Anwendungs-Software und Apps 14.141 Themen, 69.593 Beiträge

News: Begriffswolken gegen Datenchaos

Neue kostenlose Desktop-Suche verfügbar

Redaktion / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Mitte Mai startete die "neue" Suchmaschine hulbeee.de (siehe Schweizer Wolken greifen Google an). Basis der Suchmaschine ist der Datenbestand von Yahoo. Zusätzlich zur "normalen" Fundliste gibt es allerdings eine "Datenwolke", die verwandte Suchbegriffe präsentiert um eine Suche weiter zu verfeinern oder Ähnliches zu suchen.

Jetzt schieben die Entwickler von Hulbee eine Desktop-Suche nach, die Suche auf dem eigenen Computer in einer neuen Dimensionen ermöglichen soll. Auch hier ist die große Neuerung die "Begriffswolke". Mit der Desktop-Suche sollen Anwender besser in ihrem Datenchaos durchblicken und auf intelligente Art nach wichtigen Dokumenten und Dateien suchen können.

In der Suchergebnisliste erscheint neben einem Ausschnitt des Textes auch ein Pfad zur gesuchten Datei. Ein Plus für Vergessliche, die nicht mehr wissen, wie die gesuchte Datei genau heißt. Hulbee Desktop erkennt sogar Wortableitungen. Durchsucht man den Computer zum Beispiel nach dem Wort "Auto", findet Hulbee Desktop auch Dateien, in denen die Wörter "Autos" oder "Autobahn" enthalten sind.

Ist ein Suchergebnis nach der ersten Eingabe zu ungenau, wird es durch Klicks in die Begriffswolke solange eingegrenzt, bist die gewünschte Datei gefunden ist.

Eine besondere Funktion von Hulbee Desktop ist der Hulbee Indexer, den man an- und ausschalten kann. Diese Funktion überwacht bestimmte Bereiche des Computers automatisch und sorgt dafür, dass der Computer-Index immer aktuell ist. Mithilfe der Funktion kann man versteckte Systemdateien und Ordner finden. Wer das Betriebssystem Windows Vista nutzt, kann zudem die Funktion Hulbee Gadget verwenden. Dieses Suchinstrument, eingesetzt in der Vista-Sidebar, nimmt die Suchanfrage auf und öffnet Hulbee Desktop automatisch.

Die Hulbee-Entwickler versichern, dass sämtliche Daten ausschließlich auf dem PC des Anwender verbleiben, also nichts ausspioniert wird.

Die Desktop-Suche von Hulbee ist generell Freeware, wird wie die Internet-Suche allerdings durch Werbungs-Einblendung finanziert. Das Ding kann hier downgeloadet und ausprobiert werden: Hulbee Desktop

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Neue kostenlose Desktop-Suche verfügbar“

Optionen

Verstehe ich nicht - sind die Zielgruppe jetzt Leute, die derart verpeilt sind, dass sie schon keinen Plan mehr haben, was sich auf ihrem eigenen Rechner befindet??

Für das Internet finde ich die Grundidee von Hulbee sehr gut - die Funktionsweise ist vergleichbar mit der hervorragenden "Musikgeschmacks-Suchmaschine" www.music-map.de, die ich nach wie vor für einen ganz großen Geniestreich halte. Dass dieses Prinzip auch im Großen Einzug hält, bei allgemeinen Suchmaschinen, finde ich nach wie vor gut.

Aber für meinen höchst eigenen Desktop? Wenn nicht ich, wer dann ist Herr über meine lokalen Daten?

Kopfkratzend,
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause Olaf19

„Verstehe ich nicht - sind die Zielgruppe jetzt Leute, die derart verpeilt sind,...“

Optionen
Aber für meinen höchst eigenen Desktop? Wenn nicht ich, wer dann ist Herr über meine lokalen Daten?

Und wer garantiert mir ausserdem, dass diese tolle DesktopSuche nicht informationen, über das was ich auf meinem Rechner habe, oder gar ganze Dateien woandershin sendet?

Ich frage mich, WARUM jemand eine Software schreibt, mit der ein Benutzer seinen ganzen Computer durchsuchen kann, und diese dann KOSTENLOS anbietet.

Verdächtig...

Jedes Betriebssystem bietet von Haus aus eine Suchfunktion, mit der ich bisher noch alles gefunden habe. Wer nicht in der Lage ist, seine Dateien zu organisieren (was zugegebenermaßen gar nicht so leicht ist, wie man denkt), der soll es LERNEN und seinen Rechenknecht aber bitte von solchen Programmen fern halten.

Vielleicht hab ich aber auch die Daseinsberechtigung für solche Programme übersehen. Ich lasse mich gerne darüber aufklären.
Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hausmeister Krause

„ Und wer garantiert mir ausserdem, dass diese tolle DesktopSuche nicht...“

Optionen
WARUM jemand eine Software schreibt, mit der ein Benutzer seinen ganzen Computer durchsuchen kann, und diese dann KOSTENLOS anbietet.

Tag Hausmeister, nur der Fairness halber... diese Frage müsste man sich dann auch bei allen Linux Distributionen stellen, bei den Mozilla-Produkten, bei OpenOffice, letztlich bei allen kostenlos zum Download bereitgestellten Softwareprodukten.

Deine anderen Überlegungen kann ich dagegen zu 100% teilen, und deine abschließende Frage ist die gleiche, die ich mir auch stelle.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause Olaf19

„ Tag Hausmeister, nur der Fairness halber... diese Frage müsste man sich dann...“

Optionen
letztlich bei allen kostenlos zum Download bereitgestellten Softwareprodukten.
Natürlich. So war das nicht gemeint. Linux, Office etc. sind ja auch sinnvolle Dinge, aber eine Desktop SUCHE.... ;)

Sorry, ich kapiers nicht.
Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen