. Aber es fehlen die Add-ons. Wenn es da einige geben würde, könnte ich schon schwach werden.
bei Antwort benachrichtigen
neanderix hhwatowi

„ Das kann ich nur unterschreiben, auch wenn ich zugeben muss, das der Opera...“

Optionen
Das kann ich nur unterschreiben, auch wenn ich zugeben muss, das der Opera richtig Gas gibt. Aber es fehlen die Add-ons. Wenn es da einige geben würde, könnte ich schon schwach werden.

Was fehlt dir denn?

opera kann, so wie er ist, schon sehr vieles, was im FF erst mühsam mittels AddOns nachgerüstet werden muss: Mausgesten und Werbeblocker zum Beispiel oder der schnellzugriff auf die wichtigsten Konfigruationseinstellungen - in Opera mit F12 erreichbar, muss man das in FF mit der Preferences Toolbar nachrüsten.

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
razielkanos neanderix

„ Was fehlt dir denn? opera kann, so wie er ist, schon sehr vieles, was im FF...“

Optionen

immer diese Jünger die panisch andere von ihrem Glauben überzeugen wollen ;) :P

bei Antwort benachrichtigen
hhwatowi neanderix

„ Was fehlt dir denn? opera kann, so wie er ist, schon sehr vieles, was im FF...“

Optionen

Bitte, mach mich schlau, wo finde ich den Werbeblocker?!

bei Antwort benachrichtigen
neanderix hhwatowi

„Bitte, mach mich schlau, wo finde ich den Werbeblocker?!“

Optionen

Der arbeitet seitenspezifisch.

Rechtsklick auf die Seite, dann "Inhalte blockieren".

In der jetzt erscheinenden Seitenansich klickst du auf alle Bilder, die du blockieren willst, danach auf "Fertig"

Zugegeben, der Werbeblocker ist (teilweise) manuell - einen vollautomatischen, wie AdblockPlus für den FF hat Opera nicht.

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
trilliput neanderix

„Der arbeitet seitenspezifisch. Rechtsklick auf die Seite, dann Inhalte...“

Optionen

Doch, wenn man eine Blacklist importiert - schon!

Oder sind die ABP-Abos etwa was anderes?

Ja gut, ich gebe zu, ABP ist schon sehr gut, wohl der einzige objektive Grund, warum man den FF nutzen sollte ;) Aber ich sehe mit Opera auch keine Werbung.

bei Antwort benachrichtigen
neanderix trilliput

„Doch, wenn man eine Blacklist importiert - schon! Oder sind die ABP-Abos etwa...“

Optionen
Doch, wenn man eine Blacklist importiert - schon!

Richtig. Und wie ich heute erfahren habe, llässt sich deren import auch teilautomatisieren.
Ich such nachher den Link zu dem Tool nochmal raus.

Edit sagt, ich soll den hier posten:
http://my.opera.com/urlfilterdownloader/blog/


Oder sind die ABP-Abos etwa was anderes?

Yepp, das sind keine Blacklisten, das sind Filterregeln.

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
reader2 hhwatowi

„Bitte, mach mich schlau, wo finde ich den Werbeblocker?!“

Optionen

nur so am rande:jedes einzelne addon frisst noch ein bisshen mehr speicher - ff "nackt" ist zwar recht klein, auf Operas niveau addoned braucht er ca doppelten speicher.
von den tollen features wie OperaLink oder MailCLient braucht man bei ff gar nicht anzufangen - und was werbug angeht - es gibt bereits listen mit banenrn, die rbaucht man nur anzuwenden um 90% der werbung loszuwerden.

