Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Blogger werden abgemahnt

Katja Günther schlägt zurück

Michael Nickles / 38 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Rechtsanwältin Katja Günther sorgt regelmäßig für Schlagzeilen, weil sie im Auftrag diverser vermeintlicher Abzock-Internet-Unternehmen Abmahnungen verschickt, um Kohle für sie einzutreiben. Neben Papierpresse und Rundfunk ist natürlich auch die Verbraucherzentrale längst auf die Aktivitäten Günthers aufmerksam geworden.

Am 6.10.2009 ließ die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein eine Pressemitteilung raus. Darin wurde berichtet, dass die Anwältin von einem Gericht zu Schadensersatz verurteilt wurde, die Kosten eines Anwalts übernehmen muss, von dem sich ein Abgemahnter erfolgreich vertreten ließ.

Die Pressemitteilung der Verbaucherzentrale trägt die Überschrift "Deutschlands unbeliebteste Anwältin wegen Beihilfe zum Betrug verurteilt.". Diverse Blogger haben die Aussage "wegen Beihilfe zum Betrug verurteilt" aus der Pressemitteilung übernommen. Und das kommt sie jetzt teuer zu stehen. Laut Klawtext-Blog von Rechtsanwalt Sebastian Dosch werden betroffene Blogger aufgefordert eine Unterlassungserklärung abzugeben und sollen Anwaltskosten von insgesamt 891,31 Euro zahlen.

Und das werden sie vermutlich auch blechen müssen, da die Verbraucherzentrale den Vorfall "ungeschickt" beziehungsweise strenggenommen "falsch" beschrieben hat. Im Urteilstext (Amtsgericht Karlsruhe, Az. 9 C 93/09) heißt es konkret so:

"Bei der Geltendmachung solcher Forderungen für Mandanten handelt es sich um die Beihilfe zu einem versuchten Betrug."

Konkret wertete das Gericht Günthers Handlungsweise also als "Beihilfe zu einem versuchten Betrug", verurteilte sie aber nicht "wegen Beihilfe zum Betrug". Aufgrund der falschen Formulierung sieht Katja Günther ihr Persönlichkeitsrecht verletzt und hat deshalb einen Anwalt zur Abmahnung der "Blogger" beauftragt.

Sebastian Dosch stellt in seinem Blog in Frage, ob sich eine Anwältin in so einer Sache überhaupt anwaltlich vertreten lassen darf.

Rechtsanwalt Thomas Stadler bezweifelt in seinem Blog Internet-Law ob die verschickten Abmahnungen formell richtig sind. Angeblich werden die Kosten einschließlich Umsatzsteuer gefordert, obwohl Abgemahnte in solchen Fällen keine Umsatzsteuer zahlen müssen.

Michael Nickles meint: Kopfschütteln ist sinnlos. Die Formulierung "wegen Betrugs verurteilt" ist falsch und juristisch anfechtbar. Ein klarer Sieg für Katja Günther.

Und leider ein großer. Blogger werden es sich künftig drei Mal überlegen, ob sie was über die Anwältin schreiben, denn ein einziger falscher Satz, kann teuer werden.

hansapark Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

die spinnen, die römer..

Olaf19 Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen
Kopfschütteln ist sinnlos.

*Kopfnicken* ;-)

Wenigstens bleibt sie sich selbst treu...

Was ist denn eigentlich mit der Verbraucherzentrale oder den Zeitungen, die die Formulierung falsch abgedruckt haben - werden die jetzt auch alle abgemahnt, oder trifft es nur die, die sich am schlechtesten wehren können? Ein Privatmann hat im Allgemeinen keinen eigenen Justitiar.

Im übrigen halte ich es für eine Zumutung, juristischen Laien derartige Feinheiten abzuverlangen. Wenn jemand schreibt "XY ist ein Betrüger", dann ist das natürlich nicht in Ordnung. Aber ob es nun Beihilfe zum Betrug oder nur zum versuchten handelt, meine Güte... der Versuch ist doch auch strafbar.

