Archiv Windows Vista 2.610 Themen, 16.620 Beiträge

News: Aus für Drückeberger

Kein Support mehr für Vista ohne Servicepack

Michael Nickles / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Ab sofort gibt es für Windows Vista ohne installiertem Servicepack von Microsoft keinen Support mehr. Wer bislang Vista im "Originalzustand" fährt, muss also mindestens das Servicepack 1 einspielen, Microsoft empfiehlt verständlicherweise gleich das Servicepack 2 zu nehmen.

Microsoft hält sich damit an seine aufgestellten Vorgaben, dass Windows-Versionen halt nur für begrenzte Zeit supported werden. Noch ein bisschen Zeit haben alle, die Windows XP momentan "nur" mit Servicepack 2 fahren.

Dessen Unterstützung endet am 13. Juli 2010. Dann wird XP nur noch mit installiertem Servicepack 3 unterstützt. Ein Spezialfall gilt übrigens für XP-64-Bit-Installationen. Für die ist weiterhin das Servicepack 2 (in der 64-Bit Variante) das aktuellste, das Servicepack 3 funzt nicht für 64-Bit Installationen beziehungsweise es existiert kein Servicepack 3 für 64-Bit Windows XP.

Die Ablauffrist gilt daher nicht für 64-Bit XP mit Servicepack 2. Das wird noch bis 8. April 2014 mit Updates versorgt. Infos und Download-Links zu den aktuellsten Servicepacks für XP und Vista gibt es hier bei Microsoft: Get the latest service pack..

schuerhaken Michael Nickles

„Kein Support mehr für Vista ohne Servicepack“

Optionen

Daran ist nichts auszusetzen.

Olaf19 schuerhaken

„Nichts dran auszusetzen“

Optionen

ACK! Ich finde sogar eher, dass Microsoft fast noch zu großzügig ist.

Es gibt wirklich keinen vernünftigen Grund, mit veralteter Systemsoftware unterwegs zu sein. Im Zweifel gefährdet man damit eher sich und andere.

CU
Olaf

schuerhaken Olaf19

„ACK! Ich finde sogar eher, dass Microsoft fast noch zu großzügig ist. Es gibt...“

Optionen

.
Das meinst Du sogar im Ernst?
PCs werden hier für bestimmte Zwecke benutzt.
Die Zwecke/Ziele haben sich bislang nicht geändert.
Die Wege zu den Zielen bislang auch nicht.
Diese Wege sind zuverlässig zu nutzen. Sie funktionieren gut und schnell und sind auch mit neuester Software auf neuesten Betriebssystemen nicht besser zu erreichen.
(Das wurde durch Tests mit "neuesten" Versionen bestätigt!)
Was daran (an XP, vor allem an Vista ULTIMATE und an unseren/meinen Applikationen) ist also "veraltet" (Du hast ja mir persönlich geantwortet)?
Wie willst du unsere/meine Situation kompetent beurteilen können?
Maßt Du Dir da nicht etwas an?

Gruß,
Manfred
.

Olaf19 schuerhaken

„'veraltete' software?“

Optionen

Es geht nicht darum, Vista oder 7 anstelle von XP einzusetzen, sondern die aktuellsten Updates.

Das dürfte einen kleinen Unterschied ausmachen.

Anmaßend finde ich eher die Typen anmaßend, die meinen, dass sie das alles nicht nötig haben. Aber nach deinem ersten Post zu urteilen dachte ich, dass wir da einer Meinung wären.

CU
Olaf

schuerhaken Olaf19

„Es geht nicht darum, Vista oder 7 anstelle von XP einzusetzen, sondern die...“

Optionen

.
Soso, Olaf, Du möchtest Dich also mit mir anlegen?
Dann versuche es, das steht Dir frei.
Hier sind aber keine "Typen", die man über einen Kamm schert, sondern Leute, die auch dieses beherzigen:
NEVER TOUCH A RUNNING SYSTEM!
Dann fällt man auch nicht auf "Updates" rein, die womöglich sogar zurückgezogen werden, wie z.B. bei NVIDIA und ATI schon vorgekommen. Die "schnellen" Updater hatten dann aber schon ihre Probleme, etwa abgerauchte Grafikkarten...

Gruss,
Manfred
.

Olaf19 schuerhaken

„Aha, 'veraltete' Updates?“

Optionen

'Wenn du dieser Philosophie anhängst, verstehe ich um so weniger, wieso du an der Politik von Microsoft nichts auszusetzen hast (siehe oben), die User älterer Service Packs irgendwann auszusperren.

Es ging hier auch nicht um Updates für Graka-Treiber, sondern um Service Packs für Windowssysteme, das finde ich nun auch nicht alles eine Soße.

CU
Olaf

mYthology Michael Nickles

„Kein Support mehr für Vista ohne Servicepack“

Optionen

Was ist Vista?? *lach*

mick.g Michael Nickles

„Kein Support mehr für Vista ohne Servicepack“

Optionen

Hi

Wer oder Was ist Vista?
Ist das nicht das gleiche wie ME? Dafür gibts auch nichts mehr. Garnicht schlimm.
:-)

Maik

schuerhaken Michael Nickles

„Kein Support mehr für Vista ohne Servicepack“

Optionen

.
Bei mir laufen 7 PCs, 5 davon 24/7.
Einer läuft aus technischen Gründen unter Windows XP Professional.
Einer läuft aus Neugier unter Windows 7.
Die anderen laufen unter Windows Vista Ultimate.
Und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen und laufen... - ZUVERLÄSSIG!.
Und alle im WLAN - ZUVERLÄSSIG!...
Die insgesamt incl. Applikationen verlangte Leistung ist von keinem anderen OS so (wie gewünscht und realisiert!) zu erbringen.

mYthology Michael Nickles

„Kein Support mehr für Vista ohne Servicepack“

Optionen

Das halte ich für ein Gerücht.

Windows7 kann alles was Windows Vista auch kann.
Nur schneller und Ressourcenschonender.

Seit Windows7 gibt es absolut keinen Grund noch bei Vista zu bleiben.
Daher mein Tipp: Wenn es irgendwann mal nicht mehr läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft
dann beende die Windows7 Testphase und steig gleich vernünftig um :)

mick.g mYthology

„Das halte ich für ein Gerücht. Windows7 kann alles was Windows Vista auch...“

Optionen

Moin,

Alles schön und gut. Aber wer lässt sich supporten, wenn er sein Betriebssystem sowieso nicht updatet.
Und was ist mit Support überhaupt gemeint? Sind es die typischen Updates, die regelmässig am Patchday kkommen? Oder ist es der kostenlose Support von Microsoft für Vollversionen, den kaum jemand braucht?

Maik

schuerhaken mYthology

„Das halte ich für ein Gerücht. Windows7 kann alles was Windows Vista auch...“

Optionen

.
Falls Du meinen Beitrag meinst:
Windows 7 ist keine Testversion, sondern käuflich erworben. Einer läuft aus Neugier unter Windows 7. bedeutet, dass kein direkter Bedarf bestand. Es sollten aber neue Möglichkeiten des Renderns mit CUDA unter Win7 erkundet werden.

Die VISTA-Rechner auf Window 7 umzurüsten, wäre gegenwärtig reine Zeitverschwendung, weil nicht eine einzige ständig genutzte Funktion dadurch verbessert würde. Oder anders: Nicht ein einziges der installierten und ständig genutzten Programme würde unter Windows 7 anders, geschweige denn besser laufen!

Fakt ist zudem, dass der XP-Rechner mit den bei ihm genutzten Programmen perfekt und ohne jeden Fehler läuft. Auf ihm können jedoch ohne Zicken ältere Programme genutzt werden, an denen mir/uns liegt, die aber unter VISTA/Win7 Probleme bereiten würden. Bei dem, was einwandfrei läuft und keiner Änderung bedarf, ist auch jeder weitere Support überflüssig. Bei mir/uns sind Rechner keine Spielzeuge, sondern exakt definierte WERKZEUGE.
.