PC-Komplettsysteme 1.537 Themen, 14.323 Beiträge

News: Windows 7 Lizenz inklusive

Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro

Redaktion / 56 Antworten / Baumansicht Nickles

Ab kommendem Montag gibt es bei Aldi wieder mal einen Komplett-PC: den Medion Akoya E6300 D Multimedia PC. Als Rechenwerk dient bei der 500 Euro Kiste diesmal ein AMD Phenom X4 9650 Quadcore Prozessor (Wert ca 100 Euro). Für die Grafik verbaut Medion eine ATI Radeon HD4550DirectX 10 Karte mit 512 MByte.

Das ist sozusagen die billigste ATI-Karte (Wert ca 37 Euro), die speziell für den Lowend-Bereich gedacht ist. Für HDTV-Wiedergabe ist die Karte okay, für Spieler eher unbrauchbar. Der Rest ist dann der übliche Kleinkram: 4 GByte Arbeitsspeicher, 640 GByte Platte und ein DVD-Brenner. In der Aldi-Anzeige findet sich wie fast immer das "Gütesiegel" der Computerbild, die Medion den ersten Platz bei den Hardware-Herstellern 2009 bescheinigt.

Wie aktuell üblich, liefert Aldi den Rechner mit vorinstalliertem Windows Vista Home Premium und packt eine Lizenz zum kostenfreien Upgrade auf Windows 7 bei. Ähnlich "billig" wie die Hardware ist die Softwareausstattung: Microsoft Works 9.0, Cyberlink Power2Go 6, Corel Draw Essentials 3 und Corel Media One. Hinzu kommen noch wertlose Testversionen wie ein Internet Security Paket, dass Aldi-Kunden nach 90 Tagen zum "Blechen" für weitere Updates locken soll: das "Bullgard Internet Security"-Sicherheitspaket.

Dieses Paket wurde übrigens von der Computerbild getestet. Deren Testurteil zur 8.5er Version: "…bietet nur mangelhaften Schutz". Nachzulesen hier.

Michael Nickles meint:Mit dem Akoya E6300 D liefert Medion die so ziemlich sinnloseste Zusammenstellung seit langem. Die Bezeichnung "Multimedia-PC" ist selbsterklärend eine Verarschung. Es gibt keinerlei "TV-Karte" oder Fernbedienung. Das Einzige wofür die Billigst-Grafikarte reicht, ist HDTV-Wiedergabe.

Blöderweise ist im Rechner aber nur ein DVD-Laufwerk drinnen. Auch die Lizenz zum kostenfreien Update auf Windows 7 rettet dieses PC-Angebot nicht über "Schrott-Niveau" hinaus. Klare Zielgruppe dieses Angebots sind wieder mal Käufer ohne Peil von PC-Technik.

Und die werden dann sicher ganz schön dumm gucken, wenn sie im Oktober ihr Windows 7 Upgrade kriegen. Die lässt nämlich kein Updaten von Windows Vista zu, eine komplette Neuinstallation ist fällig.

Kurzum: Dieser Rechner hat keinerlei definierbare Zielgruppe - schlichtweg lächerlich.

bei Antwort benachrichtigen
Fernando2 Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

Zwei Gütesiegel pappen auf dem Prospekt: "1. Platz" und "Testsieger".
Dabei beziehen sich die Siegel gar nicht auf das Gerät.
Das kann man schon als irreführende Werbung bezeichnen.

Und irgendwie hört man aus den Aldi-Computer-Prospekten den volkstümelnden Slang von BILD und Computerbild raus. Man wird dort einfach für ein besonders blödes Schaf gehalten.

sic transit gloria mundi
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

Dieses ganze Fernsehen am oder mit dem PC Thema
hat mich nie interessiert und wird es nie.
Warum gibt es Leute die das so toll finden ?

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Fernando2 PaoloP

„Dieses ganze Fernsehen am oder mit dem PC Thema hat mich nie interessiert und...“

Optionen

Den Titel "Multimedia-PC" hat das Aldi-Gerät sicher nicht verdient.
Aber "Fernsehen am PC" ist ein anderes Thema. Je nachdem, wie die Verhältnisse und Bedürfnisse sind, kann das eine tolle Sache sein. Ich mache sehr viel damit und könnte kaum darauf verzichten.

sic transit gloria mundi
bei Antwort benachrichtigen
Affe auf Toast Fernando2

„Den Titel Multimedia-PC hat das Aldi-Gerät sicher nicht verdient. Aber...“

Optionen

Als Händler red ich mir ja immer wieder den Mund fusselig, es glaubt mir ja keiner... von den Schafen.

Ich weiß nicht wies anderen geht, aber wir werden sehr oft an den Geräten von Medion gemessen und das ärgert mich schon ganz gewaltig.

Solche Tests wie von Nickles.de sollte es öfter geben, denn was das Siegel der Computerbild wert ist... naja...

bei Antwort benachrichtigen
Fernando2 Affe auf Toast

„Als Händler red ich mir ja immer wieder den Mund fusselig, es glaubt mir ja...“

Optionen

Was heißt "naja": Schau Dir die Siegel genau an: Siegel 1 bezieht sich auf Medion allgemein und ist weit älter das dieses Angebot von nächstem Montag.
Siegel 2 stammt gar von 2007.
Beide Siegel sind WERTLOS bezüglich des beworbenen Geräts. Häufiger Trick der Werbung ist ja, daß zwar nicht direkt gelogen wird, aber man den flüchtigen und wenig informierten Kunden dazu bringt, falsche Schlüsse zu ziehen.

sic transit gloria mundi
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Affe auf Toast

„Als Händler red ich mir ja immer wieder den Mund fusselig, es glaubt mir ja...“

Optionen

Damit habe ich keine Probleme. Das Argument "Bei mir kauft man nur das, was man braucht" zieht bei meinen Kunden immer. Ich erstelle sehr oft Vergleichsangebote, allerdings dann mit den Sachen, die der Kunde WIRKLICH braucht und der Aha effekt ist dann immer sehr groß.

Zudem habe ich auch Kunden, denen ich ihre alte (Medion oder osntwas) Möhre repariert bzw. neu aufgesetzt hatte, die dann zu mir kommen, wenn die alte Kiste den Geist aufgibt und bei mir einen vernünftigen Rechner kaufen.

Sicherlich gibts auch die einen oder anderen unverbesserlichen, aber mit solchen Kunden möchte ich sowieso nichts zu tun haben.

Grüße
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 PaoloP

„Dieses ganze Fernsehen am oder mit dem PC Thema hat mich nie interessiert und...“

Optionen

"Warum gibt es Leute die das so toll finden ?"

Weil es Leute gibt die die Multimedia Möglichkeiten an PC lieben.

"Eh alder was guggs du?"

bei Antwort benachrichtigen
Alex534 PaoloP

„Dieses ganze Fernsehen am oder mit dem PC Thema hat mich nie interessiert und...“

Optionen

ja weil es Multimedia ist und wenn man es zu nutzen versteht ist es cool. ich schaue mit der eingebauten tv karte, tv immer nebenbei am pc, während ich surfe oder sonst was mit pc mache. ich schaue tv sogar wenn ich in eine wow ini gehe, oder Grafikbearbeitung mache oder diesen tread schreibe ^^ am 24 Zoll Monitor geht das super *g* tv karte ist für mich ein absolutes muss für ein pc, vor allem sie kostet gerade mal 30 euro...

bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 Alex534

„ja weil es Multimedia ist und wenn man es zu nutzen versteht ist es cool. ich...“

Optionen

und man kann sofort auf Festplatte aufnehmen, später weiterverarbeiten und Brennen.

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

Bei Aldi Schweiz gibt's die Kiste für CHF 699.-, das ist etwa 30€ günstiger als in Deutschland. Das macht es trotzdem nicht besser :-)

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP the_mic

„Bei Aldi Schweiz gibt s die Kiste für CHF 699.-, das ist etwa 30€ günstiger...“

Optionen

Heissen die da nicht Hofer?
Deutsche sind wohl nicht so beliebt da ..

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic PaoloP

„Heissen die da nicht Hofer? Deutsche sind wohl nicht so beliebt da ..“

Optionen

Nein, das ist in Österreich. Aldi heisst hier "Aldi Schweiz".

Die Beliebtheit der Deutschen ist regional stark unterschiedlich. In Touristenregionen sind sie halt oft Touristen und bringen Geld. In den grossen Städten sind sie Arbeiter, und werden im Allgemeinen als gut gebildete und fleissige Arbeiter angesehen, die aber das Lohnniveau drücken. Und obwohl sie in der Schweiz relativ viel verdienen und niedrige Steuern zahlen, ist ihre ewige "hiä in de Schweiz is alles so töiaaa" Nörgelei recht mühsam.
Das Hauptproblem ist aber der Unterschied in der Kultur zwischen Schweizern und Deutschen. Einfachstes Beispiel ist der Tonfall und die Wortwahl beim Bestellen. Wenn ein Deutscher in einer Bäckerei ein Brötchen mit *fingerzeig* "Ich kriech das Brötchen da! Nein, das grössere nebenan!" bestellt, mag das in Deutschland in Ordnung sein. In der Schweiz wär die korrekte Antwort des Bäckers "aber gerne, und eine Ohrfeige dazu?", denn hier wird mit "darf ich bitte eins dieser Brötchen haben?" bestellt und dann wird nicht gemeckert, wenn man nicht das grösste Exemplar kriegt.

Die Beliebtheit sinkt übrigens auch jeweils sehr stark, nachdem Peer Steinbrück wieder einen seiner unpassenden Vergleiche losgelassen hat.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP the_mic

„Nein, das ist in Österreich. Aldi heisst hier Aldi Schweiz . Die Beliebtheit...“

Optionen

Coole Info, danke.

Bei meinem türkischen Bäcker läuft das jeden morgen etwa so.

Ich: hätte gerne 5 Brötchen
Frau: Brötchen?
Ich: Ja, sagte ich doch...
Frau: 5 ?
Ich: Ja....

Ist in etwa so wie Und täglich grüsst das Murmeltier.

Nebenher bemerkt respektiere ich meinen Finanzminister für sein Bemühen
Steuerflucht zu verhinden. Klar will er das es in der Schweiz anders läuft,
will ich auch, nur offen sagen darf man es nicht. Und wenn er dann im Schweizer
Parlament als Nazi betitelt wird, dann ist sowas das letzte.
Man kann sich auch künstlich aufregen um von der Sache abzulenken.

Nina Brunner mag ich :p die is schnucklich.





Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic PaoloP

„Coole Info, danke. Bei meinem türkischen Bäcker läuft das jeden morgen etwa...“

Optionen

Na ja, souveränen Staaten mit militärischer Invasion drohen, das sollte man schon unterlassen... Und wenn man es doch tut, darf man sich nicht wundern, wenn eine harte verbale Gegenattacke kommt.

Dass er in der Sache recht hat, bestreitet auch kaum einer. Aber der Tonfall ist halt schon unter aller Sau und trägt nicht grad dazu bei, das Anliegen zu verkaufen.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP the_mic

„Na ja, souveränen Staaten mit militärischer Invasion drohen, das sollte man...“

Optionen

Ja das mit der Kavalerie war anders gemeint so wie ich es verstanden habe.
Du glaubst doch selber nicht das Peer Steinbrück der Schweiz mit Krieg drohen wollte oder?
Der Vergleich mit den Indianern und der Kaverlerie bezog sich auf was ganz anderes.

Ich habe mal mit den Teilen des ehemaligen Schweizer Generalstabs zu Mittag gegessen.
Diese waren in Berlin und interessierten sich für die ehemaligen DDR Militär-Archive.
Es ging Ihnen darum rauszukriegen was man mit der Schweiz vorgehabt hätte im Falle
einer militärischen Konfrotation zwischen Nato und Warschauer Pakt. Als sie feststellten
das die Schweiz keine besonders grosse Rolle spielte in dieser Planung zogen sie ziemlich
beleidigt wieder ab.

MAN KANN ES EUCH ABER AUCH EINFACH NICHT RECHT MACHEN !

;)



Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic PaoloP

„Ja das mit der Kavalerie war anders gemeint so wie ich es verstanden habe. Du...“

Optionen
Ja das mit der Kavalerie war anders gemeint so wie ich es verstanden habe.
Der Spruch mit den Cowboys und Indianern rechtfertigt aber auch schon fast einen Nazi-Vergleich, denn die Kavallerie hat die eine Hälfte der Indianer mit Pocken infiziert (biologische Kriegsführung), den Rest auf der Flucht erschossen und die kümmerliche Menge an Überlebenden in Reservate gesperrt. Aber eigentlich habe ich darauf angespielt, dass er tatsächlich gesagt hat, dass man vor ein paar Jahren in Europa noch die Armee losgeschickt hätte. Und DAS ist aus Sicht der Schweizer Mentalität dann doch schon eine Kriegsdrohung.

Diese waren in Berlin und interessierten sich für die ehemaligen DDR Militär-Archive.
Oh, jetzt hab ich gemeint, du schreibst weiter: Die wollten die Schnüffelmethoden der Stasi studieren, um deren Erfahrungen in der Schweiz einzubringen und die hiesige Staatsschnüffelei zu perfektionieren.

Als sie feststellten das die Schweiz keine besonders grosse Rolle spielte in dieser Planung
Na hey, die Armee rechtfertigte sich 33-45 damit, dass bald Adolf kommen wird (ab 45 war man sich dann sicher, dass er nur nicht gekommen ist, weil wir Dreschflegel und Mistgabel bei Fuss an der Grenze standen) und 45-90 dass der Russe schon die Panzer am betanken ist. Heute steckt die Armee auch in einer ordentlichen Existenzkrise, da man kein simples, einfaches Feindbild mehr vorweisen kann.

MAN KANN ES EUCH ABER AUCH EINFACH NICHT RECHT MACHEN !
Natürlich nicht, alles andere wär zu einfach ;-)
cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP the_mic

„ Der Spruch mit den Cowboys und Indianern rechtfertigt aber auch schon fast...“

Optionen

Also wenn Ihr ein Feindbild braucht *hier *wink
Den Satz "früher hätte man die Armee losgeschickt" kannte ich von ihm
noch garnicht. Das ist natürlich schon etwas heavy.
Crazy ist auch das dass Land mit dem Bankgeheimniss als grösstem
Staatsschatz nun den anderen Ländern vormacht wie die totale Überwachung
richtig geht.

Die Miltärleute haben beim Essen damals erzählt das man seinerzeit sehr viel Kompromisse mit Nazi-Deutschland gemacht hatte um nicht doch noch "heimgeholt" zu werden was
die Nachkriegs-Generationen den Älteren wohl gerne vorwerfen bzw. es haben.
Gleichzeitig habt ihr wohl riesiege teure und inzwischen verottene Verteidigungsanlagen in den Bergen. Vermutlich ziehen da die neuen Überwachungsbehörden ein.


Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic PaoloP

„Also wenn Ihr ein Feindbild braucht hier wink Den Satz früher hätte man die...“

Optionen

Na ja, der Hauptkompromiss war ja, dass Adolf hier das von den Juden gestohlene Gold verstecken durfte, dafür wurden ihm ein paar Waffen geliefert. Adolf wäre also ziemlich dumm gewesen, in die Schweiz einzumarschieren. Natürlich hat man das Gold nach dem Krieg stillschweigend behalten und damit einen Wohlfahrtsstaat aufgebaut.

Die Bunkeranlagen (Réduit genannt) sind schon recht heftig, die Alpen bestehen eigentlich nur noch aus einer dünnen Gesteinsschicht, der Rest darunter ist komplett ausgehöhlt. Demnächst wird das Schweizer TV eine Reportage machen, in der das Leben im Alpenbunker nachgespielt wird.

Die Überwachungsbehörden werden wohl wie eh und je in Bern bleiben, dort kennen sie sich schon aus. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Fichenskandal

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP the_mic

„Na ja, der Hauptkompromiss war ja, dass Adolf hier das von den Juden gestohlene...“

Optionen

Ach du liebe Schaizze :s
So eine geheime Staatspolizei haben wir in der neueren Geschichte zumindest nicht mehr.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 the_mic

„Na ja, der Hauptkompromiss war ja, dass Adolf hier das von den Juden gestohlene...“

Optionen

Na is ja niedlich....und ich hatte mir mal vor ein paar Jahren überlegt, ob ich von meinem Geburtsrecht zwecks "Staatszugehörigkeitswechsel" Gebrauch machen soll.

Lass ich dann doch besser bleiben ;)

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote the_mic

„Nein, das ist in Österreich. Aldi heisst hier Aldi Schweiz . Die Beliebtheit...“

Optionen

@Mic: >und werden im Allgemeinen als gut gebildete und fleissige Arbeiter angesehen, die aber das Lohnniveau drücken.ist ihre ewige "hiä in de Schweiz is alles so töiaaa" Nörgelei recht mühsam.

bei Antwort benachrichtigen
Strohwittwer the_mic

„Nein, das ist in Österreich. Aldi heisst hier Aldi Schweiz . Die Beliebtheit...“

Optionen
"Ich kriech das Brötchen da! Nein, das grössere nebenan!"

So reden die Schwaben! Der Rest der Republik ist demütiger und sagt:

"Ich hätte gerne ein Brötchen" und denkt dabei (Achtung: Service-Wüste) "Bitte ohne Ohrfeige!"

Und über Herrn Steinbrück müssen wir nicht reden, der geht nicht nur den Schweizern auf den S...


Gruß, der Strohwittwer.
Think
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Strohwittwer

„ So reden die Schwaben! Der Rest der Republik ist demütiger und sagt: Ich...“

Optionen

Sagt der Schwabe nicht eher: "Ich nähm dann des Brötle da!"?

A propos Servicewüste: Ein Kollege (aus Deutschland, woher denn sonst) meinte mal: "Bislang hab ich geglaubt, Deutschland sei eine Servicewüste. Aber nun hab ich versucht mein Fahrzeug in der Schweiz anzumelden..." Unter drei Gängen zum Strassenverkehrsamt ist das effektiv nicht möglich, das hab ich jetzt schon mehrfach erlebt. DAS ist nicht mal mehr Servicewüste. Das ist noch viel schlimmer!

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 Strohwittwer

„ So reden die Schwaben! Der Rest der Republik ist demütiger und sagt: Ich...“

Optionen

Strohwittwer Du kannst kein Schwabe sein!

Denn sonst wüsstest Du, dass der dort: "I hätt gern a Weckle" sagt.
Die Antwort des/r Bäckereifachverkäufers(in) wäre dann: "Wasser- oder Milchweck?"

Ein "Brötchen" bestellt man, so weit ich weis, eher im rheinischen oder im norddeutschen Raum. Im eher östlichen Teil sind´s dann die "Schrippen".

Das mit dem "Ich kriech" krieg ich zwar im Augenblick nicht ganz zugeordnet, hört sich aber sicherlich auf keinen Fall schwäbisch, sondern eher sächsisch an ;)

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
burhan Hugo20

„Strohwittwer Du kannst kein Schwabe sein! Denn sonst wüsstest Du, dass der...“

Optionen
Ein "Brötchen" bestellt man, so weit ich weis, eher im rheinischen oder im norddeutschen Raum. Im eher östlichen Teil sind´s dann die "Schrippen".

Der Hamburger bestellt Rundstücke!
bei Antwort benachrichtigen
Hewal burhan

„ Der Hamburger bestellt Rundstücke!“

Optionen

Die bayrischen Schwaben bestellen "Semmeln". Die Ba-Wü Schwaben bestellen glaub ich Weckle oder Weckla :-)

Grüße
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

Mein lieber MN,

es ist ja schön wenn der eine oder andere dagegen zu Felde zieht. Aber sind wir doch mal ehrlich, wie viele Leser tangiert das?
Für Kenner der Materie ist das nichts neues, wenngleich nicht jeder Medion PC nur schlecht ist.

Millionen Computer-GeBILDdeter finden diese Kaufbeeinflussung mit "Gütesiegel" sehr "hilfreich".
Und freuen wir uns nicht alle über "neue potentielle Fragesteller", die spätestens ab November ihr 7. Fenster öffnen wollen?



bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

Und alle paar Wochen wieder, die Veröffentlichung des aktuellen Aldi-Prospekts auf Nickles.de.

Klare Zielgruppe dieses Angebots sind wieder mal Käufer ohne Peil von PC-Technik... Kurzum: Dieser Rechner hat keinerlei definierbare Zielgruppe - schlichtweg lächerlich.

Was denn nun? Hat der ALDI-PC eine Zielgruppe oder hat er keine?

Ende
bei Antwort benachrichtigen
hansapark The Wasp

„Und alle paar Wochen wieder, die Veröffentlichung des aktuellen Aldi-Prospekts...“

Optionen

gut, ich hatte mich heute schon gefragt was dieser rechner taugen mag..
obwohl ich eigentlich schon mit was halbgarem gerechnet hatte..

eigentlich ist es immer die grafikkarte die mir rätsel aufgibt..

die könnten ruhig mal ein paar mehr infos in ihr prospekt reinpacken, damit auch ein schaf wie ich erfährt was denn nun genau gut oder schlecht an dem rechner ist..

z.b. welcher ram-hersteller etc..

und was sagt mir die kryptische abkürzung von ati? aber dann klappt ja die verarsche nicht mehr so gut..

ich hab gar nicht gesehen ob das teil auch eine garantie hatte (?)

bei Antwort benachrichtigen
ChrE The Wasp

„Und alle paar Wochen wieder, die Veröffentlichung des aktuellen Aldi-Prospekts...“

Optionen

Hallo,

Schön, dass es noch Leute gibt, die beim Lesen mitdenken.
So kann man erkennen, ob das was man liest sinnvoll ist oder nicht.

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
luttyy ChrE

„Hallo, Schön, dass es noch Leute gibt, die beim Lesen mitdenken. So kann man...“

Optionen

Gemüsekisten bleiben Gemüsekisten.

Sollen die damit glücklich werden, die es meinen tun zu müssen.

Jeder gute Fachhandel kann mit sowas allemal und besser mithalten...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
REPI luttyy

„Gemüsekisten bleiben Gemüsekisten. Sollen die damit glücklich werden, die es...“

Optionen

Schafe und Gemüse, das passt doch!

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
REPI The Wasp

„Und alle paar Wochen wieder, die Veröffentlichung des aktuellen Aldi-Prospekts...“

Optionen
Was denn nun? Hat der ALDI-PC eine Zielgruppe oder hat er keine?

Da sie die meisten Teile wohl verkaufen werden, hat er dann doch sicher.
Schafe eben!
Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp REPI

„ Da sie die meisten Teile wohl verkaufen werden, hat er dann doch sicher. Schafe...“

Optionen

Die verkaufen alle, weil es mehr Schafe als Schafhüter gibt.
"Schafe und Gemüse, das passt doch!" Also bei Aldi denke ich nicht an Gemüse, sondern eher an fettige und salzige Pizza und 3 Sorten Gemüse in irgend einer Ecke für die wenigen Kunden, die noch wissen, dass Kartoffeln zuerst geschält werden müssen, bevor man sie zubereitet.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 The Wasp

„Die verkaufen alle, weil es mehr Schafe als Schafhüter gibt. Schafe und...“

Optionen

Nanana Wasp: "Also bei Aldi denke ich nicht an Gemüse, sondern eher an fettige und salzige Pizza und 3 Sorten Gemüse in irgend einer Ecke für die wenigen Kunden, die noch wissen, dass Kartoffeln zuerst geschält werden müssen, bevor man sie zubereitet."

Das kann ich so nicht stehen lassen, da mein Weibchen Asiatin ist und insofern immer ewig viel Gemüse und Salate auf den Tisch bringt.
Damit ich´s dann auch esse wird das Ganze meistens noch mit irgendwas fleischigem verfeinert. Bevorzugt Geflügel wie Hühnerbrust- oder Putenbrustfilets und so ein Zeugs.

Wenn wir dann, gen Shopping fahren, frage ich immer wohin Sie denn nun möchte.
Sie sagt: "Gehen wir zuerst zum Aldi, die haben meistens gute und frische Ware und sind unschlagbar billig!"

Klar, das Angebot ist nicht mit nem Vollsortimenter wie Kaufland vergleichbar. Der hat zwar mehr Waren im Regal liegen, aber dafür muss man schon sehr genau auf die Frische achten weil man dabei dann schon eher auf Ladenhüter stößt.
Wenn Weibchen was eher exotisches will, dann geht´s eben dort hin.

ALSO macht mir meinen ALDI nicht so madig. Meine Frau ist sehr wählerisch und weis wo Sie einkauft! ;)

Aber zugegeben, ne "PC-Möhre" würd ich mir dort mit Sicherheit nie kaufen ;)

Ach ja, und der Reis in derlei Läden ist ein absolutes "No Go"!
Der wird natürlich in Säcken, 22,5 Kiloweise, vom Fachhändler geholt ;)

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Hugo20

„Nanana Wasp: Also bei Aldi denke ich nicht an Gemüse, sondern eher an fettige...“

Optionen

ALDI war und ist nie ein Gemüsehändler gewesen und das Angebot an Obst und Gemüse hat noch nie meinen Ansprüchen genügt. Ein paar Hingucker und das wars dann auch. ALDIs Verkaufsprinzip basiert auf einem hohen Warenumsatz, niedrigen Löhnen und nicht auf Vielfalt. Eingleisigkeit für die eingleisige Kundschaft.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 The Wasp

„ALDI war und ist nie ein Gemüsehändler gewesen und das Angebot an Obst und...“

Optionen

Wasp: "das Angebot an Obst und Gemüse hat noch nie meinen Ansprüchen genügt."

