Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Ein Mann gibt nicht auf

Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Bis zum "Sommerloch" ist es für die Presse noch eine Weile hin und auch die nächsten Wahlen sind noch in weiter Ferne. Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) beeindruckt das allerdings nicht.

Der kämpft seit 2008 unbeirrt gegen sogenannte "Tötungstrainingssoftware", also "Gewalt verherrlichende Computerspiele" und fordert ein totales Verbot solcher Games (siehe Bayern will Killerspiele umbringen).

Ende März 2009 ließ Hermann anlässlich der Preisverleihung des ersten Deutschen Computerspiele-Preises eine Pressemitteilung raus, in der er seine Einstellung zu "Killerspielen" präziser formulierte: Killerspiele so schlimm wie Kinderpornografie und Drogen.

Überhaupt war das Thema "Killerspiele" im vergangenen Jahr ja ein Dauerbrenner, wurde vor allem durch den Amoklauf in Winnenden wieder ordentlich aufgebrüht. Inzwischen sind die Politiker in der Sache ruhiger geworden, Hoffnung, dass das Thema endlich vom Tisch ist, ist allerdings wohl vergeblich. Heise.de hat gerade von "neuen" Aktivitäten des bayerischen Innenministers berichtet.

Der hat auf der "Politiker-Plattform" Abgeordnetenwatch.de auf seiner dortigen Seite jetzt mit "etwas Verspätung" eine Antwort auf eine ihm dort gestellte Frage bezüglich seiner Pressemitteilung vom März 2009 veröffentlicht. Hermanns Antwort ist lang und detailliert.

Er macht klar, dass ihm das Thema "gewalthaltige Computerspiele" nach wie vor ein ernstes Anliegen ist und er weiter gegen "Gewaltorgien auf Computerbildschirmen" kämpfen will. An seinen im März 2009 mitgeteilten Standpunkten hält der CSU-Politiker weiterhin fest.

Aus seiner Sicht gilt es als erwiesen, dass gewalthaltige Computerspiele die Gewaltbereitschaft steigern und die Fähigkeit Mitleid zu empfinden, schrumpfen lassen. Er fordert also weiterhin ein gesetzliches Herstellungs- und Verbreitungsverbot für Killerspiele.

Michael Nickles meint: Wenn Hermann wirklich gegen Gewalt kämpfen will, dann soll er das gefälligst tun! Und zwar dort, wo das Thema "Gewalt gegen Kinder" grad ordentlich unter den Teppich gekehrt wird. Mein aktueller Lesetipp:

http://www.nickles.de/user/images/14/spiegel-2010-14.jpg
Bildquelle: Spiegel.de

digitalray Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

das thema ist schon so durchgenudelt...

jeder weiss was er tut, und die die es nicht wissen, haben ein problem.

genau wie er.. wahrscheinlich hatte er nazi eltern und ihm wurde auch so ein kriegsverhalten und ein hass auf menschen mitgegeben in der erziehung, den er jetzt durch reflektion und projektion nach aussen, in dem fall auf computerspiele psychologisch verarbeiten will..

so leute dürfen einfach nicht politiker werden, solange sie nicht beim psychiater waren und das aufgearbeitet haben..

der kann ja ein super guter und netter mensch sein, aber solche probleme gehören nicht an anderen herangetragen und schon gar nicht mit politischen mitteln.

kann man da nichts machen und den mal zum psychiater schicken bevor der alle verrückt macht ?

mono Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

...so, so...

Interessante Ansicht - es gilt auch als erwiesen, dass Alkohol die Gewaltbereitschaft steigert...

Per Definition ist Alkohol auch ein Rauschmittel; ergo ist es eine Droge...

Müssen wir jetzt damit rechnen, dass nach dem Killerspielverbot, das Alkohol verboten wird? ;-) *lol*

*++*

Na, mal im ernst - ist doch lächerlich - anstatt die Probleme bei der Wurzel zu packen und die Gesellschaftlichen- bzw. die Sozialen-Probleme zu lösen, versucht man das Ergebnis aus den Weg zu schaffen.

Das wäre genauso, als wenn wir die Energie-Produktion (Stromversorgung) verbieten würden, anstatt nach Alternativen zu forschen!? :-)

Chrissi10 mono

„...so, so... Interessante Ansicht - es gilt auch als erwiesen, dass Alkohol die...“

Optionen

In den USA wurde schon einmal versucht den Alkohol zu verbieten. Aus wirtschaftlichen Gründen würde das Verbot allerdings wieder aufgehoben.

Quelle: Dokumentation "Hanf das milliarden dollar Kraut"
Link: http://video.google.de/videoplay?docid=6227764886026539612#

digitalray Chrissi10

„In den USA wurde schon einmal versucht den Alkohol zu verbieten. Aus...“

Optionen

in den usa gabs sogar die alkohol prohibition und dann wurde danach dafür umso mehr getrunken..

Ma_neva Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

Hallo, schönen Tag,

das Thema "gewalthaltige Computerspiele" nach wie vor ein ernstes Anliegen ist, welche Spiele haben keine Gewalt? Alle Disney Filme strotzen davon,klaftertief werden sie da in den Boden gerammt LoL. Aus seiner Sicht gilt es als erwiesen, dass gewalthaltige Computerspiele die Gewaltbereitschaft steigern und die Fähigkeit Mitleid zu empfinden, schrumpfen lassen. , na das zeigt doch das alle Politiker diese Spiele spielen :-).
Oder was sagt "er" da "oben" gerade? "Herr gebe Verstand wo keiner ist".

Gruß
Manfred

Unholy Ma_neva

„Hallo, schönen Tag,, welche Spiele haben keine Gewalt? Alle Disney Filme...“

Optionen

Hallo Manni und Mike,
was sind die beiden brutalsten Bücher?

Ganz klar die Bibel und Grimms Märchen.
Warum ist Rotkäppchen in Amerika verboten? Weil sie der Oma als Kind, Wein bringt....


Gruss

reader Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

troll.
der troll einfach nur.
flamen, trollen, offtopen - das ganze haben politiker erfunden
vermutlich 10000 BC
und die sind gut darin geworden.

WVB-38 Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

Ich will mir nicht anmassen zu beurteilen, welchen Einfluss Killerspiele auf das Verhalten junger Menschen haben.
-- Eines aber ist aus meiner Sicht klar:
--  Die Wirklichkeit ist viel schlimmer.
-- Wollen die "Mächtigen" mit einem solchen Verbot nur von der "Wirklichkeit" ablenken?

Wolfgang

Loopi© Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

Seine Partei weigert sich doch, den Sportschützen die Waffen wegzunehmen. Erwiesener Maßen waren es doch immer Waffen von Sportschützen, mit denen Amok gelaufen wurde. Aber da wollen diese Waffenlobbyisten nicht ran. CSU ist so verlogen.
Aragorn75 Loopi©

„ Seine Partei weigert sich doch, den Sportschützen die Waffen wegzunehmen....“

Optionen
CSU ist so verlogen
Das würde ich jetzt nicht pauschal unterschreiben, ausser wenn dort fast alle Parteien aufgelistet werden wink

Aber die CSU kommt aus Bayern und dort sind Schützenvereine und deren Schützenfeste fester Bestandteil deren Kultur.
Die sägen sich doch nicht ihre Geldgeben aber bzw. ist die Schützenlobby so gross und einflußreich, dass da keiner gegen ankommt.
Das gleiche betrifft die Kirche! Es wagt sich doch keiner gegen diese vorzugehen und erst recht keiner von CSU bzw. CDU!!!

Jeder hat soviel Recht, wie er Macht hat.
Baruch de Spinoz
marinierter Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

Aus seiner Sicht gilt es als erwiesen, dass gewalthaltige Computerspiele die Gewaltbereitschaft steigern
 
Ne ist klar... ich spiele gerne Rennspiele aber rase trotzdem nicht.
Markus Klümper Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

Die ganze Debatte ist doch ein schlechter Treppenwitz. Meine Generation ( ich bin Jg. 73) ist mit brutalen Killerspielen aufgewachsen. Zwar nicht in diesem 3D-Realismus, aber dennoch blutrünstig. Ich kenne Niemand, der daraufhin charakterlich abgedreht wäre. Man weiß wie man das zu händeln hat. Mein voller Ernst: Sport-Games wie Autorennen animieren viel eher zum Nachmachen, und ich bin absolut davon überzeugt, daß sich mehr junge Erwachsene nach 5 Stunden "Need for Speed" in ihren Golf auf der Landstraße (z)erlegen, als dass Jemand nach Killerspielen Irgendwen abmurkst.
Der Hauptgrund für durchgedrehte Jugendliche: Mobbing an Schulen, geduldet oder unterstüzt von Lehrern, die aus Feigheit oder Faulheit wegsehen, anstat das zu thematisieren. Ich war selber ein Schüler, der Niemandem etwas getan hatte, aber etwas schrullig und dick war, keine Markenklamotten hatte, unsportlich und mit entsprechendem Selbstbewustsein geschlagen war. Wie ich jahrelang drangsaliert wurde geht auf keine Kuhhaut.
Ich kann mich nicht erinnern, daß je ein Lehrer (und ich hatte echt nicht die schlechtesten) irgendwann mal auf das Thema "soziales Miteinander" eingegangen wäre. Nicht ein einziges Mal. Natürlich sind die Lehrer nicht Schuld, das wird schon bei den Eltern zuhause versiebt. Aber die Lehrer haben die Pflicht und die Chance die Augen offen zu halten und ihren Teil dazu beizutragen. Und an der Stelle passiert ein N I X.
So blühen die Karrieren von jugendlichen Amokläufern.

WVB-38 Markus Klümper

„Die ganze Debatte ist doch ein schlechter Treppenwitz. Meine Generation ich bin...“

Optionen

Du drückst hier den Finger in die Wunde.

Der Hauptgrund für durchgedrehte Jugendliche: Mobbing an Schulen, geduldet oder unterstüzt von Lehrern, die aus Feigheit oder Faulheit wegsehen, anstat das zu thematisieren. Ich war selber ein Schüler, der Niemandem etwas getan ... ...

Genau so sehe ich das auch und genau wie Du habe ich das auch erlebt, nur, ich hatte keinen Zugriff auf Waffen und hätte mir damals lieber selber das Leben genommen..
-- Ich hatte Glück, -- eine beinah einwandfreie Familienkonstruktion -- .

Wolfgang

digitalray WVB-38

„Du drückst hier den Finger in die Wunde. . Genau so sehe ich das auch und genau...“

Optionen

da muss ich auch was dazu sagen..

wir hatten so einen militanten deutsch lehrer, der gerne agressionen ausgelebt hat und aus spass fragen gestellt hat, die keiner beantworten konnte..

er hat die frage dann in den raum gestellt und ist nacheinander ganz genüsslich seine "abschussliste" durchgegangen.. das ging mit angst machen und jeden genau anschauen bis ein name fiel und er mit dem finger und agressivem gehabe auf jemand gezeigt hat.. der hatte dann genau 10 sekunden, dann hiess es (geschrien mit rotem kopf und agressiv) "sie wissen nichts, sie können nichts, sie sind nichts !! SECHS !" und dann wurde ne 6 eingetragen als mündliche note.. nur von einer frage, die man nicht beantworten KONNTE. und das nicht nur einmal sondern jede stunde.. ich hatte glaub ich dadurch mindestens zehn 6er gesammelt..

so jemand ist einfach nur arm dran, aber wenn man noch jünger ist, kann so was sehr auf die psyche schlagen und ich bin aus angst wegen dem typ in der 12ten klasse nur noch 1 bis 2 tage die woche in der schule gewesen (an denen ich keinen deutsch unterricht hatte), den rest hab ich mich im einkaufszentrum oder in parkgaragen versteckt, so dass keiner was mitbekommt.

dadurch bin ich dann nach dem ersten halbjahr von der schule geflogen weil ich 5 mal 0 punkte hatte, in diversen fächern, wo ich einfach den anschluss verloren hatte.

hab dann ein jahr später an ner anderen schule wieder angefangen und dort ganz normal 12te und 13te klasse und abitur gemacht.


ich kann euch sagen, was ich für phantasien hatte.. ich bin das sogar einzeln durchgegangen im kopf und hätte ich eine waffe gehabt, wäre ich evtl. sogar wirklich mal dem lehrer aufgelauert im park und hätte einfach abgedrückt.

der film ging mir jeden tag durch den kopf... irgendwann knall ich diesen wichser ab.. dieses blöde arschloch und dann ist schluss, dann wird er keinem mehr sagen, dass er nichts wert ist und seinen spass daran haben, andere runterzumachen und seine macht auszuleben..

das war unerträglich.. kann man sich so gar nicht vorstellen, aber dieses machtgehabe mit rotem kopf und agressionen, einem jugendlichen gegenüber.. in so einem ton...

sicher hab ich nebenher auch mal doom gespielt oder so was, aber ich hasse z.b. kriegsspiele und auch gewalt und bin pazifistisch erzogen worden.


es ist also ein witz, das ganze auf computerspiele zurückzuführen..

hulk 8150 digitalray

„da muss ich auch was dazu sagen.. wir hatten so einen militanten deutsch lehrer,...“

Optionen
den rest hab ich mich im einkaufszentrum oder in parkgaragen versteckt, so dass keiner was mitbekommt

Sag mal, kann es sein daß du eher ein Fall für ne Therapie wärst?

Nichts für ungut...
digitalray hulk 8150

„ Sag mal, kann es sein daß du eher ein Fall für ne Therapie wärst? Nichts...“

Optionen

was sind das denn für anspielungen hier ?

einkaufszentrum oder parkhaus weil:

damit einen die eltern nicht sehen und denken man wäre in der schule, um sich die zeit zu vertreiben, oder sich ins auto zu legen und noch ne runde weiterzuschlafen im parkhaus..


leute gibts... therapie weil man ins einkaufszentrum geht oder sich im parkhaus ne runde schlafen legt im auto..

WVB-38 hulk 8150

„ Sag mal, kann es sein daß du eher ein Fall für ne Therapie wärst? Nichts...“

Optionen

und auch @andere,...

Ihr habt offensichtlich keine Ahnung !! Meine Generation (nach dem Krieg) hat von "Psyhoterapie", nichts gewust, nicht gebraucht und musste mit Ihren Problemen selber "kostenlos" fertig werden .!! Und genau das ist "Sie" auch ...

soll ich hier einen Roman schreiben, über die Probleme meiner Ur-elter, Gross-eltern, Eltern, Verwandten die in den beiden Kriegen des 20. Jh. unzählige Mitglieder verloren haben ??

Bei dem Gedanken an Ihre Leiden werden meine Augen feucht....





-

Devil_McAcid Michael Nickles

„Joachim Hermann beharrt auf Killerspiele-Verbot“

Optionen

Ich beharre auf ein Joachim Hermann-Verbot.
Äh Moment, geht sowas überhaupt?