Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.309 Themen, 28.380 Beiträge

News: Bunt und billig?

Iphone für "Arme" am 19. Oktober 2013 prophezeit

Michael Nickles / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Gerüchteküche brodelt, dass es noch in diesem Jahr ein ganz besonderes neues Iphone geben wird - quasi ein "Billig-Modell für Arme".


Die Quelle des Gerüchts ist ein Bericht im Blog tactus.com. Dort wurde ein Foto veröffentlicht, das angeblich die Rückseite des kommenden Billig-Iphones zeigt.

Das Foto lässt erahnen, dass das gezeigte Gerät ein Plastikgehäuse hat. Zusätzlich zum Bild liefert Tactus im Bericht auch weitere spekulative Details. Beispielsweise dass das Telefon ein 3,5 Zoll großes Retina-Display haben wird, ähnlich wie beim Iphone 4S aber eben nicht so groß wie beim Iphone 5.

Unter der Haube vermutet Tactus einen A5 Prozessor mit 32nm Fertigungstechnik, wie er auch beim Ipad Mini verbaut wird. Bei der Kamera werden 5 Megapixel vermutet. Der Blogger will auch in Erfahrung gebracht haben, dass dieses Iphone-Modell Apple-untypisch in zig Farben erhältlich sein wird: Schwarz, Weiß, Blau, Rot und Gelb.

Kommen soll das Gerät am 19. Oktober und die Preisspekulation liegt bei 300 Dollar.

Michael Nickles meint:

Ein Iphone mit Plastikgehäuse und vielleicht in Rot oder Gelb, für schlappe 300 Dollar - da könnte ich doch glatt schwach werden, oder?

Spaß beiseite. Das Gerücht um eine Sparversion des Iphone existiert bereits eine Weile (seit Jahren?) und Tactus ist ein Hersteller von Schutzhüllen und Zubehör für Ipads. Das ist schon mal ein Hauch mehr als ein total Branchenfremder, der irgendwas rumorakelt.

Offizielle Details von Apple zu irgendeinem "Billig-Iphone" gibt es bislang auf jeden Fall nicht. Diskussionswürdig ist an dieser Stelle vielleicht, ob ein zusätzliches Iphone mit günstigerem Preis überhaupt Sinn macht. Ich glaube es nicht.

Die Schaffung des Ipad Mini war auf jeden Fall richtig, weil es Leute gibt, die ein kompakteres Tablet für die Hosentasche haben wollen. Hier war es aber gewiss schlichtweg die Abmessung, die das Ipad Mini sinnvoll macht und nicht dessen günstigerer Preis.

Dass irgendeine nennenswerte Masse allerdings mit einem "Plastik-Iphone" für 300 Dollar rumlaufen will, das glaube ich einfach nicht. Das wäre zu uncool.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Iphone für "Arme" am 19. Oktober 2013 prophezeit“

Optionen

Vor allem die Kombination aus billig und Retina-Display erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Einerseits weil das hochauflösende Display ein erheblicher direkter und indirekter (Bedarf an Rechen-/Grafikleistung) Kostenfaktor sein dürfte und andererseits weil sich mit dem Gehäusematerial nur noch schwer ein Aufpreis von 100% durchsetzen lässt. Vor allem wenn man in einer Schutzhülle am Ende dann überhaupt keinen Unterschied (außer der Display-Größe) mehr sehen könnte…

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Iphone für "Arme" am 19. Oktober 2013 prophezeit“

Optionen

Schon deine Überschrift sagt es doch aus "Arme". Wer würde den mit so einem Gerät herumlaufen an dem das Image Iphone für Arme oder billig Iphone klebt? Da kann man gleich zur Konkurrenz greifen die deutlich mehr bietet für das Geld. Eher denke ich dass das Iphone preislich in realere Bereiche angesiedelt wird. Da Apple ja von sich aus immer die Kontrolle haben will könnte es doch sein, dass es ein Iphone für Kinder sein soll (Ikids oder so). Das wäre etwas für Eltern mit Kontrollzwang.

Hoffentlich bringen die dieses Jahr nicht wieder nur ein Iphone mit dem Zusatz "S". Das wäre echt arm.

Da löst sich doch Gerade beim schreiben meine "k" Taste von meinem Pracht Medion Notebook. Zum Glück ist nichts abgebrochen.

bei Antwort benachrichtigen
reader Anonym60

„Schon deine Überschrift sagt es doch aus Arme . Wer würde ...“

Optionen

Niemand gibt einem Kind ein smartphone für 300 kröten. Da gibt es robuste spezialmodelle mti ortungsfunktion für das halbe geld

bei Antwort benachrichtigen
Ciuciuca Michael Nickles

„Iphone für "Arme" am 19. Oktober 2013 prophezeit“

Optionen

Schon allein ein Iphone haben zu "müssen" ist schon arm!

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Ciuciuca

„Schon allein ein Iphone haben zu müssen ist schon arm“

Optionen

Die typische Ausrede der armen "Opfer"! *prost

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Die typische Ausrede der armen Opfer prost“

Optionen
Schon allein ein Iphone haben zu "müssen" ist schon arm!
Die typische Ausrede der armen "Opfer"! *prost

Lieber arm dran als Arm ab!

* Hicks *
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Michael Nickles

„Iphone für "Arme" am 19. Oktober 2013 prophezeit“

Optionen
Diskussionswürdig ist an dieser Stelle vielleicht, ob ein zusätzliches Iphone mit günstigerem Preis überhaupt Sinn macht.
Niemand hat bisher beweisen können, dass Apple ungern Geld verdient. Und bisher müssen die Kalifornier untätig zusehen, wie die asiatischen Konkurrenten den gewaltigen Markt der Einsteiger- und Mittelklassesmartphones unter sich aufteilen.

Ob man - auch mit dem Nimbus der Marke "Apple" - langfristig nur mit dem Premiumsegment die erforderlichen Ergebnisse erwirtschaften kann?
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Max Payne

„Niemand hat bisher beweisen können, dass Apple ungern Geld ...“

Optionen

Naja. Wenn ich mich richtig erinnere an die Studien die ich gesehen habe, dann war/ist es so, dass Apple trotz deutlich geringeren Verkaufszahlen mehr Gewinn mit ihren iPhones erziehlt als alle anderen Hersteller zusammen mit ihren Smartphones.

Mit einem zusätzlichen Billig-iPhone würde Apple seinen Gewinn nicht automatisch steigern: Zum einen könnte eine solche Klasse die exklusivität der Marke iPhone verwässern und zum anderen würde es vermutlich auch das richtige iPhone kannibalisieren. Um ein nicht verkauftes iPhone auszugleichen müsste man vermutlich mehr als zwei von den billigen Geräten verkaufen. Da fließen aber sicher noch weitere Faktoren mit ein.

Wenn so ein wenig nachdenke dann wäre sowas wie ein iPhoneMini noch das interessanteste Produkt was auch am besten zur Produktpolitik von Apple (vgl. i{Pda|Pod}[Mini]) passen würde. Mit halber größe eines normalen iPhones, ohne Retina und etwas mehr als dem halben Preis könnte man tatsächlich neue Kunden gewinnen ohne alte zu verlieren.

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Iphone für "Arme" am 19. Oktober 2013 prophezeit“

Optionen

Wenn Apple es wirklich wollte, bräuchten die nur ein Ipod mit Telefonfunktionen ausstatten und schon hätten sie ihr Billig-Iphone. Ein Ipod kostet nur 200,00 Euro, während das Iphone 670 Euro kostet. warum sollte Aplle sich selber derart kastrieren?

bei Antwort benachrichtigen