Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.425 Themen, 35.738 Beiträge

News: Google Chrome 3.0 ist fertig

Lichtgeschwindigkeit in 10 Monaten erreicht

Michael Nickles / 33 Antworten / Baumansicht Nickles

Gerademal rund zehn Monate sind vergangen, seit Google die ersten finale Version 1.0 seines Internet-Browers Chrome veröffentlicht hat (siehe Chrome-Browser verlässt Beta-Phase). Bereits damals kündigte Google an, dass Chrome auch für Linux und Mac OS kommen wird. Da ist bislang aber noch nichts draus geworden.

Dafür hat der Chrome Browser für Windows allerdings jetzt schon mal den Sprung zur finalen Version 3.0 gemacht. Kurz nach Marktaufritt konnte sich Google's Chrome gemäß Analyse von Net Applications einen Marktanteil von 0,8 Prozent erringen und sich damit auf Platz 4 der "Bestenliste" setzen, drängte den Konkurrenten Opera auf Platz 5.

Gemäß aktuellem Stand von Net Applications hat Chrome inzwischen 2,84 Prozent Marktanteil und sich weiterhin auf Platz 4 hinter Microsoft Internet Explorer, Firefox und Safari festgebissen. Alle Neuerungen der Version 3.0 werden hier im Google Blog beschrieben.

Die Entwickler heben hervor, dass gemäß V8 Benchmark Suite v5, die Geschwindigkeit des Browers seit der ersten offiziellen 1.0er Beta-Version enorm gesteigert werden konnte. Bei Javascript wird ein Leistungszuwachs von 150 Prozent angegeben. Auch beim Nachmessen mit dem SunSpider Benchmark 0.9 konnte dieser Leistungsschub nachgewiesen werden.

Abgesehen von den inneren Werten, wurde bei Chrome 3.0 vor allem an der Optik gefeilt. Interessierte können Chrome 3.0 hier bei Google runterladen: Chrome 3.0.

Auf der Download-Seite wirbt Google damit, dass Chrome Webseiten und Anwendungen in Lichtgeschwindigkeit ausführt.

Michael Nickles meint: Nein. Ich werde mir Chrome in der Version 3.0 nicht angucken. Ich habe keinen Bock, permanent einen neuen Browser auszuprobieren. Ich fahre momentan Firefox 3.5.3 und Internet Explorer 8.0 - und dabei bleibt es.

Noch ein Tipp für Webentwickler: Microsoft hat gerade ein kostenloses "Superpreview"-Tool für den Internet Explorer veröffentlicht. Damit kann man kontrollieren, wie eine Seite bei den verschiedenen Versionen des Internet Explorers aussieht: Microsoft Expression Web SuperPreview for Windows Internet Explorer

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Lichtgeschwindigkeit in 10 Monaten erreicht“

Optionen

Ich habe eben mal wieder ein XP Prof installiert und dieses Chrome erprobt.
Der allererste Eindruck - die Seiten (Nickles, winTotal, Computerhilfen, Windows Tweaks öffnen sich doppelt so schnell, nun ja, aber sehr erheblich schneller, als Firefox 3.5.3 und auch schneller als IE8.
Mehr, als die Seitenöffnungszeiten hab ich bisher noch nicht erprobt.
Doch, noch eines: Die Bookmarks von Firefox können problemlos importiert werden.
Dieses Posting schreib ich grad mit Chrome.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Lutz26 jueki

„Ich habe eben mal wieder ein XP Prof installiert und dieses Chrome erprobt. Der...“

Optionen

Ja, Einrichtung geht kinderleicht und schnell ist es wirklich. Leider habe ich bisher bei Chrome die Funktion "Immer überprüfen ob Standardbrowser" bisher nicht ausschalten können. Es nervt ein wenig jedes Mal gefragt zu werden ob man das umstellen möchte.

Das Datensammlungsthema ist natürlich relevant - Chrome bietet aber wie Firefox auch einen Private Modus.

Gruß,
Lutz

bei Antwort benachrichtigen
jueki Lutz26

„Ja, Einrichtung geht kinderleicht und schnell ist es wirklich. Leider habe ich...“

Optionen
Es nervt ein wenig...
Nanu? Nachdem ich dieses Häkchen bei Firefox und IE entfernt und dort die Frage mit "Nein" beantwortet habe, fragt mich da niemand mehr.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Lutz26 jueki

„ Nanu? Nachdem ich dieses Häkchen bei Firefox und IE entfernt und dort die...“

Optionen

Es funktioniert - vielen Dank!

bei Antwort benachrichtigen
Lutz26 Michael Nickles

„Lichtgeschwindigkeit in 10 Monaten erreicht“

Optionen

Hallo,

seit ungefähr 4 Wochen nutze ich Chrome auf dem Privatrechner nachdem mich Firefox oft mit wirklich langsamer Geschwindigkeit geärdert hat. Die Überraschung war, dass Chrome für einen Firefox User im Grunde keine Umstellung bedeutet. Es läuft schnell (gerade Java) und zuverlässig. Mittlerweile hat Firefox ein Update released, kombiniert mit dem Java Update läuft Firefox jetzt wieder rund. Aber Daheim hat sich Chrome irgendwie schon breit gemacht. Jetzt nutze ich Firefox geschäftlich und Chrome privat, was durchaus Vorteile bringt der Historie etc. wegen.

Gruß,
Lutz

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Lichtgeschwindigkeit in 10 Monaten erreicht“

Optionen

Chrome hat für mich die bittere Pille das es von der Datenkrake Google kommt und sich mit dem eigenen Service zu sehr verzahnt. Ich hab kein Bock das jeder nachvollziehen kann was ich im Netz treibe. Währe fast so als würde ich mit meinem Realname auf 4chan oder ähnlichen Seiten posten.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes BastetFurry

„Chrome hat für mich die bittere Pille das es von der Datenkrake Google kommt...“

Optionen

1. kann nicht jeder nachvollziehen, was du tust
2. loggen viele hersteller genausoviele daten wie google, nur google gibts halt offen zu
3. kriegst du bei jedem besuch von google und seiten mit google AdSense Content ein cookie verpasst. wenn du das nächste mal eine entsprechende seite aufrufst, hat google ziemlich genau die gleichen informationen über dich. Da mittlerweile sehr sehr viele seiten AdSense verwenden, macht es also keinen unterschied, ob der browser die daten weitergibt, oder google sie anhand von cookies nachrechnet

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
jueki Synthetic_codes

„1. kann nicht jeder nachvollziehen, was du tust 2. loggen viele hersteller...“

Optionen

Du hast mir mein Posting grad weggenommen, Synthetic_codes.
Ich gebe mir zum Beispiel die allergrößte Mühe, Adobe abzugewöhnen, mit Papi zu telefonieren - so was von Hartnäckig...
Ich habe -und das nur aus diesem Grunde- sogar eine Firewall installiert.
Wenn ich mir so mein Upload- Protokoll anschaue, wie oft der PC kurzzeitig und ungefragt mal ein paar Daten ins Internet sendet...
Ganz ohne Chrome.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry jueki

„Du hast mir mein Posting grad weggenommen, Synthetic_codes. Ich gebe mir zum...“

Optionen

@Synthetic_codes und jüki
Ich bin hauptsächlich Linux Nutzer und ich denke mal nicht das Linux ungefragt Daten ins Netz senden würde, das gäbe einen Aufschrei und innerhalb eines halben Tages gäbe es die Software die das treibt ohne diesen Quatsch.

Das bisschen Windows was auch ich leider brauche für Meka (Master System Emu mit hammergeilem Debuger) und Quartus II* läuft bei mir unter VirtualBox.
Auf der echten Windows Seite meines Hauptrechners sind hauptsächlich Spiele installiert, das bischen Anwendergerödel was man braucht ist selbst dort FOSS.

*: Es gibt übrigens von Quartus II auch eine Linux Fassung, die ist aber nicht kostenlos sondern Altera will dafür 2500 Dollar im Jahr sehen, und das mache ich irgendwie nicht mit für das bisschen CPLD und FPGA rumgespiele was ich da treibe.

bei Antwort benachrichtigen
jueki BastetFurry

„@Synthetic_codes und jüki Ich bin hauptsächlich Linux Nutzer und ich denke mal...“

Optionen
"Ich bin hauptsächlich Linux Nutzer "

In meiner Gartenanlage habe ich einen Mit- Gärtner. Vollkommen gleichgültig, worüber man sich mit dem unterhält, sei es, das der Weg mal wieder geschottert oder die Hecke geschnitten werden muß - spätestens nach dem dritten Satz verkündet er, das es auschließlich Linux benutzt...
Scheint eine SuperGuteSache zu sein...
Gut, aber die Minderheit derer, die noch das alte Windows benutzt, muß damit eben klarkommen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„ Ich bin hauptsächlich Linux Nutzer In meiner Gartenanlage habe ich einen Mit-...“

Optionen

Mit dem feinen Unterschied freilich, dass das Schottern des Weges und der Heckenbeschnitt mit Computerbetriebssystemen ungefähr so viel gemeinsam hat wie die erste Mondlandung mit Eis am Stiel.

Bist du ernsthaft der Meinung, dass BastetFurry hier meilenweit am Thema vorbei gepostet hat?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Mit dem feinen Unterschied freilich, dass das Schottern des Weges und der...“

Optionen

Ich hatte eigentlich mehr die Betonung auf diesen Satz gelegt
"...spätestens nach dem dritten Satz verkündet er, das es auschließlich Linux benutzt..."
Nun, da er mich namentlich ansprach, wollte ich nur (schmunzelnd) mitteilen, das es mich nicht sonderlich interessiert, was andere für Systeme benutzen.
Das Start- Thema betraf wohl Chrome für Windos XP.
Übrigens kann ich mich da an einen spöttischen Kommentar von Dir, Olaf, erinnern.
Ich erzählte damals, das ein ehemaliger Studienkollege aller Welt in jedweder Kommunikation als Abspann mitteilte, das er Linux benutzt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes jueki

„Ich hatte eigentlich mehr die Betonung auf diesen Satz gelegt ...spätestens...“

Optionen
@Synthetic_codes und jüki
Ich bin hauptsächlich Linux Nutzer und ich denke mal nicht das Linux ungefragt Daten ins Netz senden würde, das gäbe einen Aufschrei und innerhalb eines halben Tages gäbe es die Software die das treibt ohne diesen Quatsch.


dazu kann ich nur sagen: Bullshit.

Es geht hier um cookies...
Wenn ich in meinem Firefox die von google gesetzten cookies anschaue, komme ich auf gut 2 bildschirmhöhen(bei 1600x1280) Fakt ist, dass die AdSense Cookies jedesmal an google gesendet werden, wenn man einen Server von google ansurft. Dies passiert sowohl beim eingeben von www.google.de als auch beim laden einer Seite, die AdSense Context enthält. Dazu gehört auch nickles.
Hier ein auszug via HTTP-Liveheaders vom aufruf einer Nickles-Site ohne Adblocker:

----------------------------------------------------------
http://googleads.g.doubleclick.net/pagead/ads?client=ca-pub-8827310554364372&format=728x90_as&output=html&h=90&w=728&lmt=1253134804&channel=6025468440&ad_type=text_image&color_bg=FFFFFF&color_border=336699&color_link=0000FF&color_text=000000&color_url=008000&flash=10.0.32&url=http%3A%2F%2Fwww.nickles.de%2F&ref=http%3A%2F%2Fnickles.de%2F&dt=1253135922996&correlator=1253135922998&frm=0&ga_vid=4398556532127195000.1247134674&ga_sid=1253135924&ga_hid=2057176901&ga_fc=1&u_tz=120&u_his=2&u_java=1&u_h=1024&u_w=1280&u_ah=994&u_aw=1280&u_cd=32&u_nplug=6&u_nmime=40&biw=1408&bih=915&fu=0&ifi=1&dtd=865&xpc=ckrAx8RLcM&p=http%3A//www.nickles.de

GET /pagead/ads?client=ca-pub-8827310554364372&format=728x90_as&output=html&h=90&w=728&lmt=1253134804&channel=6025468440&ad_type=text_image&color_bg=FFFFFF&color_border=336699&color_link=0000FF&color_text=000000&color_url=008000&flash=10.0.32&url=http%3A%2F%2Fwww.nickles.de%2F&ref=http%3A%2F%2Fnickles.de%2F&dt=1253135922996&correlator=1253135922998&frm=0&ga_vid=4398556532127195000.1247134674&ga_sid=1253135924&ga_hid=2057176901&ga_fc=1&u_tz=120&u_his=2&u_java=1&u_h=1024&u_w=1280&u_ah=994&u_aw=1280&u_cd=32&u_nplug=6&u_nmime=40&biw=1408&bih=915&fu=0&ifi=1&dtd=865&xpc=ckrAx8RLcM&p=http%3A//www.nickles.de HTTP/1.1
Host: googleads.g.doubleclick.net
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1.2) Gecko/20090729 Firefox/3.5.2 (.NET CLR 3.5.30729)
Accept: text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8
Accept-Language: de-de,de;q=0.8,en-us;q=0.5,en;q=0.3
Accept-Encoding: gzip,deflate
Accept-Charset: ISO-8859-1,utf-8;q=0.7,*;q=0.7
Keep-Alive: 300
Connection: keep-alive
Referer: http://www.nickles.de/
Cookie: id=220a7c89f1000083||t=1247134653|et=730|cs=a-syybqv
Cache-Control: no-cache
Pragma: no-cache

HTTP/1.x 200 OK
P3P: policyref="http://googleads.g.doubleclick.net/pagead/gcn_p3p_.xml", CP="CURa ADMa DEVa TAIo PSAo PSDo OUR IND UNI PUR INT DEM STA PRE COM NAV OTC NOI DSP COR"
Content-Type: text/html; charset=UTF-8
Content-Encoding: gzip
Date: Wed, 16 Sep 2009 21:18:41 GMT
Server: cafe
Cache-Control: private, x-gzip-ok=""
Content-Length: 2548
Connection: keep-alive
----------------------------------------------------------


wie man sieht, weiss google also, dass ich zur im log sichtbaren zeit diese Seite bei nickles aufgerufen habe. Sieht man ja auch am referer.

Und beim Senden von Cookies verhält sich jeder browser der cookies unterstützt(und ich kenne keinen LinuxBrowser ders nicht kann) gleich. Da du Cookies aber auch brauchst, um dich hier bei nickles anzumelden, wird dein browser diese also auch gespeichert haben.

q.e.d. Linux schützt nicht vor Cookiespionage.

PS: Von anderen Werbenetzwerken habe ich hier noch garnicht angefangen, und das lasse ich auch besser, denn über das thema kann man ganze dissertationen schreiben
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Synthetic_codes

„ dazu kann ich nur sagen: Bullshit. Es geht hier um cookies... Wenn ich in...“

Optionen
wie man sieht, weiss google also, dass ich zur im log sichtbaren zeit diese Seite bei nickles aufgerufen habe. Sieht man ja auch am referer.
Nö, schon mal was von NoScript und AdBlock Plus gehört?
Hier bei nickles.de sind gleich 5(!) Seiten die (global, also nicht nur bei Mikes Seite) keine Scripterlaubnis bekommen:
google-analytics.com
addthis.com
googlesyndication.com
intellitxt.com
specificclick.net

Übrigens hätt ich gerne mein Internet von Anno 1996 wieder, von mir aus auch mit grottenschlechten Geocities Homepages, dafür aber mit viel weniger Kommerzscheiße. Oder gebt mir gleich mein FIDO Netz zurück, aber bitte mit der Aktivität und Bretterzahl der 90er.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes BastetFurry

„ Nö, schon mal was von NoScript und AdBlock Plus gehört? Hier bei nickles.de...“

Optionen
Hier ein auszug via HTTP-Liveheaders vom aufruf einer Nickles-Site ohne Adblocker:

Den Adblocker habe ich ausgestellt, da ich an meinem router eine iptables regel habe, die AdSense blockiert
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Synthetic_codes

„ Den Adblocker habe ich ausgestellt, da ich an meinem router eine iptables regel...“

Optionen

(Jetzt werden wir echt OffTopic ;) )

Dieser dumme Speedport W 721V Router kann das leider nicht, leider bekomme ich aber ohne jenen diesen keine 50 mbit. Ich könnte jetzt das Teil in den Modem Modus versetzen und einen Rechner davor klemmen, dann habe ich aber _noch_ einen Verbraucher mehr am laufen nur um ins sch...öne Internet zu kommen.

BTW: Erinnert mich gerade irgendwie an Mikes Abenteuer mit 1&1, ISDN, diesem Parallelport Modem und der super dollen Telex Software. :D

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz BastetFurry

„ Jetzt werden wir echt OffTopic Dieser dumme Speedport W 721V Router kann das...“

Optionen

Installier dir mal das Addon Ghostery für den Firefox. Dann hast du wirklich Ruhe.

Gruß
K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes BastetFurry

„ Jetzt werden wir echt OffTopic Dieser dumme Speedport W 721V Router kann das...“

Optionen

Hi, auch dein Speedport kann das. Erfordert allerdings ein paar modifikationen die so nicht im Handbuch stehen. Bei interesse PN an mich

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„Ich hatte eigentlich mehr die Betonung auf diesen Satz gelegt ...spätestens...“

Optionen

Der Knackpunkt ist, dass diese leidige Nach-Hause-Telefoniererei mit OpenSource Software (...um das böse Reizwort Linux einmal zu vermeiden...) gar nicht funktionieren würde. Dadurch, dass der Quellcode der interessierten Öffentlichkeit frei zur Verfügung steht, würde eine Phone-Home-Funktion a) sofort unangenehm auffallen und b) stünden dann in Nullkommanix Patches zur Verfügung, die diese Funktion aushebeln würden.

Insofern macht es schon einen Unterschied, ob man Chrome unter Windows oder Mac OS X benutzt einerseits, oder eben unter Linux andererseits. Aber gut, das ist jetzt meine Interpretation, evtl. meldet sich Bastet Furry ja noch zu dem Thema.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Der Knackpunkt ist, dass diese leidige Nach-Hause-Telefoniererei mit OpenSource...“

Optionen

Sie funktioniert aber. Der browser erfüllt dabei lediglich seine Pflicht, er sendet cookies an den server dem sie gehören. das eigentliche tracking geschieht serverseitig.

Dummerweise speichern cookies aber auch einstellungen auf websites und auch Benutzersitzungen und logins. Es ist immer eine ansichtssache für was man eine technologie verwendet. Worauf ich eigentlich hinauswollte, ist die Tatsache dass in den meisten Websites mehr informationen via google gesammelt werden, als google durch chrome sammelt. Und für die Websites die nicht über AdSense vermarktet werden hat google noch ein Spezi: den SiteAdvisor. Der ist in Firefox zb serienmässig drinnen, und überprüft vor dem laden einer Website, ob diese möglicherweise malware oder exploiting code beinhaltet. Jetzt rate mal wer diesen Service bereitstellt und einer der Hauptförderer des Mozilla-Projekts ist? (Kleiner hinweis, 2g, 2o ein l und ein e, hat im moment eine Doodle Rätselserie am laufen).

von daher ist es also generell egal, vor google kann man sich mittlerweile nicht mehr verstecken.

Ich wage es jetzt sogar einen schritt weiterzugehen, und die behauptung aufzustellen, dass Google mehr über jeden menschen auf der Erde weiss als sämtliche Geheimdienste zusammen. Man bedenke dass google alles findet und auch noch Sat-Bildmaterial dazu hat^^

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Der Knackpunkt ist, dass diese leidige Nach-Hause-Telefoniererei mit OpenSource...“

Optionen
...um das böse Reizwort Linux einmal zu vermeiden...
Wieso ist das ein böses Reizwort?
Ist es nicht - Linux ist ein Betriebssystem unter Betriebssystemen.
Nur finde ich es belustigend, wenn man jedem zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit mitteilt, das man Linux benutzt.
Weiter nichts.

Jürgen
- der es dabei belassen wird.

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes jueki

„ Wieso ist das ein böses Reizwort? Ist es nicht - Linux ist ein Betriebssystem...“

Optionen

führt aber leider gerne zu seitenlangen hitzigen, gleichermassen unangebrachten vergleichen mit windows und verbissenen streitgesprächen was denn besser sei

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„führt aber leider gerne zu seitenlangen hitzigen, gleichermassen unangebrachten...“

Optionen

Ja - nur war das hier gar nicht das Thema. BastetFurry hat erwähnt, dass er ein Open-Source-BS benutzt und deswegen nach seinem Verständnis eigentlich gar nicht von der Phone-Homerei betroffen sein dürfte.

Zu deinem Beitrag weiter oben... was in aller Welt sollte Google über *mich* wissen? Das konnte mir noch niemand sinnvoll und glaubhaft erklären.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Ja - nur war das hier gar nicht das Thema. BastetFurry hat erwähnt, dass er ein...“

Optionen

Stell dir vor, deine personalausweisnummer wäre wirklich einmalig. Die nehmen wir jetzt als vergleich für das cookie, das im prinzip nix anderes ist als deine persönliche Identifikationsnummer. jedesmal wenn du eine Seite besuchst, die AdSense beinhaltet oder von google ist, wird diese ID an google gesendet. Google weiss dadurch, welche seiten du besuchst, wie du auf diese Seiten kommst, anhand des Inhalts von Seiten auch für was du dich interessierst. Darüber hinaus weiss google anhand deiner IP deinen Wohnort(nicht genau, aber immerhin so genau(Link anpassen): http://www.maxmind.com/app/locate_ip?ips=ERSETZMICHDURCHDEINEEIGENEIP ), wann du online bist, wie lange du auf einer seite verweilst, welche links du klickst, wie du deine Seiten findest, und wenn du nen google account besitzt, dann weiss google sogar deine persönlichen infos, die du bei deiner anmeldung angegeben hast. Wenn du darüber hinaus per GoogleCheckout kaufst, weiss google auch noch, wofür du dein Geld ausgibst.

Für mich sind das eine ganze menge informationen, und auch wenn google beteuert die IP nur zur hälfte zu speichern, wtf, die haben doch dein cookie in der Datenbank, die brauchen deine IP gar nicht :-)

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„Stell dir vor, deine personalausweisnummer wäre wirklich einmalig. Die nehmen...“

Optionen

Was aber, wenn ich meine Cookies regelmäßig lösche? Davon ab - mein Cookie ist doch lokal auf meinem Rechner gespeichert und wird von meinem Browser benutzt, damit eine schon zuvor aufgerufene Website wieder so aussieht wie beim letzten Mal - wo gehen da jetzt meine persönlichen Informationen an den Website-Betreiber?

Vielleicht bin ich etwas privilegiert, weil ich an einem ziemlich dicht besiedelten Ort lebe - jedenfalls war das Ergebnis von Maxmind nicht gerade beeindruckend.

Solange ich Google nicht meine realen Adressdaten gebe, wissen die nicht wer ich bin. Da können sie sich auf den Kopf stellen.

Allerdings benutze ich von Google auch nur die Suchmaschine inkl. Maps und natürlich Google Earth. "Checkout" kannte ich noch nicht einmal.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 Olaf19

„Was aber, wenn ich meine Cookies regelmäßig lösche? Davon ab - mein Cookie...“

Optionen
Vielleicht bin ich etwas privilegiert, weil ich an einem ziemlich dicht besiedelten Ort lebe- jedenfalls war das Ergebnis von Maxmind nicht gerade beeindruckend.


Nö, auch bei mir meilenweit daneben, da kommen geschätzte 1 Mio. Menschen zur Verwechselung in betracht...
h...
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hulk 8150

„ Nö, auch bei mir meilenweit daneben, da kommen geschätzte 1 Mio. Menschen zur...“

Optionen

Ha! noch ein Millionenstädter :-)

Der Zahl 8150 nach zu urteilen ein Münchener *g*...

Greetz aus Hamburg
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Ha! noch ein Millionenstädter :- Der Zahl 8150 nach zu urteilen ein Münchener...“

Optionen
Was aber, wenn ich meine Cookies regelmäßig lösche?

Dann kriegst du nach jedem löschen ein neues cookie.
Macht aber nix, denn anhand des ISP-Prefix und anhand von aus diesem Prefixbereich verfügbaren profilen lässt sich recht genau schliessen dass du das trotzdem bist. Und ich denke auch dass google derartiges machen wird

mein Cookie ist doch lokal auf meinem Rechner gespeichert und wird von meinem Browser benutzt, damit eine schon zuvor aufgerufene Website wieder so aussieht wie beim letzten Mal - wo gehen da jetzt meine persönlichen Informationen an den Website-Betreiber?

Dein Browser hat damit nur so viel zu tun als dass er das Cookie annimt, speichert, und beim aufruf der entsprechenden website an diese wieder sendet. Dass deine "Website wieder so aussieht wie beim letzten mal" liegt daran, dass die Website das gesendete cookie ausliest, in ihrer datenbank die dazu passenden einstellungen läd und die seite entsprechend anpasst. Ein treffenderes beispiel hättest du nicht geben können :-P
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 Olaf19

„Ha! noch ein Millionenstädter :- Der Zahl 8150 nach zu urteilen ein Münchener...“

Optionen

@olaf:
Nein, ich komm aus dem Kölner Raum, der 8150 ist ein legendärer "Bildmischer", der mich zum Nick inspiriert hat...

http://www.broadcaststore.com/store/prod_detail.cfm?eq_id=448624

Mittlerweile ist aber sowas "up to date":

http://bssc.sel.sony.com/Professional/docs/brochures/mvs8000.pdf

h...
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry hulk 8150

„@olaf: Nein, ich komm aus dem Kölner Raum, der 8150 ist ein legendärer...“

Optionen

Weist du das für dieses 8150 bestimmte Leute aus unserem Bochumer Commodore-Club sterben würden?
Ich selber zwar nicht, aber ich weiß von mindestens zweien die da jetzt sabbernd vorstehen würden. ;)

bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 BastetFurry

„Weist du das für dieses 8150 bestimmte Leute aus unserem Bochumer...“

Optionen

Zu recht, der beste Schnittmischer aller Zeiten!
;D

h...
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 BastetFurry

„Weist du das für dieses 8150 bestimmte Leute aus unserem Bochumer...“

Optionen

Hmmm... von Köln nach Bochum ist es ja gar nicht sooo weit :-)

CU
Olaf, derzeit in München

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Michael Nickles

„Lichtgeschwindigkeit in 10 Monaten erreicht“

Optionen
Noch ein Tipp für Webentwickler ...

Für solche, die bisher nur unter IE6 getestet haben:
Expression Web SuperPreview ... makes it faster and easier to migrate your sites from Internet Explorer 6 to Internet Explorer 7 or 8.

Die anderen verwenden IETester oder die Browser von evolt.org .

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen