Viren, Spyware, Datenschutz 11.012 Themen, 90.994 Beiträge

News: Win7 AV ist Abzocke

Microsoft warnt vor aktueller Scareware

Michael Nickles / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Die gewiss gemeinste Masche der Online-Kriminellen ist Scareware. Am Bildschirm öffnet sich ein Warndialog, der optisch jenem einer Anwendung nachempfunden ist, und teilt mit, dass dass System "verseucht" ist und schnelles Handeln angesagt ist.

Per Klick wird dann der Download eines helfenden Tools angeboten, das natürlich nichts anderes als Malware auf die Kiste schaufelt. Oder: das Tool findet angeblich schädliche Software und bietet gegen Zahlung die Entfernung an.

Das Microsoft Malware Protection Center warnt im Blog jetzt wieder mal vor einer aktuellen Masche dieser Art. Die Kriminellen untersuchen welcher Browser auf einem Rechner verwendet wird, und blenden im Fall von Internet Explorer, Firefox oder Chrome dann einen optisch nachgeahmten Warndialog ein.

Der empfiehlt die Installationen eines passenden Schutzprogramms namens "Win7 AV". Dieses Ding präsentiert sich nach Start dann wie ein professioneller Virenscanner und gaukelt auch vor, den Rechner zu scannen. Natürlich findet das zunächst kostenlose Win7 AV dann auch bösartige Viren und bietet deren Entfernung an.

Dafür braucht es dann natürlich die kostenpflichtige Vollversion von Win7 AV, die nichts tut, weil der Befall des Systems nur vorgegaukelt wurde. Fieserweise haben die Kriminellen für ihre Zwecke das Layout der Microsoft Security Essentails Webseite abgekupfert:


Zum Vergleich: links die Original-Sicherheits-Seite von Microsoft, auf der Microsoft seine kostenlosen Schutztools anbietet. Rechts die Seite der Kriminellen.

Was bleibt ist in diesem Fall also nur der billige Rat, Win7 AV einfach zu ignorieren, sich nicht drauf einzulassen.

Michael Nickles meint: Das Faszinierende bei derlei Scareware ist, dass man derlei Genauer vermutlich nicht mal gerichtlich an den Kragen gehen kann. Die behaupten halt, dass sich "Viren" auf dem Rechner befinden und verlangen Kohle fürs Säubern.

In einem Prozess zu beweisen, dass es sich da nur um Placebo-Software handelt, die eigentlich nichts tut, dürfte sich nur schwer beweisen lassen.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Microsoft warnt vor aktueller Scareware“

Optionen

Wieso warnen, Microsoft hätte doch alle Mittel die Seite platt zu machen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Conqueror

„Wieso warnen, Microsoft hätte doch alle Mittel die Seite platt zu machen.“

Optionen

Du hast ja Vorstellungen.
Wie soll Microsoft denn das machen?

bei Antwort benachrichtigen
mono Michael Nickles

„Microsoft warnt vor aktueller Scareware“

Optionen

...wieso soll man es nicht beweisen können? Der Quellcode der Software sollte doch Aufschluss darüber geben, was das Win7 AV so alles kann oder nicht...

Oder?

cya, mono

bei Antwort benachrichtigen
Ten_Eniunlsl mono

„...wieso soll man es nicht beweisen können? Der Quellcode der Software sollte...“

Optionen

Naja man könnte ja ClamAV nehmen des is OpenSource neue grafische oberfläche draufsetzen und die warnmeldung abstellen lassen.

Dann hätte man ein Funktionierendes produkte erhalten.

bei Antwort benachrichtigen
mono Michael Nickles

„Microsoft warnt vor aktueller Scareware“

Optionen

...ich bin immer davon aus gegangen, dass man sich OpenSource-Projekte nicht für kommerzielle Zwecke (in dem Fall die Herausgabe der Version mit der der angebliche Virus entfernt werden kann) zu eigen machen darf?

bei Antwort benachrichtigen
der göttliche Michael Nickles

„Microsoft warnt vor aktueller Scareware“

Optionen

jungs,das war ein total beschissenes desaster das face sec suite tool,musste mein bs komplett neu aufsetzen,meine daten alles weg.

bei Antwort benachrichtigen
rotthoris Michael Nickles

„Microsoft warnt vor aktueller Scareware“

Optionen

@der göttliche: Ich will zwar nicht nerven, aber hast Du Dir schon mal überlegt ein Dualboot System mit einer Linux-Distri wie z.B. Ubuntu aufzusetzen (wenn Du eh mal wieder dabei bist)? Damit lassen sich dann zumindest die Daten super bequem von Deiner Win Partition retten. Ich mache öfters für Bekannte derartige Datenrettung mit Hilfe von Linux, klappt bestens!

bei Antwort benachrichtigen
rotthoris

Nachtrag zu: „@der göttliche: Ich will zwar nicht nerven, aber hast Du Dir schon mal...“

Optionen

Och, da hab ich wohl dem falschen geantwortet, tststs....

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 rotthoris

„@der göttliche: Ich will zwar nicht nerven, aber hast Du Dir schon mal...“

Optionen
hast Du Dir schon mal überlegt ein Dualboot System mit einer Linux-Distri wie z.B. Ubuntu aufzusetzen (wenn Du eh mal wieder dabei bist)? Damit lassen sich dann zumindest die Daten super bequem von Deiner Win Partition retten.

Das mache ich seit vielen Jahren mit 2 x Windows, damit kannst du noch mehr reparieren als nur Daten zu sichern.



bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Microsoft warnt vor aktueller Scareware“

Optionen

.
Wer sich über so etwas Gedanken macht und hin und her überlegt und abwägt und diskutiert, kann noch keinen "PC-Führerschein" haben und stolpert beim "PC-Schwarzfahren" dann selbst über seine eigenen Beine.

Freilich:
Gäbe es nur schlaue und informierte, umsichtige Menschen, gäbe es auch keine BILD...
.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 schuerhaken

„Wieso Gedanken machen?“

Optionen
Wer sich über so etwas Gedanken macht und hin und her überlegt und abwägt und diskutiert, kann noch keinen "PC-Führerschein" haben und stolpert beim "PC-Schwarzfahren" dann selbst über seine eigenen Beine.

So locker kann ich das Problem leider nicht betrachten.
Es gibt sicher Millionen von PC Besitzern, die von solchen Sachen nun absolut keine Ahnung haben.
Das hat auch nichts mit persönlicher Dummheit der Leute zu tun.
Mit der Technik, mit der wir "rumspielen" tun sich die Meisten schwer.

Und packen wir uns doch mal an die eigene Nase, wer von uns "PC-Gurus" hat nicht auch schon mal ins "braune" gepackt?

Hochmut kommt vor dem Fall.

Und Du würdest dich wundern wer alles Bild liest, gut ich nicht aber...:-))

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken gelöscht_238890

„ So locker kann ich das Problem leider nicht betrachten. Es gibt sicher...“

Optionen

Na gut, ich habe sarkastisch etwas übertrieben.
Fakt ist aber:
Weder Hard- noch Softwaretechnik noch die Nutzer noch das gesamte System haben die entsprechende Reife, so harmlos benutzt zu werden wie ein Kochtopf.
Es ist eben noch Pionierzeit im Informationszeitalter, so um 1870 herum.

;-)

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 schuerhaken

„Na gut, ich habe sarkastisch etwas übertrieben. Fakt ist aber: Weder Hard- noch...“

Optionen

Da magst Du Recht haben, ich bin ja auch einem leichten Sarkasmus nicht abgeneigt, mit der fehlenden Reife.
Andererseits kann man als Otto Normalo diese Reife kaum erlangen, wenn man sich nicht, zumindest hobbymäßig, mit der Materie beschäftigt. Es ändert sich einfach alles zu schnell.

Es ist eben noch Pionierzeit im Informationszeitalter, so um 1870 herum.

Aber nur für die User, die Profis dagegen sind schon voll in der Digital-Ära angekommen und wollen doch "nur spielen". ;-)

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Microsoft warnt vor aktueller Scareware“

Optionen

die haben AGBs in denen steht, dass es sich nur um "spielsoftware" oder so handelt^^

ich hatte mal über java-plugin einen "antivirus" gekriegt - der hatte in kleingedrucktem stehen, dass es sich hierbei um eine lern-simulation handelt :) die sind 100% sauber vor gesetz.

bei Antwort benachrichtigen