Windows 10 1.425 Themen, 16.163 Beiträge

News: "S" für "Sch...."

Microsoft Surface Laptop mit Windows 10 S - wieder halbe Sache

Michael Nickles / 14 Antworten / Baumansicht Nickles
Surface Laptop. (Foto: Microsoft)

Microsofts neuer Surface Laptop mit Windows 10 S ist ab 15.6.2017 auch in Deutschland lieferbar, wie auf der Bestellseite ersichtlich. Das Ding soll laut Microsoft "mehr als nur ein einfacher Laptop" sein, "Office und Windows²" sollen das Beste von Microsoft bescheren. Bei "Windows" ist es hier verdammt wichtig die Fußnote "²" nicht zu übersehen. Die wird unten auf der Produktseite so beschrieben:

"[2] Optimiert für Sicherheit und bessere Leistung. Windows 10 S arbeitet exklusiv mit Apps aus dem Windows Store. Einige Zubehörartikel und Apps, die mit Windows 10 kompatibel sind, werden eventuell nicht unterstützt und die tatsächliche Leistung kann abweichen. Einige Standardkonfigurationen, Funktionen und Apps können nicht geändert werden. Der Wechsel zu Windows 10 Pro ist jederzeit problemlos und zu günstigen Konditionen möglich. Weitere Informationen unter Microsoft.com/Windows10S."

Auf gut Deutsch: "Wir haben aus dem Flop, den wir mit Windows RT produziert haben nichts gelernt und probieren das jetzt einfach noch mal. Vielleicht sind die Kunden dumm genug auf Windows S reinzufallen."

Wie das verhasste und rasch krepierte Windows RT ist auch Windows 10 S kein richtiges Windows, eher weniger als eine halbe Sache. Lediglich Apps exklusiv aus dem Microsoft Store sind installierbar. Heise hat auf Microsoft Entwicklermesse bereits einen Blick auf den "Surface Laptop" geworfen und den vermeintlichen "Macbook-Killer" eine halbe Stunde lang ausprobiert. Gelobt wird, dass das Gerät mit 1,25 Kg Gewicht nicht schwerer als vergleichbare Apple-Modelle ist, das Gehäuse sehr schlank und edel wirkt. Gefallen hat beim Antesten auch die Alcantara-Beschichtung rund um die Tastatur. Das soll laut Heise ein Festkleben schweißiger Hände am Metallgehäuse verhindern. Die Kollegen bezweifeln aber, dass das Alcantara Material nach einiger Zeit noch "frisch" aussieht.

Danach geht es mit der Beschreibung der "Sparmaßnahmen" weiter. Microsoft geizt beim Surface Laptop an Anschlüssen. Es gibt nur eine USB-3 Buchse (nicht mal USB-Typ C), einen Kopfhörerausgang und einen Mini-Display-Port.

"Sparsam" ist auch das installierte Windows 10 S. Da gehen nur Microsoft Apps deren Auswahl laut Heise noch "schwach" ist und nach alternativen Browsern zu Microsoft Edge braucht erst garnicht gesucht zu werden: es existieren keine. Der Versuch eine normale Windows 10 Software zu installieren wird mit dem Hinweis bedient, dass das nur mit einem Update auf Windows 10 Pro geht, das Microsoft für 50 Euro anbietet. Bis 31. Dezember 2017 bietet Microsoft das Windows 10 Pro Update gar gratis an.

Michael Nickles meint:

War da noch was? Interessiert bei diesen Einschränkungen noch irgendwen, welche Hardware verbaut ist und was so ein Surface Laptop kostet? Die gruselige Antwort gibt es auf der Produktseite von Microsoft. Zum Preis ab 1.149 Euro sollte halt gleich noch ein 50er für das Update auf Windows 10 S draufgerechnet werden.

Wer mag kann ausrechnen ob sich ein Schnäppchen ergibt, wenn von der Möglichkeit des kostenlosen Update-Angebots auf Windows 10 Pro bis Jahresende Gebrauch gemacht wird. Auch hier bleibt aber der üble Beigeschmack, dass Microsoft es sich überhaupt erneut traut Deppen zu suchen, die bereits sind ein "kastriertes Windows" zu ertragen. Der Microsoft Browser "Edge" ist bei den Marktanteilen ein Rohrkrepierer, der Microsoft-Store schaftt es nicht ernstzunehmend über das "Alpha-Stadium" hinaus. Der Versuch das Microsoft-Ökosystem mit Zwangsmaßnahmen wie Windows S zu puschen wird scheitern.

Microsoft hätte Windows S auch als Windows V bezeichnen können. "V" für "Verarschung". Ich höre jetzt besser auf, bevor es mir oben raus kommt.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Microsoft Surface Laptop mit Windows 10 S - wieder halbe Sache“

Optionen

Hi!

So richtig überzeugend klingt das alles nicht...

Aber vielleicht fällt für mich als Windows Phone User die ein oder andere Universal-App (UWP-App) ab, die sich auch auf dem Smartphone nutzen lässt.

Die UWP-App würde dann übrigens auch auf einer XBox One laufen, aber das interessiert vermutlich noch weniger User...

Das wird aber vermutlich alles eher selten der Falls ein, weil MS schon seit einiger Zeit einen Converter bereitstellt, der es den Entwicklern recht einfach ermöglicht, aus ihrem 08/15-Windows-Programm eine App zu machen. Die läuft dann natürlich nur auf einer x86-CPU und nicht auf einem Smartphone oder der XBox One.

Links:

https://docs.microsoft.com/de-de/windows/uwp/get-started/whats-a-uwp

https://developer.microsoft.com/de-de/windows/bridges/desktop

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Andreas42

„Hi! So richtig überzeugend klingt das alles nicht... Aber vielleicht fällt für mich als Windows Phone User die ein oder ...“

Optionen
weil MS schon seit einiger Zeit einen Converter bereitstellt, der es den Entwicklern recht einfach ermöglicht, aus ihrem 08/15-Windows-Programm eine App zu machen. Die läuft dann natürlich nur auf einer x86-CPU und nicht auf einem Smartphone oder der XBox One.

Gibt es (bei MS?) nicht auch schon Bemühungen für x86-Emulation auf ARM-CPUs? Bei DotNet-Anwendungen sollte es doch eigentlich auch egal sein.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Borlander

„Gibt es bei MS? nicht auch schon Bemühungen für x86-Emulation auf ARM-CPUs? Bei DotNet-Anwendungen sollte es doch ...“

Optionen

Hi!

Ich meine Entwicklung in diese Richtung gibt es in der Tat. Voraussetzung ist doch aber eine ARM Cpu die das unterstützt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Da MS aber schon mal eine Emulation angefangen, aber dann doch wieder eingestellt hat, wette ich da noch nicht drauf. (In Vorabversionen von Win10 mobile war die Fähigkeit enthalten Android Apps auszuführen, was wohl auch für viele Apps funktioniert haben soll.)

Bis dann

Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Andreas42

„Hi! Ich meine Entwicklung in diese Richtung gibt es in der Tat. Voraussetzung ist doch aber eine ARM Cpu die das ...“

Optionen

Dort gibt es was zum Thema: https://www.golem.de/news/windows-on-arm-microsoft-erklaert-den-kommenden-arm-emulator-im-detail-1705-127877.html

(incl. Vorstellung der Schichten des Subsystems)

bei Antwort benachrichtigen
moin moin1 Michael Nickles

„Microsoft Surface Laptop mit Windows 10 S - wieder halbe Sache“

Optionen

Ich glaub`das nicht  Überrascht

Popeliger 13,5 Zoll Monitor, 512 GB SSD, 16 GB RAM und ein Core i7. Vielleicht noch ein Grafik - Chip anstatt einer Grafikkarte ?

