Archiv Sound, Video, MP3 und Co 8.734 Themen, 38.489 Beiträge

News: Spätes Erwachen

Musikindustrie erklärt DRM für tot

Redaktion / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Inzwischen sind praktisch alle großen Musik-Onlineshops umgeschwenkt und haben den Kopierschutz hingeschmissen, Musik wird ohne DRM (Digital Rights Management) verkauft. Im Vorfeld gab es für ehrliche Kunde mehrere böse Überraschungen.

Diverse große Musik-Shops schalteten ihre DRM-Server ab und Kunden waren gezwungen sie schnell auf "normale Audio-CDs" zu retten, damit die die gekaufte Musik nicht verlieren, oder bei einer "Neuinstallation" des Rechners (oder Rechnerwechsel) nicht mehr nutzen können (siehe beispielweise Yahoo verarscht Kundschaft und DRM-Kunden schon wieder verarscht).

Jahrelang pochte die RIAA (Recording Industry Association of America) auf Kopierschutz bei Musik-Downloads und wollte weismachen, das digitale Rechtemanagement (DRM) sei vorteilhaft für die Kundschaft.

Jetzt hat es die RIAA allerdings endlich kapiert und reißt das Ruder rum. Gemäß Bericht von torrenfreak.com hat sich RIAA-"Chefsprecher" Jonathan Lamy jetzt unmissverständlich offiziell zur Sache geäußert: "DRM is dead, isn’t it?"

schuerhaken Redaktion

„Musikindustrie erklärt DRM für tot“

Optionen

.
.
.
Das wird nicht alles sein.
Auch andere Schurigeleien werden sich totlaufen.
.

Mike9 schuerhaken

„DRM tot - anderes folgt“

Optionen

Wozu DRM, wenn man das Internet kontrollieren kann? Es geht schon los ...

Conqueror Redaktion

„Musikindustrie erklärt DRM für tot“

Optionen

Dafür bekommt jeder Song ein Wasserzeichen, damit lassen sich auch herrliche Dinge anstelln bzw.kontrollieren,oder ?

the_mic Redaktion

„Musikindustrie erklärt DRM für tot“

Optionen

Tja zu spät. Internetgemeinde erklärt Musikindustrie für tot. Das hätten die sich schon viele Jahre vorher mal überlegen sollen.

Hausmeister Krause the_mic

„Tja zu spät. Internetgemeinde erklärt Musikindustrie für tot. Das hätten die...“

Optionen

Hm, DRM war schon immer tot. Schon bevor es eingeführt wurde.

Schön das die liebe Musikindustrie jetzt mal ihr Brain eingeschaltet, und das endlich auch mal kapiert hat...

Olaf19 Redaktion

„Musikindustrie erklärt DRM für tot“

Optionen
...und wollte weismachen, das digitale Rechtemanagement (DRM) sei vorteilhaft für die Kundschaft.

*LOL*... was habe ich denn da all die Jahre verpasst?

Mit welcher Argumentation bitte hätte denn DRM irgendjemandem außer den Rechteinhabern etwas nützen können?

CU
Olaf, neugierig nachhakend
robinx99 Redaktion

„Musikindustrie erklärt DRM für tot“

Optionen

Na dann bin ich mal gespannt wie lange die Filmindustrie braucht um zu ähnlichen erkentnissen zu kommen.
Blu-ray läßt sich nicht überall abspielen (stichwort linux) und erfordert HDMI (ältere geräte mit YUV anschluß bleiben außen vor)
Video Verleih systeme im internet setzen teilweise das WMV drm vorraus und schließen somit mal eben nicht windows systeme auch mal eben aus.
Das zusätzlich versucht wird die welt in einzelne bereiche aufzuteilen Geo IP Blocking ist dann noch der Gipfel.

Olaf19 robinx99

„Na dann bin ich mal gespannt wie lange die Filmindustrie braucht um zu...“

Optionen
Das zusätzlich versucht wird die welt in einzelne bereiche aufzuteilen Geo IP Blocking ist dann noch der Gipfel.

Könnte man das nicht durch Proxy-Server umgehen - oder bricht die Performance dann derartig ein, dass man nicht mehr flüssig gucken kann?

CU
Olaf
robinx99 Olaf19

„ Könnte man das nicht durch Proxy-Server umgehen - oder bricht die Performance...“

Optionen

Naja da gibt es ein paar punkte die man bedenken muß. Öffentliche Proxy Server haben in der Regel nicht die benötigte bandbreite um eine TV serie zu streamen, mag zwar teilweise funktionieren und wenn man den player 20 minuten buffern läßt bevor man es sich anschaut kann man es sich auch ohne aussetze anschaun, dies trifft allerdings nur für low Quality zu die High Quality kann man über öffentliche Proxys eigentlich vergessen. Teilweise werden auch bekannte Proxy IPs geblacklistet so dass man sich darüber auch nichts anschaun kann. Je nach dienst funktioniert ein einfacher Proxy schon nicht mehr, da trozdem noch daten über die eigentliche IP adresse fließen, da hilft dann nur eine VPN verbindung, diese läßt sich zwar mit einem root server realisieren, ebenso gibt es mitlerweile eine vielzahl VPN anbieter die solche dienste extra anbieten um Filme / Serien über portale in den jeweiligen ländern zu schaun, so gibt es dann unterschiedliche VPN Server für unterschiedliche länder, seien es dienste wie der Hulu (US) oder der BBC Video Player (UK).

Wobei man natürlich auch sagen muß man findet für dinge wie den BBC Video player natürlich auch wesentlich schlechter einen proxy da man einem mit UK IP benötigt und diese finden sich nicht so häufig wie welche mit US ip.

Wobei ich mich zumindest bei der aufteilung des marktes innerhalb der EU wundere wie sowas mit dem Freien warenhandel innerhalb der EU vereinbar sein soll

robinx99

Olaf19 robinx99

„Naja da gibt es ein paar punkte die man bedenken muß. Öffentliche Proxy Server...“

Optionen

Hi Robin, danke für deine ausführliche Antwort.

Verstehe ich das richtig - der BBC Video Player steht nur Briten zur Verfügung? Von Deutschland aus könnte ich den nicht benutzen?

CU
Olaf

Mister79 Olaf19

„BBC Video Player“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
robinx99 Olaf19

„BBC Video Player“

Optionen

Also diese seite kann man noch erreichen: http://www.bbc.co.uk/iplayer/
sobald man was abspielen will kommt folgende Meldung: "Currently BBC iPlayer TV programmes are available to play in the UK only, but all BBC iPlayer Radio programmea are available to you." dann gibt es noch nen link auf diese seite die er erklärt http://iplayerhelp.external.bbc.co.uk/help/download_programmes/outsideuk

Wobei dieses verhalten nur beispielhaft ist für die anderen. So kann man die online angebote der deutschen TV anstallten teilweise auch nur in deutschland (evtl. noch östereich und / oder schweiz) nutzen dies steht auch meistens irgendwo versteckt in den FAQ
http://rtl-now.rtl.de/home_hilfe.php#helpfaq7
z.B.:
----
1.6 Ist RTLNOW.de auch im Ausland nutzbar?
Leider können wir unsere Formate aus rechtlichen Gründen grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands zum Abruf anbieten.
----

Ich finde es eigentlich sehr bedenklich dass die länder so getrennt werden. Eigentlich hatte ich gehofft dass die Zeiten indem es "Schilder am eingang von Geschäften" gibt die bestimmten Gruppen den zutritt verwehren vorbei sind.

robinx99

hulk 8150 robinx99

„Also diese seite kann man noch erreichen: http://www.bbc.co.uk/iplayer/ sobald...“

Optionen

Hi Olaf, Robinx99
Das gleiche gilt natürlich auch für Zattoo bzw. Wilmaa.

http://www.wilmaa.com/

Wie ja auch etwa auch im Sat-Bereich der ORF für Deutsche nicht einmal gegen Geld empfangbar ist, da man als Deutscher kein ORF--Abo kaufen kann.