Wieso..., kaufst Du Dein Obst und Gemüse etwa bei Feinkost Käfer? ;)

"basiert auf einem hohen Warenumsatz"
Stimmt, dadurch ist ja auch sichergestellt, das die Ware schnell und frisch über die Theke geht und somit kein vergammeltes Zeugs rumliegt.

"niedrigen Löhnen"
Kann ich zwar nicht beurteilen, aber erst vor kurzem hing dort mal ein Stellenangebot mit Salärangabe. 1380,-- Euronen halte ich für so nen Job eigentlich schon für anständig. Wenn ich da z.B. an Frisöre denke oder die ganzen Arzt- und Heilberufe-Hiwijobs, dann würde ich das nicht als wenig ansehen.

"nicht auf Vielfalt"
Stimmt, hatte ich ja auch schon oben geschrieben. Wenn´s denn was exotisches ist, dann ist ALDI die falsche Adresse.
Das normale Standardzeugs wie Auberginen, Zuchini, Frühlingszwiebel, Porree, Kartoffeln, Zwiebeln, Salate (eingeschränkt), usw. kriegst Du dort in jedem Fall.
Kleines Beispiel von heute morgen, da war ich shoppen. ;)
Auberginen im Netto gesehen. Stückpreis 1,59 Schock!!!
Im ALDI gekauft für 0,49 das Stück.

Muss ich weiterreden??


„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

"Klare Zielgruppe dieses Angebots sind wieder mal Käufer ohne Peil von PC-Technik"

Ist doch bei PC Käufern von ALDI der Normalfall.

bei Antwort benachrichtigen
Mike9 Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

Und er wird wieder weggehen wie geschnitten Brot.
Mussten wir nicht alle schon Lehrgeld zahlen? Für diese Erfahrung ist das Teil sicher super.
Hehe ...

bei Antwort benachrichtigen
bechri Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

ich habe bevor ich auf diesen Thread gestoßen bin, zufällig einen alten Aldi-Thread von Anfang 2008 gelesen. Dort genau das gleiche - Kunden wird durch ihre Unwissenheit das Geld aus der Tasche gezogen mit irgendwelchen Versprechungen, die sich im ersten Moment gut anhören, aber bei näher Untersuchung wertlos sind.

Damals ging es um einen "Highend-PC" ohne Highend-Grafik, heute ist es ein Multimedia-PC ohne Multimedia-Karte - sprich: The same procedure as every year, James.

Gruß
BeChri

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
luttyy bechri

„ich habe bevor ich auf diesen Thread gestoßen bin, zufällig einen alten...“

Optionen

Ja ja, das alte Dinner for One :)

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

.
.
Mit diesem Medion-Rechner wird so ziemlich alles entsorgt,
was technisch kaum noch einen sittlichen Nährwert abwirft.
Einfach wegwerfen würde einen Haufen Geld kosten.
Es zusammenflicken und als PC verkaufen bringt dagegen Geld.
Ist doch genial - oder?
.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Redaktion

„Lächerlicher Aldi-PC ab Montag für 500 Euro“

Optionen

Das Problem ist einfach nicht der AldiPC der noch nicht einmal die sofortige Verschrottung wert zu scheinen sei, sondern die jenigen welche sich nach dieser heißen "0815 - Pizza" bei Aldi & Co anstellen und sich quasi "freiwillig bescheissen" lassen möchten nur weil sie zu bequem sind sich zu alternativ nach Qualität welche in der Regel auch länger hält wie nur die Garantiezeit informieren.

bei Antwort benachrichtigen
david17 XAR61

„Das Problem ist einfach nicht der AldiPC der noch nicht einmal die sofortige...“

Optionen

@Hugo20....genau ! Es gibt gute Artikel welche man eben nur bei ALDI findet und weswegen ich ihn gezielt ansteuer. Was mir auffiel, das die Frische von Obst u Gemüse von Filiale zu Filiale stark schwankt. Pc kauft man da aber nicht.
p.s. Asiatin an deiner Seite....du glücklicher. Mein Freund hat vor Jahren hier eine kennen gelernt, jetzt verheiratet und absolute Harmonie, beneidenswert. Ich denke er wird so alt wie sie. Ich gehe mal 10 Jahre vor meiner in die Kiste.
.
.
Bild (egal welche) ist OPIUM fürs Volk (wie die meisten deutschen Medien, Drittelmix, Blödes-Lügen-Nebensachen) . C.-Bild : ...so genau testet Bild...und merkten sie nicht einmal, das die Grafikkarte damals keine 7600GT war, wie Aldi versprochen hat.
Oder 1GB Arbeitsspeicher angeblich auf 2GB aufrüstbar. Nur war der 1GB auf die nur vorhandenen 2 Steckplätze mit je 512MB verteilt.
Aldi soll beim Gemüse bleiben und nicht den PC-Einzelhändlern das Leben schwer machen.
Gruss D17

bei Antwort benachrichtigen
luttyy david17

„@Hugo20....genau ! Es gibt gute Artikel welche man eben nur bei ALDI findet und...“

Optionen

Ist doch eigentlich ganz einfach.

Wer sich hier regelmäßig bei Nickles einliest, tut sich sowas einfach nicht an.

Und die anderen wissen es nicht besser...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
terref luttyy

„Ist doch eigentlich ganz einfach. Wer sich hier regelmäßig bei Nickles...“

Optionen

Wer ein gutes Gerät will und "fachkundig" ist, baut sich das selbst zusammen. Das halte ich so seit 20 Jahren. Mein erstes war ein AT 286 mit DOS.
Die ALDI-PC-Käufer sind doch eher unkundige Anfänger, die zwar der Werbung aufgesessen sind, - für die aber desungeachtet der Medion für den Anfang doch erst mal zum Experimentieren völlig ausreicht.
Die können ihren Bekannten dann stolz und glücklich berichten, dass sie einen Top-Highend-Multimedia-PC besitzen, aber leider den Einschaltknopf noch nicht gefunden haben.

Gruß
terref

bei Antwort benachrichtigen
luttyy terref

„Wer ein gutes Gerät will und fachkundig ist, baut sich das selbst zusammen. Das...“

Optionen

Ja ja, und in der Regel machen auch den Support die Kassiererinnen bei Aldi..:))

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 luttyy

„Ja ja, und in der Regel machen auch den Support die Kassiererinnen bei Aldi..:...“

Optionen

Ach lutty, so übel ist der Medion-Support gar nicht.
Hab mal bei nem 17" Laptop, über I-Net gekauft, vom ersten Tag an immer wieder Bluescreens gehabt.
Bei Medion auf der kostenlosen Servicehotline angerufen und 2 Tage später stand ein echter Profi (externer lokaler Servicepartner) auf der Matte und hat, wie schon orakelt, die RAM-Riegel getauscht.
Eine Unterschrift und wech war er wieder.

Das stell ich mir beim Blödmarkt wesentlich heftiger vor ;)
Gruß
hugo

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
terref luttyy

„Ja ja, und in der Regel machen auch den Support die Kassiererinnen bei Aldi..:...“

Optionen

apropos Kassiererinnen,

ich kauf ja nicht bei ALDI, da sind die Kassierer(innen) gelinde gesagt "unattraktive abweisende unpersönliche kundenverachtende Drachen" und für PC-Support zwischenmenschlich und fachlich völlig ungeeignet.

Ich kauf bei Lidl. Bei meinem LIDL sind die Kassiererinnen überwiegend junge (interneterfahrene) - aber auch ältere - attraktive Frauen, - und alle ausgesprochen hilfsbereit, freundlich, nett und talkoffen.

Da würde ich doch lieber bei LIDL meinen ersten PC kaufen (mit Bambus-Mauspad).

Gruß
terref

bei Antwort benachrichtigen
terref

Nachtrag zu: „apropos Kassiererinnen, ich kauf ja nicht bei ALDI, da sind die Kassierer innen...“

Optionen

Nun ist es mal wieder soweit, Montag werden die Tore geöffnet und ALDI schiebt das trojanische Pferd „Medion“ in die Fußgängerzonen.

Das übliche inszenierte Scenario für die "Schafe/die Auszubeutenden" wird mal wieder abgespult.

Bekanntlich spielen u.a. folgende bewusste und unbewusste Determinanten möglicherweise für die Käufer ("Schafe") eine Rolle in Ihrer Kaufentscheidung:

Schnäppchen, super-billig, Sensation, Kaufrausch, Kampf um die Beute, Existenzangst, SSV, „wenn Du diesen PC hast, bist Du der Größte“ (die Kollegen werden Dich beneiden), Dein(e) Ehefrau(mann) wird Dich endlich mit glasigen Augen verzückt anhimmeln und nunmehr begreifen, dass nur Du und Dein Computer eine Wende für eine gesicherte Zukunft bedeuten, - u. dgl. mehr.

Die Angehimmelten mit den glasigen Augen wissen nur noch nicht, was sie ihrer Familie mit der Anschaffung eines Computers antun! - und sie werden es wahrscheinlich auch nie begreifen.

Gruß
ferret

bei Antwort benachrichtigen
terref

Nachtrag zu: „Nun ist es mal wieder soweit, Montag werden die Tore geöffnet und ALDI schiebt...“

Optionen

Also Kinderchen, ich erzähle euch heute mal eine etwas andere Gute-Nacht-Geschichte:

Ihr erinnert euch doch noch an Opa Albert (Einstein)?

Geduld, wir kommen gleich zu Aldi zurück!

Ja natürlich. Damals, als er noch lebte, hat er Kindern hobbymäßig viel vorgezaubert. Davon ist wenig bekannt, - aber er hatte da mächtig viel drauf, die Menschen mit Tricks zu verblüffen.

Olle Albi war auch ansonsten ein Spinner. Irgendwann lief er herum und streckte allen die Zunge raus.

Zudem behauptete er dann, alles, - Zeit usw. sei relativ und der Weltraum gekrümmt.

Ja, was soll man denn davon halten!? Und was hat ALDI mit damit zu tun?

Ich muss darüber nachdenken
ferret






bei Antwort benachrichtigen
terref

Nachtrag zu: „Also Kinderchen, ich erzähle euch heute mal eine etwas andere...“

Optionen

apropos von Albert behauptetes gekrümmtes Universum.

Heute wird nach wie vor im Mathe-Unterricht gelehrt, dass eine Gerade im Unendlichen ende. Schon Ein Widerspruch an sich, weil es nach menschlichem Denken keine Unendlichkeit geben kann.

Dieser komische Spinner Einstein meinte mal, dass das Universum gekrümmt sei, - also quasi irgendwie rund.

In einem von Einstein behaupteten gekrümmten Raum kann es also keine Geraden geben. Ein Punkt, der losgeschickt wird, würde demnach irgendwann nach Einstein zu seinem Ausgangspunkt zurückkehren, - und nicht im "Unendlichen" enden. Alles in der menschlichen Umgegung ist nach Einstein "krumm". Wozu also Wasserwaagen!? Haben die alten Ägypter ihre Pyramiden falsch berechnet?

Netter Versuch Albert. Du bist anerkannt worden , aber die dem entgegenstehenden mathemathischen Gesetze sind nach Deiner Theorie-Aufstellung nicht in Frage gestellt worden.
Eine Gerade endet nach wie vor im Unendlichen - das gilt für alle Schüler!

Nett war auch Dein Versuch mit der Relatitäts-Theorie.

Das war ja wohl das dollste Ding. "relativ" ist eigentlich eine Eigenschaft.

Eigenschaften kann man im allgemeinen deklinieren, bzw. "Alternativen" entgegensetzen, wie:
gut - böse
unten - oben
vorher - nachher
usw.

Eine konträre Eigenschaft zu "relativ" soll es lt. Einstein seiner Meinung nach nicht gegen.

Wer glaubt, wird selig
Gruß
terref




bei Antwort benachrichtigen
Mister79 terref

„apropos von Albert behauptetes gekrümmtes Universum. Heute wird nach wie vor im...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
david17 Mister79

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

wie schon terref schreibt: Die ALDI-PC-Käufer sind doch eher unkundige Anfänger, die zwar der Werbung aufgesessen sind, - für die aber desungeachtet der Medion für den Anfang doch erst mal zum Experimentieren völlig ausreicht.

@Mister79....Nickles als "absolut Überheblich" hinzustellen ist genau der Tonfall welcher fehl am Platz ist.
Dies ist ein Computerforum und damit auch das Wissen über die "verschwiegenen Schwachpunkte" dieser Superrechner vorhanden. Welches NT ? Welche Marke AS? Was für ein Board? Das gemeinsame Spiel von ALDI und C.-BILD ist wirklich so nervig und lästig, das es schon keiner Zeile mehr bedarf.
Hier geht es nicht um den Rechner, mehr um das Ausnutzen der Unwissenden.
Und auch aus meiner Sicht : Der kleine PC-Fachhandel hat keine Chance seine Brötchen zu verdienen.
G D17

bei Antwort benachrichtigen
REPI Mister79

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Hallo Mister79,

Du solltest mal selbst Deine Überheblichkeit ablegen, ehe Du andere deren bezichtigst.

Des Weiteren ist es eine Zumutung Deine Ergüsse zu lesen, da Du ohne Absätze und Gliederung Deine Text schreibst und von Interpunktion scheinbar auch noch nichts gehört hast. Ja, auch so etwas gehört zur Netiquette (http://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette).

Wenn Du mit diesem Forum absolut unzufrieden bist, warum bist Du dann eigentlich hier? Das fragte ich Dich wohl auch schon in einem anderem Thread!
Hat CB kein Forum, dort wärest Du sicherlich besser aufgehoben!

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
terref REPI

„Hallo Mister79, Du solltest mal selbst Deine Überheblichkeit ablegen, ehe Du...“

Optionen

@david17
danke für Deine Unterstützung. Wie ist es denn so mit den Leuten, die computermäßig unerfahren sind und sich einen zulegen wollen?! Von Freunden und Bekannten abgesehen werden sie doch eigentlich nur durch die Aldi-Werbung angesprochen, - oder? Im Fernsehen läuft da doch da eigentlich nichts adäquates an Werbung ab.

ALDI ist doch aus meiner Sicht erst mal irgendwie eine bekannte Adresse und auch o.k..
Die Leute haben relativ billig erst mal ihren ersten Rechner im Haus.

Wenn eingangs der Rechner vom Moderator runtergemacht wird und diese Diskussion ausgelöst hat, weil der Rechner nicht den höchsten Ansprüchen der Computer-Freaks genügt, d.h. Komponenten eingebaut sind, die nicht unbedingt dem letzten Stand der Technik entsprechen, dann stellt sich für mich noch mal die Frage zur Zielgruppe und deren Erwartungen. Erfüllt der ALDI-Rechner die diffusen Ansprüche der unerfahrenen Neu-Käufer an einen Computer? Ich denke schon.

LG
terref

bei Antwort benachrichtigen