Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.068 Beiträge

News: Dubioses Ereignis bei Hotmail

Microsoft unter Spionageverdacht

Redaktion / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Harry Schmidt, Autor von Nickles.de, hat auf seinem Rechner eine verblüffende Entdeckung gemacht. Elektronikexperte Harry suchte vor einigen Tagen nach einem "Resonator", ein spezielles elektronisches Bauteil. Ebenso suchte er nach Informationen über Messgeräte vom Hameg auf der Homepage des Herstellers und führte dazu eine Suche auf google.de aus.

Anschließend wurde auf den von Google gelieferten Fundseiten gesurft. Einige Tage später kam im Microsoft Messenger eine Einblendung, dass eine neue Email bei Microsoft Hotmail eingetroffen ist. Harry besuchte daraufhin seine Hotmail-Konto-Seite. Darin bewarb Microsoft seine neue Suchmaschine Bing. Harry hatte Bing bis dahin noch niemals ausprobiert (und das auch bis heute nicht getan).

Auf der Hotmail-Konto-Seite wurde in der rechten Spalte eine Anzeige von Conrad eingeblendet:


Harrys Hotmail-Seite: in der rechten Spalte findet sich eine Conrad-Anzeige. Ganz oben empfiehlt Conrad einen "Resonator", darunter genau die Messgeräte nach denen gesucht wurde. Auch die unterste Anzeige (das LCR 817) hatte Harry einige Tage zuvor per Google gesucht.

Im Rahmen seiner Google-Suchen zu dem Zeugs hat Harry zwar einige der Fundseiten besucht, war aber nicht auf Conrad.de, hat auch niemals auf Conrad.de nach einem "Resonator", einem Hameg-Messgerät, oder einem LCR 817 gesucht.

Woher wusste Microsoft also, dass Harry sich für einen "Resonator" und Hameg-Messgeräte interessierte und blendete deshalb eine passende Conrad-Werbung ein?

Michael Nickles meint: Eine dubiose Sache, die Fragen aufwirft. Erklärbar wäre alles natürlich, wenn Harry Microsofts Bing bei der Suche nach dem Resonator und den Messgeräten verwendet hätte.

Erklärbar wäre sie auch, wenn Harry jemals bei Conrad.de nach einem Resonator gesucht hätte. Beides ist niemals passiert. Wie gelangte die Info also zu Microsoft beziehungweise Conrad? Hat Google Harrys Interessen an Conrad verpetzt? Wurde Harry durch den Internet Explorer 7 ausspioniert? Oder ist das mit dem Resonator und den Messgeräten alles nur Zufall?

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Microsoft unter Spionageverdacht“

Optionen

Ich tippe da eher auf Google. Ich denke, mal gehört zu haben, daß sie Hellseher beschäftigen würden ;>

bei Antwort benachrichtigen
Alfredo7 Chaos3

„Ich tippe da eher auf Google. Ich denke, mal gehört zu haben, daß sie...“

Optionen

hallo chaos ....

weisst du zufällig, wie man an den hellseher rankommt - woher hast du denn die info, dass die einen beschäftigen ? ich hab meine lottozahlen noch nicht angekreuzt.

;-)

gruss fred

Neid und Missgunst ist die Wurzel jeden Übels
bei Antwort benachrichtigen
Fidde42 Alfredo7

„hallo chaos .... weisst du zufällig, wie man an den hellseher rankommt - woher...“

Optionen

Hallo,
das ist ja wohl einigermaßen klar, dass da Google dahinter steckt.
Wie glaubt Ihr, dass Google Milliarden verdient?
Nur durch Gutmenschentum?
Die horchen permanent Leute aus und platzieren Dir beim nächsten mal die passenden Links vor Deiner Nase.
Dafür lassen sie sich bezahlen. Vermutlich sind über den Browser (vor allem IE) genug Informationen über die Person verfügbar, wie z.B.
ein HotMail-Account, dass das auch noch an Microsoft weiterverhökert
werden kann. Die wiederum werden mit dem gezielten Platzieren
der PR auch wieder Geld machen.

Fragt mich nicht, wo da der Datenschutz bleibt. Ich bin ganz sicher, dass in diesem übernationalen Raum ganz dringend ein kontrolliertes Regelwerk hergehört. Das fängt hier im Kleinen an und hört bei der globalen Finanzverflechtung und der sicher durch wirksame Kontrollmechanismen abwendbaren Finanzkrise (nicht) auf.

Es grüßt Euch
Fidde

bei Antwort benachrichtigen
eiseimer Fidde42

„Hallo, das ist ja wohl einigermaßen klar, dass da Google dahinter steckt. Wie...“

Optionen

Schon mal an LSO-Cookies gedacht?

Das Leben ist schon ernst genug, da muss man mich nicht auch noch ernst nehmen.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 eiseimer

„Schon mal an LSO-Cookies gedacht?“

Optionen

Ich tippe auch eher auf eine so einfache technische Erklärung wie von eiseimer erwähnt.

Woher soll Google denn die Hotmail-Kontodaten von Harry Schmidt haben? Google kann doch nur feststellen "der User mit der IP-Adresse 123.456.789.012 hat einen Resonator gesucht, einen Vibrator, einen Ventilator und einen Rasenmäher".

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Redaktion

„Microsoft unter Spionageverdacht“

Optionen

Firefox benutzen und dieses Addon installieren: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/6623

Danach passiert sowas (wahrscheinlich) nicht mehr..

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 gelöscht_84526

„Firefox benutzen und dieses Addon installieren:...“

Optionen

was es alles gibt...

hatte von den Dingern bisher keinen Schimmer, thanx für den Add On Tipp, hatten sich schon ein paar angesammelt
cu
Ralf

bei Antwort benachrichtigen
Shiv@ Ralf103

„was es alles gibt... hatte von den Dingern bisher keinen Schimmer, thanx für...“

Optionen

google-analytics? google-syndicate? Diese scheiss-Dinger sind doch heutzutage auf fast allen grösseren Webseiten anzutreffen.

Im Ad-Block / Opera "Inhalte sperren" / Privoxy oder ähnliches diese Gauner blocken und man hat ein viel viel viel angenehmeres Surfen.

Ich bin jedesmal geschockt wenn ich beim Kumpel zuhause surfe oder daneben sitze und mir anschaue wie der regelrecht zugespammt wird mit Werbung. Bei mir sieht das Internet komplett anders aus, ohne die ganze Werbung und Layers überall!

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Microsoft unter Spionageverdacht“

Optionen

Ich habe gerade eine ähnliche Erfahrung gemacht.

Ich war vorgestern auf der Conrad Seite und habe verschiedene Dinge gesucht.
Heute sehe ich diese Dinge rechts auf der Hotmail Seite eingeblendet wie in dem Screenshot.

Möglichweise geht das Spiel dann Google-Conrad-Hotmail bei mir nur Conrad-Hotmail.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Microsoft unter Spionageverdacht“

Optionen

Ich habe das Experiment jetzt mit dem Google Chrome Browser von Arbeit aus wiederholt. Ich sehe bei Hotmail exakt die 3 Dinge die ich mir Konrad näher angesehen also auf Details geklickt habe. "Harry" war vermutlich auf der Konrad-Seite über dritte ohne sich dessen bewusst zu sein aber so genau werden wir das wohl nie klären. Am Browser liegts jedenfalls nicht !!!

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen