Off Topic 19.432 Themen, 215.083 Beiträge

News: Originalaufnahmen demnächst

NASA hat verschollene Apollo 11 Videos wieder gefunden

Redaktion / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Unglaublich aber wahr: Die Original-Filmaufnahmen der Apollo 11 Mission waren lange Zeit verschollen, jetzt hat die NASA sie tatsächlich wieder gefunden. 1969 wurde das Filmmaterial auf die Qualität der damaligen Fernsehapparate "runtertransportiert", bald kann es erstmals in der deutlich höheren Originalqualität gesehen werden.

Aufgezeichnet wurde damals im SSTV-Format (Slow Scan Television) auf Magnetbänder. Die NASA hat sofort damit begonnen die Magnetbänder zu restaurieren, um die Aufnahmen in höchstmöglicher Qualität präsentieren zu können. Für den kommenden Donnerstag hat die NASA eine Pressekonferenz angekündigt.

Dann sollen auch bereits erste restaurierte Aufnahmen gezeigt werden. Die kompletten Restaurierungsarbeiten sollen bis Herbst abgeschlossen sein. Die Tatsache, dass die Mondlandungs-Aufnahmen verschollen waren, galt für Verschwörungstheoretiker als einer der Beweise, dass alles eine Fälschung war.

Mit Auftritt der Originalaufnahmen wird die Diskussion jetzt wieder neu losgehen (siehe dazu auch Waren Menschen auf dem Mond?).

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„NASA hat verschollene Apollo 11 Videos wieder gefunden“

Optionen

Ja, und wo waren diese so lange? Würde mich interessieren, zumal verscholene Ausschnitte von "Metropolis" vor kurzem in Argentinien gefunden wurden und wir uns nächstes Jahr auf eine ganz neue Fassung freuen dürfen.

bei Antwort benachrichtigen
Buntklecks Redaktion

„NASA hat verschollene Apollo 11 Videos wieder gefunden“

Optionen

Hei, heißt das dann gibt es Blue-Ray Discs von Apollo 11?
Grins...

Vielleicht hat's ja die Saturn 5 auch nie gegeben, die Baupläne dazu gelten ebenfalls als vermisst.
;-)

bei Antwort benachrichtigen
T6T8 Buntklecks

„Hei, heißt das dann gibt es Blue-Ray Discs von Apollo 11? Grins... Vielleicht...“

Optionen

Ich glaube, mein zuständiges Finanzamt hat es auch nie gegeben, denn komischerweise finde ich deren Mahnungen nicht mehr. Also gibt es auch keine Steuern. ;-)

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Redaktion

„NASA hat verschollene Apollo 11 Videos wieder gefunden“

Optionen

;) bis herbst.. wie lange ist denn das videomaterial ?

ich mach beruflich postproduction und da kann ich nur sagen, dass eine solche aufbereitung zwar ein wenig dauern kann, aber wenn es einem das wert ist, kann man es in einer woche schaffen mit farbkorrekturen, kontrast und helligkeit anpassen (mit hüllkurven) und sonstigem schnick schnack wie sharpness filtern usw.

das reine überspielen sollte eine sache von höchsten zwei oder drei tagen sein, je nachdem wie lange gefilmt wurde.


die entscheidenden szenen, auch wenn es 2 oder 3 stunden dvd-material sein werden könnte man an zwei tagen locker fertig machen ;) wohlgemerkt an einem home-pc mit nem normalen dual core prozessor..

das geht alles nicht so wirklich auf für mich, auch das mit dem so lange zeit verschwunden.. da kann was nicht stimmen. definitiv.

bei Antwort benachrichtigen
kds digitalray

„ bis herbst.. wie lange ist denn das videomaterial ? ich mach beruflich...“

Optionen

Sorry, da fehlt mir einfach die Phantsasie für, mir vorzustellen, dass solche Bänder einfach mir nix dir nix verwschwinden.

Naja, dass an jeglichen 'verdächtigen' Aufnahmen herumretuschiert wurde, ist ja mittlerweile bekannt! ;-)

Gruss
kds

bei Antwort benachrichtigen
david17 kds

„Sorry, da fehlt mir einfach die Phantsasie für, mir vorzustellen, dass solche...“

Optionen

Die Original-Filmaufnahmen der Apollo 11 Mission waren lange Zeit verschollen, jetzt hat die NASA sie tatsächlich wieder gefunden.???????
Die Reinigungskraft bestimmt ;o)
Äääähmmm, und was hat man uns dann bis jetzt gezeigt ?
G D17

bei Antwort benachrichtigen
benjaminXVI kds

„Sorry, da fehlt mir einfach die Phantsasie für, mir vorzustellen, dass solche...“

Optionen

Warst' Du mal beim Militär?
wohl eher nicht.

Zur Phantasiankurbelung, in großen Lagern.

Eingangsbereich1, HauptFeldwebel x, hält sich an jede Vorschrift. PUNKT
Eingangsbereich2, HauptFeldwebel y, hält sich an jede Vorschrift. Aber er kennt die Sektorverantwortlichen Feldwebel. PUNKT
Datenabgleich zwischen HF x und HF y stimmt. In der Theorie.
Feldwebel y1, Unterfeldwebel y2.... haben Ihr eigenes, auch noch lange nicht computergestütztes, Handkarteisystem. PUNKT
Das funktioniert besser, stressfeier und schneller als das von HF x; siehe zB Ludolf. PUNKT

Nu wird UF y2 krank, UF y1 verliert teilweise die Übersicht, findet aber immer noch etwas.
Weil inzwischen zu wenig Platz vorhanden ist, wird umgezogen, 1000 junge Rekruten verpacken Millionen von Kartons, in zivile!! Umzugskartons nach Regalbezeichnung.
Die werden dann entsprechend der Regalbezeichnung wieder einsortiert, passt natürlich nicht mehr mit der Sortierweise von Y zusammen.

Hauptfeld X und Y sprechen sich ab, weil Die Daten ja stimmen, Vorschriftenkacker X hat Angst um seine, nichtvorhandene Karriere und beim fähigeren Y regen sich irgendwelche Schuldgefühle.

Also werden auf einem, jetzt vorhandenem, rudimentärem UNIX-System erst mal alle wirklich übereinstimmenden Gegenstände eingegeben, und das dauert, und dauert, und dauert.
Parallel wird eine sehr große Grauzone angelegt, "zu sortieren": Heute, Diese Woche, Diesen Monat, Dieses Jahr, Umzug, Letzte Woche vor Umzug, letzten Monat vor Umzug, letztes Jahr vor Umzug, zu sortieren. AUSRUFEZEICHEN
Das Ganze dann in hübsche irreführende Kürzel packen.

HF y stirbt bei einem Auto,-Angel,-Kletter,-Segelunfall.
HF x stirbt an einem Magengeschwür oder Herzinfarkt, warscheinlicher ist aber, er wird befördert oder in den Ruhestand versetzt. PUNKT

Jetzt sieht aber keiner mehr durch.

Und nun kommt Die Putzfrau in Gestalt von einigen Rekruten wieder ins Spiel, ausgerüstet mit einigermassen moderner Technologie, und Schweigeverpflichtet durften diese dann dass Grauzonenlager einmal oberflächlich "durchkämmen".

OH oh was für böse Überraschungen doch dort noch lagern.


Sorry, aber Phantasie brauchst Du jetzt leider wohl nicht mehr.

benjamin

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 digitalray

„ bis herbst.. wie lange ist denn das videomaterial ? ich mach beruflich...“

Optionen

Hi!

Ich streu mal wieder etwas Info ein:

Der Mondspaziergang, um des es geht, war gar nicht mal so lang. Insgesamt dauerte die Ausboadmission 2 Stunden und 10 Minuten.

Soweit ich weiss sind die kompletten TV-Aufnahmen auf der 2 DVD der Spacecraft Films DVD zu Apollo 11. Ich hab' die gerade im Player. Die TV-Qualität ist echt grauslig.

Die Bilder der 16mm Kamera (in Farbe; aus dem LEM aufgenommen sind wesendlich besser, aber auch nicht optimal)

Hihi! Die haben im Angel 1, Bilder von der 16mm Kamera mit in das TV-Bild gemischt und teilweise dann noch parallel Aufnahmen von der Erde, als Armstrong und Aldrin den Ausstieg geübt haben. Das sind die Aufnahmen von "Kubrick". ;-)

Ich denke, das Hauptproblem ist die Magnetbänder auszulesen und die Daten zu sichern. Es ist leider nicht möglich die Bänder einfach in den nächsten VHS Recorder zu stopfen und dann mal die Play-taste zu drücken. Vermutlich wird man die Bänder restauratorisch behandeln müssen, da sie brüchig geworden sind und sie dann mit einem restaurierten Bandlaufwerk auslesen müssen.

Ich schätze man wird die komplette Elektronik hinter dem Magnetlesekopf ausgetauscht haben und erstmal Rohdaten speichern, die dann mit Programmen aufbereitet werden müssen.
Das Bildsignal war ja nur ein Signal unter den Datenströmen, die vom Mond übertragen wurden. (Im Film wurde gerade von Houston erwähnt, dass der Flugarzt sagte, die Bio-Werte der Crew sehen gut aus, da wurde offenbar etlich übertragen. Die Bilder der 16mm Kamera sind teilweise geil. Man kann Armstromgs Gesicht erkennen, da er den Sonnenvisor nicht unten hat.)

Ich denke dass die NASA jetzt kein Risiko mit den Bändern und den Daten eingehen wird. Man wird die Bänder komplett digitalisieren und die Rohdaten sichern. danach wird man das Slowscan-Bildsignal extrahieren und restaurieren. Wenn man das Signal dann sauber digital vorliegen hat, wird man daraus ein TV-Signal nach modernen Standards hochrechnen. (Das TV-Signal soll 10 Bilder pro Sekunde gewesen sein mit 320 Zeilen Auflösung)

Wenn sie bereits Ausschnitte von Punkten während der kompletten EVAs zeigen können, müssen sie die Daten schon komplett ausgelesen und digitalisiert haben.

(20 Minuten um: Aldrin kommt raus; der lässt sich ganz schön Zeit; fast 3 Minuten, für das Runterklettern. Die Qualität der TV-Aufnahmen ist leicht besser geworden.)

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
kds Andreas42

„Hi! Ich streu mal wieder etwas Info ein: Der Mondspaziergang, um des es geht,...“

Optionen

Hier ein interessantes (deutsch synchronisiertes) Radio-Interview mit Edgar Mitchell, einem Apollo-Astronauten:

http://www.youtube.com/watch?v=X98hyWt1XRg&hl=de

Hier die Infos zur Person 'Edgar Mitchell':

http://de.wikipedia.org/wiki/Edgar_Mitchell

Gruss,
kds

bei Antwort benachrichtigen
Heinz58 Redaktion

„NASA hat verschollene Apollo 11 Videos wieder gefunden“

Optionen

Wer hat den Film "Capricorn" gesehen? Darin wird gezeigt, wie die USA im Wettbewerb mit der Sowjetunion einen Film darüber drehen, daß sie ein Raumschiff zu einem anderen Stern schicken, um als Sieger vor der Welt dazustehen. Der Film ist kein russischer, sondern ein amerikanischer und er zeigt, wie die Teilnehmer an diesem Unternehmen nach ihrem Aufenthalt in den Ateliers in der Wüste von Nevada oder Arizona so nach und nach gekillt werden, damit sie nicht als Zeugen dafür auftreten können, daß alles nur Film und keine wirkliche Weltraumexpedition war.
Gibt dies nicht zu denken? Von wegen Verschwörungstheorie! Davon reden doch stets die, die Dreck am Stecken haben! Siehe 11. September!
Nachdwächdr

bei Antwort benachrichtigen
rill Heinz58

„Wer hat den Film Capricorn gesehen? Darin wird gezeigt, wie die USA im...“

Optionen

Ja ... schöner Spielfilm!

rill

bei Antwort benachrichtigen
misterxl25 rill

„Gibt dies nicht zu denken?“

Optionen

Vermutlich lagen die verschollen auf den Mond so rum .

aber bei den schlambigen labbigen Amerikaner wundert
mich nicht das was veloren geht .

Man braucht nur die Us Army ansehen was die alles verloren hat
z.b bei Manövern - bei uns stand seit 1985 ca 15 Jahre ein
jeep verloren , vergessen verschollen im Walde .
und das war nicht das einzigste .

mfg mister x

bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Redaktion

„NASA hat verschollene Apollo 11 Videos wieder gefunden“

Optionen

genau, und der Wackelfilm über die Alienobduktion wird durch Restaurierung auch erst wirklich echt...

I want to believe...

;-)

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Redaktion

„NASA hat verschollene Apollo 11 Videos wieder gefunden“

Optionen

Hi!

OK,es waren leider nicht die alten Masterbänder um die es ging. Dumm,wirklich dumm,aber die scheint es nicht mher zu geben.

http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=106637066&ft=1&f=1001

Die Nasa hat dafür nun alle möglichen TV-Mitschnitte zusammengetragen und die restaurieren lassen. Das ergbnis ist gut, besser, als das was man sonst so zu sehen bekommt, aber dummerweise halt auch nicht das Optimale, was man sicherlich aus den Masterbändern hätte herausholen können.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen