Anwendungs-Software und Apps 14.136 Themen, 69.475 Beiträge

News: Öffentliche Beta kommt

Microsoft Office 2010 ab November für alle

Michael Nickles / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits im November wird Microsoft eine öffentliche Beta von Microsoft Office 2010 zum Download bereitstellen. Das gab Microsoft-Chef Steve Ballmer jetzt auf Microsoft's Sharepoint Conference in Las Vegas bekannt.

Damit können alle einen Blick auf die kommende Office-Version werden, die bislang nur ausgewählte Testpersonen in Vorabversion begutachten konnten. Erst kürzlich hat Microsoft verlauten lassen, dass mit Office 2010 auch eine neue Verkaufstrategie in die Wege geleitet wird. Das alte "Mini-Office-"-Produkt Microsoft Works, das mit vielen neuen Komplett-PCs als "Zugabe" kommt, wird abgeschafft und durch "Microsoft Office 2010 Starter" ersetzt.

Das ist eine Office-Variante mit abgespecktem Funktionsumfang - als Bestandteile werden unter anderem nur Word und Excel geliefert. Der Nachteil gegenüber dem alten "Works": Bei der Starter-Edition werden Anwender mit Werbeeinblendungen berieselt. Die verschwindet nur dann, wenn man einen "Product Key" zum Upgrade auf die Vollversion kauft (siehe Word und Excel bald kostenlos).

Gleichzeitig mit Marktstart von Office 2010 wird Microsoft auch "Live-Versionen" von Office anbieten, die komplett übers Internet gefahren werden. Der Preis für "kostenlose Nutzung" ist auch hier Werbungseinblendung. Natürlich sind die Live-Versionen von Office auch eine dringend nötige Antwort auf Googles Online-Büropaket "Google Apps". Google kämpft aktuell hart darum, seinen Marktanteil mit "Google Apps" zu steigern und schreckt dabei seit einigen Tagen auch vor verblüffenden Maßnahmen nicht zurück.

Google, eigentlich Spezialist für Online-Werbung, schaltet erstmals klassische Print-Werbung in US-Tageszeitungen, um Google Apps zu bewerben. Überhaupt herrscht im Office-Bereich arg Druck auf Microsoft. Im September teilte IBM mit, dass Microsoft Office auf den Rechnern seiner Mitarbeiter weltweit verboten wird. Microsoft Office fliegt von rund 360.000 IBM-Firmenrechnern runter und wird konsequent durch kostenloses "Lotus Symphony" ersetzt, das auf der kostenlosen "Open Source"-Lösung "Open Office" basiert.

Beim Abschied von Microsoft Office geht es IBM nicht ums Sparen. Man will einfach ein Office-System haben, das auf allen Betriebssystem-Plattformen läuft und das auch ein lizenzfreies offenes Dokumentenformat verwenden (siehe IBM verbietet Einsatz von MS Office).

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Microsoft Office 2010 ab November für alle“

Optionen

Bei Firmen und Live-Versionen, dass ich nicht lache. Unsere Firma ist noch mit Office 2003 und arbeitet gut damit.
Wer braucht Office 2010 - Niemand außer Microsoft.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Michael Nickles

„Microsoft Office 2010 ab November für alle“

Optionen

Office 2008 steht auch nur im Regal, arbeiten tun wir längst wieder mit den Vorgängerversionen und zwischen durch auch mal mit OOO. Offices gibts es ja wie Sand am Meer - weshalb sollte man dann unbedingt heiß auf Office2010 sein oder werden.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 XAR61

„Office 2008 steht auch nur im Regal, arbeiten tun wir längst wieder mit den...“

Optionen
weshalb sollte man dann unbedingt heiß auf Office2010 sein oder werden.

Da ist wohl nur MS heiß auf das Geld der User, die immer das Neueste haben müssen, obwohl seit Jahren exzellent arbeitende und vollkommen ausreichende Software problemlos läuft.

Ist doch mit den immer wieder neuen Windows-Versionen nicht anders. Die Menschen wollen verarscht werden, und MS weiß das......

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
throm2 Michael Nickles

„Microsoft Office 2010 ab November für alle“

Optionen

Wieso wird eigentlich überall diskret verschwiegen, dass Access zwar Bestandteil von Office ist, aber in der Normalversion fehlt ?
Als Dbase4-programmierender war dies bisher für mich die Alternative nach Einstellung von Dbase IV.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Microsoft Office 2010 ab November für alle“

Optionen

Naja, habe ja schon die Version Beta mit Codename "Mondo".

Es beinhaltet, Excel, Word, Powerpoint, Acces, Infopath Designer, Infopath Filler, Sharepoint Designer, OneNote, Outlook, Project, Publisher, Sharepoint Workspace, Visio und Office Tools.

Dazu gesellt sich Office 2010 Developer Resourses Visio SDK.

Es ist komplett gewoehnungsbeduerftig. Hat eine Strucktur wie Office 2007, nur es sind andere Features. Es ist schnell und arbeite einwandfrei. Bin aber noch am probieren. Besonders mit dem Workspace.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
nettineu Michael Nickles

„Microsoft Office 2010 ab November für alle“

Optionen

Office von MS so prickelnd wie eingeschlafene Füße. Warum geschäftlich oder privat MS Office nutzen? Da gebe ich gern Donuts für andere Entwickler.

bei Antwort benachrichtigen