Ja - man muss ein bisshen was einstellen, aber man KANN das bei ff ist man auf addons und damit verbundene sicherheitsrisiken angewiesen - http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/sonstiges/news/2344407/microsoft-installiert-heimlich-ein-add-on-fuer-firefox/

und Opera HAT erweiterungen - widgets und OperaUnite - die allerdings viel sicherer als xuladdons sind.
und mehr können - zB kann man einen blog oder profilseite bei sich hosten um so facebook die rote karte zu zeigen :=)

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz reader2

„nur so am rande:jedes einzelne addon frisst noch ein bisshen mehr speicher - ff...“

Optionen
...jedes einzelne addon frisst noch ein bisshen mehr speicher

Wo ist das Problem bei dem wirklich "Bisschen"? Wir leben in einer Zeit, wo ein Rechner mindestens 2 GB Hauptspeicher hat (bei mir sind 4 GB verbaut, und die laufen im Dual-Channel-Betrieb auf einem 64-bit-System)

Speicher ist ja wohl nicht das Problem in der heutigen Zeit.

Ach ja: Einen Mailclient brauche ich nicht im Browser. Da gibt es bessere Lösungen - z.B. Sylpheed...

Noch was: Du schreibst , dass es "Listen mit Bannern" gibt. Meinst du, wenn du dir diese Listen herunterlädst, dass das sicherer ist, als die Addons im FF? Weißt du, wer diese "Listen" erstellt? Ich hege da so meine Zweifel.

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
reader2 King-Heinz

„ Wo ist das Problem bei dem wirklich Bisschen ? Wir leben in einer Zeit, wo ein...“

Optionen

die liste kann kein schaden anrichten .- das ist in der tat nur eine textdatei mit liste der "black-url" die ist auch in Benutzung bei vielen und zur Not schaust rein wenn du paranoid bist :) ist plain-text

es wird übrigens auch eine local erstellt wenn du inhalte blockierst - blockade erfolgt nach server, es werden also recht schnell die großen Anbieter geblockt, die liste kannst du dann auch veröffentlichen.

was speicher angeht- nun du hast de-facto nur knapp über 3GB auf einem 32bit system - da müssen OS, antivirus, sonstwas, firewall und office.starter rein - und dass CPU da komplett unbelastet bleibnt ist auch eher theorie.

würdest du etwa lieber 2 fahrräder mit thesa verkleben statt auto zu fahren?
hat ja auch 4 räder :)

was mail angeht - das war nur ein beispiel - nenn lieber gleich liste an sachen die du bei einem browser schätzen würdest - und sei ehrlich - nicht das was du bei ff hast, sondern allgemein :)

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz reader2

„die liste kann kein schaden anrichten .- das ist in der tat nur eine textdatei...“

Optionen

Antivirus? Firewall? Wozu? Hier läuft Linux... :-))

Und ein Office-Programm läuft nur, wenn ich es brauche. Da ist nix mit Autostart.

Gruß
K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
reader2 King-Heinz

„Antivirus? Firewall? Wozu? Hier läuft Linux... :- Und ein Office-Programm...“

Optionen

Linux? dann solltest du dennoch mal Opera 10.60 anschauen - wenn nicht wegen Speichersparen dann wegen der Geschwindigkeit und Fähigkeiten - die du nicht alle 2 tage patchen musst und die dann plötzlich inkompatibel werden.

Nicht zuletzt dürfte dich dann operaLink (Synchronisation über mehrere Rechner) und OperaUnite interessieren - letzterer bietet einzigartige Möglichkeiten :)
Also noch mal - was muss ein Browser können damit er für dich gut ist?Allgemein - nicht auf ff bezogen :)

bei Antwort benachrichtigen
neanderix King-Heinz

„ Wo ist das Problem bei dem wirklich Bisschen ? Wir leben in einer Zeit, wo ein...“

Optionen
Wo ist das Problem bei dem wirklich "Bisschen"? Wir leben in einer Zeit, wo ein Rechner mindestens 2 GB Hauptspeicher hat (bei mir sind 4 GB verbaut, und die laufen im Dual-Channel-Betrieb auf einem 64-bit-System)

1. wieso eigentlichh muss der Speicher, der im System verbaut ist, auf biegen und brechen auch verbraten werden?

2. und warum muss 1. ausgerechnet von einem Browser geschehen?

RAM ist für anwendungen udn Anwendungsdaten da. Ich hab nichts dagegen, wenn mir Gimp + $zubearbeitendesfoto den Speicher füllen, aber ich hab eine ganze Menge dagegen, wenn ein Browser+10 ofene Tabs dasselbe tun.

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz neanderix

„ Was fehlt dir denn? opera kann, so wie er ist, schon sehr vieles, was im FF...“

Optionen
was im FF erst mühsam mittels AddOns nachgerüstet werden muss

Mühsam????

Wenn du einmal alle von dir favorisierten und benötigten Addons installiert hast, dann kannst du die bei einer Neuinstallation in einem Rutsch wieder einspielen. Dafür gibt es nämlich......richtig geraten: Ein Addon... :-)) Wobei dann sogar sofort alle "alten" Addons auf Kompatibilität überprüft werden und bei Bedarf auf den neuesten Stand gebracht werden.

Kannst es dir hier herunterladen: http://www.pcwelt.de/downloads/browser_netz/browser-tools/61621/firefox_environment_backup_extension_febe/

...oder auch hier, wenn du lieber von Mozilla selber saugst: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/2109/

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
neanderix King-Heinz

„ Mühsam???? Wenn du einmal alle von dir favorisierten und benötigten Addons...“

Optionen
Mühsam????

Mühsam. WEil du dir nämlich mindestens bei der Erstinstallation all die AddOns erstmal zusammensuchen musst.

Und genau da frage ich: wozu, wenn es doch einen Browser gibt, der vieles davon schon von hause aus kann?
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz neanderix

„ Mühsam. WEil du dir nämlich mindestens bei der Erstinstallation all die...“

Optionen
...bei der Erstinstallation all die AddOns erstmal zusammensuchen musst.

Das muss man aber nur einmal (!) machen, nämlich bei der allerersten Erstinstallation. Danach nie wieder, da kannst du noch so oft neu installieren. Sogar auf andere Rechner kannst du die Einstellungen übertragen - nicht nur die Addons, sondern auch noch diverse sonstige Einstellungen, welche du am FF vorgenommen hast.

Na ja, soll jeder den Browser nutzen, den er möchte. Manchmal benutze ich sogar den Epiphany. Nur in den Genuss des IE komme ich leider (!?!) nie.... :-))

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
trilliput King-Heinz

„ Das muss man aber nur einmal ! machen, nämlich bei der allerersten...“

Optionen

Und dann geht es los, FF upgedatet und schon sind die Addons inkompatibel, also auf Updates warten und so weiter. Das Aktualisieren und anschließender Neustart nerven übrigens auch.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 neanderix

„ Mühsam. WEil du dir nämlich mindestens bei der Erstinstallation all die...“

Optionen

Der grundsätzliche Denkfehler der Firefox-Skeptiker liegt darin anzunehmen, dass man diese Addons überhaupt braucht. Ich habe derzeit kein einziges davon installiert, nicht einmal Addblock Plus und No Script - und vermisse nichts.

Nur weil tonnenweise Addons verfügbar sind, heißt das doch nicht, dass ich die auch installieren muss! Und selbst wenn - das macht man genau 1x im Leben. Alle weiteren Firefox-Updates übernehmen die Addons von dieser ersten Installation.

Vom allgemeinen Handling ist der Firefox IMHO allen anderen Browsern überlegen. Mein Paradebeispiel: ich brauche nur ein kurzes Fragment einer Webadresse in die Adresszeile einzugeben - manchmal genügen schon zwei Buchstaben! - schon werden mir alle in Frage kommenden Websites aus der Browserhistorie aufgelistet, sortiert nach Häufigkeit des Aufrufs. So etwas habe ich bislang noch bei keinem anderen Browser gesehen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Olaf19

„Der grundsätzliche Denkfehler der Firefox-Skeptiker liegt darin anzunehmen,...“

Optionen
Der grundsätzliche Denkfehler der Firefox-Skeptiker liegt darin anzunehmen, dass man diese Addons überhaupt braucht. Ich habe derzeit kein einziges davon installiert, nicht einmal Addblock Plus und No Script - und vermisse nichts.

Für mich sind schon AdBlock Plus und die All-in-one-gestures ein "must have" - der AdBlock macht viele Seiten überhaupt erst störungsfrei lesbar (Stichwort: LayerAds) und die AllInOneGestures rüsten die bei opera standardmäßig vorhandenen (und gewohnten) Mausgesten nach.
Und die will ich nun wirklich nicht mehr missen.

Und da ich öfters noch Dateien hin- und her schiebe, habe ich nochdas FireFTP AddOn.
DAS ist das einzige, was mir in Opera noch fehlt.

Alle weiteren Firefox-Updates übernehmen die Addons von dieser ersten Installation.

Und dann stellt sich heraus, dass ein oder mehrere der AddOns inkompatibel zum neuesten FF-Launch sind; dann müssen diese deinstalliert und neu installiert werden - und wenn du Pech hast, gibt es ein AddOn noch nicht für diese Version... ich habs hinter mir.

Vom allgemeinen Handling ist der Firefox IMHO allen anderen Browsern überlegen.

s /FireFox /Opera ;)

Im ernst: mir sagt mittlerweile das Handling des opera deutlich mehr zu, als das aller anderen Browser. auch den FF nutze ich nur noch, wenn es gar nicht anders geht - also recht selten ;)

Mein Paradebeispiel: ich brauche nur ein kurzes Fragment einer Webadresse in die Adresszeile einzugeben - manchmal genügen schon zwei Buchstaben! - schon werden mir alle in Frage kommenden Websites aus der Browserhistorie aufgelistet, sortiert nach Häufigkeit des Aufrufs. So etwas habe ich bislang noch bei keinem anderen Browser gesehen.

Macht Opera ebenfalls.

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 neanderix

„ Für mich sind schon AdBlock Plus und die All-in-one-gestures ein must have -...“

Optionen

AdBlockPlus ist das einzige Addon, das ich als unbedingt empfehlenswert durchgehen lassen würde - und genau das macht bei Firefox-Updates die wenigsten Schwierigkeiten, genauer gesagt: gar keine.

Mir scheint das Problem eher darin zu liegen, dass die reichliche Verfügbarkeit von Addons für den Firefox viele User dazu verleitet, sich jeden noch so überflüssigen Spielkram zu installieren - Hauptsache man hat wieder ein Addon mehr.

Macht Opera ebenfalls. (URL aus Textfragment ermitteln)

Das muss dann aber ziemlich neu sein - als ich Opera 10 kurz nach seinem Erscheinen getestet hatte, ging das noch nicht.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
ollys mYthology

„Jaja, dieser Browserkrieg geht mir schon sehr auf die Alle paar Tage schreit...“

Optionen

Fire Fox ist bei mir auch am meisten in Gebrauch.
Geschwindigkeit ist ok und der Spassfaktor ist am grössten.

Opera hat mich am Anfang auch begeistert. Doch die Qualität der Bilder lässt doch sehr
zu wünschen übrig.

Allrdings ist Opera auch der Einzige, der alles unter einen Hut bringt.
Da können Explorer-Fox-Chrome noch was lernen.

bei Antwort benachrichtigen
DergroßeGuru Michael Nickles

„Neuer Opera Browser soll der Schnellste sein“

Optionen

Hi!

Die Version 10.60 ist übrigens auch für Linux bzw. unixoide Systeme verfügbar! Das war ja bei der 10.5x noch nicht der Fall, zumindest nicht als Final.
Der Sprung ist hier also ziemlich groß!
ChangeLog:
http://www.opera.com/docs/changelogs/unix/1060/

Bis jetzt bin ich ziemlich begeistert von der 10.60!

Be happy! DgG
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Neuer Opera Browser soll der Schnellste sein“

Optionen

Bei den rss feeds spielt der Firefox Default, alle Anderen an die Wand :-)

Wegen der mini Icons mit einzeiliger Textliste, hat man sofort zig feed Nachrichten auf einen Blick.

Bei den anderen Browsern muß man ein ganzes Fenster öffnen.
Ist zwar ausführlicher, aber es überdeckt die Seite(n) die man offen hat
und man sieht auch nur die paar ersten feed Nachrichten.

Beim Firefox hat man wegen der platzsparenden Icon Vorschau mit den Text -einzeilern, die Wahl nur den zu klicken der einen auch interessiert.

Fazit - alles auf einen Blick:-)

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Michael Nickles

„Neuer Opera Browser soll der Schnellste sein“

Optionen

Opera 10.60 international und Konsorten

Hallo Forum,

die Diskussion ist ja schon wieder richtig im Gange. Welcher browser ist denn nun der Beste, jetzt, morgen oder übermorgen? Alles nur Käse und Gewäsch!

Wer von uns steigt schon in die grauen Tiefen des jeweiligen browsers, weiß wie er wirklich funktioniert und tickt? Ein Blick in die browser-Konfiguration läßt ahnen was gemeint ist und das ist erst die Oberfläche. Ganz Pfiffige (oder Mutige) holen den Entwickler.- oder Quellcode hervor und murksen hieran mehr oder weniger erfolgreich am "eigenen" browser herum.

Die meisten von uns bleiben aber doch nur Anwender, originäre user! Und das ist auch gut so.

Schwierigkeiten drohen sowieso täglich in umfangreichen Maße von anderer Seite. Schon kleinste Abweichungen von den HTML(5)-Empfehlungen durch die Seitenbetreiber führen heute zu fehlerhaften Darstellungen, gar keinem Seitenaufbau, ruckelnden Videos und anderen Misslichkeiten. Einige sprechen kurz von Programmierungsfehlern. Hinzu kommen noch die elementaren Gefahren durch fehlerhafte plug-ins und bekannte Sicherheitslücken wie im flash-player, pdf-reader etc. Auch die proprietären Interessen der "Krokodile", wie Microsoft u.a., spielen eine gewichtige Rolle. Directx beispielsweise läuft bekanntlich nur bei MS., openGl aber (hoffentlich) auf allen Betriebssystemen.

Wenn wir uns die aktuellen Versionen der browser im Betrieb genauer ansehen, dann merken wir schnell, daß Opera_10.60 und Chrome mittlerweile mit Abstand die Schnellsten sind. Die Marktanteile wachsen entsprechend. IE und Firefox krebsen bei der Performance (noch) merklich hinterher, aber auch hier stehen die Nachfolgeversionen bereits in den Startlöchern.

Opera_10.60 überzeugt nicht nur durch schnellen Seitenaufbau, gestochenscharfe Darstellung, hohen Sicherheitgrad, integriertem e-mail-Programm und und und. Hieran werden sich die konkurrierenden browser ausrichten müssen, auch wenn andere Konzepte vorliegen und verfolgt werden. Chrome beispielsweise hat es schon vorgemacht und sich auf Anhieb auf die Überholspur gesetzt. Mit gutem Erfolg wie wir wissen.

Nicht alles Neue bringt auch immer Gutes.

Das wir in Opera_10.60 nun auch Geotagging (Google Location Services) finden, halte ich für bedenklich. Im Moment werden diese Erweiterungen als positive Erweiterungen verkauft, daß sie aber auch im täglichen Leben steuernd einwirken können wird großzügig verschwiegen. Youtube beispielsweise macht hiervon in letzter Zeit tatkräftig Gebrauch und verweist user ganz locker in die Landesgrenzen zurück. Videos sollen eben nur dort gesehen werden, wo auch Lizenzgebühren gezahlt werden! Einen Chinesen, der in Europa sitzt gibt es dann nicht mehr. Eine ernsthafte Einschränkung mit spürbar großen Nachteilen. Im browser sollte als erstes über Einstellungen --> erweitert --> Netzwerk --> die Abfrage der physikalischen Lokalität abgeschaltet werden.

Auch der zunehmende Speicherhunger der neuen browser ist nicht zu übersehen. 2 Gib sind gut, 4 Gib Ram sind besser. Ausreichend swap (min. 2 Gib) sollte ebenfalls zugestanden werden. Opera_10.60 geht hier mit gutem Beispiel voran. Der browser wurde gegenüber seinen Vorgängern (10.10 und 10.50) auf Diät gesetzt, der Speicherhunger reduziert. Operawrapper wurde noch nicht gesichtet, läuft vielleicht aber verdeckt im Hintergrund.


Unverändert fehlerhaft wird die Golemstartseite bei Aufruf dargestellt. Als einzige IT-Fachseite nebenbei bemerkt. Erst eine Anpassung im browser über Ansicht --> An Breite anpassen (abhaken) bringt Abhilfe und das gewünschte Leseerlebnis. Der grüne Änderungsbutton rechts unten auf dem Display wurde nun durch "Ansicht 100%" ersetzt.


Losgelöst von diesen Kinken bleibt Opera_10.60 mit seinem e-mail-Programm mein bevorzugter browser. Schnelligkeit und die feine, gestochenscharfe Darstellung wiegen die kleinen Unzulänglichkeiten locker auf.

Die nächste browser-Generation ist schon in der Mache.


MfG.
violetta

bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1 violetta7388

„Opera 10.60 international und Konsorten Hallo Forum, die Diskussion ist ja schon...“

Optionen

Hi,

dem kann ich in allem nur zustimmen! Ich habe auch den neuen Opera-Browser drauf und es funktioniert alles Ruck zuck und bin sehr zufrieden. Aber auch was Du ansonsten geschrieben hast, kann man nur noch "Abnicken" und Recht haste!
Ich habe ja auch immer noch den Internet-Explorer drauf und wenn ich da den Unterschied merke und das ist ja nun wahrlich nicht schwer, da sollte jemand Microsoft empfehlen, zu zugeben das man sie unwiderruflich geschlagen hat und Microsoft sollte die Größe besitzen, den Hut zu ziehen und abzudanken was den Internet-Explorer anbelangt.
Tschüs

Wirkliche Größe erlangt man nicht durch Kriege, sondern durch überzeugende Argumente!
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Neuer Opera Browser soll der Schnellste sein“

Optionen

Von HTML 5 hab ich bisher eher Gutes gehört.

Wenn aber schon kleinste Abweichungen zu Fehlern führen ist es vielleicht doch nicht so gut?

Und 2Gib sind absolut inakzeptabel und läßt auf katastrophal ineffizienten Code, Programmierung, oder was auch immer schließen!
Browser scheinen momentan das am schlechtesten Programmierte im Computerbereich zu sein.
Nichtmal die Schnelle,
-- Der hohe Speicherberbrauch ist eine Schande.

Zumindestens für das Jota an Animation
und das Anhalten der Bedienbarkeit,
wenn mal eine Werbung mit lächerliche Auflösung läuft.

Wenn man das wenigstens effizient abschalten könnte.
Geht aber nicht akzepabel, da dann kaum noch was geht
und
verbrauchen tut es fast genauso viel wie zuvor..



bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Xdata

„Von HTML 5 hab ich bisher eher Gutes gehört. Wenn aber schon kleinste...“

Optionen

Hallo Xdata,

eigentlich sollten wir mit den neuen browsern schon zufrieden sein können, aber es ist halt nur die eine Seite der Medaille.

Es scheint wie mit der Elektronik in den neuen Autos zu sein. Je mehr Elektronik, je mehr geht kaputt und bei den
browsern ist es wahrscheinlich nicht anders. Die neuen browser decken jeden Fehler in der Seitenprogrammierung gnadenlos auf, zum Ärger und Verdruss der user.


MfG.
violetta

bei Antwort benachrichtigen