Laptops, Tablets, Convertibles 11.554 Themen, 53.217 Beiträge

News: Auch Aufhängen erlaubt

Lenovo Yoga 2 Pro - 500 Euro Tablet mit Beamer und Subwoofer

Michael Nickles / 12 Antworten / Baumansicht Nickles
Lenovo Yoga Tablet 2 Pro - simpel und praktisch: die Halterung zum Aufhängen. (Foto: Lenovo)

Lenovo hat in London sein neues Tablet Yoga Tablet 2 Pro vorgestellt, das sich mit außergewöhnlichen Features von der Konkurrenz abheben will.

Das Gerät hat einen Mini-Beamer integriert, der großflächige Bilder projiziert. Das integrierte 8 Watt Soundsystem mit Subwoofer und JBL-Front-Lautsprechern soll unvorstellbaren Sound liefern. Die Akkulaufzeit soll unglaubliche 15 Stunden betragen.

Für die Bild- und Soundgewalt hat sich Lenovo aufgrund einer Studie entschieden die besagt, dass 88 Prozent der Tablet-Besitzer große Mengen digitaler Inhalte konsumieren (was sonst?) und über 50 Prozent das Tablet mehrfach wöchentlich zum "Fernsehen" benutzen. Aus diesem Grund hat man sich für ein großes 13 Zoll IPS-Display entschieden, das QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Bildpunkte) und 16:9 Breitbildformat hat.

Beamer des Yoga Tablet 2 Pro. (Foto: Lenovo)

Bislang einmalig bei Tablets: der eingebaute Pico-Beamer projiziert sein 16:9 Bild mit 720P-Auflösung auf beliebige Flächen, bei zwei Meter Abstand wird eine Bilddiagonale von 40 Zoll erreicht. Bei Beamer-Betrieb soll der Akku bis zu 3 Stunden durchhalten.

Die ohnehin schon flexiblen Haltemöglichkeiten der Tablets wurden  um eine vierte Variante erweitert: beim "Hang"-Modus wird das Tablet einfach aufgehängt. Dazu befindet sich in der Mitte des Klappständers einfach ein größeres Loch.

Typisch für die Yoga-Tablets hat auch das neue Pro-Modell einen "dicken" zylindrischen Akku. Das Gerät lässt sich durch diese Konstruktion flexibel aufstellen und halten, ist damit aber nicht durchgängig flach wie gewöhnliche Tablets.

Im Yoga 2 Pro sind ein Intel Atom Prozessor und 32 GByte Festspeicher verbaut, der sich per Micro-SD-Karte um bis zu weitere 64 GByte erweitern lässt. Die Rückkamera bietet 8 Megapixel Auflösung, als Betriebssystem werkelt Androide 4.4. Trotz des großen Displays und der üppigen Ausstattung bringt das Yoga 2 Pro nur rund 950 Gramm auf die Waage. Das Tablet soll ab Ende Oktober in den Handel kommen und ab 500 Euro erhältlich sein.

Alle Details und Bilder zum neuen Pro-Modell mit Beamer gibt es auf der Produktseite, ergänzende Infos bei der Leistungsmerkmale-Übersicht.

Michael Nickles meint:

Auf den Produktseiten fand ich bislang noch keine Angabe, was da "ab 500 Euro" rüberkommt, welche Ausstattungsvarianten es gibt. Ein kleiner Knackpunkt könnte sein, dass für dieses Pro-Tablet keine optionale Tastatur angeboten wird - zumindest steht in der Vergleichstabelle diesbezüglich "nicht verfügbar".

Auf jeden Fall zeigt Lenovo, dass bei den Ausstattungsmerkmalen von Tablets noch durchaus Kreativitätspotential besteht: Beamer und 8 Watt Soundsystem mit Subwoofer sind bei einem 500 Euro Tablet durchaus beeindruckend.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Lenovo Yoga 2 Pro - 500 Euro Tablet mit Beamer und Subwoofer“

Optionen

Das liest sich ja wirklich nicht schlecht!

Besitzer große Mengen digitaler Inhalte konsumieren (was sonst?) und über 50 Prozent das Tablet mehrfach wöchentlich zum "Fernsehen" benutzen

Wobei wir wieder beim Seitenverhältnis gelandet wären  ;-))

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles luttyy

„Das liest sich ja wirklich nicht schlecht! Wobei wir wieder ...“

Optionen
Wobei wir wieder beim Seitenverhältnis gelandet wären  ;-))

Wie gesagt, wenn es nur um Filme gucken geht ist 16:9 okay, für alles andere ist es halt Mist. Gibt keinen Grund, das erneut durchzudiskutieren.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Wie gesagt, wenn es nur um Filme gucken geht ist 16:9 okay, ...“

Optionen

Um Gotteswillen keine neue Diskussion über das Seitenverhältnis!

Aber 50% sind schon eine Hausnummer..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„Lenovo Yoga 2 Pro - 500 Euro Tablet mit Beamer und Subwoofer“

Optionen

Mich stört eher, dass da Android installiert ist, was die Einsatzmöglichkeiten wieder stark einschränkt...

Auf ein ordentliches Tablet gehört Windows8.x.

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mYthology

„Mich stört eher, dass da Android installiert ist, was die ...“

Optionen
Auf ein ordentliches Tablet gehört Windows8.x.

Das kommt auf den Einsatzweck an. Geht es nur um Multimedia, dann ist das Betriebssystem egal - und das ist hier wohl die Zielgruppe.

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„Das kommt auf den Einsatzweck an. Geht es nur um ...“

Optionen

Für das Geld kann das aber nicht die Zielgruppe sein. Für das Geld verlange ich ein Gerät, das theoretisch "alles" kann.

Und Android ist dafür einfach Mist

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mYthology

„Für das Geld kann das aber nicht die Zielgruppe sein. Für ...“

Optionen
Und Android ist dafür einfach Mist

Das sehe ich nicht so.

Soll es für Multimedia sein (TV usw.), ist Android ideal dafür.

Viele Hersteller wie Tivizen (DVB-T), LG (Smart-TV) usw. haben spezielle Apps für Android, die bestens dafür funktionieren.

Wenn ich wirklich mit Windows richtig arbeiten will, fängt das für mich bei einem Book an..

Der Marktanteil an Windows-Tablets ist zu vernachlässigen und das wird sich Lenovo mit dem Tablet nicht antun wollen!

Und wenn unbedingt, dann gibt es das hier..

http://www.amazon.de/Lenovo-Convertible-Ultrabook-Touchscreen-clementine/dp/B00FBD4SCW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1413196140&sr=8-1&keywords=Lenovo+Yoga+2+Pro

Edit:

Lese gerade, dass es die kleineren Modelle auch mit mit Windows geben soll..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
mYthology luttyy

„Das sehe ich nicht so. Soll es für Multimedia sein TV usw. ...“

Optionen

Die Frage ist doch: was kann Android besser als Windows 8.1

Anwort: Gar nichts.

Es ist höchstens eingeschränkter. Und MultiMedia lasse ich nicht gelten, auch das kann Windows8.1 schon allein wegen der Programmvielfalt garantiert besser.

Ja, es gibt noch nicht mal einen preislichen Grund für Android.

Aus meiner Sicht gibt es Null Gründe für Android.

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mYthology

„Die Frage ist doch: was kann Android besser als Windows 8.1 ...“

Optionen
Die Frage ist doch: was kann Android besser als Windows 8.1

Die Frage ist, ob ich mir noch 8.1 als Auslauf-OS antun will..

Ich jedenfalls nicht!

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 luttyy

„Die Frage ist, ob ich mir noch 8.1 als Auslauf-OS antun ...“

Optionen

Naja, wenn ich mir die teilweise inkompatiblen Androidversionen betrachte, die oft gar nicht auf Smartphones aufgespielt werden können, habe ich doch eher den Eindruck, dass die Kurzlebigkeit einer Betriebssystemversion mehr ein Charakteristikum von Android ist.

Wihndows 8.1 wird bis 2023 supportet - doch wie sieht es bspw. mit Android 4.2 aus?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
luttyy shrek3

„Naja, wenn ich mir die teilweise inkompatiblen ...“

Optionen

Da kommen andere Systeme wie z.B. Apple auch nicht besser daher.

Bei einem iPod 4 ist mit dem iOS 6.1.6 Schluss!

Ob ich denn ein WIN-8  (obwohl supportet) auf einem neuen Gerät haben will?

Ich jedenfalls nicht!

Es gibt noch andere Gründe.

Die Hersteller gehen eben nicht mehr  mit ihren Apps so sehr auf Windows. (LG, Sony, usw.)

Windows hat erhebliche Marktanteile durch 8 verloren und da ist nicht viel zu verdienen..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 luttyy

„Da kommen andere Systeme wie z.B. Apple auch nicht besser ...“

Optionen

Man kann durchaus der Auffassung sein, dass für Smartphones und Tablets andere Lebenszyklen erforderlich seien als für Notebooks und Desktoprechner.

Allerdings kann man dann nicht ausgerechnet mit der Begründung gegen Windows Phone argumentieren, weil Win 8.1 ein Auslauf-OS sei - zum einen deshalb nicht, weil es sich wohl um das langlebigste aller Smartphone-OS handelt und zum anderen, weil es noch bis Herbst 2015 das neueste MS-OS sein wird.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen