Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.906 Themen, 42.042 Beiträge

News: Kult seit 27 Jahren

Microsoft Flugsimulator droht das Aus

Redaktion / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Als in den 80er Jahren die ersten IBM-kompatiblen PC raus kamen, war das mit der Kompatibilität so eine Sache. Wirklich brauchbare Testmethoden zum Beweis der Kompatibilität gab es nicht. Drum musste der Microsoft Flugsimulator herhalten. Wenn der Flugsimulator auf einem "IBM-Clone" funktionierte, dann kriegte der das Siegel "Kompatibel" und damit war die Sache erledigt.

Die erste noch sehr primitive Version des Flugsimulators erschien bereits 1982 mit der simplen Bezeichnung "Flight" bei einer Firma Sublogic. Die benannte den Simulator später in "Flight Simulator" um und wurde 1988 von Microsoft übernommen. Im Laufe der Jahre wurde der Simulator immer weiter verbessert, zuletzt erschien 2006 die zehnte Version mit der Bezeichnung "MS Flight Simulator X".

Trotz enormer Beliebtheit in Fankreisen droht dem Flight Simulator jetzt das Aus. Vor wenigen Tagen hat Microsoft Chef Steve Ballmer aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage die Entlassung von 5.000 Mitarbeitern verkündet. Dabei trifft es voraussichtlich auch das Entwicklungsteam des Flight Simulators - Aces Game Studio. Es sieht also so aus, als ob die zehnte Version die letzte sein wird.

Michael Nickles meint: Der Flight Simulator ist seit rund 27 Jahren ein Kultspiel. In den 80er Jahren war er auch in technischer Hinsicht ein herausragender Simulator für den PC. Damals gab es allerdings noch kaum Spiele oder Simulatoren für den PC, gespielt wurde vor allem mit "Homecomputern".

Inzwischen ist der PC die Spielemaschine Nummer 1 geworden (wenn man die Konsolen mal weglässt), die Vielfalt an Spielen ist enorm. Heute ist der Microsoft Flight Simulator wohl kein Ding mehr, dass eine breite Masse anspricht, hat aber nach wie vor viele Anhänger. So hartnäckig die Gerüchte auch sein mögen, dass die Weiterentwicklung jetzt ein Ende findet - ich kann es mir nicht vorstellen, dass Microsoft dieses "Kultspiel" hinwirft.

Ehr wahrscheinlich ist, dass das Ding jetzt erst mal auf Eis gelegt wird.

bei Antwort benachrichtigen
WIEDEHOPF Redaktion

„Microsoft Flugsimulator droht das Aus“

Optionen

Michael Nickles sagt, "....dass das Ding jetzt erst mal auf Eis gelegt wird".

Aus meiner Sicht bedeutet dies, dass der Simulator nicht mehr reaktiviert und nicht mehr zuurückkommen würde. Einmal ad acta - bleibt ad acta gelegt!
Was in diesem Fall allerdings recht schade wäre!
WIEDEHOPF

Wenn ich doch nur klüger wäre - oder geduldiger!
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 WIEDEHOPF

„Michael Nickles sagt, ....dass das Ding jetzt erst mal auf Eis gelegt wird . Aus...“

Optionen

Hi!

Ich interpretiere das "auf Eis" legen eher so, dass die Entwicklung einer neuen Version gestoppt wird. Die aktuelle Version wird wahrscheinlich noch solange verkauft, wie sie am Markt verlangt wird.

Der Addon-Markt ist ja beim MS Flugsimmulator gigantisch gross (schon seit Jahren). Und die Entwicklungsfrequenz des eigentlich Simulators wurde IMHO schon vor einigen Jahren "gebremst".

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Flight_Simulator

Falls die Sache so läuft wie beim MS Trainsimulator, dann kann es beim MS Flightsim noch Jahre weiter gehen. Vom Trainsim wurde AFAIK nur eine Version vor etlichen Jahren vorgestellt, den die Szeene der Hobbyeisenbahner und Modellbauer gleich förmlich aufgesaugt hat. Noch auf der letzten Intermodelbau Messe in Dortmund gab's für das Teil neue Addons, die teilweise gigantisch sind (IMHO) (z.B. eine virtuelle Nachbildung der Berliner Strassenbahn um ca. 1920).

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Train_Simulator

Bis dann
Andreas

PS: ich hab ja wirklich noch den MS Space Simulator im Schrank. Wusste ich gar nicht mehr. :-)
Kennt noch jemand den Sublocic UFO Simulator, der ein Ableger von einer der ersten Flightsims war, bevor die von MS übernommen wurde?

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
sea Redaktion

„Microsoft Flugsimulator droht das Aus“

Optionen

Zynisch ausgedrückt: Wer vermisst den FS? Von absoluten Freaks natürlich abgesehen.

1. Es ist doch so, dass der FS (und auch der CFS) stets derart schlampig programmiert wurde, dass er erst mit der übernächsten Hardwaregeneration wirklich flüssig lief.

2. Es gibt genügend Addons, sodass bis auf weiteres genügend Stoff vorhanden ist.

Die Fans dürfen mich nun ins Pfefferland verwünschen ;-)

Gruss

sea

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| sea

„Zynisch ausgedrückt: Wer vermisst den FS? Von absoluten Freaks natürlich...“

Optionen

Was Microsoft einmal ablegt, wird nie wieder zum Vorschein kommen. Microsoft war mit Microprose mal groß im Geschäft wenn es um Spiele ging. Die Lizenzen verschimmeln jetzt ungenutzt in einem Keller in Redmond. Und es gibt da durchaus Titel, die sehr beliebt waren und heute durchaus auf Interesse stoßen würden, wenn man nur die Lizenzen rausrücken würde.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 |dukat|

„Was Microsoft einmal ablegt, wird nie wieder zum Vorschein kommen. Microsoft war...“

Optionen

Hi!

Microprose hatte AFAIK nicht viel mit Microsoft zu tun. Ich wüsste jedenfalls nicht, das MS die irgendwnan gekauft hätte.
Zur Geschichte siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Microprose

Verwechselst du die evtl. mit Sublogic, die den Flightsim ursprünglich entwickelt hatten?
http://en.wikipedia.org/wiki/SubLOGIC

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Andreas42

„Hi! Microprose hatte AFAIK nicht viel mit Microsoft zu tun. Ich wüsste...“

Optionen

Nein. Ich gebe zu jetzt etwas gegoogelt zu haben, finde aber wenig das meine Behauptung stützt.

Soweit mir jetzt bekannt ist, mag Microprose einige Male den Besitzer gewechselt zu haben. Aber Microsoft scheint dabei die Rechte für die Titel von Microprose bekommen zu haben. Zumindest wurden Titel als Fortsetzung später von Microsoft/Microsoft Game Studios entwichelt und Vertrieben. Als Beispiel wäre da die Mech Commander und Mech Warrior Serie genannt. Die rechte daran lagen irgendwann bei Microprose und wurde von Microsoft begraben.

Noch blöder sieht es bei Star Trek Titeln aus. Die Rechte an den Titeln von Microprose bis etwa 1998 liegen bei Microsoft während Activision seit etwa 1998 die Rechte an Star Trek hält. Solange Microsoft aber kein Interesse an Spielen oder den Star Trek Rechten hat und die Rechte für einige Titel nicht rausrückt, gibts zu Microprose Titeln keine Neuauflagen mehr. Und einige Titel haben ihren guten Ruf über die Jahre erhalten.

bei Antwort benachrichtigen
rolfblank |dukat|

„Nein. Ich gebe zu jetzt etwas gegoogelt zu haben, finde aber wenig das meine...“

Optionen

Also, die FluSi- Gemeinde besteht keineswegs nur aus ein paar Freaks.

Was zeigt:
1. Zwei deutschsprachige Fachzeitschriften leben von dieser Gemeinde und viele weitere auf dem Globus
2. Zwei europäischen Online- Fluggemeinschaften mit Luftverkehrscontollern etc. bestehen
3. Unzählige weitere Communities wie virtual Airlines.
4. Eine Zulieferindustrie mit Hard- und Software, die ein zigfaches des Umsatzes generiert, die MSoft mit dem FS macht.
5. Mindestens so aktiv sind weltweit weitere Freeware- Ersteller mit oft ganz hervorragenden Leistungen

Es handelt sich also um eine riesige Bewegung, allerdings hat MS umsatzmäßig daran nur einen geringen Anteil, was die wohl verstimmt.

Ein Vergleich mit dem TrainSimulator ist wegen der ganz unterschiedlichen Größenordnung nicht sinnvoll.

Diese Größenordnung könnte durchaus einen Investor interessieren, wenn MS einen vernünftigen Preis bietet und es der Mannschaft erlaubt, ihr Wissen beim neuen Arbeitgeber anzuwenden.

Es gibt allerdings einen ganz excellenten Konkurrenden zum FSX, nämlich XPlane für Windows und Linux, deren Basissoftware noch schon immer realistscheres Flugverhalten als MSFS bot und seit längerem schon auch ausgezeichnete Landschaften zeigt, die Sichtflüge ermöglichen.

bei Antwort benachrichtigen