Meinethalben soll man die Formulierung beanstanden und mit Fristsetzung korrigieren lassen - und selbst das halte ich schon für das Äußerste des Zumutbaren.

CU
Olaf
neanderix Olaf19

„ Kopfnicken - Wenigstens bleibt sie sich selbst treu... Was ist denn eigentlich...“

Optionen
Was ist denn eigentlich mit der Verbraucherzentrale oder den Zeitungen, die die Formulierung falsch abgedruckt haben - werden die jetzt auch alle abgemahnt, oder trifft es nur die, die sich am schlechtesten wehren können? Ein Privatmann hat im Allgemeinen keinen eigenen Justitiar.

Natürlich wird sie ausschliesslich gegen die Blogger vorgehen; die Verbraucherzentrale wird sie hingegen unbehelligt lassen.

Im übrigen halte ich es für eine Zumutung, juristischen Laien derartige Feinheiten abzuverlangen

Ich auch, aber Juristen juckt das nicht, die leben in einer eigenen Welt, ohne Bezug zur realen Welt da draußen. Die benutzen sie nur, um mit den Mitteln aus ihrer eigenen Welt Geld zu vedienen *grmpf*

Volker
dirk42799 neanderix

„ Natürlich wird sie ausschliesslich gegen die Blogger vorgehen die...“

Optionen

"Unwissen schützt vor Strafe nicht!"

Das mag traurig sein, ist aber nunmal so.

Ich frage mich gerade, ob die div. Blogger nicht versuchen könnten, die Verbraucherzentrale in die Haftung für ihren eigenen Schaden zu nehmen...

Gruß,

Dirk

Olaf19 dirk42799

„ Unwissen schützt vor Strafe nicht! Das mag traurig sein, ist aber nunmal so....“

Optionen
"Unwissen schützt vor Strafe nicht!"
Das mag traurig sein, ist aber nunmal so.

Eines der beliebtesten Zitate in Deutschland - und wird zu 99% falsch angewendet, meiner Meinung nach.

Wenn ich ein Gesetz übertrete, weil ich es nicht gekannt habe, dann habe ich Pech gehabt. Der Paragraf gilt auch dann.

Darum geht es hier aber nicht, sondern um einen fast belanglosen Unterschied in einer Formulierung - man könnte auch sagen, um Wortklauberei. Deswegen sehe ich das zu 100% so wie Neanderix.

CU
Olaf
Alekom Olaf19

„ Eines der beliebtesten Zitate in Deutschland - und wird zu 99 falsch...“

Optionen

also bei uns in österreich gibts was mit verleitung zum diebstahl.

das heisst nix anderes, wenn wer was so offen liegen lässt, das es jeder nehmen kann, kommt der nicht unbehelligt davon. bestes beispiel ein offenes auto!

aber ich finde es auch ne frechheit von dieser anwältin das die sich das überhaupt traut...tja, geld stinkt nicht...

dirk42799 Olaf19

„ Eines der beliebtesten Zitate in Deutschland - und wird zu 99 falsch...“

Optionen
Deswegen sehe ich das zu 100% so wie Neanderix.

Und das sei Dir ja auch unbenommen... :-)
Aber beleuchte es mal von der Seite:
wenn Internetseite A schreibt "Olaf ist blöd und frißt kleine Kinder" und Internetseite B übernimmt das unrecherchiert, dann können die nachher auch nicht sagen "Hey, die haben das doch auch so geschrieben..."
Und wenn "die" von der Brücke springen... ;-)

Oh, Mittagessen ruft...

Guten!

Dirk
Olaf19 dirk42799

„ Und das sei Dir ja auch unbenommen... :- Aber beleuchte es mal von der Seite:...“

Optionen
wenn Internetseite A schreibt "Olaf ist blöd und frißt kleine Kinder" und Internetseite B übernimmt das unrecherchiert...

...dann passiert gar nichts - die Wahrheit darf man schließlich schreiben! *g*

(Ja, ich esse gern Kalbfleisch und Spanferkel - Rinderwahn hab ich schahn, Schweinepest oder -grippe kommt wohl noch :-))

Okay, Spaß beiseite... wenn das, was Seite A schreibt, grob wahrheitswidrig und infolgedessen ehrverletzend wirkt, mag das ja auch angehen. Hier ist es aber doch eher so, dass Seite A leer ausgeht und nur die "kleinen Blogger, die sich nicht zur Wehr setzen können, den Schuss vor den Bug bekommen.

CU
Olaf

P.S. Hat's denn geschmeckt? Ich war heute beim Norwegischen Weinachtsbasar gut futtern, mit Fischsuppe, Stremellachs und Elchboerger...
buechner08 Olaf19

„ ...dann passiert gar nichts - die Wahrheit darf man schließlich schreiben! g...“

Optionen

Mal nur eine kurze Nachfrage zu:
"Olaf ist blöd und frißt kleine Kinder"
So etwas wird im Netz doch mitgeloggt - oder nicht? Wenn solche Aussagen unter google und - noch präziser - unter yasni häufiger auftauchen, dann hört der *g*-Spaß ja wohl allmählich auf.
Diese "Unperson" wird "auffällig" und gerät unter "Generalverdacht". Und jetzt wehr Dich mal, vermeintlicher "Kinderfresser". ("blöd" oder nicht ist irrelevant)
Oder hab ich da zu viel Orwell in meinen Gedanken?

Gruß
Frank

Olaf19 buechner08

„Mal nur eine kurze Nachfrage zu: So etwas wird im Netz doch mitgeloggt - oder...“

Optionen

In diesem Fall: Ja! :-D

Allerdings wäre ich nicht ganz so non-chalant mit dieser nicht ganz ernst gemeinten Aussage umgegangen, wenn hier mein Familienname mit im Spiel gewesen wäre, oder sonstige Hinweise auf meine *reale* Identität.

Ein Olaf19 hat hier eindeutig nicht ganz so viel zu verlieren wie ein Olaf.Nachname, auch wenn mein Foto dabeisteht.

CU
Olaf

buechner08 Olaf19

„In diesem Fall: Ja! :-D Allerdings wäre ich nicht ganz so non-chalant mit...“

Optionen

Ja,
aber kann man da mit Hilfe z.B. von yasni nicht doch erheblich weiter kommen mit der Zuordnung von Forum-Namen und Klar-Namen? Immerhin gibt's ja auch noch ein womöglich echtes Bild (ob aktuell oder 20 Jahre alt dürfte da weniger wichtig sein).
Und wenn Katja Günther (oder ähnliche Unperson) die rechtliche Möglichkeit bekäme, auf Forum-Mitgliedschaften zuzugreifen.
Dann wird es halt übel. Womöglich lassen diese Personen dann noch Beiträge fälschen (pardon: redigieren oder optimieren).

Gruß
Frank

(Grüße von FORD: http://kulturserver-hessen.de/home/rohleder/Huxley.htm)

Olaf19 buechner08

„Ja, aber kann man da mit Hilfe z.B. von yasni nicht doch erheblich weiter kommen...“

Optionen

Yasni kannst du in der Pfeife rauchen. Damit finde ich nicht einmal Leute, von denen mir Vor- und Nachnamen bekannt sind.

Abgesehen davon, wie will denn Yasni aus dem Forennamen meinen Realnamen ableiten? Den musste ich bei der Nickles-Anmeldung gar nicht angeben, und selbst wenn, dann wird der doch nicht einfach an Yasni rausgerückt?

CU
Olaf

buechner08 Olaf19

„Yasni kannst du in der Pfeife rauchen. Damit finde ich nicht einmal Leute, von...“

Optionen

Stimmt, yasni allein ist eine Luftnummer - funzt momentan nur mit Hilfe der Benutzer.

wie will denn Yasni aus dem Forennamen meinen Realnamen ableiten?

Geht so allein zunächst natürlich noch nicht. Hilfe von anderen Teilnehmern wird benötigt.
Andere Verknüpfungen zu Klarnamen, Kontonummer, Echtadresse scheinen leider nicht ganz so abwegig zu sein. Vor allem die cloud-shice wird da demnächst federführend sein. Etwas Mühe muss man sich natürlich auch geben.

Ich will hier nicht mehr schreiben: ich hör's halt nur von jungen, wißbegierigen Menschen, die mit leichtfertig hingeworfenen Daten schon ganz schön was machen können. Da gibt es manche gute junge Idee!

Gruß
Frank

Olaf19 buechner08

„Stimmt, yasni allein ist eine Luftnummer - funzt momentan nur mit Hilfe der...“

Optionen

Gut, aber wenn andere Teilnehmer mitmischen müssen, dann brauchen wir dafür auch kein Yasni. Da könnte auch irgendein Forenteilnehmer, der mich privat kennt, hier bei Nickles aus dem Nähkästchen plaudern.

CU
Olaf

neanderix dirk42799

„ Unwissen schützt vor Strafe nicht! Das mag traurig sein, ist aber nunmal so....“

Optionen
Unwissen schützt vor Strafe nicht!"

sorry, aber das ist dummes Juristengelaber - die damit lediglich eine Rechtfertigung für die Auswüchse der von ihnen vorgenemenen "Recht"sprechung zu verteidigen suchen.

Ein Rechtssystem, das von der breiten Mehrheit der Bevälkerung nicht mehr verstanden wird ist schlicht krank. Und das Rechtssystem unseres Landes liegt seit Jahren auf der Intensivstation im Wachkoma, ist aber kurz vor dem finalen Kollaps.


Volker
digitalray Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

meine Freundin bekam auch zwei solcher Rechnungen von Katja Günther...

mehrmals mit Mahnungsaufforderung und sogar Drohungen dass ihr die Kreditwürdigkeit in der SCHUFA abgeschafft werden würde wenn sie nicht zahlt usw usw..


Die Frau ist längst Geschichte und falls die jemand zu Gesicht bekommt, wird sie von mindestens einem der Leute die sie monatelang bedroht und eingeschüchtert hat mal eine ins Gesicht bekommen..

Immerhin hat sie mehrere Online Abo Firmen vertreten, nicht nur eine und wie ich das damals gelesen habe, sind allein von ihrer Kanzlei an ca. 6 bis 11 Millionen Leute Mahnschreiben rausgegangen in zwei Jahren.

Was wir uns bei den Schreiben damals in die Hose gemacht haben, stellt euch mal vor jemand schickt euch gleich mal einen Gerichtsbescheid mit, dass sie Recht hat und Euch mit Schufa Einträgen droht wenn ihr nicht zahlt..

Und das geht monatelang inkl. Streit mit Ihren Eltern, weil sie immer wieder solche Briefe bekommt.

Ihre Eltern haben ihr am Ende sogar bis heute misstraut und dass sie nicht mit Geld umgehen kann und ihr die Beihilfe gestrichen usw..

Was das für Auswirkungen haben kann.. Ich war auch extrem sauer und hätte der Frau mal fast aufgelauert vor der Kanzlei, wenn man so was mitansehen muss und wenn das ganze Leben wegen so etwas bei einem Menschen kaputt geht.

Das ist unter aller Würde was die Frau damals gemacht hat.


Meine Freundin hatte sogar nicht einmal irgendwo ihre Daten eingegeben und irgendwas angeklickt, sie hat lediglich nach Studentenjobs geschaut im Internet und hat von Google aus einmal auf die Webseite zugegriffen ohne dort etwas zu klicken.

Sogar Ihre Adresse war falsch geschrieben, anscheinend wurden allein von Zugriffen auf die Webseite die IP Adressen vom Provider verlangt und alle Daten die man bekommen konnte zusammengefasst..


Da steckt noch einiges mehr dahinter als nur eine Anwaltskanzlei..

Die Firmen waren übrigens alle in demselben Bürokomplex und Briefkastenfirmen in England.


was ich eigentlich sagen wollte: Die Frau braucht jetzt wohl Geld und versucht mit letzten Mitteln was rauszuholen bevor sie in Millionenhöhe wegen Betrugs verklagt wird.

HFO20051 digitalray

„meine Freundin bekam auch zwei solcher Rechnungen von Katja Günther... mehrmals...“

Optionen

ca. 6 bis 11 Millionen Mahnschreiben

Und wieviel kostet der ein einziger Brief?
Und wieviel Ahnungslose haben den Unsinn bezahlt?

Letztens wurde im Fernsehen über diese Masche berichtet und ganz nebenbei zufällig war das Anwaltsschreiben zu sehen.
Was soll ich sagen ,wer stand ganz oben , Anwältin Katja Günter.

Briefe von solchen Betrugsversuchern landen schneller ungeöffnet im Mülleimer als sie geschrieben werden.
Ich lach mich nur tot , wenn ich lese ,die Frau hat Persönlichkeitsrechte.
Muss man dazu nicht erst eine Persönlichkeit sein oder haben? Ha Ha.
Aber immer wieder schön das das in der Presse immer öfter Thematisiert wird.
So langsam müsste doch jeder in Europa das Problem begriffen haben.
GrussHFO20051

dr_rock1 Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

Ich wundere mich immer wieder, da werden Unschuldige wgen der kleinsten Kleinigkeit auf U-Bahnhöfen zusammengeschlagen, dabei gäbe von allen Seiten (ausser der Justiz) Applaus, wenn solche Abzockeranwälte mal dran kämen ... wär auch was für die Glatzen...

digitalray dr_rock1

„Ich wundere mich immer wieder, da werden Unschuldige wgen der kleinsten...“

Optionen

kennt ihr in dem zusammenhang diese aktion von nazis, die in die antarktis reisen und die robbenschläger zusammenschlagen ?

ich habs auch erst nicht geglaubt, aber das findet anscheinend jährlich statt, damit die ihre agressionen loslassen können.

charlie62 digitalray

„kennt ihr in dem zusammenhang diese aktion von nazis, die in die antarktis...“

Optionen
kennt ihr in dem zusammenhang diese aktion von nazis, die in die antarktis reisen und die robbenschläger zusammenschlagen ?

Die würden aber ziemlich dumm herumstehen, in der Antarktis:

Die letzte bekannte Robbenjagd in der Antarktis wurde von den sowjetischen Jägern 1986/87 durchgeführt (Constable 2002).

Quelle: http://www.lighthouse-foundation.org/index.php?id=89

ich habs auch erst nicht geglaubt, aber das findet anscheinend jährlich statt, damit die ihre agressionen loslassen können.

Wenn das kein Ammenmärchen ist, dann kannst du es bestimmt mit einer zuverlässigen Quelle belegen.


digitalray charlie62

„ Die würden aber ziemlich dumm herumstehen, in der Antarktis:Die letzte...“

Optionen

eine quelle kann ich leider nicht liefern..

aber robben werden auch heute noch totgeschlagen, da gibts diverse dokus dazu, einfach mal youtube durchsuchen..

die fahrt gibts auch, das ist kein ammenmärchen, derjenige der mir das erzählt hat erzählt nie lügen und hat (leider) durch bekannte infos dazu..

ich will nicht mehr dazu sagen, und auch nicht behaupten dass es so ist.

aber ich glaube jedenfalls dran, so wie ich das mitbekommen habe.


ps: youtube liefert keine videos, aber es gibt videoportale wo man das sehen kann..

ich zitiere auch nur kurz einen satz von greenpeace: "Und so hat die kanadische Regierung im Jahr 2003 eine Million Robben innerhalb von drei Jahren zum Totschlagen freigegeben."

ausführlich:
Zwar ist der Markt für Robbenfelle in den USA und Europa nach den skandalösen Abschlachtungen in den Siebzigerjahren zusammengebrochen. Aber China und Russland schicken sich an, die Lücke zu füllen. Robbenpelze sind die billigsten Pelze, die es zurzeit gibt. Und so hat die kanadische Regierung im Jahr 2003 eine Million Robben innerhalb von drei Jahren zum Totschlagen freigegeben. Das sichere 12.000 Robbenfänger-Arbeitsplätze, so eine der Begründungen.

Quelle: http://www.greenpeace4kids.de/themen/meere_wale/hintergruende/artikel/teil_2_wale_robben_co_saeugetiere_der_meere/

c41024h digitalray

„eine quelle kann ich leider nicht liefern.. aber robben werden auch heute noch...“

Optionen

Danke. Jetzt weiß ich, dass Kanada in der Antarktis liegt und Gerüchte wahr sind, wenn man dran glaubt.

Das braune Gesindel hat doch gar nicht den Arsch in der Hose, sich mit bewaffneten Robbenjägern anzulegen. Allerdings lässt sich mit solchen erfundenen Geschichten besser prahlen, als mit der feigen Hatz auf unbewaffnete Inder, Schwarze ...

1.) schlag mal nach, wo die Antarktis liegt.

2.) erzähle nicht jeden Stuss weiter, den man dir auftischt.

digitalray c41024h

„Danke. Jetzt weiß ich, dass Kanada in der Antarktis liegt und Gerüchte wahr...“

Optionen

eine laune haben hier manche leute die letzten tage..

stuss weitererzählen muss ich mir nicht unterstellen lassen..

wenn du nicht dran glauben willst lass es einfach sein aber stell mich nicht als einen lügner hin.

dass kanada und die antarktis was unterschiedliches sind weiss ich auch, les du erstmal nach was ich geschrieben habe, nämlich dass in kanada auch heute noch robben zum totschlagen freigegeben wurden mit quellenangabe.

dein 1. und 2. kannst du dir auch sparen, langsam zweifel ich manchmal an der qualität der leser hier bei nickles.

prahlen hab ich auch nicht notwendig, ich hab das in einem ganz anderen zusammenhang erwähnt und ich hab auch keine lust weiter über das thema zu disktutieren, ich hab nur geschrieben was ich weiss und gehört hab.

ich will das keineswegs weiterdiskutieren da mir das thema zu heiss ist und ich da auch kein interesse daran habe.

informier du dich erstmal ob es so was wirklich nicht gibt, anstatt rumzuprahlen.


hier noch eine info (zwar von 1997, aber immerhin beweist das zum zweiten, dass die robbenschlägerei nicht in den 70ern eingestellt wurde, auch wenn es noch so viele abkommen gibt):

Mehr als 15 000 Pelze von Sattelrobben- und Klappmützenbabys hatten Inspektoren des Fischereiministeriums bereits im vergangenen Jahr in dem Verwertungsbetrieb Carino entdeckt und beschlagnahmt, der von einem norwegischen Unternehmen auf Neufundland geführt wird. Insgesamt 101 Zulieferer, darunter auch der Präsident der Vereinigung der kanadischen Robbenjäger, sollen nun vor Gericht gestellt werden.

Quelle:
http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?titel=Gemetzel+auf+dem+Eis&id=8681705&top=SPIEGEL&suchbegriff=robbenschl%C3%A4ger&quellen=%2BBX%2CWIKI%2C%2BSP%2C%2BMM%2CALME%2CSTAT%2C%2BMEDIA&qcrubrik=


woher du wissen willst, ob nicht einige rechtradikale zusammen in den norden oder süden fahren und die robbenschläger zusammenfallen lassen würd ich wirklich gerne wissen..

c41024h digitalray

„eine laune haben hier manche leute die letzten tage.. stuss weitererzählen muss...“

Optionen

Wirrkopf. Liest du eigentlich was du schreibst?

Du hast behauptet, Nazis würden in die Antarktis reisen um Robbenjäger zu verprügeln. Also geht es schon mal gar nicht um Kanada (dass dort Robben gejagt werden weiß ja jedes Kind).

Und wer etwas behauptet, der muss es beweisen. Solange du dies nicht kannst, brauchst du dich nicht wundern, wenn man dir nicht glaubt.



Olaf19 c41024h

„Wirrkopf. Liest du eigentlich was du schreibst? Du hast behauptet, Nazis würden...“

Optionen

Vielleicht, dass digitalray *irrtümlich* die Silbe "Ant-" vorweggesetzt hat?

Irrtümer sollen ja vorkommen, auch bei Forenteilnehmern.

Ist das nun ein Grund, so viel Staub aufzuwirbeln?

CU
Olaf

c41024h Olaf19

„Vielleicht, dass digitalray irrtümlich die Silbe Ant- vorweggesetzt hat?...“

Optionen
Irrtümer sollen ja vorkommen, auch bei Forenteilnehmern.

Sicher, man sollte nur nicht auf ihnen beharren.

Der gute Junge fabuliert etwas zuviel. Die Geschichte mit den "guten Nazis", die "böse Robbenjäger" verprügeln, ist Wasser auf den Mühlen bestimmter Leute. Schlimm, wenn sie nicht einmal stimmen würde (würde dies wirklich jährlich passieren, würde sich auch im Netz etwas dazu finden).

Und weiter oben, die von ihm genannte Zahl von 6 bis 11 Millionen Mahnschreiben der Katja Günther, verteilt auf 2 Jahre, das kann gar nicht stimmen.

digitalray c41024h

„ Sicher, man sollte nur nicht auf ihnen beharren. Der gute Junge fabuliert etwas...“

Optionen

worum gehts denn hier langsam ?


ich hab nie was von "guten nazis" geschrieben, die böse robbenschläger verprügeln.


gerade so eine aussage von dir ist falsch und sogar verleumdung.

ob es jetzt antarktis war (wo es auch robben gibt) oder die arktis, die natürlich näher ist, hat für mich in dem moment keinen unterschied gemacht, anscheinend gehts dir ja um einiges mehr drum, das war alles nur ein nebenkommentar und sollte keine diskussion auslösen. wahrscheinlich hat derjenig der mir das erzählt hat, selber die arktis mit der antarktis vertauscht gehabt. ich glaube so was kann vorkommen..

manche leute scheinen hier wirklich ernsthafte persönlichkeitsprobleme zu haben..

wenn man diskutiert, dann bitte normal.

in zwei deiner posts hast du mich falsch zitiert bzw. falsch dargestellt worum es mir ging.

die 6 bis 11 millionen mahnschreiben... dann beweis doch bitte dass das nicht stimmen kann, ich hab die zahlen gelesen und noch ganz andere, da nicht nur frau günther sondern auch andere anwälte in anderen ländern abmahnen und dort sogar noch mehr mahnung rausgingen..

es gibt auch nicht nur die online content ltd. sondern noch zig andere, und auf jeden zehnten bürger kam anscheinend mindestens ein solches mahnschreiben..

kommt nicht von mir und ist schon etwas länger her, dass ich das gelesen habe..

ist damit alles geklärt ???

oder muss man hier alles stichfest belegen, nur damit man dann noch mehr angegriffen wird ?

ich werd hier nicht mehr antworten, mir ist das nämlich zu blöd an einem samstag abend wenn man sich entspannen will.

schönes wochenende noch euch allen.

c41024h digitalray

„worum gehts denn hier langsam ? ich hab nie was von guten nazis geschrieben, die...“

Optionen
sind allein von ihrer Kanzlei an ca. 6 bis 11 Millionen Leute Mahnschreiben rausgegangen in zwei Jahren.

die 6 bis 11 millionen mahnschreiben... dann beweis doch bitte dass das nicht stimmen kann, ich hab die zahlen gelesen

Derjenige, der mit Zahlen argumentiert, hat diese auch zu belegen.

Da du aber Probleme mit Fakten hast, gut:

1500 Mahnschreiben pro Tag. Katja Günther war für die Kleine Zeitung telefonisch nicht erreichbar. Deutsche Medien haben unlängst ausgerechnet, dass die Anwältin bis zu 1500 Mahnschreiben pro Tag verschickt.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/allgemein/multimedia/1662685/index.do

Selbst wenn die gute Frau auch an Sonn- und Feiertagen Mahnungen versandt hat, kommt man nur auf gut 1 Million Mahnschreiben. Ein Großteil der Betroffenen hat ja nicht gleich bezahlt und deshalb mehrere Mahnungen erhalten. So sind wohl an mehrere hunderttausend Leute Mahnungen versandt worden, aber nie und nimmer an 6 bis 11 Millionen.

Xdata Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

Wer noch viel schlimmer ist als diese Person, sind die "Gerichte und Richter", also die Justiz.

Die unterstützen wissentlich solche Machenschaften, ja fördern sie sogar.
Soll keiner von denen behaupten, sie durchschauen dies nicht und können dagegen nichts tun.
Wo es doch offensichtlich ist.

Crazy Eye Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen
Kopfschütteln ist sinnlos. Die Formulierung "wegen Betrugs verurteilt" ist falsch und juristisch anfechtbar. Ein klarer Sieg für Katja Günther.

Aber fast ein zitat aus der urteilsbegründung, und ebenso das Zitat einer überschrift - ich wäre mir nicht 100% sicher das sie damit durchkommt.

Imho hattest sogar du mal die Überschrift hier, bei den urteil.
Alfredo7 Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

also - irgendwann einmal

wenn sie an den richtigen ( falschen ), völlig durchgedrehten kommt, dann könnte es passieren, das sie dieser "wegschiesst".

nee mal im ernst - wundern würds mich wirklich nicht.

schöne woche noch

The Wasp Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

Solange man die Verbraucherzentrale nur zitiert hat, ist eine solche Abmahnung aus meiner Sicht haltlos.

Dreh und Angelpunkt des Ganzen ist nach wie vor das verfluchte deutsche Abmahnrecht, das Anwälte, gegenüber dem einfachen Bürger, in eine übermächtige Lage versetzt, was einige dazu ausnutzen, sich unter dem Deckmantel des deutschen Rechts wie Raubritter zu benehmen. Diese ganzen Abmahnstreitereien sind aus meiner Sicht nichts als Einkommens- und Beschäftigungsgarantien für die deutsche Juristenkaste, geschaffen von den 70% Juristen im Deutschen Bundestag, die sich Volksvertreter nennen dürfen.

Olaf19 The Wasp

„Solange man die Verbraucherzentrale nur zitiert hat, ist eine solche Abmahnung...“

Optionen

Dabei ließe sich das Problem auf eine ganz einfache Weise in den Griff bekommen - die erste Abmahnung müsste für den Abgemahnten kostenfrei sein. Dann würden nur noch solche Fälle abgemahnt, wo dies wirklich sinnvoll und angezeigt erscheint, und nicht so wahllos durch die Gegend, wie es jetzt geschieht.

Anscheinend ist das politisch nicht anders gewollt...

CU
Olaf

Chaos3 Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

Früher hatte man in Europa Hexen verbrannt...

kds Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

..ich die Formulierung "..ist wegen Beihilfe zum Betrug verurteilt worden" hier in einem Posting verwandt hätte, hätte sie dann mich, oder gar den Forenbetreiber ebenso verklagen können?

buechner08 Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

Na ja; irgendwann wird die Dame - da ja postalisch und optisch bekannt - auf passende Leute treffen. Da helfen ihr dann die Papier-Euronen auf irgendwelchen Konten auch nicht mehr.

Schlimm finde ich, dass alle Rechtsanwälte und sonstige ehrenwerten Bürger demnächst auch zu Opfern werden könnten.

Gruß
Frank

odin4 Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

Lasst der Tante doch ihren Abmahn-Wahn! Vielleicht mahnt die ja eines Tages den kompletten Bundestag ab, oder so ...

In dem Fall könnte ich mir vorstellen, das eine "Hexenverbrennung" eventuell wieder per Gesetz eingeführt wird!

Schönes Wochenende

TAsitO Michael Nickles

„Katja Günther schlägt zurück“

Optionen

Hallo.
Da wäre wohl die Frage ab wann ein Betrug denn gilt???
Armes Deutschland.