Allgemeines 21.721 Themen, 143.296 Beiträge

News: Nötiger Apple-Abklatsch

Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Geheimnis um Microsofts neues Produkt (siehe Löst Microsoft das Iphone-Antennenproblem?) wurde überraschend schnell gelüftet.

Es ist eine neue Maus namens Arc Touch Mouse und sie hat inzwischen auch eine offizielle Web-Präsenz mit der URL www.arctouchmouse.com, die allerdings erst noch aktiviert und mit Inhalten gefüllt werden muss. Die Arc Touch Mouse ist ein "neues" Maus-Konzept, das Multitouch-Steuerung mit einem Maus-ähnlichen Gerät ermöglicht.

Dieses Eingabegerät braucht es selbsterklärende, wenn die Multitouch-Steuerung von Windows 7 genutzt werden soll und kein dafür passendes (noch sehr teures) Multitouch-fähiges Display vorhanden ist.

Laut istartetsomething Blog ist zwischenzeitlich durchgesickert, was die neue Maus kosten soll: rund 70 Dollar.

Der Blog-Beitrag bezieht sich auf eine Auflistung der Maus im Angebot eines Hardware-Händlers. Inzwischen wurde der Eintrag der Arc Touch Mouse allerdings aus der Preisliste entfernt.

Michael Nickles meint: Die Geheimniskrämerei war dieses Dingsbums gewiss nicht wert. Denn es ist wieder mal keine wirkliche Innovation von Microsoft. Bereits seit Ende 2009 gibt es von Apple die Magic Mouse, die dem gleichen Zweck dient.

Diese "erste Multi-Touch-Maus der Welt" kostet einzeln 70 Euro und ist inzwischen bei jedem neuen iMac standardmäßig dabei. Seit Ende Juli bietet Apple auch das Magic Trackpad an, ein Tablet, das ähnlich wie ein Notebook-Trackpad funktioniert, halt an einem Desktop-Rechner angeschlossen wird.

Die Apple-Dinger lassen sich übrigens auch an Windows-Rechnern betreiben, funktionieren dort aber soweit bekannt nur mit eingeschränktem Funktionsumfang. Wer perfekte Windows 7 Multitouch-Steuerung haben will, braucht also wohl die Arc Touch Mouse von Microsoft.

Ich bezweifle auf jeden Fall, ob ich so eine Multitouch-Mouse haben will. Das dauerhafte Rumschieben einer Maus, rumklicken auf zwei Tasten und Mausrad-Rollen belastet die "Handmuskeln und Nerven" schon genug. Ich glaub nicht, dass ständige "Fingergesten" entlastender sind. Was meint Ihr?

bei Antwort benachrichtigen
NoMaGIC77 Michael Nickles

„Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar“

Optionen

Warum Microsoft nicht langsam mal aufhoert die Mitbewerber stuemperhaft zu imitieren und selbst etwas neues entwickelt erschliesst sich mir noch nicht so ganz. Aber dennoch sollten wir die Hoffnung nicht aufgeben, denn heute musste einer der Apple Manager seinen Hut nehmen wegen der letzten Pannen, die doch lt. N-TV sehr stark am "makellosen Image" des "Unterhaltungselektronik Giganten aus Cuppertino" kratzen.
Antennenprobleme beim iPhone 4, brennende iPods in Japan, Sicherheitsprobleme beim iPad...

bei Antwort benachrichtigen
mono Michael Nickles

„Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar“

Optionen

...für mich sind die Mäuse beider Hersteller nichts. Ich habe von Logitech die G9; damit bin ich sehr zufrieden und ich habe etwas greifbares in der Hand... :-)

cya, mono

bei Antwort benachrichtigen
cyklops mono

„...für mich sind die Mäuse beider Hersteller nichts. Ich habe von Logitech die...“

Optionen

Für mich auch nicht,ich habe vor 1,5 Jahren versucht eine gescheite Maus zu bekommen,das war recht schwierig weil die Maus groß sein musste,weil ich immer Krämpfe von den kleinen Mäusen bekommen habe,und die einzige die der Markt hatte,war ne Maus von Trust,ich war anfangs skeptisch,weil ich den Hersteller nicht kannte,kostenpunkt war 30 Euro,aber ich bin mehr als zufrieden.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar“

Optionen

.
Auf diesem Gebiet wird mehr dilettiert als sachgemäß Fortschritt verschafft.
Keine Ahnung, wo es langgehen wird...

Ich selbst habe einen PC mit Win7 freigestellt, an den ich ein größeres Touchpad angeschlossen habe. Dazu ist eine Spracherkennungs-Software von Linguatec installiert, die ich mit einem (speziellen) Bluetooth-Mikro (das nahe an den Lippen schwebt, nicht das mitgelieferte!) auf Flüsterbefehle trainiert habe.

Erst wollte ich ein Video über den Erfolg drehen und bei Youtube einstellen. Dann habe ich es mir anders überlegt, weil ich nicht ohne Gegenleistung "solche Perlen vor die Säue werfen" möchte.
Denn der Erfolg ist grandios: Mit ganz sanften Bewegungen der/des Finger/s dirigiere ich den Cursor über den Bildschirm und gebe dann im Flüsterton intuitiv-logische Befehle ein. So habe ich das Betriebssystem und auch zwei spezielle, komplexe Programme bequem im Griff.

Eigentlich könnte etwas derartig Bequemes und Effizientes, das selbst bei wechselnd lauter und akustisch unruhiger Umgebung funktioniert, jeder haben und erlernen: "Man" sitzt bequem zurückgelehnt da, spielt auf dem Touchpad herum, das auch auf dem Schoß oder sonstwo liegen kann und blickt nur auf den Bildschirm. Ansonsten flüstert man vor sich hin - und den Rest besorgen die "Heinzelmännchen".
Selbst das Touchpad für die Corsorsteuerung könnte ich entbehren und die Stuerung ebenfalls durch Befehle vornehmen. Aber das Streicheln des Pads ist mir angenehmer und funktioniert schneller und präziser.

Besonders komfortabel ist auch das Browsen im Web. "Man" spricht mit dem Internet. Das Ganze funktioniert auch mit einem "Wireless-Touchpad" (zum Test erhalten; noch nicht im Handel) und beim Anschluss des PCs an einen großen Flat-TV. Auch ein "Wireless-Keyboard" mit integriertem Touchpad hat sich bewährt.
Das Bequemste blieb jedoch, den Rechner nur mit Touchpad und Sprache zu dirigieren und beispielsweise auch Emails einfach nur noch zu diktieren. Dabei können Befehle geflüstert und normale Texte mit normal-lauter Stimme gesprochen werden.

Mir persönlich hat das Ganze sehr behagt und den Umgang mit Tablett-PCs wie z.B. iPAD (hatte ich ein paar Tage hier) umsympathischer erscheinen lassen.

Werde gespannt zusehen, wohin sich "der Markt" bewegt bzw. wohin er "bewegt wird" bzw. welchen Blödsinn manche User sich andrehen lassen und "begeistert" mitspielen werden.

Wer Lust hat, kann ja mal in die Vergangeheit schauen:
http://www.youtube.com/watch?v=dcf9aWNzS5Y
http://www.youtube.com/watch?v=Gey_b9P0VZM
.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar“

Optionen

"Was meint Ihr?"

Also ich zahle lieber 100€ für Windows, spare dafür aber 1000€ für die selbe Hardware, die mir Apple über ein bischen Gehäusetuning im 1920er Bauhaus-Look für den doppelten Preis andrehen will. Ergo kann mich Apple mit seinen paar Innovationen, die wie bei Microsoft selten wirklich aus dem eigenen Hause stammen, mal am Popo ...
Ansonsten würde ich jede Maus kaufen, mit der ich meine Spielfertigkeiten verbessern kann, ich bezweifel allerdings, dass das Ding auch nur im Ansatz etwas ist, mit dem ich ca. 3-5 gezielte Klicks die Sekunde ausführen kann...
Und wenn ich an Touchpads denke: die Erfinder dieser Dinger sollte man ... ;-p

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar“

Optionen
Das dauerhafte Rumschieben einer Maus, rumklicken auf zwei Tasten und Mausrad-Rollen belastet die "Handmuskeln und Nerven" schon genug. Ich glaub nicht, dass ständige "Fingergesten" entlastender sind.

Dito - genau das befürchte ich auch.

Ich will nicht zu viel unken, aber manchmal habe ich den Eindruck, dass vieles von dem, was uns als "technischer Fortschritt" verkauft wird, um seiner selbst entwickelt wird. Die Firmen müssen sich selbst und vor allem dem Rest der Welt beweisen, wie innovativ sie sind, um ständig im Gespräch und schließlich im Geschäft zu bleiben. Bei einer geschickten Verkaufe gibt es dann genug Leute, die dem "Haben will"-Reflex erliegen.

The Wasp erwähnte das Touchpad von Apple - da bin ich genau so skeptisch. Im Zweifelsfall bin ich bei Geräten, die unmittelbar die Ergonomie betreffen, eher weniger experimentierfreudig. Vielleicht kann man sich an alles gewöhnen... aber will und muss man das auch?

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„ Dito - genau das befürchte ich auch. Ich will nicht zu viel unken, aber...“

Optionen

"The Wasp erwähnte das Touchpad von Apple"

Ne, ich dachte da eher an diese Dinger: http://de.wikipedia.org/wiki/Touchpad

Bei Apple heißt das Ding, wofür man eine gewisse iVersessenheit besitzen muss, um sich sowas zu kaufen, iPad. ^^

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„ The Wasp erwähnte das Touchpad von Apple Ne, ich dachte da eher an diese...“

Optionen

Aaargh... sorry, Verwechslung von mir.

Das Teil von Apple nennt sich "Trackpad" und ist - wenn überhaupt - dann eher eine Luxusausführung vom Touchpad und vor allem separat erhältlich. Kann man also auch an einen Desktop-Rechner anschließen.

Ja, diese Touchpads, wie sie auf Notebooks verbockt, äh -baut sind, hasse ich auch wie die Pest. Darauf eiern meine Finger herum wie der Affe auf dem Schleifstein. Mag sein, dass man sich daran mit der Zeit gewöhnen kann - ich mag es überhaupt nicht.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
reader2 Michael Nickles

„Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar“

Optionen

meine güte - wofür ist noch mal die tastatur da?
da muss man sich wohl mit den coolen fingerbrechenden Gesten rumqäulen, statt die oldschool shortcuts und hotkeys zu nutzen, gel?

bei Antwort benachrichtigen
Pashka Michael Nickles

„Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar“

Optionen

http://www.hartware.net/news_49832.html
Die Maus soll sich jedem Nutzer individuell anpassen.

Gruß
Paul

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Microsoft Arc Touch Mouse kommt für 70 Dollar“

Optionen

Ja wer all diesen neuen Mist braucht, soll ihn auch teuer bezahlen.

Touchpad und flüstern, entspannt, locker und schick urrgh. Lasst euch nur alles Neuere andrehen was die Industrie loswerden muss.

bei Antwort benachrichtigen