Windows 8 1.140 Themen, 15.407 Beiträge

News: Formulierungsirrsinn

Microsoft bastelt am Abschied von "Metro"

Michael Nickles / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Die neue Kachel-Bedienungsoberfläche von Windows 8 wurde mit Auftritt der ersten Testversion als "Metro" bezeichnet. Also: Metro-Startseite und Metro-Apps beziehungsweise "Metro-style Apps" als Bezeichnung für Anwendungen, die entsprechend programmiert werden.

Anfang August sprach Microsoft seinen Mitarbeiter überraschend ein ausdrückliches Verbot aus, den Begriff "Metro" weiter zu verwenden. Es wurde ein Namensrechtstreit mit dem europäischen Handelskonzern Metro befürchtet. Seit dem hing alles was bei Windows 8 mit "Metro" zu tun hat in der Luft, es gab keine offizielle alternative Bezeichnung.

Unter anderem geisterte das Konstrukt "Modern Style UI" ("Bedienungsoberfläche in modernem Stil") rum. Eine neue Namensfindung für Metro war für Microsoft wohl recht qualvoll, weil exakt dieses lange als "Metro" bezeichnete Zeugs eben die gewichtigste Neuerung bei Windows 8 ist.

Jetzt hat Microsoft gegenüber Zdnet Klartext gesprochen. Metro-Apps heißen ab sofort "Windows Store Apps" (frei übersetzt "Anwendungen, die über den Online-Shop von Microsoft verkauft werden"). Eine weitere Namensänderung betrifft die mobile Ecke von Microsoft. Laut Windows Phone Blog wird der "Windows Phone Marketplace" ("Windows Telefon Marktplatz") in "Windows Phone Store" ("Windows Telefon Laden") umbenannt.

Damit gibt es jetzt also offizielle Richtlinien. Das Hauptproblem ist damit aber noch nicht gelöst. Und zwar wie die Metro-Startseite künftig heißen soll.

Strenggenommen müsste die eigentlich "Startseite für Anwendungen, die über den Online-Shop von Microsoft verkauft werden" heißen. Aber wer wird sich das schon antun und das so schreiben? Was machen die armen Fachautoren, die gerade wie verrückt Windows 8 Bücher schreiben.

Auch Microsoft selbst hat es noch nicht geschafft, den Begriff "Metro" wirklich endgültig loszuwerden:


Auf den deutschsprachigen Entwicklerseiten ist nach wie vor von "Metro-Stil" die Rede.

Michael Nickles meint:

Der Hickhack um "Metro" ist nicht nur für alle die drüber schreiben eine Quälerei, sondern  auch marketingtechnisch ein Desaster. Mit Windows 8 will Microsoft ein Betriebssystem schaffen, das auf allen Plattformen läuft - von Desktop-PC über Tablet bis Smartphone.

Bei allen Geräten hat Windows 8 den gleichen Grundmotor. App-Entwickler sollen also recht einfach "Metro-Apps" für alle Geräte bauen können.

Unglücklich ist es da schon von "Windows 8" und "Windows Phone 8" zu reden. Es gibt ja auch kein "Windows Tablet 8". Und muss der Online-Shop von Microsoft abhängig von der Geräteklasse verschiedene Bezeichnungen haben? Warum gibt es diesen "Windows Phone Store"? Würde "Microsoft Online Store" (für alles) nicht einfach reichen?

Gespannt bin ich auf jeden Fall, welche verrückte Bezeichnung die "Metro-Startseite" kriegen wird. Und ganz nebenbei: ausnahmslos englischsprachige Begriffe dafür zu vergeben, ist auch kein Knüller.
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Microsoft bastelt am Abschied von "Metro"“

Optionen

Warum Microsoft nicht auf "Flagstone" gekommen ist, das wundert mich sehr.
"Flagstone" hätte etwas Solides, Stabiles, fast Wuchtiges an sich gehabt.
"Metro" ist so was von fantasielos...- "Untergrundbahn" von Paris und Moskau,
dt. Handelskonzern...

M$ geht der graue Zellstoff aus.

bei Antwort benachrichtigen
IRON67 schuerhaken

„Warum Microsoft nicht auf "Flagstone" gekommen ist, das...“

Optionen

Vielleicht sollten sie es einfach "Mondrian" oder gleich "Tableau" nennen...

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
PeterP1 IRON67

„Vielleicht sollten sie es einfach "Mondrian" oder gleich...“

Optionen
Vielleicht sollten sie es einfach "Mondrian" oder gleich "Tableau" nennen...

"Mondrian" wäre eine Beleidigung für Piet.

Gruß
Peter

bei Antwort benachrichtigen
IRON67 PeterP1

„"Mondrian" wäre eine Beleidigung für Piet. Gruß Peter“

Optionen
wäre eine Beleidigung für Piet.

Na es wäre nicht das erste Mal, dass man auf diese Weise Popularität ausnutzt und Kunst vermarktet.

Guckst du.. .
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Karl64 Michael Nickles

„Microsoft bastelt am Abschied von "Metro"“

Optionen

Hallo Mike,

die Überschrift ist schon etwas missverständlich. Als ich gelesen habe: "Microsoft bastelt am Abschied von Metro", habe ich zunächst gehofft, es gäbe bald bei Windows 8 keine Metro-Oberfläche mehr. Erst beim Weiterlesen wurde deutlich, dass Microsoft sich von dem BEGRIFF Metro verabschieden wird.

Gruß
Karl

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Microsoft bastelt am Abschied von "Metro"“

Optionen

Wie soll man neues Erfinden, neue Ideen herein bringen, wenn man dem Kind keinen Namen mehr geben darf, da alles Patentrechtlich geschützt ist. Jedes Wort, jedes Zeichen, jeder Buchstabe... als Firma darf man sich da nix mehr erlauben.
Sobald etwas neue kommt, wird es erstmal verklagt, damit es sich nicht entfalten, und eventuell Erfolg haben kann.
Der Leittragende ist der Kunde, dem Neues somit garnicht erst ermöglicht wird, Windows 8 IU - irgendwas, wer kauft denn sowas? Kann man sich ja nichtmal merken ...

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat torsten40

„Wie soll man neues Erfinden, neue Ideen herein bringen, wenn...“

Optionen

Hallo torsten,

den Namen von einem großen Konzern zu nutzen ist peinlich! Sind Erfindungen ohne neue, teilweise exotische Namen nicht möglich?

So etwas brauch MS nur durchzunummerieren, weil man es automatich aufs Auge gedrückt bekommt.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Kabelschrat

„Hallo torsten, den Namen von einem großen Konzern zu nutzen...“

Optionen

Bei den ganzen Patenten muss man ja schon neue Namen erfinden. Da es aber schon fast jedes Wort in jeder Sprache gibt, muss man auf das Vorhandene zurückgreifen.
Wobei ich auch nicht ganz den zusammenhang verstehe, von einem Desktop zu einer grossen Marktkette.

Was natürlich nicht sein kann ist, dass Microsoft mit den Name Metro Geld verdient, und die Handelskette nichts anteilmässig abbekommt.
In Frankreich bzw Paris, Santiago, und vielen anderen Städten ist es die U-Bahn die Metro genannt wird, demnach müssten die U-Bahn geschlossen werden, da dort auch mit dem Namen Geld verdient wird.
Aber hier ist, zumindest nach meine Auffassung, wieder ein Allgemeingut, dass in diesem zusammenhang auch genutzt werden darf, und auch sollte.

Ich finde nur, dass die viele Patente unsinnig sind, und die Entwicklung Neues extrem behindert, und der Kunde dabei der Verlierer ist.

mfg

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat torsten40

„Bei den ganzen Patenten muss man ja schon neue Namen...“

Optionen

Hallo torsten,

ich glaube das die Bahnen den Namen Metro schon trugen, als der Handelskonzern noch nicht existierte .

Wenn man was verkaufen will  wie Metro und Konkurrenten hat auf die die Kunden ausweichen können,ist es unvorteilhaft wenn einer einer ein  Produkt mit negativer Presse hat. Häufig bleibt das negative lange im Gedächnis und wirkt sich auf die Kaufentscheidung aus, obwohl die Sachen nichts miteinander zu schaffen haben.


Entwicklungen kosten Geld, also müssen sie geschützt werden! Ob die abgerundeten Ecken vom Eierfön patentwürdig sind bezewifele ich.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen