Archiv Sound, Video, MP3 und Co 8.734 Themen, 38.489 Beiträge

News: Weg mit Gewalt, Drogen und Pornos

Neue DVD-Player zensieren automatisch

Redaktion / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

In den USA gibt es seit einiger Zeit spezielle DVD-Player, mit denen sich Filme automatisch zensieren lassen. So lässt sich beispielsweise einstellen, dass Filmszenen mit Sex und Gewalt automatisch übersprungen werden. Auch lassen sich "schmutzige Worte" per Audio-Filter entfernen.

So lässt sich beispielsweise verhindern, dass Minderjährige "falsche" Dinge zu sehen oder zu hören kriegen. Neben DVD-Playern will ClearPlay auch bei Video On Demand Diensten mitmischen - entsprechende Verhandlungen mit Anbietern finden bereits statt.

Damit ClearPlay funktioniert, müssen natürlich entsprechende DVD-Player verwendet werden. Die brauchen einen Mechanismus, damit beim Überspringen von zensierten Szenen keine Verzögerungen und Ruckler auftreten. Auch müssen sie generell die ClearPlay-Methode beherrschen, die eigentlich auf einer sehr primitiven Technik basiert. ClearPlay fertigt zu jedem Film manuell "Schnittlisten" an. Das sind quasi "Textdateien" mit Schnittanweisungen, die parallel zum Film vom Player ausgewertet werden.

Laut ClearPlay wurden inzwischen 5.000 Filter für 2.500 Filme angefertigt, darunter fast alle Blockbuster seit 1980. Selbst für Fernsehserien wie "Lost" wurden Zensurdateien erstellt.

Ein technisches Problem ist es aktuell, diese "Textdateien" in einen Player reinzukriegen. Sie müssen entweder über Datenträger oder am besten per Internetverbindung in den Player transportiert werden. Für seinen Zensur-Service will ClearPlay natürlich Kohle, es fallen monatliche Abogebühren an. Wie hoch die in Deutschland sein werden ist noch unklar, eine Einführung von ClearPlay in Deutschland ist auf jeden Fall geplant.

Eine deutschsprachige Webseite zu ClearPlay ist bereits online: Willkommen bei ClearPlay International.

Michael Nickles meint: Auch Splatter-Fans sind inzwischen scharf auf die "ClearPlay"-Filterlisten, denn die lassen sich natürlich auch "andersum" missbrauchen. Durch invertieren der Schnittlisten ist es möglich, einen Film so abzuspielen, dass nur die "zensierten" Teile auf den Schirm kommen.

So lässt sich schnell vorab beurteilen, ob ein Streifen "brutal" genug ist. Es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis es spezielle PC-Software-Multimedaplayer gibt, die "ClearPlayer"-Schnittdateien exakt für diesen Zweck missbrauchen.

hannes43 Redaktion

„Neue DVD-Player zensieren automatisch“

Optionen

Mein Gott, die sollen endlich mal mit dem Ammenmärchen aufhören die Kinder könnten durch die Medien versaut werden, Blödsinn, die sind es schon lange, dazu bedarf es kein Fernsehen.

dein.nachbar Redaktion

„Neue DVD-Player zensieren automatisch“

Optionen

"So lässt sich schnell vorab beurteilen, ob ein Streifen "brutal" genug ist."

wieso vorab ? dann hat man den film doch bereits gekauft.....

Alibaba dein.nachbar

„ So lässt sich schnell vorab beurteilen, ob ein Streifen brutal genug ist....“

Optionen

Vielleicht gibts ja bald auch DVD-Player, die den Film schon für mich gucken ?

Und gibts bei Clearplay auch eine Feineinstellung ? So z. B. rechter Haken geht durch , aber Tritt zwischen die Beine nicht, oder eine nackte Brust ok, beide aber pfui ? Oder aber erlaubte Brutalität ? Sprich Waterboarding in Guantanamo ist völlig in Ordnung, Waterboarding in Hanoi ist schlimm ? Oder etwas personeller, wie z. B. John Wayne haut in die Fresse ist gut, Tsching Peng Eiweg (Held der Nordkoreaner) darf höchstens böse dreinschaun ?

Da gibts ja wirklich ne Menge zu zensieren. Wie wärs denn mal mit Patriotismus-Filter für die Ami-Schinken wie TopShots oder Navy Seals 156 ? Da bliebe dann nur noch so viel übrig, dass man so einen Film in 4min beim Frühstück schauen kann.

Ein unerschöpfliches Thema. Nicht zu vergessen "nationale" Filter. US-Brutalität raus, Iran-Brutalität raus, BRD-Brut. raus, usw. usw.

Alibaba
Leute, pflegt Eure alten Geräte !!!!!!

InvisibleBot Redaktion

„Neue DVD-Player zensieren automatisch“

Optionen

Sowas wünsche ich mir fürs Fernsehen, aber bitte konfigurierbar.

Meine persönliche Blacklist wäre, in dieser Reihenfolge:

- dümmliche Talkshows
- selbstgefällige Politiker, die mit Populismus, Halbwahrheiten und glatten Lügen Stimmung machen
- Werbung
- schlechte Filme
- langweilige Serien

Hmm, bleibt außer Nachrichten und Dokus eigentlich nicht mehr viel übrig, mehr schaue ich mir auch aktuell nicht an. ;-) Aber so könnte ich die Gefahr bannen, beim Herumzappen zufällig sowas sehen zu müssen - und wenn nur für eine Sekunde.

Back to Topic:
Für DVDs ist es meiner Meinung nach absolut sinnfrei, wenn ich glaube dass ein Film für Kinder nicht geeignet ist kriegen sie ihn nicht zu sehen, auch nicht als "Clear"-Version. Punkt & Ende. Dafür noch Geld ausgeben... ein Schenkelklopfer. Und wer hats erfunden? Natürlich die Amis, wo Jugendliche mit Sturmgewehren herumtun dürfen, aber niemand Bilder oder Filme von nackten Menschen sehen darf... Und woher kommen doch gleich die meisten Pornos? Genau...

Und wenn irgendwann wirklich alles verboten ist, wird man erstaunt feststellen, dass man seine Kinder trotzdem noch erziehen muss.

weka1 InvisibleBot

„Sowas wünsche ich mir fürs Fernsehen, aber bitte konfigurierbar. Meine...“

Optionen

wieder ein Beispiel mehr für eine weitere Bevormundung mündiger Bürger.

Gruss weka