Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.422 Themen, 35.700 Beiträge

News: Opera 10.10 Beta

Neuer Browser mit eingebautem Webserver

Michael Nickles / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Mitte Juni machte der Browser-Hersteller Opera mit einer rätselhaften Webseite auf sich aufmerksam. Auf ihr wurde angekündigt, dass Opera in wenigen Tagen das Internet neu erfinden wird (siehe Opera kündigt neues Internet an).

Am 16. Juni ließ Opera die Katze schließlich pünktlich aus dem Sack (siehe Enthüllt: Wie Opera das Internet verändern will). Die Neuerfindung des Internet wurde mit dem Schlagwort "Opera Unite" beschrieben. Dabei ist ein Mechanismus gemeint, bei der im Browser gleich ein Webserver eingebaut wird.

Damit kann jeder unkompliziert eigene Dateien im Internet abrufbar machen, Kommunikationssystem für eigene soziale Netzwerke aufbauen. Den Worten sind jetzt Taten gefolgt. Ab sofort gibt es die Beta-Version des kommenden Opera-Browsers 10.10 bei dem erstmals auch der Unite-Mechanismus eingebaut ist.

Ursprünglich wurde spekuliert, dass Unite bereits im aktuellen Opera 10 drinnen ist, offensichtlich musste allerdings noch rumgebastelt werden. Unite funktioniert logischerweise nur mit dem neuen Opera-Browser. Allerdings braucht es Opera nur für den, der Daten bereitstellen will.

Das Abrufen der Daten klappt natürlich mit jedem beliebigen Browser. Infos zu Opera Unite und den Download-Link für die Beta Version 10.10 gibt es hier: Opera Unite: a Web server in the Web browser

Michael Nickles meinte: Wie ich bereits in den ersten News zu Unite kommentiert habe, ist es sicherlich übertrieben, dieses "Unite" als Neuerfindung des Internet zu bezeichnen. Es gibt schon lange kostenlose Webserver, die jeder zuhause einsetzen kann um eigene Daten im Internet abrufbar zu machen.

Das Aufsetzen so eines Webservers ist für "Einsteiger" allerdings eine verzwickte Sache. Mit Opera Unite soll es extrem einfach gehen - das ist eine vielversprechende Idee. Ich werde mit dieses Beta 10.10 nachher mal reinziehen und ausprobieren, was Unite taugt.

bei Antwort benachrichtigen
razielkanos Michael Nickles

„Neuer Browser mit eingebautem Webserver“

Optionen
Das Aufsetzen so eines Webservers ist für "Einsteiger" allerdings eine verzwickte Sache.

VETO:
http://www.apachefriends.org/de/index.html

Setup Doppelklicken, Installation abwarten, Starten - Spaß haben...

Ich finde das bei Opera in letzter Zeit viel Schaum geschlagen wird - ich erinnere nur an die Klagen wegen dem integrierten Browser bei Win 7 - die dann nochmal aufgebauscht wurde wegen dem angezeigten Logos...
Meiner Meinung nach wollen die nur panisch ihren Marktanteil steigern, warum auch immer...
bei Antwort benachrichtigen
reader razielkanos

„ VETO: http://www.apachefriends.org/de/index.html Setup Doppelklicken,...“

Optionen
wollen die nur panisch ihren Marktanteil steigern, warum auch immer...

ist mir auch rätselhaft - was soll man mit geld, ja? darf ich deins haben?

ist aber leider alles vergeblich - MS ist fast schon lieb und kuschelig, wenn man das mit google vergleicht - chrome wird jetzt so gern mitgeliefert wie icq-bar vor 4 jahren.
bei Antwort benachrichtigen
Timbosteron razielkanos

„ VETO: http://www.apachefriends.org/de/index.html Setup Doppelklicken,...“

Optionen
wegen dem integrierten Browser bei Win 7
Argh! General Grammatik verzweifelt! :P

wegen dem angezeigten Logos
Ui, ein neuer Fall: dativierter Genitiv?

Aber mal zum Thema: Opera Unite ist wirklich ganz nett und auch sehr einfach zu bedienen. Netterweise braucht man überhaupt keine besonderen Einstellungen zu ändern oder so etwas. Ich bin mir ziemlich sicher (ohne apache ausprobiert zu haben), dass es deutlich einfacher zu bedienen ist. Was aber auch nur daran liegen mag, dass es natürlich deutlich weniger Funktionen bietet. Und erreichbar ist man immer (wenn der Rechner an ist, Opera läuft und Unite gestartet ist) über eine Opera-spezifische URL. k.A. wie das bei Apache ist, aber sicherlich anders. :)

Es ist ein einfaches Instrument um mit jemand anderen Daten und Informationen zu tauschen.
"Kannst du mir mal die Bilder von dem und dem Urlaub schicken? Ich will mir die mal anschauen und mir ein paar davon kopieren." Und schwupps ist Unite gestartet, passwort mitgeteilt und dann kann der in der Bildern browsen.
Ob man so was braucht, das ist eine ganz andere Sache. ;)
Eine Affrikate ist die Bezeichnung für eine enge Verbindung eines Plosivs mit einem homorganen Frikativ derart, dass die Plosion direkt in den Frikativ übergeht.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander razielkanos

„ VETO: http://www.apachefriends.org/de/index.html Setup Doppelklicken,...“

Optionen

XAMPP kommt mit einer Konfiguration die offen wie ein Scheunentor ist (das ist bei dem vorgesehenen Anwendungsfall auch durchaus sinnvoll). Für den Einsatz im Internet ist das Ding aber definitiv nicht vorgesehen...

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Borlander

„XAMPP kommt mit einer Konfiguration die offen wie ein Scheunentor ist das ist...“

Optionen

Schönen Abend,

wie sonst soll die Übermittlung dann sonst gehen? Für den Einsatz im Internet ist das Ding aber definitiv nicht vorgesehen...
bildantworten

Beispiel: Mein Sohn in Stadt X stellt mir (Stadt Y) seine Bilder zur Verfügung damit ich mir für meinen PC welche aussuchen kann, das sollte doch nur gehen wenn wir beide im Internet drin sind oder wie ist es sonst machbar? Habe ich bei Deiner Antwort was überlesen?

Schönen Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Ma_neva

„Schönen Abend, wie sonst soll die Übermittlung dann sonst gehen? Beispiel:...“

Optionen

Nabend Man,
Apache (der Webserver in XAMPP) ist als Webserver gut geeignet und aktuell auch der am meisten genutzte Webserverdienst. Entscheidend für die Sicherheit ist allerdings auch die Konfiguration der eingesetzten Software. Und XAMPP ist extrem offen eingestellt um einen sofortigen Einsatz als Webserver incl. diverser Erweiterungen zu ermöglichen, ohne das man erst noch an der Konfigurieren drehen muß.

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Neuer Browser mit eingebautem Webserver“

Optionen

Wollte mal den Opera Unite ausprobieren.

Wuergg, Kotz.

Zuerst mal installieren. Account eingerichtet. Folder freigabe. Er gibt mir den Link, damit ich verbindung aufbaue. Denkste. Die Webseite konnte nicht aufgerufen werden. Sass 2 Stunde und nichts. Sogar bei die Passwort eingabe: Passwort ist inkorrekt. Habe es sogar noch mal geaendert, aber nichts funzt nicht.

Habe alles durch gelesen, nichts, es funzt einfach nicht.

Wenn ich schon 2 Stune hocke und alles ausprobiere und es trozdem nicht geht. Nein Danke.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
DieterJ Michael Nickles

„Neuer Browser mit eingebautem Webserver“

Optionen

Bei mir funktioniert es seit einiger Zeit mit folgendem Opera-Build:

Version 10.00 Beta 3
Build 1703
Plattform Win32
Betriebssystem Windows NT 6.1 (7 RC)
Java Sun Java Runtime Environment version 1.6

Ich habe gleich bei der Ankündigung damit angefangen, meinen Bekannten und Verwandten neue Fotos über Unite vorzuführen - mit Passwörtern.

Eine - politische - Webseite auf meinem System, die ich ansonsten auch bei 1&1 gehostet habe, ist ohne Passwort erreichbar über Opera Unite - am einfachsten über meine DynDNS-Adresse http://dieterj.homeip.net - auf dieser Adresse unter 'Web Server' aufzurufen.

Mit einigen neueren Builds von Opera, die ich getestet habe, funktionierte Unite nicht.
Ich finde Opera ansonsten sehr brauchbar als Browser mit gut integriertem e-Mail-Programm.
Gruß
Dieter

bei Antwort benachrichtigen
Unholy DieterJ

„Bei mir funktioniert es seit einiger Zeit mit folgendem Opera-Build: Version...“

Optionen

Hallo Dieter,

wie kann man den/dein Bericht "Sozialausgleich über Steuern" dokumentieren?


Gruss

bei Antwort benachrichtigen
DieterJ

Nachtrag zu: „Bei mir funktioniert es seit einiger Zeit mit folgendem Opera-Build: Version...“

Optionen

Der Unite-Server funktioniert bei mir jetzt mit Opera
Version 10.10 Beta
Build 1833
Von meinen beiden DynDNS-Adressen http://dieterj.homeip.net und http://djahn.homeip.net funktioniert zur Zeit nur die letztere, die alle vier Stunden auf meine aktuelle IP geschaltet wird.

bei Antwort benachrichtigen
DieterJ Michael Nickles

„Neuer Browser mit eingebautem Webserver“

Optionen

Die Links auf meiner politischen Seite funktionieren zur Zeit nur, wenn der Einstieg erfolgt über:
http://dc.dieterj.operaunite.com/webserver/
...
Sorry
Dieter

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco DieterJ

„Die Links auf meiner politischen Seite funktionieren zur Zeit nur, wenn der...“

Optionen

Hallo Dieter,

You tried to access an Opera Unite application that is currently unavailable.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
DieterJ Prosseco

„Hallo Dieter, Gruss Sascha“

Optionen

Hallo Sascha,
nein, bei mir klappt es mit dem richtigen Link:
http://dc.dieterj.operaunite.com/
Nur mit meinen derzeitigen DynDNS-Einstellungen funktionieren die Links auf meiner Webseite nicht, wenn man mit der
DynDNS-Adresse http://dieterj.homeip.net einsteigt.
Gruß
Dieter

bei Antwort benachrichtigen
DieterJ Michael Nickles

„Neuer Browser mit eingebautem Webserver“

Optionen

So, jetzt lasse ich über DynDNS die Adresse http://dieterj.homeip.net hoppen zu
http://dc.dieterj.operaunite.com/ .
Was jetzt passiert, wenn mein DSL-Provider meine IP ändert, während mein Opera läuft, weiß ich nicht. Ob der Opera Unite Server das mitbekommt?
Mit der vorhergehenden DynDNS-Einstellung wurde beim IP-Wechsel auf meine neue IP, Port 8840 umgeschaltet. Der Zugriff auf meine Bilderordner funktionierte so durchgehend. Leider hatte ich die Links auf meiner politischen Seite beim Zugriff über die alte DynDNS-Einstellung nicht getestet.
Dieter

bei Antwort benachrichtigen
DieterJ

Nachtrag zu: „So, jetzt lasse ich über DynDNS die Adresse http://dieterj.homeip.net hoppen zu...“

Optionen

Also, wenn es interessiert: Der Unite-Server meldet sich nach dem IP-Wechsel und will eine Bestätigung zum Weitermachen.
Außerdem war es überflüssig, meine DynDNS-Adresse mit dem Port 8840 zu definieren, um meinen Unite-Server erreichbar zu machen. Es genügt meine DynDNS-Adresse djahn.homeip.net , die immer auf meine aktuelle IP verweist.

bei Antwort benachrichtigen