Dafür soll ich dann 2.500 € hinlegen ???

Ja geht´s denn noch ?  Schön flach ist das Ding ja, aber unter einem 17er fange ich mit einem Laptop nicht an. 

Wer bereit ist soviel Geld für sowenig Gegenwert hinzulegen - den beißen dann die 50 € für ein vollwertiges Win 10 Pro auch nicht mehr ...

Ehrlich - wer so ein Ding kauft (zumal zu dem Preis), den sollte man schlagen !

gut`s Nächtle 

Hardy

PS. Es gibt 10% für Studies. Warum bekommen Harzer & arme Rentner & Schüler und andere einkommensschwache Schichten keinen Rabatt ? Das finde ich doch sehr diskriminierend  Stirnrunzelnd

bei Antwort benachrichtigen
Borlander moin moin1

„Ich glaub das nicht Popeliger 13,5 Zoll Monitor, 512 GB SSD, 16 GB RAM und ein Core i7. Vielleicht noch ein Grafik - Chip ...“

Optionen
aber unter einem 17er fange ich mit einem Laptop nicht an. 

Du willst uns hier nicht ernsthaft erzählen, dass Du täglich ein 17" "Notebook" umherschleppst?

bei Antwort benachrichtigen
moin moin1 Borlander

„Du willst uns hier nicht ernsthaft erzählen, dass Du täglich ein 17 Notebook umherschleppst?“

Optionen

täglich nicht, aber wenn ich zum Beispiel in Urlaub fahre nehme ich gerne meinen 17er mit und die paar Meter vom Auto bis zum Sommerhaus kann ich ihn noch schleppen.

Darum ist es ja auch ein "Schlepptop"  Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Borlander moin moin1

„täglich nicht, aber wenn ich zum Beispiel in Urlaub fahre nehme ich gerne meinen 17er mit und die paar Meter vom Auto bis ...“

Optionen
täglich nicht

Es gibt aber gerüchteweise Menschen die Ihr Notebook täglich mitnehmen. Und da ist 17" alles nur nicht alltagstauglich. Auf dem Sofa kannst Du ein Gerät in dieser Größe auch nicht mehr sinnvoll benutzen und für stationären Einsatz sind 17" schlicht und einfach zu klein.

Ich war jahrelang mit einem 15" Gerät unterwegs. Schön war die hohe Auflösung von 1920x1200px. Aber das nun eingesetzte 14" Modell wiegt gefühlt nur die Hälfte und stationär kommt sowieso mit Docking-Station ein oder zwei ordentliche große Bildschirme dran…

bei Antwort benachrichtigen
moin moin1 Borlander

„Es gibt aber gerüchteweise Menschen die Ihr Notebook täglich mitnehmen. Und da ist 17 alles nur nicht alltagstauglich. ...“

Optionen
gibt aber gerüchteweise Menschen die Ihr Notebook täglich mitnehmen

zu denen ich glücklicherweise nicht gehöre  Zwinkernd

Für mich ist der Laptop Ersatz, wenn mal der "Thermaltake Level 10 GT" ausfallen sollte (den möchte ich wirklich ungerne mit mir herum schleppen)

Und dann fahre ich so gelegentlich in den Urlaub (auch mal nur über ein längeres Wochenende). Und da bin ich dann froh, daß ich mein 17er Laptop habe.

Und was den Thermaltake angeht - da hängen 2 Stück 27er Terra dran. Ich wäre verloren, wenn ich plötzlich nur noch 1 Monitor hätte im Miniaturformat  ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Michael Nickles

„Microsoft Surface Laptop mit Windows 10 S - wieder halbe Sache“

Optionen

MS will halt immer noch Apple kopieren, um wie Apple richtig Kohle abzugreifen...

Wird scheitern, jenau wie die MS Phone Geschichte, die schon vor langem nach vielen Milliarden Defiziten in der Tonne landete!

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Microsoft Surface Laptop mit Windows 10 S - wieder halbe Sache“

Optionen

Wer kauft so ein (teures) Notebook?

Wer braucht so ein Notebook?

Für mich völlig unverständlich, wieso Microsoft versucht, in der High End Klasse Geräte zu verkaufen. Da ist doch der Marktanteil so niedrig. Und die, die bereit sind, soviel Kohle für ein Notebook auszugeben, kaufen sich doch gleich was "G'scheits". 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Teil floppen wird.

Microsoft sollte lieber mal ein Convertable zu einem vernünftigen Preis verkaufen. So ein Acer Chromebook (14"), nur mit (echtem) Windows wäre mal ne Sache. Idealerweise zum gleichen Preis!

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Hewal

„Wer kauft so ein teures Notebook? Wer braucht so ein Notebook? Für mich völlig unverständlich, wieso Microsoft versucht, ...“

Optionen
Für mich völlig unverständlich, wieso Microsoft versucht, in der High End Klasse Geräte zu verkaufen. Da ist doch der Marktanteil so niedrig.

Aber die Gewinnspanne wesentlich höher. Mit Billghardware kannst Du kaum Geld verdienen.

Schaue Dir mal den Mobilbereich an: Apple hat 10% Marktanteil (?), aber fährt 90% (?; Genaue Zahlen habe ich gerade nicht zurHand) der Gewinne ein…

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Borlander

„Aber die Gewinnspanne wesentlich höher. Mit Billghardware kannst Du kaum Geld verdienen. Schaue Dir mal den Mobilbereich ...“

Optionen

https://www.statista.com/statistics/216459/global-market-share-of-apple-iphone/

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Marktforscher-iPhone-sichert-Apple-91-Prozent-aller-Smartphone-Gewinne-3500918.html

15% Marktanteil und mindestens 91% der Gewinne der Branche!

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Statistisch-gesehen-So-wichtig-ist-das-iPhone-fuer-Apple-3314887.html

Und Apple ist seit 2012 natürlich in absolut erster Linie ne Handy Firma!

Die Gewinne im NB und PC Geschäft sind natürlich auch weit weit überdurchschnittlich, stinken aber gegen die Gewinnmargen im Handygeschäft sowas von ab...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hewal

„Wer kauft so ein teures Notebook? Wer braucht so ein Notebook? Für mich völlig unverständlich, wieso Microsoft versucht, ...“

Optionen

Da hast du von Apple keinen blassen Dunst (und woher die immensen Gewinne kommen) und das MS natürlich Apple kopieren will und das schon sehr sehr lange...

An Billigkisten läßt sich fast nix verdienen und das sollte schon klar wie Kloßbrühe sein.

Die Surfaces sind die einzigen PCs, die MS "herstellt" und dabei wirds natürlich auch bleiben!

Surface is profitable, too

It's also worth pointing out that Surface is now profitable on a gross margin basis (up 6% last quarter in dollar terms), so those revenue gains are starting to enjoy some operating leverage.

Unfortunately, currency headwinds are adversely impacting profitability, as Surface gross margin was up 17% on a constant currency basis in dollar terms. There's a big discrepancy between the currency impacts on revenue (2 percentage points) compared to gross margin (11 percentage points), which is due to the fact that Surface devices are manufactured in Asia and the Surface cost structure is more vulnerable to currency fluctuations.

Still, you have to give Nadella credit for being able to take a struggling segment conceived under Ballmer and turn it into a profitable $4.3 billion business within just a couple of years.

https://www.fool.com/investing/2017/01/27/microsofts-surface-lineup-is-now-a-43-billion-busi.aspx

Bisher waren die Surfaces ein absoluter Erfolg für MS und AFAIK der einzige Fall eines erfolgreichen Kopierens der Apple Erfolgsstrategie von MS!

Mit der neuen Politik wird sich das aber ändern, oder die Käufer sind halt dümmer als Brot!

bei Antwort benachrichtigen